Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

TestTest

Test
TestTest
Auch 2011 steigende Asylbewerberzahlen in Oberbayern – Derzeit 65 Asylbewerber/innen in der Gemeinschaftsunterkunft Germering

Auch 2011 steigende Asylbewerberzahlen in Oberbayern – Derzeit 65 Asylbewerber/innen in der Gemeinschaftsunterkunft Germering

Die Regierung von Oberbayern sucht in ganz Oberbayern zusammen mit der dafur zuständigen Immobiliengesellschaft des Freistaats Bayern (IMBY) dringend geeignete Gebäude, in denen Gemeinschaftsunterkünfte mit einer Kapazität von mindestens 50 Personen eingerichtet werden können.Die Zahl der in Oberbayern untergebrachten Asylbewerber ist auch im vergangenen Jahr weiter erheblich gestiegen. Die Hauptherkunftsländer der Flüchtlinge waren im letzten Jahr Afghanistan und Irak. Im Landkreis Fürstenfeldbruck befindet sich eine einzige Gemeinschaftsunterkunft in Germering. In dieser sind 65 Personen untergebracht, erklärte die Pressestelle der Regierung von Oberbayern auf Nachfrage des Kreisboten FFB. Im Augenblick seien noch keine syrischen Flüchtlinge dort untergebracht, es sei jedoch "nicht ausgeschlossen, dass syrische Flüchtlinge der GU Germering zugewiesen werden".
Auch 2011 steigende Asylbewerberzahlen in Oberbayern – Derzeit 65 Asylbewerber/innen in der Gemeinschaftsunterkunft Germering
Wolkenkratzer und Eine-Kuh-Betriebe – Zurück aus Baku – Senior Expert Heinz Gerrits im Einsatz im Kaukasus-Land Aserbaidschan

Wolkenkratzer und Eine-Kuh-Betriebe – Zurück aus Baku – Senior Expert Heinz Gerrits im Einsatz im Kaukasus-Land Aserbaidschan

Aserbaidschan, zwischen dem Kaspischen Meer und dem Kaukasus gelegen, bekannt durch seine Öl- und Gasvorkommen und die Konfliktherde Bergkarabach und Armenien, ist im Mai 2012 bemüht um weltweite Aufmerksamkeit beim Großereignis European Song Contest. Der Senior Expert und Molkerei-Fachmann Dipl.-Ing. Heinz Gerrits von den "Freunden der Luftwaffe" aus Fürstenfeldbruck kehrte soeben aus dem aufstrebenden Baku zurück – von einem Einsatz in der Molkerei für den Lebensmittel-Konzern AZERSUN in Kurdamir im armen Hinterland. Diesmal produzierte der Molkerei-Experte einen Tilsiter-Käse, Rührjoghurt und Quark. Deutsche Molkereiprodukte liegen in den luxuriösen Geschäften der Hauptstadt Baku aus, deren Skyline mit inzwischen 800 Hochhäusern schemenhaft an New York erinnert, während im ärmlichen Hinterland Selbstversorger nach früherem russischen Vorbild ihre einzige Kuh hüten. Aserbaidschan, das über reiche Öl und Gas-Vorkommen verfügt, beliefert neuerdings Deutschland als einziges Land im Kaukasus mit Gas.
Wolkenkratzer und Eine-Kuh-Betriebe – Zurück aus Baku – Senior Expert Heinz Gerrits im Einsatz im Kaukasus-Land Aserbaidschan
Neuer Vorsitzender des IHK-Gremius Dachau-Fürstenfeldbruck gewählt – Dipl.-Betriebswirt Michael Steinbauer löst Michael N. Rosenheimer ab

Neuer Vorsitzender des IHK-Gremius Dachau-Fürstenfeldbruck gewählt – Dipl.-Betriebswirt Michael Steinbauer löst Michael N. Rosenheimer ab

Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt Michael Steinbauer, Bevollmächtigter und stellvertretender Personalleiter der Firma Deutsche DOKA Schalungstechnik GmbH aus Maisach, wurde bei der Jahresauftakt-Sitzung des IHK Gremiums Dachau- Fürstenfeldbruck am 9. Februar im Verwaltungszentrum der Brucker Sparkasse zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Neuwahl war durch den Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Michael N. Rosenheimer, Geschäftsführer des Mammendorfer Instituts für Physik und Medizin GmbH, notwendig geworden.
Neuer Vorsitzender des IHK-Gremius Dachau-Fürstenfeldbruck gewählt – Dipl.-Betriebswirt Michael Steinbauer löst Michael N. Rosenheimer ab
100 Feuerwehrleute bekämpften Brand in Pferdestallung – Alle 17 Pferde gerettet –   Sachschaden 150 000 Euro – 80-jähriger verletzt

100 Feuerwehrleute bekämpften Brand in Pferdestallung – Alle 17 Pferde gerettet – Sachschaden 150 000 Euro – 80-jähriger verletzt

Feuerwehr und Polizei wurden am Samstag, 11. 2. 2012 um 11.40 Uhr alarmiert, nachdem in Mammendorf, im Landkreis Fürstenfeldbruck, eine Pferdestallung in Brand geraten war. Unter Leitung des zuständigen Kreisbrandrates löschten rund 100 Feuerwehrleute der umliegenden Feuerwehren (Fürstenfeldbruck, Mammendorf, Jesenwang, Hattenhofen, Gernlinden, Puchheim, Aich) das Feuer.
100 Feuerwehrleute bekämpften Brand in Pferdestallung – Alle 17 Pferde gerettet – Sachschaden 150 000 Euro – 80-jähriger verletzt
Brucker Freizeitmaler mit Tanz – 16 Hobby-Künstler stellen zum 26. Mal im Kundenzentrum der Sparkasse aus - Bis 7. März

Brucker Freizeitmaler mit Tanz – 16 Hobby-Künstler stellen zum 26. Mal im Kundenzentrum der Sparkasse aus - Bis 7. März

Seit nunmehr 30 Jahren sind die Brucker Freizeitmaler der Sparkasse in der Kreisstadt durch ihre Arbeiten verbunden - ein Treue-Bekenntnis. Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Peter Harwalik konstatierte hierzu bei der diesjährigen Vernissage: „Schön, dass Sie wieder in unserem Hause zu Gast sind!“ Aber, er meinte damit noch mehr.
Brucker Freizeitmaler mit Tanz – 16 Hobby-Künstler stellen zum 26. Mal im Kundenzentrum der Sparkasse aus - Bis 7. März
Integriertes Klimaschutzkonzept – Vorrang für Windkraftanlagen – Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck stellte Grobuntersuchung vor

Integriertes Klimaschutzkonzept – Vorrang für Windkraftanlagen – Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck stellte Grobuntersuchung vor

Im Landkreis Fürstenfeldbruck ergeben sich 43 mögliche Gebiete für die Errichtung von Windenergieanlagen. Zu diesem Ergebnis kommt das Büro „Team für Technik GmbH“ aus München, das in Zusammenarbeit mit Harald Zwander von „Planung, Gutachten, Analytik“ aus Landshut geeignete Bereiche für Windkrafträder im Landkreis bei einer ersten Grobuntersuchung ermittelt hat.
Integriertes Klimaschutzkonzept – Vorrang für Windkraftanlagen – Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck stellte Grobuntersuchung vor
Fatama braucht dringend Hilfe – Ehemaliger Entwicklungshelfer sammelt Spenden für eine  8-jährige  aus Liberia mit Knochenmarksvereiterung

Fatama braucht dringend Hilfe – Ehemaliger Entwicklungshelfer sammelt Spenden für eine 8-jährige aus Liberia mit Knochenmarksvereiterung

Thomas Böhner, zuhause in der Holzmühle/Gde. Egenhofen, ausgebildeter Rettungssanitäter und Krankenpfleger, hat bei seinen medizinischen Einsätzen im Rahmen von Kap Anamur und auch noch heute im bürgerkriegsverwüsteten westafrikanischen Liberia schon vielen Menschen helfen können. Jetzt steht er vor einem familiären Problem!
Fatama braucht dringend Hilfe – Ehemaliger Entwicklungshelfer sammelt Spenden für eine 8-jährige aus Liberia mit Knochenmarksvereiterung
Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz: Olchinger Bürgermeister  meets US-Botschafter Philip D. Murphy

Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz: Olchinger Bürgermeister meets US-Botschafter Philip D. Murphy

Bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Ein Jahr Arabischer Frühling“ am Rande der 48. Münchner Sicherheitskonferenz traf Bürgermeister Andreas Magg US-Botschafter Philip D. Murphy und den von München aus tätigen US-Generalkonsul Conrad Tribble.
Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz: Olchinger Bürgermeister meets US-Botschafter Philip D. Murphy

Olchinger erlitt bei einem Streit mit einem Bekannten Stichverletzungen im Oberarm – Tatverdächtiger von Spezialeinheit festgenommen

Stichverletzungen am Oberarm erlitt ein 53-jähriger Olchinger bei einer Auseinandersetzung mit einem Bekannten, der Tatverdächtige wurde durch eine Spezialeinheit widerstandslos festgenommen und soll nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Gegen 07:30 Uhr am Freitag, 3. 2. 2012 erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord die Mitteilung über eine verletzte Person in einem Wohnblock in der Ringstraße in Olching. Die wenig später eintreffenden Streifenbeamten der Polizeiinspektion Olching mussten feststellen, dass der im Treppenhaus liegende Mann offensichtlich eine Stichverletzung hatte. Aus der ersten Befragung des Verletzten ergab sich, dass es während der vorangegangenen Nacht in einer Wohnung im selben Gebäude zu einem Streit mit einem Bekannten gekommen war. Im Verlauf der Streitereien kam auch ein Küchenmesser ins Spiel.
Olchinger erlitt bei einem Streit mit einem Bekannten Stichverletzungen im Oberarm – Tatverdächtiger von Spezialeinheit festgenommen
Klimatische Probleme in Ecuador – Referent des Erzbischöflichen Ordinariats in Emmering

Klimatische Probleme in Ecuador – Referent des Erzbischöflichen Ordinariats in Emmering

Klaus Nöscher, in der Münchner Diözesanstelle für Mission, Entwicklung und Frieden auch zuständig für das südamerikanische Ecuador, referierte am 1. Vortragsabend im Pfarrsaal des kath. Zentrums über das hochgelegene Andenland aus eigener, mehrjähriger Erfahrung (zuletzt 2010). Eingeladen hatte das Brucker Forum.
Klimatische Probleme in Ecuador – Referent des Erzbischöflichen Ordinariats in Emmering
Gröbenzells Kulturreferentin überrascht von der Qualität des Künstler-Duos Cabell/Vollmer – Gemeinde lädt ein

Gröbenzells Kulturreferentin überrascht von der Qualität des Künstler-Duos Cabell/Vollmer – Gemeinde lädt ein

So leicht ist ein großes Lob der Kulturreferentin Brigitte Böttger nicht zu entlocken in einer Vernissage mit - strenggenommen - Neulingen der Kunstszene: Die ehemalige Ärztin Dr. Brigitte Cabell mit Atelier in der Gautinger Reismühle trat erst 2006 in Weßling in Erscheinung, der geborene Münchner Martin Vollmer im gleichen Jahr mit einer Ausstellung in Meersburg.
Gröbenzells Kulturreferentin überrascht von der Qualität des Künstler-Duos Cabell/Vollmer – Gemeinde lädt ein
Die Verwandten machen Musik – Maisacher Laienformation produzierte ihre erste CD mit ruhig-harmonischen Blues-Songs

Die Verwandten machen Musik – Maisacher Laienformation produzierte ihre erste CD mit ruhig-harmonischen Blues-Songs

Sie nennen sich „The Relatives“ und sind tatsächlich eng verwandt: Vater Thomas Paar (Gitarre), Tochter Julia (Keyboard/Gesang) und Onkel/Großonkel Josef Stäubl (Gesang, 2. Gitarre). In 2011 realisierten die musikalischen Drei mit Sohn Martin Paar (Technik/Mix) und Abi Abernethy (Bass/Schlagzeug) ihren CD-Erstling „PECJULIA Minds“.
Die Verwandten machen Musik – Maisacher Laienformation produzierte ihre erste CD mit ruhig-harmonischen Blues-Songs
Bulgarische Delegation in Fursty – Einblick in die Offiziersausbildung

Bulgarische Delegation in Fursty – Einblick in die Offiziersausbildung

Am 31.01.2012 konnte der amtierende Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw), Oberst Helmut Ondrat, eine bulgarische Delegation zu einem Informationsbesuch im „Blauen Palais“ begrüßen. Der erste Tag des Besuches stand für Oberst Hristo Ventsislavov Ganetsovski und Oberstleutnant Ivaylo Atanasov Angelov dabei ganz im Zeichen der Luftwaffenoffizierausbildung an der OSLw.
Bulgarische Delegation in Fursty – Einblick in die Offiziersausbildung