Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Pkwfahrer übersah Motorrad - 21jähriger schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2054 zwischen Moorenweis und Jesenwang am Sonntag, 30.08.09 um 16.40 Uhr.
Pkwfahrer übersah Motorrad - 21jähriger schwer verletzt

24jähriger schlägt mit Bierflasche zu - Opfer schwer verletzt

Zu einer folgenreichen Auseinandersetzung kam es am Sonntagmorgen, 30. August, gegen 05.00 Uhr in einem Lokal in Olching in Bahnhofsnähe.
24jähriger schlägt mit Bierflasche zu - Opfer schwer verletzt

1500 Besucher bei Seehofers Rede im Maisacher Festzelt

„Gott mit dir, du Land der Maisacher.“ Mit diesen Worten schloss ein sichtlich gut gelaunter bayerischer Landesvater am Abend des 27. August seine über einstündige Rede zum Auftakt der Maisacher Festwoche. Anschließend stimmten die ca. 1500 Besucher mit Ministerpräsident Horst Seehofer ein, als die Maisacher Blaskapelle zum Abschluss der gemeinsamen traditionellen Festzeltveranstaltung des CSU-Ortsverbandes und des Kreisverbandes die Bayern-Hymne und dann die Nationalhymne spielte. Selbst ein Protest der Milchbauern, die sich mit einem Traktoren-Konvoi zum Maisacher Festzelt aufgemacht hatten, um gegen die Milchpreispolitik zu protestieren, konnte ihm seine gute Laune nicht verderben.
1500 Besucher bei Seehofers Rede im Maisacher Festzelt

Bauern-Protest vor dem Seehofer-Auftritt in Maisach

Dem Protest der Milchbauern aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau kam der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer nicht aus. „Bauern brauchen einen fairen Preis“ und „zu niedrige Milchpreise sind mein Ende“ stand auf den Anfahrtswegen Richtung Festzelt, wo Seehofer sprach, überall zu lesen. Zum direkten Kontakt mit dem Ministerpräsidenten kam es nur kurz. Doch in knapp einem Kilometer Entfernung, auf dem Hof von Georg Spicker, machten die Milchbauern um Kreischef Johann Schamberger ihrem Unmut über die politischen Entscheidungsträger umso deutlicher Luft.
Bauern-Protest vor dem Seehofer-Auftritt in Maisach

Wenn die Schilddrüse streikt - Jeder 3. betroffen - Die unterschätzte Volkskrankheit

Jeder 3. Bundesbürger leidet unter einer Fehlfunktion der Schilddrüse - lateinisch: Glandula thyrodiea. Das Organ unterhalb des Kehlkopfes gleicht einem Schmetterling und ist zwischen 18 bis 25 Gramm leicht. Es produziert eines der wichtigsten Hormone für den menschlichen Stoffwechsel. Wenn jemand an einer Fehlfunktion der Schilddrüse leidet, wird es oftmals durch Zufall bei einer Blutuntersuchung entdeckt. Vor allem die Behandlung der Unterfunktion ist eine dankbare Aufgabe für den Arzt - Tabletten ersetzen die fehlenden Hormone und bringen die Lebensqualität zurück. Auch bei der Überfunktion werden Arzneimittel eingesetzt.
Wenn die Schilddrüse streikt - Jeder 3. betroffen - Die unterschätzte Volkskrankheit

Das Moses-Projekt - Donum Vitae will Müttern in Not anonyme Geburten ermöglichen

Leider gibt es in Deutschland immer wieder Fälle, in denen Neugeborene ausgesetzt oder getötet werden. Allein im Jahr 2008 wurden in Deutschland 29 ausgesetzte Babys tot aufgefunden, weitere acht überlebten. „Diese Zahlen machen klar, wie wichtig es ist, dass es das Moses-Projekt gibt“, betont Regina Diepold, Leiterin der Schwangerenberatungsstelle Donum Vitae in Fürstenfeldbruck. Das Moses-Projekt, das 1999 von der langjährigen Landtagsabgeordneten und Sozialpolitikerin Maria Geiss-Wittmann gegründet wurde, ist bei der staatlich anerkannten Beratungsstelle Donum Vitae in Bayern angesiedelt und dient dem Lebensschutz des Kindes. Es hat zum Ziel, werdenden Müttern eine Anlaufstelle zu bieten, wo sie unter Bewahrung ihrer Anonymität die Betreuung durch einen Arzt bzw. einer Hebamme erhalten und anonym entbinden können.
Das Moses-Projekt - Donum Vitae will Müttern in Not anonyme Geburten ermöglichen

Green New Deal - Christine Scheel

Von
Green New Deal - Christine Scheel

Mit voller Windkraft voraus - Veranstaltung in FFB

Die jüngste Aussage von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP), die Laufzeit für die bayerischen Kernkraftwerke über das Jahr 2020 hinaus zu verlängern, habe sie sehr verärgert, sagte die Brucker SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner bei einer Informationsveranstaltung über die Nutzung von Windkraft. Die Vorsitzende des SPD-Arbeitskreises für Umwelt und Gesundheit sprach sich für einen klaren Ausstieg aus der Atomkraft aus. Bayern brauche keine Verlängerung der Restlaufzeiten von Atomkraftwerken, so Sonnenholzner. Sie forderte verstärkt den Ausbau aller Formen von regenerativen Energien, besonders der Windkraft.
Mit voller Windkraft voraus - Veranstaltung in FFB

Der Regenwald-Retter - Ehemaliger Olchinger Pfarrer Aicher engagiert sich im Kongo

Vor über 30 Jahren schickte der damalige Erzbischof Josef Ratzinger, seit 2005 Papst Benedikt XVI., den Olchinger Kaplan Josef Aicher als Missionar in den Regenwald in den Kongo. In über drei Jahrzehnten leistete er als bayerischer Priester vorbildliche Missionsarbeit, überlebte den Bürgerkrieg im Kongo und wurde 1997 durch Bundespräsident Roman Herzog mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet sowie im Jahre 2007 zum Olchinger Ehrenbürger ernannt.
Der Regenwald-Retter - Ehemaliger Olchinger Pfarrer Aicher engagiert sich im Kongo

Persischer Hauptdarsteller von Salami Aleikum beim fürstenfelder kinosommer

Eigentlich hatte Navid Akhavan die Hauptrolle zu der Filmkomödie „Salami Aleikum“ schon abgelehnt, erzählte der 29-jährige iranische Schauspieler, der am Montag vor einer Woche anstelle des aus familiären Gründen verhinderten Regisseurs Ali Samadi Ahadi zu der Vorstellung des Films im Rahmen des „fürstenfelder kinosommers“ eigens aus Wahlheimatstadt Köln angereist war. Im Nachhinein war er jedoch froh, dass Regisseur Ahadi nicht locker gelassen hatte, denn die Kultur-Clash-Komödie ist derzeit in aller Munde und füllt die Kinosäle.
Persischer Hauptdarsteller von Salami Aleikum beim fürstenfelder kinosommer

Überlebenskurs für Kinder mit dem Bund Naturschutz

Rottbach - Der neue Pächter im Rottbacher Gasthaus Heinzinger, Reiner Dieffenbach, Vorsitzender der BN-Ortsgruppe Fürstenfeldbruck/Emmering, sieht sich als „Rentner mit Lebenstraum“. Den hat er sich mit seiner Gastronomieübernahme bereits erfüllt. Den Kindern und Jugendlichen in der BN-Ortsgruppe fühlt er sich aber nachwievor verpflichtet, was naturbezogene Aktionen anbelangt. Jetzt regte eine Mutter an, das so genannte ‚Survival’, die Kunst des Überlebens in der Natur und ohne Handy, zu üben. Reiner Tieffenbach nahm die Idee gern auf, konnte er sich doch dabei auf die Mithilfe seines Freundes Maximilian Schuler, einem Ex-Bundeswehrler mit Survival-Erfahrung Ende der 50er Jahre im Iglu und Hochgebirge, sowie auf Uwe Holzberger stützen. Der KREISBOTE sprach mit den BN-Leuten über Einzelheiten einer zumindest ungewöhnlichen Herausforderung.
Überlebenskurs für Kinder mit dem Bund Naturschutz

14. Landkreis-Kunstausstellung - Überraschung durch einen erstmals nicht vergebenen Förderpreis 2009

In Vertretung des im Urlaub weilenden Landrats übernahm Gisela Schneid die obligatorische Würdigung der noch ausstellungsbeteiligten Künstler - und die Übergabe der Gewinnerurkunde. Kunstpreisträger 2009 ist Stefan Wehmeier: Kunstschmied, Grafiker und als Maler sowie in diversen Drucktechniken auch unterrichtend in Bayern und Österreich zu Hause.
14. Landkreis-Kunstausstellung - Überraschung durch einen erstmals nicht vergebenen Förderpreis 2009

Lesenacht im Schlafsack - Gemeindebibliothek lud ein

„Bayern, bairisch...“ lautete das Motto der Lesenacht 2009 in der Gemeindebibliothek Puchheim. Am Abend des 11. August gegen 19:30 Uhr trafen 18 neugierige Kinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren mit Schlafsäcken, Taschenlampen und ihren Lieblingskuscheltieren in der Bibliothek ein. Zusammen mit Christine Dietzinger, die im Bauernhofmuseum Jexhof ähnliche Kinderprogramme durchführt, und mit seinen Helfern begrüßte Bibliotheksleiter Otto Linseisen die Mädchen und Buben zu einer spannenden Nacht mit tollen Geschichten, Basteln und Malen in der liebevoll auf Bairisch dekorierten Bibliothek.
Lesenacht im Schlafsack - Gemeindebibliothek lud ein

Auch für Singles - Jeden Sonntag Salsa-Tanzabende im Veranstaltungsforum FFB

Tanzen, Flirten, Freunde treffen…. Den Alltag einfach hinter sich lassen und entspannen in lateinamerikanischem Ambiente bei feuriger, lebensfroher oder romantischer Musik. Die Begeisterung für Noche Latina ist in Fürstenfeldbruck nach wie vor ungebrochen. Bereits zum siebten Mal veranstalten Gloria Heep und Livio Skvorc von der Grupo Latino aus Fürstenfeldbruck am 24. Oktober im Säulensaal des Veranstaltungsforums Fürstenfeld eine Noche Latina Party.
Auch für Singles - Jeden Sonntag Salsa-Tanzabende im Veranstaltungsforum FFB

1. Fürstenfelder Bildungsfest - Bildung hat immer Konjunktur

Unter dem Motto „Leben, Lernen, Vernetzen“ führt das Veranstaltungsforum Fürstenfeld wenige Tage nach dem Beginn des neuen Schuljahres das „1. fürstenfelder Bildungsfest“ durch. Mit der zweitägigen Informations-Messe am letzten Wochenende im September wollen die Projektleiter, Dr. Maria Leitenstern-Gulden und Norbert Leinweber, alle interessierten Bevölkerungsgruppen, vom Kindergartenalter bis ins hohe Rentenalter, erreichen und sie über die vielen Bildungs-, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Region fundiert informieren. Eröffnet wird die Veranstaltung von Ex-Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel (CSU), der auch die Schirmherrschaft übernommen hat. Sollte das Pilotprojekt von Erfolg gekrönt sein, ist beabsichtigt, das Bildungsfest in einem zweijährigen Rhythmus zu wiederholen.
1. Fürstenfelder Bildungsfest - Bildung hat immer Konjunktur

Scharia im Heimatland Nigeria - Aushilfspfarrer in Brucker Pfarrei berichtet

Über 700 Menschen töteten fundamentalistische Muslims bei den jüngsten Kämpfen in Nigeria, darunter 3 Pastoren und einen katholischen Priester“, berichtete Dr. George Oranekwu, Regens eines Priesterseminars in Nnewi, einer mittelgroßen Stadt im Süden des afrikanischen Landes. Derzeit betreut Pater Oranekwu einen Monat lang während der Ferienzeit die Brucker Pfarrei St. Magdalena. Bei seinem Interview erzählte er von seinem Heimatland und der aktuellen Christenverfolgung, von den Besonderheiten der afrikanischen Kirche im Gegensatz zur deutschen und davon, wie er als einer von sechs Söhnen seiner Familie katholischer Priester und zum Leiter eines Priesterseminars mit 523 Schülern wurde. Zusammen mit den beiden Töchtern zählt die Familie zehn Köpfe, in Nigeria eine mittelgroße Familie.
Scharia im Heimatland Nigeria - Aushilfspfarrer in Brucker Pfarrei berichtet

Business Knigge international beim Wirtschaftsempfang des Landkreises FFB

Beim diesjährigen Wirtschaftsempfang des Landkreises Fürstenfeldbruck am 18. November, wird Alfred F. Schmidt, Benimmtrainer aus München, den Festvortrag mit dem Thema „Stilvoll zum Kunden oder die Reisen einer Visitenkarte“ halten. Bei diesem Vortrag wird er die Feinheiten des guten Umgangs mit Mandanten und Kollegen auf nationalem aber auch internationalem Parkett erörtern.
Business Knigge international beim Wirtschaftsempfang des Landkreises FFB

Quadrocopter fiel auf zwei Pkw

Buchstäblich vom Himmel fiel ein Quadrocopter mit eingebauter Kamera am Mittwochmorgen. Zum Glück ist Ferienzeit - außer dem Inhaber einer Sicherheitsfirma befand sich kein Mensch in der Nähe. Der Flugkörper traf zwei Pkw, die auf dem Parkplatz neben der Doppelturnhalle geparkt waren. Zufällig beobachtete Wolfgang Schlaegel, Inhaber der Sicherheitsfirma SGMS in FFB den Vorfall in zehn Metern Entfernung. „Ich hörte ein Summen und dann einen Knall.“
Quadrocopter fiel auf zwei Pkw

Emmeringer Pfarrer Rüdiger Glufke wird Referent des Landesbischofs Friedrich

Der evangelische Pfarrer Rüdiger Glufke (34) wird am 4. Oktober seinen Abschiedsempfang als Gemeindepfarrer der Evang. Lutherischen Gemeinde in Emmering geben. Glufke übernimmt eine neue Aufgabe als Referent von Landesbischof Johannes Friedrich.
Emmeringer Pfarrer Rüdiger Glufke wird Referent des Landesbischofs Friedrich

Hund marschierte allein zum Tierarzt

Ein brauner scheinbar herrenloser Pekinesenhund erschien am 31. Juli allein in der Praxis eines Gröbenzeller Tierarztes.
Hund marschierte allein zum Tierarzt

Vernachlässigte exotische Tiere, Messer und Cannabispflanze von Polizei sichergestellt

Aufgrund eines Hinweises holte ein Gruppenführer des Einsatzzuges Fürstenfeldbruck zusammen mit einem tiersachkundigen Beamten am Vormittag des 03.08.2009 einen 40jährigen Münchner an seiner Arbeitsstelle ab. Sie fuhren mit ihm in seine Wohnung in der Gemeinde Maisach: Der 40jährige war seit mehr als zwei Wochen nicht mehr in dem Mehrfamilienhaus gesehen worden, er war allen Nachbarn für die Haltung von seltenen und exotischen Tieren bekannt. Bereits durch die Fenster fiel der verwahrloste Zustand der Tiere auf.
Vernachlässigte exotische Tiere, Messer und Cannabispflanze von Polizei sichergestellt

Dritte privat geführte Postfiliale im Ikarus-Center

Puchheim bekommt eine dritte privat geführte Postfiliale, und zwar im Ikarus-Center im Tabakshop Mair. Wilhelm Haas, regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post AG, hat dies der Gemeinde Puchheim am 3. August mitgeteilt. Die Kritik des Ersten Bürgermeisters Dr. Herbert Kränzlein an der ursprünglichen Lösung mit nur zwei Postagenturen im nördlichen Gemeindegebiet, und das beharrliche Nachfassen der Gemeinde, dass auch der Süden künftig mit Postdiensten versorgt wird, haben damit Früchte getragen.
Dritte privat geführte Postfiliale im Ikarus-Center

Pflanzenzüchtung der Zukunft - Brucker Land lud prominente Biologin ein

Die Agro-Gentechnik birgt Risiken für Umwelt und Verbraucher, die bisher nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht sind. Deshalb lehnen über 80 Prozent der Verbraucher in Deutschland nach wie vor gentechnisch veränderte Lebensmittel ab. Der Verbraucher von ökologisch erzeugten Lebensmitteln geht davon aus, dass die Ökoprodukte frei von Gentechnik sind. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich die Biologin Dr. Martha Mertens mit der Gentechnik.
Pflanzenzüchtung der Zukunft - Brucker Land lud prominente Biologin ein

111 Jahre Gröbenzeller Eisenbahn - Heimatkundeverein Gröbenhüter präsentiert Geschichte

Was waren das für Zeiten, als die ‚Möserer’ in der dünn besiedelten Gröbenzeller Flur die etwas langsamer fahrende Eisenbahn der Linie München-Augsburg durch Absprung verließen, weil die Züge nur in Olching und Lochhausen hielten. Die Wege von dort wollte man sich ersparen, aber das war nicht ungefährlich - bis 1898.
111 Jahre Gröbenzeller Eisenbahn - Heimatkundeverein Gröbenhüter präsentiert Geschichte

Birthler-Behörde den Rücken gekehrt - Stadtarchivar Dr. Neumeier wieder an seinem alten Arbeitsplatz

Zurückgekehrt nach Fürstenfeldbruck in die vakante Stelle des Stadtarchivars ist Dr. Gerhard Neumeier, Historiker und Archivar. Oberbürgermeister Sepp Kellerer reagierte erfreut und bezeichnete Neumeier als einen "hochqualifizierten Mitarbeiter". Über seine mehrmonatigen Erfahrungen bei der sog. Birthler-Behörde , Außenstelle Erfurt, deren Chefin Marianne Birthler, eine studierte Katechetin, ist, erklärte Neumeier auf Anfrage: "Statt sich mit ihrer Aufgabe, der Aufarbeitung der SED-Diktatur zu beschäftigen, begingen einige ehemalige Kolleginnen und Kollegen - aus den alten und aus den neuen Bundesländern - mir gegenüber Rufmord."
Birthler-Behörde den Rücken gekehrt - Stadtarchivar Dr. Neumeier wieder an seinem alten Arbeitsplatz