Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Sparkasse FFB meisterte Krisenjahr 2009 trotz LB-Debakel aus eigener Kraft - Vorstellung der Bilanz 2009

Trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise blickt die Sparkasse Fürstenfeldbruck auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2009 zurück. Der Vorstandsvorsitzende Klaus Knörr zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, als er gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Dr. Peter Harwalik und Bernd Fröhlich bei der Pressekonferenz am 25. Februar die Bilanz präsentierte. Das Debakel der Bayerischen Landesbank hat der Sparkasse in den beiden letzten Jahren mit insgesamt 18 Millionen Euro allerdings den größten Vermögensverlust ihres Bestehens beschert, berichtete der Sparkassen-Chef. „Das tut uns natürlich weh, aber wir haben es ohne fremde Hilfe gemeistert.“
Sparkasse FFB meisterte Krisenjahr 2009 trotz LB-Debakel aus eigener Kraft - Vorstellung der Bilanz 2009

Lebensmittel gentechnikfrei - eine Chance für Bauern - 120 Landwirte auf Einladung der ZivilCourage gegen Agrogentechnik in Landsberied

Auf Einladung der ZivilCourage gegen Agrogentechnik referierten am 23. Februar 2010 im Dorfwirt in Landsberied, Josef Feilmeier, Mitglied im internationalen Expertenteam für Futtermittel, Agrarhändler, Mischfutterhersteller, Energiewirt und Landwirt und Erwin Schneiderbauer, Landwirt und BDM-Landkreisvorsitzender Rottal-Inn, zum Thema: Lebensmittel gentechnikfrei- eine Chance für Bauern und Verbraucher. Die Veranstaltung war mit rund 120 Besuchern ein großer Erfolg.
Lebensmittel gentechnikfrei - eine Chance für Bauern - 120 Landwirte auf Einladung der ZivilCourage gegen Agrogentechnik in Landsberied

Die Post in Olching-Schwaigfeld geht doch noch ab - Neuer Briefkasten für mehr Bürgerservice

Auf Anregung einer Olchinger Bürgerin hat sich die Gemeinde Olching mit der Deutschen Post AG in Verbindung gesetzt und für die Aufstellung eines Briefkastens auf dem Grundstück des Nahversorgungszentrums Schwaigfeld eingesetzt. Nach Rücksprache mit dem Grundstückseigentümer und dessen Zustimmung konnte die Deutsche Post AG Mitte Februar den Briefkasten direkt beim Zugang zum Nahversorgungszentrum aufstellen.
Die Post in Olching-Schwaigfeld geht doch noch ab - Neuer Briefkasten für mehr Bürgerservice

ProfiTreff - 18 Experten für Gemeinschaftsverpflegung tagten in Fürstenfeldbruck

18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnte Sachgebietsleiterin Gisela Schaelow vom Sachgebiet Gemeinschaftsverpflegung Oberbayern West am 24. Februar nachmittags im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zum ersten „ProfiTreff“ in Fürstenfeldbruck begrüßen. Zielgruppe des seit Juli 2009 neuen Sachgebiets sind die Fach- und Führungskräfte in der Gemeinschaftsverpflegung, die in ihren Einrichtungen wie Kindertageseinrichtungen, Schulen, Kinder-, Jugend- und Senioreneinrichtungen, Betriebskantinen, und Krankenhäusern eine gesundheitsförderliche Verpflegung etablieren oder weiter entwickeln wollen.
ProfiTreff - 18 Experten für Gemeinschaftsverpflegung tagten in Fürstenfeldbruck

Neuer Personalausweis im Scheckkartenformat - Fürstenfeldbruck als Testkommune ausgewählt

Neuer Personalausweis: Fürstenfeldbruck als Testkommune ausgewählt Ab 01. November 2010 wird der neue Personalausweis eingeführt. Der neue Ausweis besitzt lediglich die Größe einer Scheckkarte und ermöglicht neben der reinen Funktion als modernes hoheitliches Dokument eine Reihe weiterer innovativer Anwendungsmöglichkeiten wie elektronischer Identitätsnachweis, elektronische Signatur und biometrische Merkmale.
Neuer Personalausweis im Scheckkartenformat - Fürstenfeldbruck als Testkommune ausgewählt

Junge Mädchen im Eisstadion übel beleidigt und geschlagen - Angreifer mit südländischem Aussehen - Mit Handy gefilmt

Eine gewalttätige jugendliche Gruppe mit "südländischem Aussehen" hat am Samstagabend, 20. Februar, zwei ihnen völlig unbekannte Fürstenfeldbrucker Mädchen in der Umkleidekabine des Eisstadions geschlagen und beleidigt. Ein Jugendlicher filmte die Szene. Danach flüchtete die Gruppe.
Junge Mädchen im Eisstadion übel beleidigt und geschlagen - Angreifer mit südländischem Aussehen - Mit Handy gefilmt

Grünes Zentrum Puch nimmt Gestalt an - Information über den aktuellen Entwicklungsstand

Schon in seiner Zeit als Landwirtschaftsminister des Freistaats hatte der heutige 1. Vizepräsident des bayerischen Landtags Reinhold Bocklet das Projekt einer umfassenden Vorzeigeeinrichtung zur Land- und Forstwirtschaft mit Versuchsgut in Puch im Auge. Als Zugewinn für den Landkreis und weit darüber hinaus.
Grünes Zentrum Puch nimmt Gestalt an - Information über den aktuellen Entwicklungsstand

Polizei ermittelt wegen zwei ausgebrannten Pkw am P+R-Parkplatz Germering - Zeugen gesucht

Völlig ausgebrannt sind zwei Autos am Park and Ride Parkplatz Harthaus in Germering, nachdem sie offensichtlich von Unbekannten in Brand gesetzt wurden. Am Freitag, 19. Februar 2010, gegen 03:30 Uhr wurde der Polizei ein Fahrzeugbrand in Germering am P+R-Parkplatz mitgeteilt. Am Einsatzort fanden die Beamten einen Audi A 6 und einen BMW 316 Compact vor, die in Flammen standen.
Polizei ermittelt wegen zwei ausgebrannten Pkw am P+R-Parkplatz Germering - Zeugen gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer für Fürstenfeldbruck vorgestellt - Langfristiges Ziel ist die Erhöhung der Wertschöpfung in der Stadt

Die Große Kreisstadt hat einen neuen Wirtschaftsförderer. Seit Anfang des Jahres leitet der 43-jährige Verwaltungsbeamte Jürgen Koller die im Rathaus neu geschaffene Stabsstelle „Controlling, Wirtschaftsförderung“. Brucks Oberbürgermeister Sepp Kellerer stellte den neuen „Wirtschaftsförderer“ am Aschermittwoch offiziell vor. Kollers Vorgänger, Daniel Gromotka, der einen befristeten Zweijahres-Arbeitsvertrag hatte, wurde nicht weiter beschäftigt, teilte Kellerer mit.
Neuer Wirtschaftsförderer für Fürstenfeldbruck vorgestellt - Langfristiges Ziel ist die Erhöhung der Wertschöpfung in der Stadt

Um Mädchen zu impionieren - Schaufenster eingeschlagen und Orchideen-Blumentöpfe gestohlen

Von
Um Mädchen zu impionieren - Schaufenster eingeschlagen und Orchideen-Blumentöpfe gestohlen

50 000 Euro Sachschaden bei Brand in Eichenauer Einfamilienhaus - Möglicher Defekt an der Heizungsanlage

Am Morgen des 18. Februar gegen 05.30 Uhr wurde die Polizei über Rauch aus einem Einfamilienhaus in Eichenau informiert. Durch einen Brand im Heizkeller entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Sechs Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck ergaben dürfte hauptsächlich der Heizbrenner der zentralen Ölheizungsanlage im Keller gebrannt haben.
50 000 Euro Sachschaden bei Brand in Eichenauer Einfamilienhaus - Möglicher Defekt an der Heizungsanlage

Unbekannter Toter, den Kajaksportler in der Amper entdeckten, stammt aus dem Landkreis FFB - Nähere Todesumstände weiter ungeklärt

Kajaksportler hatten am Montag Nachmittag, 15. 2. im Steinwehr der Amper im Gemeindebereich Feldgeding, Landkreis Dachau, eine zunächst unbekannte männliche Leiche entdeckt. Zwischenzeitlich konnte der Tote von Angehörigen identifiziert werden. Demnach handelt es sich bei dem Toten um einen 70-jährigen Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Die näheren Todesumstände sind jedoch weiter ungeklärt. Die Fürstenfeldbrucker Kripo ist mit den Ermittlungen befasst.
Unbekannter Toter, den Kajaksportler in der Amper entdeckten, stammt aus dem Landkreis FFB - Nähere Todesumstände weiter ungeklärt

Neues Bauland in Mittelstetten ausgewiesen - Östlich der Glonnstraße und nördlich der Schulstraße

Im Bereich östlich der Glonnstraße sowie nördlich der Schulstraße ist neues Bauland geschaffen. Ohne Gegenstimme befürwortete der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Aufstellung eines Bebauungsplanes sowie die Änderung des Flächennutzungskonzeptes. Die Fläche, die bisher für eine landwirtschaftliche Nutzung eingetragen war, erhält in Anlehnung an den Flurnamen die Bezeichnung „Katzenbach“.
Neues Bauland in Mittelstetten ausgewiesen - Östlich der Glonnstraße und nördlich der Schulstraße

Teure Krapfen - 15 000 Euro Schaden - Hausfrau wegen Rauchvergiftung und Schock im Krankenhaus

Eine 46-jährige Gernlindnerin wollte am Sonntag Abend, 14. Februar gegen 19:15 Uhr frische Krapfen in siedendem Öl bereiten. Als sie versuchte frisches Öl nachzufüllen, fing das bereits im Topf befindliche heiße Öl Feuer. Dieses griff sofort auf die Küchenmöbel und Vorhänge über. Ein Nachbar versuchte noch mit seinem Feuerlöscher den Flammen Herr zu werden, jedoch ohne Erfolg.
Teure Krapfen - 15 000 Euro Schaden - Hausfrau wegen Rauchvergiftung und Schock im Krankenhaus

Klares Votum gegen Solaranlagen in Mittelstetten - Gegen Standortuntersuchung Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Auf dem Gebiet Mittelstettens wird es keine Freiflächen-Photovoltaikanlagen geben. In seiner jüngsten Sitzung fällte der Gemeinderat diese Entscheidung mit 11:1 Stimmen. Lediglich Gebhard Dörr (CSU) sprach sich für die Errichtung großflächiger Solaranlagen und eine Standortuntersuchung aus, die durch die Landschaftsarchitektin Ilka Siebeneicher hätte durchgeführt werden sollen. Dieses Abstimmungsverhalten zog sich auch durch drei weitere Tagungspunkte. Die Änderung eines Flächennutzungsplanes wurde ebenso deutlich abgelehnt wie zwei Anfragen von Privatpersonen.
Klares Votum gegen Solaranlagen in Mittelstetten - Gegen Standortuntersuchung Freiflächen-Photovoltaikanlagen

20 Jahre Erfahrung auf dem syrischen Markt - Maisacher Logistik-Unternehmen feiert 2010 Jubiläum

Im Maisacher Industriegebiet hat sich ein Logistik-Unternehmen etabliert mit 20jähriger Erfahrung auf dem syrischen Markt: Groupage Service Syrien GmbH. „Syrien ist für die deutsche Wirtschaft immer noch ein weithin unbekanntes Feld,“ heißt es im Wirtschaftsnewsletter Syrien der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Damaskus.
20 Jahre Erfahrung auf dem syrischen Markt - Maisacher Logistik-Unternehmen feiert 2010 Jubiläum

Logistikunternehmer fordert IHK ultimativ auf, ihre Mitgliedschaft in der Flugplatzbetriebsgesellschaft FFB mbH aufzugeben - Andernfalls Unterlassungsklage

Der Geschäftsführer des Maisacher Transport- und Logistikunternehmens „Groupage Service Syrien GmbH“, Thomas Paar, fordert die Industrie- und Handelskammer (IHK) ultimativ auf, ihre Mitgliedschaft in der Flugplatzbetriebsgesellschaft FFB mbH aufzugeben, andernfalls werde er Unterlassungsklage beim Verwaltungsgericht erheben. Er habe kein Verständnis, dass die IHK nach der Entwidmung des Fliegerhorstes weiterhin an der Mitgliedschaft festhalte, teilte Paar dem Kreisboten bei einem Gespräch mit. Die IHK solle endlich den politischen Willen akzeptieren. „Die IHK hätte besser daran getan, vernünftige Nachnutzungskonzepte zu entwickeln, anstatt auch noch BMW in den Rücken zu fallen“, kritisierte Paar die sture Haltung der Kammer.
Logistikunternehmer fordert IHK ultimativ auf, ihre Mitgliedschaft in der Flugplatzbetriebsgesellschaft FFB mbH aufzugeben - Andernfalls Unterlassungsklage

Miss Vietnam in Europa - Ungewöhnliche Miss-Wahl in Gernlinden - 35jähriges Jubiläum der Verbundenheit zwischen Deutschland und Vietnam

Eine wohl einmalige Miss-Wahl fand unlängst im Gernlindener Bürgerzentrum statt: Die Wahl zur Miss Vietnam in Europa. Unter der Schirmherrschaft des vietnamesischen Generalkonsuls aus Frankfurt, Nguyen Huu Trang, stellten sich 34 Schönheiten aus ganz Europa zur Wahl, nachdem sie sich aus vier Vorentscheidungen in Nürnberg, Leipzig, Offenbach und Prag für die Endrunde qualifiziert hatten. Bevor Maisachs zweiter Bürgermeister Roland Müller die 18-jährige Siegerin Nguyen Ngoc Kieu Khanh aus Deutschland kürte, die neben der obligatorischen Krone und Schärpe noch einen Pokal und 1.000 Euro erhielt, mussten sich die Models in mehreren Durchgängen der Jury präsentieren
Miss Vietnam in Europa - Ungewöhnliche Miss-Wahl in Gernlinden - 35jähriges Jubiläum der Verbundenheit zwischen Deutschland und Vietnam

Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft in Eichenau - Täter drohte mit schwarzer Pistole - Kasse ausgeraubt

Ein bislang unbekannter Mann betrat am 9. Februar morgens gegen 07.15 Uhr ein Schreibwarengeschäft in Eichenau an der Hauptstraße. Anschließend bedrohte er die alleine anwesende 46-jährige Geschäftsführerin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit einer schwarzen Pistole und drohte ihr, zu schießen. Die Geschädigte warf daraufhin einen Stapel Zeitungen in Richtung des Täters und flüchtete aus dem Laden. Durch das Schaufenster konnte sie beobachten, wie der Mann zur Kasse ging und das Bargeld entnahm.
Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft in Eichenau - Täter drohte mit schwarzer Pistole - Kasse ausgeraubt

Gratulation zum 101. Geburtstag im Fürstenfeldbrucker Josefsstift - Lottospielen ist die größte Leidenschaft des rüstigen Jubilars

„Bevor man 100 Jahre ist, darf man einfach nicht sterben.“ Diese pfiffige Antwort erhielt man von Georg Reinl auf die Frage, welches Rezept er denn geben könne, um 101 Jahre alt zu werden. Geistig hellwach und körperlich fit empfing der lebensfrohe Reinl die Schar der Gratulanten, die im Brucker Josefstift vorbeikamen, um dem rüstigen Jubilar zum 101. Geburtstag zu gratulieren. Reinl, der am 5. Februar 1909 in Zweifelsreuth (Kreis Eger), dem heutigen tschechischen Cizebna, geboren wurde, verschlug es nach dem Krieg und anschließender 16-monatiger französischer Gefangenschaft zunächst nach Zorneding in den Landkreis Ebersberg
Gratulation zum 101. Geburtstag im Fürstenfeldbrucker Josefsstift - Lottospielen ist die größte Leidenschaft des rüstigen Jubilars

Schwein gehabt - Schweinemastbetrieb in Alling ist laut neuem Immissionsschutzgutachten vom Landratsamt zu genehmigen

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck hat am 3. Februar 2010 das in Auftrag gegebene neue Immissionsschutzgutachten der Firma Müller BBM erhalten. Das neue Gutachten kommt zusammenfassend zum Ergebnis, dass die zulässigen Immissionsrichtwerte an allen maßgeblichen Immissionsorten eingehalten werden und damit der Antrag auf Erlass eines Vorbescheids zur Errichtung eines Mastschweinstalls mit max. 252 Tieren in Alling zu genehmigen ist.
Schwein gehabt - Schweinemastbetrieb in Alling ist laut neuem Immissionsschutzgutachten vom Landratsamt zu genehmigen

Polizei-Psychologin referierte bei Maisacher SPD über Zivilcourage - Holen Sie das Opfer aus der Situation

Wie helfe ich richtig, motiviere andere zu helfen und werde nicht selbst zum Opfer? Antworten auf diese Fragen gab die Diplom-Psychologin Dr. Silvia Oßwald, Mitarbeiterin des Zentralen psychologischen Dienstes der Bayerischen Polizei, unlängst den ca. 80 Gästen beim Neujahrsempfang der Maisacher SPD im Schützenheim, als sie über das Thema „Zivilcourage“ referierte.
Polizei-Psychologin referierte bei Maisacher SPD über Zivilcourage - Holen Sie das Opfer aus der Situation

Visionen für ein lebendiges Ortszentrum Eichenau - Infoabend mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München und der CSU

Auf großes Interesse stieß die CSU-Informationsveranstaltung zur Gestaltung der neuen Ortsmitte. Dort sollten Ideen und auch Visionen gesammelt werden, wie das Zentrum der Gemeinde aussehen solle, wenn das alte Feuerwehrgebäude nicht mehr genutzt werde. Darauf hatte CSU-Ortschef Peter Zeiler nicht nur in seiner Einladung hingewiesen, sondern auch noch einmal während der Veranstaltung aufmerksam gemacht. Und die Besucher hielten sich daran. Eine Art Schrannenhalle in Nachbarschaft zum Rathaus, regionale Produkte vor der Haustür einkaufen und abends in einem gemütlichen Gasthof einkehren. So könnte es in einigen Jahren um das rund 2000 Quadratmeter große Gelände rund um das alte Feuerwehrhaus an der Emmeringer Straße aussehen, wenn es nach Michael Heintz, einem Eichenauer Landschaftsarchitekten ginge.
Visionen für ein lebendiges Ortszentrum Eichenau - Infoabend mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München und der CSU

Der älteste Stammtisch im Landkreis feierte sein 2250. Treffen - Die Sex'er-Runde

Bei den Brucker Stammtisch-Brüdern „Die Sex’ er-Runde“, die sich jeden Sonntagvormittag im Pucher Hof zu einem Frühschoppen treffen, dürfte es sich um den wohl ältesten Stimmtisch im Landkreis handeln. Am letzten Sonntag im alten Jahr feierten Leonhard Probst, Sebastian Gottmann, Fritz Medwed, Anton Baumann und Otto Zapf ihren 2250. Stammtisch.
Der älteste Stammtisch im Landkreis feierte sein 2250. Treffen - Die Sex'er-Runde

Nur Fliegen ist noch schöner - Gröbenzells Bürgermeister testete Flugsimulator eines Existenzgründers

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, als Pilot am Steuer eines Flugzeugs zu sitzen? Im Flugsimulator der Firma Cockpit4You in Gröbenzell kann sich jeder Flugbegeisterte diesen Kindheitstraum erfüllen, egal, ob er schon Flugerfahrung hat oder nicht. Das im Jahre 2005 von Joachim Hartwig gegründete Unternehmen, das seinen Sitz vor wenigen Wochen von Puchheim nach Gröbenzell verlegte, bietet Flüge rund um den Globus an.
Nur Fliegen ist noch schöner - Gröbenzells Bürgermeister testete Flugsimulator eines Existenzgründers