Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Facebook - Segen oder Fluch? - Privatdozent Dr. Zeilinger von der Uni Erlangen-Nürnberg analysierte im Brucker Zeitgespräch

Facebook - Segen oder Fluch? - Privatdozent Dr. Zeilinger von der Uni Erlangen-Nürnberg analysierte im Brucker Zeitgespräch

Im gut und auch von Jüngeren besuchten Gemeindesaal der evang. Erlöserkirche stand ein neues Phänomen zur Debatte: Das im Internet seit 2004 erfolgreiche ‚soziale Netzwerk’ Facebook („Gesichtsbuch“ oder auch „Zeige Dein Gesicht“) ist das größte weltweit. „Es eröffnen sich bisher ungeahnte Räume der Kommunikation.“
Facebook - Segen oder Fluch? - Privatdozent Dr. Zeilinger von der Uni Erlangen-Nürnberg analysierte im Brucker Zeitgespräch

Jugendaustausch Israel

Der
Jugendaustausch Israel
Zurück zur Wiege der Luftwaffe – Staatsminister Dr. Huber verabschiedete Oberst Johann Stadler nach 41 Dienstjahren

Zurück zur Wiege der Luftwaffe – Staatsminister Dr. Huber verabschiedete Oberst Johann Stadler nach 41 Dienstjahren

Im Rahmen eines Feierlichen Appells auf dem Fliegerhorst wurde am 29. 6. 2011 Oberst Johann Stadler nach über 41 Dienstjahren verabschiedet. Staatsminister Dr. Marcel Huber hatte als Vertreter der Bayerischen Staatsregierung die Grüße von Ministerpräsident Horst Seehofer überbracht.
Zurück zur Wiege der Luftwaffe – Staatsminister Dr. Huber verabschiedete Oberst Johann Stadler nach 41 Dienstjahren

Erster Eindruck vom

Der
Erster Eindruck vom

BladeFever Olching

Am 1
BladeFever Olching
Evangelischer Pfarrer aus Papua-Neuguinea mit Familie jetzt in Grafrath eingesetzt

Evangelischer Pfarrer aus Papua-Neuguinea mit Familie jetzt in Grafrath eingesetzt

Die evangelische Kirchengemeinde Grafrath, Dekanat Fürstenfeldbruck, bekommt einen Pfarrer aus Papua-Neuguinea. Walon Kumer (44) wird am 10. Juli, um 15 Uhr, in der Michael-Kirche Grafrath vom Direktor von Mission EineWelt, Peter Weigand, Dekan Stefan Reimers sowie dem Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea, Giegere Wenge, in sein neues Amt eingeführt.
Evangelischer Pfarrer aus Papua-Neuguinea mit Familie jetzt in Grafrath eingesetzt
Seit 1881: Forstlicher Versuchsgarten Grafrath - Jubiläumsveranstaltungen zur bayernweiten 17. Woche des Waldes

Seit 1881: Forstlicher Versuchsgarten Grafrath - Jubiläumsveranstaltungen zur bayernweiten 17. Woche des Waldes

Der lange Zeiten nur dem wissenschaftlichen Lehrbetrieb vorbehaltene Forstliche Versuchsgarten in Grafrath ist bereits seit 130 Jahren im Landkreis zu Hause. Ein Grund zum Feiern mit allen Bürgern, in schönster, gesunder Umgebung - und mit einem buntgemixten, zweitägigen Programm.
Seit 1881: Forstlicher Versuchsgarten Grafrath - Jubiläumsveranstaltungen zur bayernweiten 17. Woche des Waldes

Griechenland-Hilfen

Griechenland-Hilfen
Die Moschee in der Brucker Zadarstraße lud zum Tag der offenen Tür – KERMES – Drei Begegnungstage im Deutsch-Türkischen Kulturzentrum

Die Moschee in der Brucker Zadarstraße lud zum Tag der offenen Tür – KERMES – Drei Begegnungstage im Deutsch-Türkischen Kulturzentrum

Die Moschee in der Brucker Zadarstraße mit ihren zahlreichen Nebenräumen kann inzwischen ein lebhaftes religiöses und allgemein gesellschaftliches Leben von exakt 4 Jahren vorweisen. Der offiziellen Eröffnung 2007 gedachte man am 24. bis 26. Juni 2011 mit ‚Tagen der offenen Moschee’.
Die Moschee in der Brucker Zadarstraße lud zum Tag der offenen Tür – KERMES – Drei Begegnungstage im Deutsch-Türkischen Kulturzentrum

Wie die junge Generation

Wie
Wie die junge Generation
Über 90 Künstler aus ganz Deutschland beim Künstlermarkt im Landkreis FFB

Über 90 Künstler aus ganz Deutschland beim Künstlermarkt im Landkreis FFB

Am Wochenende 2. und 3. Juli wandert der Künstlermarkt mit Kunstausstellung wieder aufs Land nach Anzhofen, einem nahe gelegenen Weiler bei Maisach. Über 90 Künstler aus ganz Deutschland und Italien stellen hochwertiges Kunsthandwerk aus verschiedensten Materialien und Bereichen aus. Die Palette reicht von Plastiken, Skulpturen, Objekten und Malerei bis hin zu Goldschmiedearbeiten, Textiles, Metallobjekten, Keramik, Holz, Raku, Leder, Glas und vieles mehr. Eine anspruchsvolle Kombination von Kunst und Kunsthandwerk. Eine einzigartige Kulisse: zwei alte Bauernhöfe mit hohen Stadelgebäuden, einer üppigen Sommerlandschaft mit Obstgärten, Blumen- und Gemüsegärten. Inmitten dieser Idylle präsentiert sich eine große Vielseitigkeit von Kunst und Kunsthandwerk.
Über 90 Künstler aus ganz Deutschland beim Künstlermarkt im Landkreis FFB
Bischof Benoit Alowonou zu Gast - Benefizveranstaltung der Aktion PiT Togohilfe e.V.

Bischof Benoit Alowonou zu Gast - Benefizveranstaltung der Aktion PiT Togohilfe e.V.

Margret Kopp, Gründerin und Initiatorin der PiT-Togohilfe, soeben erst von einem Projektbesuch in ihrer zweiten, afrikanischen Heimat zurückgekehrt, freute sich, Mgr. Bischof Benoit Alowonou aus der togolesischen Diözese Kpalimé anlässlich einer Benefizveranstaltung der Presse vorstellen zu können. Umso mehr, als sich Bischof Alowonou am Vormittag an der Maisacher Fronleichnamsprozession beteiligte und dabei die Schubert-Messe - so Christian Kopp – „kräftig mitgesungen hat …“. Auf Französisch natürlich, aber diese musikalische Messe ist in Togo sehr beliebt - als eine Erinnerung an deutsche Schutzgebietszeiten.
Bischof Benoit Alowonou zu Gast - Benefizveranstaltung der Aktion PiT Togohilfe e.V.

Kunstausstellung in der

Auch
Kunstausstellung in der
Bader, Mediziner, Doktoren – Historischer Verein FFB (HVF) untersuchte Brucker Gesundheitswesen seit dem Mittelalter

Bader, Mediziner, Doktoren – Historischer Verein FFB (HVF) untersuchte Brucker Gesundheitswesen seit dem Mittelalter

Mit dem Brucker Blätter Sonderheft 2011 „Die Geschichte des Gesundheitswesens in Fürstenfeldbruck“ legt der HVF eine spannende Lektüre vor. Bereits in den Begleitanmerkungen zur Herausgabe gibt es Anerkennung. Landrat Thomas Karmasin sieht für den 1823 gegründeten Landkreis FFB wichtige Aufgaben im Bereich Gesundheit, die in ihrem „Ursprung bis zum ersten königlichen Bezirksarzt 1863 zurückreichen“. OB Sepp Kellerer erwägt das ehemalige Brucker Siechenhaus, „das bereits zu Beginn des 15. Jh. existierte“ als Beleg für gemeindliche Fürsorge. Außerdem gab es seit 1638 im Kloster Fürstenfeld eine eigene Apotheke.
Bader, Mediziner, Doktoren – Historischer Verein FFB (HVF) untersuchte Brucker Gesundheitswesen seit dem Mittelalter

Tag der offenen Moschee

Wir
Tag der offenen Moschee
Olchings Stadterhebung - Neues Kapitel aufgeschlagen - 1800 Besucher im Festzelt

Olchings Stadterhebung - Neues Kapitel aufgeschlagen - 1800 Besucher im Festzelt

„Mit dem heutigen Tag wird ein neues Kapitel aufgeschlagen – das Kapitel Stadt.“ Olchings Bürgermeister Andreas Magg drückte so bei der offiziellen Feier nicht nur seine Freude über die Stadtwerdung der bisher größten Gemeinde aus. Er vermittelte so auch den Stolz seiner Bürgermeisterkollegen und der künftigen Stadtratsmitglieder. Dieses Gefühl teilten mit Magg rund 1800 Besucher im Festzelt.
Olchings Stadterhebung - Neues Kapitel aufgeschlagen - 1800 Besucher im Festzelt

Konzert des Männerchors

In E
Konzert des Männerchors
Mühlentag - ein Freudentag - Sonderausstellung in der Furthmühle im Landkreis Fürstenfeldbruck

Mühlentag - ein Freudentag - Sonderausstellung in der Furthmühle im Landkreis Fürstenfeldbruck

Für die Müllerfamilie von Albert Aumüller ist es immer wieder ein Jahreshöhepunkt, am Pfingstmontag hunderte von Gästen in ihrem Anwesen begrüßen zu können: Sowohl im voll funktionierenden Mühlenbetrieb, am historischen Sägegatter, in Nebengebäude, Gelände wie auch im angeschlossenen Museum des Landkreises. Hier läuft noch bis in den November die Sonderausstellung „Rund ums Rad“. Im Gelände werkelt am Mühlentag der Schmied mit der Fertigung kleinerer historischer Hausgerätschaften, die er dann herumreicht. Der Bienenstand mit Schaukasten, Produkten und Erklärungen ist von klein und groß umlagert.
Mühlentag - ein Freudentag - Sonderausstellung in der Furthmühle im Landkreis Fürstenfeldbruck
Für Rassismus ist kein Platz beim TSV FFB-West - Demo der Jugendabteilung des Fußballclubs

Für Rassismus ist kein Platz beim TSV FFB-West - Demo der Jugendabteilung des Fußballclubs

Beim TSV West ist kein Platz für Rassismus. Das machte der Fußballclub aus dem Brucker Westen unlängst auch nach außen hin deutlich, als die Jugendabteilung auf dem Vereinsgelände an der Cerveteristraße im Rahmen einer Veranstaltung ein entsprechendes Transparent ausrollte. Gelebte Integration, ganz nach den Vorstellungen und der Aktion des Bayerischen Fußballverbandes praktiziert der TSV FFB-West seit Jahren, informierte Präsident Günter Eichinger. Die demografische Entwicklung im Brucker Westen macht es eigentlich unumgänglich, dass im Laufe der Jahre der Verein einen verstärkten Zulauf von Ausländern zu verzeichnen hatte und ständig hat. Insbesondere im Jugendbereich hat der TSV West im Vergleich zu den übrigen Landkreisvereinen einen weit über dem Durchschnitt liegenden Ausländeranteil.
Für Rassismus ist kein Platz beim TSV FFB-West - Demo der Jugendabteilung des Fußballclubs
Neue Funde - Historischer Verein FFB stellte Ausgrabungen vor

Neue Funde - Historischer Verein FFB stellte Ausgrabungen vor

Gürtelschmuck, Kamm, Schere und Keramik aus der Bajuwarenzeit des 7.Jh. n. Chr. kam im Maisacher Ausgrabungsgebiet zutage. An der ausstellerischen Heimstätte unter dem Dach des Brucker Stadtmuseums präsentierte der Historische Verein Fürstenfeldbruck Grabungsergebnisse aus jüngerer Zeit.
Neue Funde - Historischer Verein FFB stellte Ausgrabungen vor

BayPhil Tour in Italien

Wir
BayPhil Tour in Italien

Alleinerziehend

Alle
Alleinerziehend
Fast fünf Monate als Sonderausstellung im Bauernhofmuseum Jexhof: Die Milch

Fast fünf Monate als Sonderausstellung im Bauernhofmuseum Jexhof: Die Milch

Das begleitende und pünktlich zur Ausstellungseröffnung aufgelegte Begleitheft „Milch! Nahrung - Mythos - Politikum“ umfasst Jahrtausende der Verwendung - seit der Jungsteinzeit. Nennt aber die letzten 150 Jahre als besonderen Schritt auf der Karriereleiter. Dank des wachsenden Bedarfs nach Milch in den Städten des Industriezeitalters.
Fast fünf Monate als Sonderausstellung im Bauernhofmuseum Jexhof: Die Milch
100 Jahre Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau - Fünf Trachtenvereine feiern Geburtstag am 2. Juli in Fürstenfeldbruck

100 Jahre Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau - Fünf Trachtenvereine feiern Geburtstag am 2. Juli in Fürstenfeldbruck

Die Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau feiert seinen 100. Geburtstag. Die fünf Trachtenvereine, die im Landkreis FFB im Huosigau beheimatet sind (Germering, Grafrath, Gröbenzell, Mammendorf und Olching, sowie Geltendorf ) präsentieren auf dem Geschwister-Scholl-Platz in FFB-Buchenau Lieder, Musik und traditionelle Tänze den Besuchern. Begleitet werden die Trachtler von der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering und der „Erlbach – Musi“ aus Olching. Das Motto der Veranstaltung, bei der kein Eintritt erhoben wird, lautet: „d’Tachtler kemma zu de Leit“.
100 Jahre Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau - Fünf Trachtenvereine feiern Geburtstag am 2. Juli in Fürstenfeldbruck
Energie aus Wasserkraft - Ab 2012 versorgt die Komm-Energie Puchheim, Eichenau und Gröbenzell aus zertifizierter Wasserkraft mit Strom

Energie aus Wasserkraft - Ab 2012 versorgt die Komm-Energie Puchheim, Eichenau und Gröbenzell aus zertifizierter Wasserkraft mit Strom

Ab dem kommenden Jahr versorgt die Komm-Energie GmbH mit Sitz in Eichenau, die Stadt Puchheim sowie die Gemeinden Eichenau und Gröbenzell mit Strom ausschließlich aus Wasserkraft. Das beschloss der dreizehnköpfige Aufsichtsrat des Stromversorgers in seiner Sitzung am 6. Juni, der damit dem Vorschlag des Geschäftsführers Alois Krammer folgte. Das kommunal-private Versorgungsunternehmen ist damit zugleich der erste Grundversorger im Landkreis, der seinen Strom zu 100 Prozent aus zertifizierter Wasserkraft bezieht und an seine Kunden weitergibt, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende, Gröbenzells Bürgermeister Dieter Rubenbauer, bei einem Pressegespräch in Eichenau am 8. Juni mit.
Energie aus Wasserkraft - Ab 2012 versorgt die Komm-Energie Puchheim, Eichenau und Gröbenzell aus zertifizierter Wasserkraft mit Strom
Einweihung Landwirtschaftsschule Puch - Landkreis FFB feierte mit politischer Prominenz seine neue Vorzeige-Schule

Einweihung Landwirtschaftsschule Puch - Landkreis FFB feierte mit politischer Prominenz seine neue Vorzeige-Schule

Die Einweihung der neuen Landwirtschaftsschule am 10. Juni 2011 auf dem ehemaligen Gelände des Versuchsguts gibt einen gelungenen Vorgeschmack auf das, was noch vom Freistaat und Bauernverband zur Abrundung dieses wegweisenden „Grünen Zentrums“ folgen wird.
Einweihung Landwirtschaftsschule Puch - Landkreis FFB feierte mit politischer Prominenz seine neue Vorzeige-Schule
EU-Lernpartnerschaft mit Volkshochschule Olching in Vilnius/Litauen gefeiert

EU-Lernpartnerschaft mit Volkshochschule Olching in Vilnius/Litauen gefeiert

Mit fröhlichen Volksliedern und Tänzen haben in Vilnius die Partner der EU-Lernpartnerschaft „RE-CREATION“, die erzielten Ergebnissen des Projekts gefeiert. Nach der zweijährigen Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen aus L´Alcora (CP de FPA Tirant lo Blanc), Lüttich (Université Libre de Liège, Institut Supérieur des Langues Vivantes), Thessaloniki (UNEPRO), Vilnius (Lituanistinių studijų katedra, Vilniaus universitetas) , Wadowice (EST Lifelong Learning Centre) und Olching (Volkshochschule Olching e.V.) wird nun während des letzten Monats der Partnerschaft an den Berichten für die National Agentur, BiBB, gefeilt. Die koordinierende Einrichtung, die Volkshochschule Olching, und ihre Partner sind stolz auf das geschaffene Lehrmaterial, das unter www.recreation-eu.com abgerufen werden kann.
EU-Lernpartnerschaft mit Volkshochschule Olching in Vilnius/Litauen gefeiert

Aktivsenioren

Die
Aktivsenioren

Betreuung von Katzen

Wäh
Betreuung von Katzen

My Fair Lady

Am F
My Fair Lady

Impotenz - Vortrag

Impo
Impotenz - Vortrag
Alltagstaugliche Konfliktentschärfung - Vor allem Männer interessiert an Vortrag der Mediatorin nach der Methode von Marshall B. Rosenberg

Alltagstaugliche Konfliktentschärfung - Vor allem Männer interessiert an Vortrag der Mediatorin nach der Methode von Marshall B. Rosenberg

Im ganz alltäglichen Miteinander, aber auch im übergreifenden Sprachgebrauch weltweit kann es Nuancen geben, die Konflikte entschärfen. Die Tutzinger Rechtsanwältin und Mediatorin Ingrid Boumessid, aufgewachsen in Fürstenfeldbruck, sieht für die GFK-Anwendung alltagstaugliche Chancen. Ihr Vortrag im Gemeindesaal der Gnadenkirche zog vor allem Männer an.
Alltagstaugliche Konfliktentschärfung - Vor allem Männer interessiert an Vortrag der Mediatorin nach der Methode von Marshall B. Rosenberg
Bruckerin Jannika John rennt Norm für die U20 Europameisterschaft - German Top Meeting in Regensburg

Bruckerin Jannika John rennt Norm für die U20 Europameisterschaft - German Top Meeting in Regensburg

Am 4. Juni 2011 fand in Regensburg ein German Top Meeting statt, an dem viele nationale und internationale Spitzenleichtathleten teilnahmen. Mittendrin war auch die 18 jährige Jannika John aus Fürstenfeldbruck, die im Trikot des LAC Quelle Fürths über 3000m Hindernis an den Start gehen wollte. Die frischgebackene Abiturientin war eine von 25 Läuferinnen aus dem In- und Ausland, die sich der Herausforderung über die Hindernisse stellen wollte. Insgesamt müssen 28 Hindernisse und 7 Wassergräben überwunden werden, sodass während des gesamten Rennens höchste Konzentration erforderlich ist.
Bruckerin Jannika John rennt Norm für die U20 Europameisterschaft - German Top Meeting in Regensburg
11. Brucker Kulturnacht mit 12 Stationen am 2. Juli - Kabarett, Literatur, Theater und Livemusik im Landkreis

11. Brucker Kulturnacht mit 12 Stationen am 2. Juli - Kabarett, Literatur, Theater und Livemusik im Landkreis

Gefördert von acht Firmen, privaten und institutionellen Unterstützern präsentiert sich am 2. Juli ab 19 Uhr ein wechselvolles Bild der Landkreiskultur: Performances, Livemusik, Ausstellungen, Literatur, Theater und Kabarett. Außer Jexhof und Furthmühle sind alle übrigen 12 Stationen in der Großen Kreisstadt zu Hause.
11. Brucker Kulturnacht mit 12 Stationen am 2. Juli - Kabarett, Literatur, Theater und Livemusik im Landkreis
30 Jahre PiT Togohilfe Maisach - Bischof wird erwartet - Afrikanische Möbel-Ausstellung in FFB

30 Jahre PiT Togohilfe Maisach - Bischof wird erwartet - Afrikanische Möbel-Ausstellung in FFB

Aus Anlass ihres 30-jährigen Bestehens führt die Hilfsorganisation „Aktion PiT – Togohilfe“ in diesem Jahr einige Veranstaltungen und Ausstellungen durch, um, so Projektleiterin Margret Kopp aus Maisach, die Menschen in der Region auf das im Jahre 1980 von einem Apotheker im Bayerischen Wald gegründete humanitäre Hilfsprojekt noch mehr aufmerksam zu machen. Dadurch möchte sie den Menschen in dem afrikanischen Land die Chance auf ein menschenwürdigeres Leben ermöglichen.
30 Jahre PiT Togohilfe Maisach - Bischof wird erwartet - Afrikanische Möbel-Ausstellung in FFB
Puchheimer Stadtkämmerer Harald Heitmeir Bürgermeisterkandidat der CSU - Vorschlag für die Nominierungsversammlung

Puchheimer Stadtkämmerer Harald Heitmeir Bürgermeisterkandidat der CSU - Vorschlag für die Nominierungsversammlung

Harald Heitmeir wird Bürgermeisterkandidat der CSU - Puchheimer Ortsvorstand schlägt der Nominierungsversammlung den Puchheimer Stadtkämmerer Harald Heitmeir als Kandidaten vor. Der Vorstand der Puchheimer CSU hat sich in seiner Sitzung vom 31.05.2011 festgelegt: Für die Puchheimer CSU als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen soll der angesehene Puchheimer Stadtkämmerer Harald Heitmeir. Diese Empfehlung wird der Vorstand den Puchheimer CSU-Mitgliedern geben, die in einer Mitgliederversammlung am 30.06.2011 offiziell den Kandidaten kürt.
Puchheimer Stadtkämmerer Harald Heitmeir Bürgermeisterkandidat der CSU - Vorschlag für die Nominierungsversammlung

Große Handysammelaktion

Ab s
Große Handysammelaktion

VGH urteilt zu Fürsty

Im S
VGH urteilt zu Fürsty