Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Abfallgebühren im Landkreis FFB sinken - Freudige Überraschung für 91 960 Haushalte und 5 460 Gewerbetreibende

Abfallgebühren im Landkreis FFB sinken - Freudige Überraschung für 91 960 Haushalte und 5 460 Gewerbetreibende

91.960 Haushalte und 5.460 Gewerbebetriebe im Landkreis dürfen sich freuen: Die Abfallgebühren (Grund- und Leistungsgebühren) sollen zum 1. Januar 2012 um elf Prozent gesenkt werden. Das wird Landrat Thomas Karmasin den zuständigen Kreisgremien empfehlen. Nach 2002 und 2008 wäre dies bereits die dritte Gebührensenkung.
Abfallgebühren im Landkreis FFB sinken - Freudige Überraschung für 91 960 Haushalte und 5 460 Gewerbetreibende
Einweihung des neuen Feuerwehrhauses beim Kreisfeuerwehrtag in Eichenau

Einweihung des neuen Feuerwehrhauses beim Kreisfeuerwehrtag in Eichenau

„Ein neues Feuerwehrhaus, ein Festtag für uns Eichenauer.“ So umschrieb der evangelische Pfarrer Christoph Böhlau die Bedeutung des Neubaus für die Gemeinde. Dass für den Dienst am Mitmenschen, der dort geleistet wird, ein Miteinander notwendig ist, unterstrich dessen katholischer Amtskollege Martin Bickl. „Nur dieses Miteinander der verschiedenen Aufgaben führt zum Erfolg“, sagte Bickl, ehe er zusammen mit Böhlau bei der offiziellen Einweihung des Feuerwehrhauses die neuen Räumlichkeiten segnete.
Einweihung des neuen Feuerwehrhauses beim Kreisfeuerwehrtag in Eichenau

Improvisationstheater am

- fr
Improvisationstheater am

Offizielle Einweihung des neuen Feuerwehrhauses beim Kreisfeuerwehrtag in Eichenau

„Ein neues Feuerwehrhaus, ein Festtag für uns Eichenauer.“ So umschrieb der evangelische Pfarrer Christoph Böhlau die Bedeutung des Neubaus für die Gemeinde. Dass für den Dienst am Mitmenschen, der dort geleistet wird, ein Miteinander notwendig ist, unterstrich dessen katholischer Amtskollege Martin Bickl. „Nur dieses Miteinander der verschiedenen Aufgaben führt zum Erfolg“, sagte Bickl, ehe er zusammen mit Böhlau bei der offiziellen Einweihung des Feuerwehrhauses die neuen Räumlichkeiten segnete.
Offizielle Einweihung des neuen Feuerwehrhauses beim Kreisfeuerwehrtag in Eichenau

Ein Maisacher in Birma

"Das
Ein Maisacher in Birma

Alleinerziehende

Un
Alleinerziehende
330 Teilnehmer beim Puchheimer Stadtlauf - FC Puchheim als Initiator - Laufend Gutes tun

330 Teilnehmer beim Puchheimer Stadtlauf - FC Puchheim als Initiator - Laufend Gutes tun

Am Sonntag, den 29.5.11, gab Bürgermeister Dr. Herbert Kränzlein bei herrlichem Wetter pünktlich um 9.30 Uhr den 1. Startschuss zum großen Puchheimer Stadtlauf. Er schickte damit die Schüler/innen D, E und C auf die Strecke über 500 m. Die zahlreichen Zuschauer haben die Kleinen gebührend angefeuert. Dr. Kränzlein gab auch den Start (Stadt)-Schuss für die weiteren Läufe, so auch für die Männer und Frauen über 10 km, 5 Km und 5 Km Walken. Hier haben auch die Gemeinderäte/innen Norbert Seidl, Marga Wiesner und Dr. Manfred Sengl mit Erfolg teilgenommen. Insgesamt starteten 330 (!) Läufer/innen, die alle gesund das Ziel erreichten. Das bedeutet Teilnehmerrekord beim jetzigen 7. Puchheimer Volkslauf. Auch für den Landkreis ist das ein Teilnehmerrekord.
330 Teilnehmer beim Puchheimer Stadtlauf - FC Puchheim als Initiator - Laufend Gutes tun

Phobie gegen Bankautomat?

Bank
Phobie gegen Bankautomat?
Gröbenzell hilft und feiert Afrika - Afrika-Tag weckte großes Interesse - Solarleuchten und Trinkwasser-Reservoires

Gröbenzell hilft und feiert Afrika - Afrika-Tag weckte großes Interesse - Solarleuchten und Trinkwasser-Reservoires

Bunte Stände mit Waren und humanitären Anliegen: Es war am Rathausplatz fast wie in einem afrikanischen Basar voller Leben mit Trommelschlägen, Harfenklängen und Tänzen. Im Don Bosco-Haus erfuhr man viel über die Gegenseite: Mängel, Nöte, völkermordende Auseinandersetzungen und Übergriffe - aber auch vom Überlebenswillen. Afrika braucht Europa. Dringend.
Gröbenzell hilft und feiert Afrika - Afrika-Tag weckte großes Interesse - Solarleuchten und Trinkwasser-Reservoires
Metzgerinnung contra Brüssel - Strittige Punkte sind Ebermast und Einschränkung der Ferkelkastration

Metzgerinnung contra Brüssel - Strittige Punkte sind Ebermast und Einschränkung der Ferkelkastration

Die Einladung der Metzger-Innung FFB zur Versammlung 2011 ins Türkenfelder Gasthaus Eisenreich wurde von zahlreichen Mitgliedern wahrgenommen. Zum Vortrag von Dr. Wolfgang Lutz vom Deutschen Fleischerverband kam Widerspruch aus der Versammlung auf. Es ging dabei um so strittige Punkte wie Hackfleischuntersuchungen oder Ebermast und Ferkelkastration, zu denen die EU aus Tierschutzgründen einschneidende Einschränkungen in die Gesetzgebung einbringen will. Der Referent Dr. Lutz, früherer Tierarzt und jetzt beim Fleischerverband in Frankfurt/Main für die Lebensmittelüberwachung zuständig, hierzu: „Das ist bereits alles Fakt!“ Innungsobermeister Engelbert Jais sieht das ganz anders: „Das ist geschäftsschädigend. Wer je einmal stinkendes Fleisch von einem nichtkastrierten Eber gegessen hat, der isst nie mehr Schweinefleisch!“
Metzgerinnung contra Brüssel - Strittige Punkte sind Ebermast und Einschränkung der Ferkelkastration

CAFÉ LEBENSWILLE

Trau
CAFÉ LEBENSWILLE
700 000 Euro Sachschaden bei Verpuffung in Lackiererei in Gröbenzell - Zwei Auszubildende erlitten leichte Rauchgasvergiftungen

700 000 Euro Sachschaden bei Verpuffung in Lackiererei in Gröbenzell - Zwei Auszubildende erlitten leichte Rauchgasvergiftungen

Leichte Rauchgasvergiftungen erlitten zwei Auszubildende am Nachmittag, 25. 5. in einer Lackiererei in Gröbenzell, als es aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung kam. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 700 000 Euro. Zwei 18- und 19-jährige Auszubildende aus dem Raum Fürstenfeldbruck waren dabei, aus einem Fass Nitrolösung in einen kleineren Behälter umzufüllen. Dabei kam es zu einer Verpuffung mit anschließendem Brand. Das Feuer griff auf die Werkstatt und auf insgesamt 11 untergestellte Fahrzeuge über. Ein Auszubildender erlitt dabei leichte Verbrennungen, beide Auszubildende leichte Rauchgasvergiftungen. Sie wurden in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert, konnten jedoch noch am Abend wieder entlassen werden.
700 000 Euro Sachschaden bei Verpuffung in Lackiererei in Gröbenzell - Zwei Auszubildende erlitten leichte Rauchgasvergiftungen

Olchingerin Favoritin

"Die
Olchingerin Favoritin

Waldorfkindergarten wird

Zu s
Waldorfkindergarten wird

Entspannung für Kinder

Ab D
Entspannung für Kinder
150 Besucher bei der Diskussion über Windkraft in Mammendorf - Auch mehrere Bürgermeister bei der Infoveranstaltung der FW

150 Besucher bei der Diskussion über Windkraft in Mammendorf - Auch mehrere Bürgermeister bei der Infoveranstaltung der FW

Eine Energiewende bis 2030 sei ohne Windkraft nicht möglich. Für Werner Zauser, Sprecher von Ziel21 für den Fachbereich Wind, gehört diese Energieform zu den wichtigen Standbeinen der Zukunft. Für den Freistaat sieht er Nachholbedarf. Denn Bayern steht bei der Stromproduktion durch Windkraft an elfter Stelle. Dies müsse aber nicht unbedingt ein Nachteil sein, so Zauser. So könne man auf neueste Technologie setzen und aus Erfahrungen anderer lernen, erklärte Zauser auf einer Informationsveranstaltung des Kreisverbandes der Freien Wähler im Mammendorfer Bürgerhaus. Die Veranstaltung war mit über 150 Besuchern sehr gut besucht.
150 Besucher bei der Diskussion über Windkraft in Mammendorf - Auch mehrere Bürgermeister bei der Infoveranstaltung der FW

Energie-Radltour

ZIEL
Energie-Radltour

Spielerisches Training

Spielerisches Training

Palliativberatung

Pall
Palliativberatung
Besuch aus dem Reich der Mitte - Chinesische Delegation zu Gast an der Offizierschule der Luftwaffe

Besuch aus dem Reich der Mitte - Chinesische Delegation zu Gast an der Offizierschule der Luftwaffe

Im Rahmen des internationalen Kooperationsprogramms besuchte eine hochrangige siebenköpfige chinesische Delegation unter Leitung von Generalmajor Wang Hongsheng, stellvertretender Direktor Political Command der Luftwaffe der Volksrepublik China, vom 09.Mai.-11.Mai 2011 die Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fürstenfeldbruck. Schwerpunkt der Fach- und Expertengespräche war das fliegerische Auswahlverfahren und die Pilotenausbildung der Luftwaffe. Unter anderem war die Delegation an dem weltweit einzigartigen Auswahlverfahren, das vor der Einstellung der Pilotenanwärter bei der Bundeswehr abgeschlossen ist, interessiert.
Besuch aus dem Reich der Mitte - Chinesische Delegation zu Gast an der Offizierschule der Luftwaffe
Erster Pflegehelferinnen-Kurs am Klinikum Fürstenfeldbruck abgeschlossen - Neue Chance für Berufsumsteiger und Mütter

Erster Pflegehelferinnen-Kurs am Klinikum Fürstenfeldbruck abgeschlossen - Neue Chance für Berufsumsteiger und Mütter

Das Klinikum Fürstenfeldbruck hat vierzehn neue Pflegehelferinnen und Pflegehelfer. Nach einer zweimonatigen Fortbildung ist der erste im Klinikum Fürstenfeldbruck durchgeführte Pflegerhelferinnen-Kurs abgeschlossen. Alle Teilnehmerinnen sind bereits im Klinikum auf den Stationen an ihrem neuen Arbeitsplatz eingesetzt.
Erster Pflegehelferinnen-Kurs am Klinikum Fürstenfeldbruck abgeschlossen - Neue Chance für Berufsumsteiger und Mütter

Volksradeln

Volk
Volksradeln

Unfallwagen einer 27jährigen schleuderte nach dem Tunnel bei Puchheim-Ort in den Gegenverkehr - Audifahrerin lebensgefährlich verletzt - 35 000 Eu ...

Lebensgefährlich verletzt wurde am Freitag, den 20.05.11, gegen 19.30 Uhr eine 27jährige Münchnerin bei einem folgenschweren Unfall mit ihrem Pkw Audi auf der B 2 in Richtung Germering. Kurz nach dem Tunnel bei Puchheim-Ort geriet sie aus ungeklärter Ursache nach rechts ins Bankett. Dort überfuhr sie ein Verkehrszeichen. Anschließend lenkte die Audifahrererin zu weit nach links. Der Audi schleuderte dadurch quer über die Fahrbahn in den Gegenverkehr, direkt vor den Richtung Fürstenfeldbruck fahrenden Pkw DaimlerChriysler eines 65jährigen Fürstenfeldbruckers. Der DaimlerChriysler fuhr frontal in die Beifahrerseite des Audi.
Unfallwagen einer 27jährigen schleuderte nach dem Tunnel bei Puchheim-Ort in den Gegenverkehr - Audifahrerin lebensgefährlich verletzt - 35 000 Eu ...
36 Vereine bei der Ehrung von verdienten Vereinsfunktionären des Bayerischen Landessportverbandes in Mammendorf

36 Vereine bei der Ehrung von verdienten Vereinsfunktionären des Bayerischen Landessportverbandes in Mammendorf

36 von 130 Vereinen aus dem Landkreis waren dem Aufruf des Kreisvorsitzendes des Bayerischen Landessportverbandes, Eckhard Schafferus aus Puchheim, gefolgt und hatten 132 verdiente Vereinsmitglieder für eine Ehrung durch den Verband vorgeschlagen. „Für das erste Mal schon ganz gut“, zeigte sich Schafferus mit der Resonanz zufrieden. Nachdem der Landkreis die Sportlerehrungen aus finanziellen Zwängen eingestellt hat, sprang nun der BLSV in die Bresche. „Wir wollen aber diese Ehrungen nicht kopieren“, sagte Schafferus. Während durch die Kommunen und den Landkreis in erster Linie Sportler mit herausragenden Leistungen und verdiente Funktionäre geehrt werden, richtet sich die BLSV-Ehrung hauptsächlich an die „guten Geister“, die jeder im Verein hat und die eigentlich den Verein tragen, auch wenn sie nicht in der großen Verantwortung wie beispielsweise die Vorstände stehen, erläuterte Schafferus die Idee.
36 Vereine bei der Ehrung von verdienten Vereinsfunktionären des Bayerischen Landessportverbandes in Mammendorf

Rendezvous in Paris

Noch
Rendezvous in Paris

Japanische Tuschemalerei

Dien
Japanische Tuschemalerei

Tresorwürfel aus Apotheke mit Medikamenten gestohlen - Einbrecher brachen Nebeneingangstüre auf

Einen kompletten Tresorwürfel erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in eine am Leonhardsplatz gelegene Apotheke. Eine Angestellte der Apotheke bemerkte den Einbruch als sie am Freitag, 20. Mai, kurz nach acht Uhr zu ihrer Arbeitsstelle kam. Die Einbrecher hatten offenbar im Verlauf der vorangegangenen Nacht zunächst die Zugangstür zum Treppenhaus des Wohn- und Geschäftsgebäudes aufgebrochen. Eine vom Treppenhaus aus in die Apotheke führende Nebeneinganstür wurde ebenfalls gewaltsam geöffnet, wodurch die Täter in die Geschäftsräume gelangten.
Tresorwürfel aus Apotheke mit Medikamenten gestohlen - Einbrecher brachen Nebeneingangstüre auf

Afrika - einmal anders

Nach
Afrika - einmal anders

Gemeinderat Mammendorf plant Bau einer Windkraftanlage - Einstimmiger Beschluss

Bis Ende 2012 könnte das höchste Windrad Bayerns in Mammendorf stehen.Der Gemeinderat Mammendorf hat am Dienstag, 17. Mai 2011, in seiner öffentlichen Gemeinderatsitzung die Weiterverfolgung des Baus einer Windkraftanlage einstimmig beschlossen. „Meiner Meinung nach ein wichtiges Signal für die ganze Region“, sagte Benjamin Miskowitsch (CSU), wir brauchen regenerative Energien. Zwar nicht um jeden Preis, aber die Windkraft punktet gerade beim Flächenverbrauch und Wind wird es auch immer geben, so Miskowitsch weiter. Am Dienstagabend präsentierten die Stadtwerke vor ca. 30 Zuhörern ihr Konzept für mögliche Windkrafträder rund um Mammendorf.
Gemeinderat Mammendorf plant Bau einer Windkraftanlage - Einstimmiger Beschluss
Puchheim ist Stadt - Historischer Tag mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beim Erhebungs-Festakt

Puchheim ist Stadt - Historischer Tag mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beim Erhebungs-Festakt

„Puchheim ist Stadt!“ – steht auf dem kleinen Lebkuchenherz mit Zuckerguss, das Puchheims Bürgermeister Dr. Herbert Kränzlein Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beim Erhebungs-Festakt umhängte. Zuvor sprach Kränzlein von einem „historischen Tag“ in der Ortsgeschichte der 1061 Jahre alten Gemeinde, der „dauerhaft seine ganz große Bedeutung beibehalten wird“. Vor 300 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und den Vereinen, unter ihnen die Bürgermeister der ungarischen und österreichischen Partnerstädte, Novak Ferenc aus Zalakaros und Peter Groiß Attnang-Puchheim, stellte die Aushändigung der Stadterhebungsurkunde durch den Innenminister den Höhepunkt des Festaktes dar.
Puchheim ist Stadt - Historischer Tag mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beim Erhebungs-Festakt
Motorradfahrerin durch Wendemanöver eines Pkw auf der B 471 schwer verunglückt

Motorradfahrerin durch Wendemanöver eines Pkw auf der B 471 schwer verunglückt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 18. Mai morgens gegen 08.15 Uhr auf der B 471, Höhe Emmering. Ein 55-jähriger Fürstenfeldbrucker war mit seinem PKW von Bruck Richtung BAB unterwegs. Einige Fahrzeuge dahinter fuhr auch eine 52 jährige Fürstenfeldbruckerin mit ihrem Motorrad. Als der Verkehr immer dichter wurde und es schließlich zum Stau kam, überholte die Kradfahrerin mit mäßiger Geschwindigkeit mehrere stehende Fahrzeuge. Plötzlich lenkte der Unfallverursacher unmittelbar vor der Kradfahrerin seinen PKW nach links und wollte auf der Bundesstraße wenden. In diesem Moment kam es zum Zusammenstoß zwischen PKW und Motorrad, wobei die Kradfahrerin ungebremst gegen die Seite des PKW prallte.
Motorradfahrerin durch Wendemanöver eines Pkw auf der B 471 schwer verunglückt
Gehbehinderter Rentner geriet mit Rollstuhl in die Amper - Passanten retteten ihn vor dem Ertrinken - 40 Rettungskräfte im Einsatz

Gehbehinderter Rentner geriet mit Rollstuhl in die Amper - Passanten retteten ihn vor dem Ertrinken - 40 Rettungskräfte im Einsatz

Zwei beherzten Passanten ist es zu verdanken, dass ein gehbehinderter Rentner nicht in der Amper ertrunken ist. Der 78jährige Rentner war am 17. Mai gegen 13.30 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl auf einem abschüssigen Waldweg zwischen Fürstenfeldbruck und Schöngeising unterwegs. Als der Weg immer enger wurde, kippte der Rollstuhl und der Mann stürzte mit seinem Gefährt etwa 5 Meter den Abhang hinunter und fiel in die Amper.
Gehbehinderter Rentner geriet mit Rollstuhl in die Amper - Passanten retteten ihn vor dem Ertrinken - 40 Rettungskräfte im Einsatz
Syrischer Logistik-Experte zu Gast im Industriegebiet Maisach - Internationale Geschäfte von politischen Unruhen unberührt - MENA-Forum Bayern am  ...

Syrischer Logistik-Experte zu Gast im Industriegebiet Maisach - Internationale Geschäfte von politischen Unruhen unberührt - MENA-Forum Bayern am ...

Scheinbar unberührt von den blutigen Unruhen in Syrien und den arabischen Nachbarländern laufen die internationalen Geschäfte weiter: Am 17. Mai war der Präsident des SFIFF - Syrian Federation of International Freight Forwarders, Saleh Keichour (65), langjähriger Repräsentant des Maisacher Logistikunternehmens Groupage Service Syrien GmbH im Industriegebiet zu Gast - nach einem Kurzbesuch in Bamberg und Berlin. Bevor er am nächsten Tag nach Kairo startete und danach noch Mailand und China ansteuert, wünschte sich der Syrer sein deutsches Lieblingsgericht: Spargel.
Syrischer Logistik-Experte zu Gast im Industriegebiet Maisach - Internationale Geschäfte von politischen Unruhen unberührt - MENA-Forum Bayern am ...
78jähriger Rollstuhlfahrer aus der Amper gerettet - 40 Einsatzkräfte vor Ort

78jähriger Rollstuhlfahrer aus der Amper gerettet - 40 Einsatzkräfte vor Ort

Von
78jähriger Rollstuhlfahrer aus der Amper gerettet - 40 Einsatzkräfte vor Ort
Stadtwerke Fürstenfeldbruck geben Grünes Licht für regionale Windkraft

Stadtwerke Fürstenfeldbruck geben Grünes Licht für regionale Windkraft

Die erste Windkraftanlage im Landkreis Fürstenfeldbruck soll Ende 2012 ans Netz gehen. Diese Entscheidung traf der Aufsichtsrat der Stadtwerke in seiner Sitzung am 12. Mai 2011. Bei einem Pressegespräch am 16. Mai informierten der Geschäftsführer der Stadtwerke, Karl Heinz Schönenborn, der Aufsichtsratsvorsitzende, OB Sepp Kellerer, sowie Abteilungsleiter Bernhard Schulze, Technischer Bereichsleiter Franz Hochstatter und Stadtrat Karlheinz Stoklossa (CSU) über die bisherigen und weiteren Aktivitäten im Bereich Windkraft.
Stadtwerke Fürstenfeldbruck geben Grünes Licht für regionale Windkraft

Stellungnahme SJR

Stel
Stellungnahme SJR

Gewaltfreie Kommunikation

Das
Gewaltfreie Kommunikation
S4-Ausbau - jetzt - Bürgerinitiative für schnelleren Ausbau der S4-Bahnstrecke in Puchheim gegründet

S4-Ausbau - jetzt - Bürgerinitiative für schnelleren Ausbau der S4-Bahnstrecke in Puchheim gegründet

„S4-Ausbau – jetzt!“ Auf diesen von SPD-Landkreis-Chef Michael Schrodi aus Gröbenzell vorgeschlagenen Namen einigten sich Vertreter von Parteien, Verbänden und Organisationen, die am 11. Mai im Puchheimer Kulturzentrum PUC zur Gründung einer Bürgerinitiative (BI) für einen schnelleren Ausbau der S4-Bahnstrecke zusammentrafen.
S4-Ausbau - jetzt - Bürgerinitiative für schnelleren Ausbau der S4-Bahnstrecke in Puchheim gegründet

Sommerfreizeit Kroatien

Gewi
Sommerfreizeit Kroatien
Feldbahnmuseum wird ständig erweitert - Verein präsentierte zur Saisoneröffnung Überraschungen im Lok- und Wagenpark

Feldbahnmuseum wird ständig erweitert - Verein präsentierte zur Saisoneröffnung Überraschungen im Lok- und Wagenpark

Nach wochenlanger, anstrengender Vorbereitungszeit war der Verein Modelleisenbahn-Club FFB am 1. Mai pünktlich zur Saisoneröffnung gut gerüstet für die kleinen und großen Besucher. Neu im erweiterten Lok- und Wagenpark auf 600 mm Schmalspurschienen sind jetzt aufgearbeitete sieben von elf Tunnelbaufahrzeuge aus dem 2007 fertiggestellten Mangfall-Trinkwasserstollenbau. Heinz Dietmar Ebert (67), 1. MEC-Vorsitzender und als Vereinsurgewächs seit über 30 Jahren dabei, ist neben den enormen Fahrzeugerweiterungen besonders stolz auf die originale Waldarbeiterhütte mit historischer Werkzeug- und Geräteausstattung. Hier kann man zuschauen, wenn auf dem Schindelbock gearbeitet wird.
Feldbahnmuseum wird ständig erweitert - Verein präsentierte zur Saisoneröffnung Überraschungen im Lok- und Wagenpark
Emmeringer starteten Benefiz-Rallye nach Amman für Welthungerhilfe vom Allgäu aus

Emmeringer starteten Benefiz-Rallye nach Amman für Welthungerhilfe vom Allgäu aus

Die Oldtimer-Rallye Allgäu-Amman – der Kreisbote berichtete ausführlich über diese Benefiz-Veranstaltung im Rahmen der Welthungerhilfe – wird wie geplant, auch in diesem Jahr durchgeführt. Trotz der politischen Wirren in Syrien gingen die insgesamt 300 Fahrzeuge pünktlich am 30. April von Oberstaufen auf die mehr als 6000 km lange Reise.
Emmeringer starteten Benefiz-Rallye nach Amman für Welthungerhilfe vom Allgäu aus

Beschäftigung in der

In s
Beschäftigung in der
Rosen zum Abitur in Gröbenzell - Jahrgangsbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,1

Rosen zum Abitur in Gröbenzell - Jahrgangsbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,1

Die K 13 des Gymnasiums Gröbenzell feierte ihren Erfolg auf dem Abiball - zur offiziellen Verabschiedung wurde eine Rose überreicht. Nahezu alle Abiturienten waren zusammen mit ihren Eltern und auch einem Großteil ihrer Lehrkräfte gekommen, um am 6.5.2011 den erfolgreichen Abschluss zu feiern.
Rosen zum Abitur in Gröbenzell - Jahrgangsbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,1

Wirtschaftsaufschwung

Die
Wirtschaftsaufschwung

MVV-Konzept/S-Bahn-Ausbau

MVV-
MVV-Konzept/S-Bahn-Ausbau

Regional Einkaufen lohnt

Beim
Regional Einkaufen lohnt

Rallye-Start in Emmering

Die
Rallye-Start in Emmering
Großes Interesse am "Hoagart"

Großes Interesse am "Hoagart"

Auch in diesem Jahr war das Kolpingheim bis auf den letzten Platz besetzt, als der Olchinger Trachtenverein zum traditionellen Hoagart einlud. Trotz drangvoller Enge erlebten 150 Zuhörer wieder ein Glanzlicht bayerischer Volksmusik. Nebenbei war für viele Gäste die Tuchfühlung zu den Musikern und Sängern eine ganz neue und unerwartete Erfahrung.
Großes Interesse am "Hoagart"
Herausragende Leistungen

Herausragende Leistungen

Auch wenn die Kreisstadt durch die Finanz- und Wirtschaftskrise die Erwartungen der Sportvereine nicht in dem von ihnen gewünschten Umfang erfüllen kann und etwa derzeit der Bau einer neuen Turnhalle oder eines Kunstrasenplatzes nicht möglich ist, so hält Brucks Oberbürgermeister Sepp Kellerer an der Tradition fest, verdiente Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt einmal jährlich für ihre herausragende Leistungen zu ehren. Kellerer dankte den beiden Vertretern der Sparkasse, Bernd Fröhlich, und der Volks- und Raiffeisenbank, Rainer Kerth, für die großzügige Unterstützung.
Herausragende Leistungen
Der Aufstieg ist perfekt

Der Aufstieg ist perfekt

Es war eine schöne Nachricht, die die Fürstenfeldbrucker Triathleten vor einigen Tagen erreichte. Die Deutsche Triathlon-Union verkündete darin offiziell den Aufstieg des Teams in die 1. Bundesliga. Sowohl für Abteilungsleiter Wieland Zentner als auch für den Mannschaftsführer Christian Jais wurde damit ein Traum wahr.
Der Aufstieg ist perfekt