Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst

Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst

Fürstenfeldbruck – Der Landkreis Fürstenfeldbruck gedenkt auch in diesem Jahr den Opfern und deren Angehörigen sowie den Überlebenden des Attentates auf die israelische Olympiamannschaft von 1972. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen, am Freitag, 5. September 2014 um 11.00 Uhr, an der Gedenkstätte vor dem Haupttor des Fliegerhorstes in Fürstenfeldbruck mit  dabei zu sein.  Generalkonsul Dr. Dan Shaham wird bei der Gedenkveranstaltung am 5.9.2014 vor dem Haupttor des Fliegerhorstes  durch den Gesandten Yair Even (Politik Attaché), Botschaft des Staates Israel in Berlin,  vertreten.
Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst
Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?

Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?

Fürstenfeldbruck – Ziehen die Brucker Stadtwerke nun doch nicht in den Brucker Westen an die Cerveteristraße um und bleiben am alten Standort auf dem Gelände an der Aumühle? War also der Bürgerentscheid im Juli 2013 gar umsonst, mit dem sich die Bürger und Bürgerinnen der Kreisstadt im vergangenen Jahr mehrheitlich zwar gegen die Bebauung der sogenannten Hundewiese an der Cerveteristraße entschieden, letztlich aber dennoch verloren, weil sich nicht genügend Bürger an der Abstimmung beteiligt hatten.
Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?
Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?

Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?

Fürstenfeldbruck – Nach der verlorenen Stichwahl bei der Oberbürgermeister-Wahl und dem Verlust von vier Stadtratsmandaten scheint sich die Brucker CSU in einer Art Schockstarre zu befinden. Diesen Eindruck gewinnt man zumindest bei einem Blick auf die Homepage des Ortsverbandes. Der letzte Eintrag unter der Rubrik „Aktuell“ datiert vom 24. März 2014 und lädt zur Podiumsdiskussion zur OB-Stichwahl der SZ ein.
Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?
Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben

Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben

Alling/Germering – Mit einem besonders dreisten Trickbetrug zu Lasten einer 91-jährigen Seniorin aus Alling, befasst sich die Polizei in Germering: Die 53-jährige Tochter erstattete  zusammen mit der geschädigten Mutter eine Anzeige, nachdem zwei unbekannte Männer am 26. August 2014  bei ihrer Mutter in der Wohnung erschienen waren, Geld forderten und sie kurzerhand in ihrem Auto zur Bank nach Gilching fuhren. Dort musste die geistig nicht mehr so bewegliche Frau 2000 Euro von ihrem Konto abheben und die Summe sofort den Betrügern übergeben, die draußen vor der Bank gewartet hatten. Am Tag darauf erschienen die Täter erneut und zwangen die Seniorin erneut Geld abzuheben, offenbar entnahmen sie sogar einen Schein aus der Geldbörse des Opfers. Insgesamt entstand ein Schaden von 5000 Euro.
Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben
Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"

Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"

Olching - Für seinen Einsatz, der  zur Aufklärung eines Delikts  führte, wurde der Olchinger O. Thies mit einem Gutschein in Höhe von 100 Euro belohnt. Das Geld stiftete der "Verein Bürger und Polizei". Der Dienststellenleiter der PI Olching, KOK Josef Petzenhauser, übergab den Gutschein eines Fahrradgeschäfts.
Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"
Das Ebola-Virus breitet sich aus

Das Ebola-Virus breitet sich aus

Fürstenfeldbruck – Das Ebola-Virus breitet sich trotz alle internationaler Bemühungen immer weiter auf dem afrikanischen Kontinent aus: Nach Krankheitsfällen in Liberia und den Nachbarländern Sierra Leone, Guinea und Nigeria wurden  nun auch aus dem Kongo erste Ebola-Tote gemeldet. Ein Patient wird in Hamburg behandelt.  „Es ist eine Katastrophe, die von Tag zu Tag schlimmer wird“, beschreibt Thomas Böhner, Krankenpfleger/ Rettungssanitäter  und  Vorsitzender des Vereins "Help Liberia - Kpon Ma e.V." aus Grafrath die Lage in Liberia. „Jeden Tag kommen zehn bis 15 neue Ebola-Fälle hinzu.“
Das Ebola-Virus breitet sich aus
Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer

Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer

Fürstenfeld – Die Oldtimer-Tage ziehen seit 2005 jedes Jahr bis zu 12 000 Gäste an, davon über 1000 mit eigenen historischen Fahrzeugen. Die Veranstaltung findet am 20./ 21. September im Veranstaltungsforum Fürstenfeld auf dem ehemaligen Klostergelände statt.
Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer
In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert

In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert

Fürstenfeldbruck – Aus gesundheitlichen Gründen gab Franz Bretz am 19. April 2013 sein Amt als Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW) nach 20 Jahren in jüngere Hände. Am 15 August 2014 verstarb der ehemalige THW-Ortsbeauftragte dennoch völlig unerwartet im Alter von 62 Jahren. Mit großer Bestürzung nahmen die Mitglieder und Kameraden des THW die Nachricht von seinem Tod auf. Der Verstorbene hinterlässt im THW eine große Lücke.
In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert
Audienz beim Erbprinzen in Togo für Vorsitzende der Togohilfe Maisach

Audienz beim Erbprinzen in Togo für Vorsitzende der Togohilfe Maisach

Maisach – Margret Kopp, die Vorsitzende der Maisacher Togohilfe, wurde bei ihrem diesjährigen Aufenthalt in Togo an besonders viele historische Ereignisse erinnert, denn genau vor 100 Jahren brach der 1. Weltkrieg aus und zog auch die Überseekolonien mit in seinen unseligen Strudel. Bei einer Audienz beim Erbprinz Asrafo Plakoo-Mlapa  in Togoville, dessen Vorfahre König Mlapa I. den Schutzvertrag mit dem deutschen Reich geschlossen hatte, erinnerte der Prinz daran, dass im August 1914 französische Truppen in Togoville einfielen und vor allem den damaligen Königshof dem Erdboden gleich gemacht hatten.
Audienz beim Erbprinzen in Togo für Vorsitzende der Togohilfe Maisach
Brucker Bank-Chef: "Noch nie soviele Betrugsfälle wie jetzt"

Brucker Bank-Chef: "Noch nie soviele Betrugsfälle wie jetzt"

Fürstenfeldbruck – Der letzte Enkeltrick-Coup in Fürstenfeldbruck hat zwar keinen Kunden seiner VR-Bank getroffen, aber Walter Müller, Vorstands-Vorsitzender,  berichtet: „Jeden Tag erleben wir hier im täglichen Bankgeschäft Betrugs–Versuche. Wir hatten noch nie soviele Betrugsfälle wie jetzt.“ Den Standort Polen scheinen internationale Drahtzieher verstärkt bei manipulierten Geldtransfers zu nutzen, gefolgt von Kreditkarten-Betrugsfällen via Südamerika. In der Summe bleibt die VR-Bank in FFB durch Kreditkarten-Betrugsfälle jährlich auf einem Schaden bis zu 60 000 Euro sitzen.
Brucker Bank-Chef: "Noch nie soviele Betrugsfälle wie jetzt"
Jetzt geht es Hells Angels an die "Kutte" – Auch andere Rockergruppen im Visier

Jetzt geht es Hells Angels an die "Kutte" – Auch andere Rockergruppen im Visier

München/Türkenfeld  – Jetzt geht es den Hells Angels buchstäblich an die „Kutte“: Bis Ende September müssen die Hells Angels ihre Symbole aus der Öffentlichkeit entfernen: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Justizminister Winfried Bausback verschärfen den Kampf gegen die Rockergruppe. Und auch andere Rockergruppierungen – wie sie auch im Landkreis FFB  beobachtet werden können –   „stehen in besonderem Visier von Polizei und Justiz“.
Jetzt geht es Hells Angels an die "Kutte" – Auch andere Rockergruppen im Visier
"Kriegsspiele" im Park

"Kriegsspiele" im Park

Germering - Zur besten Sendezeit, nämlich genau um 20.15 Uhr, lief am 19. August  bei der Germeringer Polizei ein Einsatz an, der durchaus zu einem Krimi hätte werden können. Ein Zeuge teilte mit, dass mehrere Jugendliche in einer Parkanlage an der Tristanstraße mit Waffen hantieren.
"Kriegsspiele" im Park
100-jährige zu den Gratulanten: "Das ist ja wie bei einer Hochzeit"

100-jährige zu den Gratulanten: "Das ist ja wie bei einer Hochzeit"

Fürstenfeldbruck- Geboren wurde sie vor hundert Jahren am 18. August 1914 in Oberwittig im Sudetenland: Hildgard Muschik durfte ihren großen Tag im Kreise ihrer Liebsten im Café des Josefstifts begehen und sich über den persönlichen Besuch von Oberbürgermeister Klaus Pleil und dem stellvertretenden Landrat Ulrich Schmetz freuen: Diese überbrachten der Jubilarin die allerbesten Glückwünsche zusammen mit einem Geschenkkorb und einem Blumenstrauß.
100-jährige zu den Gratulanten: "Das ist ja wie bei einer Hochzeit"
Brucker Seniorin verlor 30 000 Euro durch Enkeltrick-Masche

Brucker Seniorin verlor 30 000 Euro durch Enkeltrick-Masche

Fürstenfeldbruck – In Olching wurde eine "Enkeltrick"-Abzocke in letzter Minute verhindert, in Fürstenfeldbruck haben Unbekannte jedoch eine 77-jährige Rentnerin um 30 000 Euro und ein wertvolles Gemälde betrogen. Der Anrufer meldete sich unter dem Namen "Stefan" und behauptete, der Lebensgefährte der Enkelin der alten Dame zu sein. Das Geld benötige er für ein Immobiliengeschäft, das eine "Überraschung" für seine Freundin sein solle.
Brucker Seniorin verlor 30 000 Euro durch Enkeltrick-Masche
Ebola-Krise in Liberia: Brucker Hilfsorganisation ist die einzige deutschlandweit

Ebola-Krise in Liberia: Brucker Hilfsorganisation ist die einzige deutschlandweit

Fürstenfeldbruck – In diesen Tagen  packte der Fürstenfeldbrucker Verein „Help-Liberia“ Hilfsgüter für einen Container in sein Zielland Liberia in West-Afrika. Auch jetzt noch in der gegenwärtigen furchtbaren Ebola-Krise ist diese Brucker Hilfsorganisation die einzige deutschlandweit, welche sich allein medizinisch für dieses Land einsetzt.
Ebola-Krise in Liberia: Brucker Hilfsorganisation ist die einzige deutschlandweit

Tochter einer 91-jährigen Olchingerin verhinderte in letzter Minute "Enkeltrick"

Olching – 15 000 Euro lagen schon abholbereit zu Hause, eine 91-jährige aus Olching  hatte sich das Geld nach dem fingierten Anruf eines vermeintlichen  „Neffen“ von der Bank auszahlen lassen, aber in letzter Minute noch ihre Tochter telefonisch um Rat gefragt.
Tochter einer 91-jährigen Olchingerin verhinderte in letzter Minute "Enkeltrick"
Nach vier Überfällen auf Frauen zwei Täter festgenommen, zwei flüchtig

Nach vier Überfällen auf Frauen zwei Täter festgenommen, zwei flüchtig

Fürstenfeldbruck/Germering – Vier sexuell motivierte Überfälle auf Frauen meldete das Polizeipräsidium München in der Zeit von Samstag, 16.8.  - Montag, 18. 8. In zwei Fällen ist auch der Landkreis Fürstenfeldbruck involviert: Eine 19-jährige aus Germering  wurde von einem Somalier in der Toilettenkabine einer Diskothek bedrängt und gewürgt,  das Opfer konnte sich befreien, der Täter wurde an die Polizei übergeben. Auf dem Nachhauseweg am Sonntag gegen 02.55 Uhr wurde eine Frau in der Nähe des S-Bahnhofes Berg am Laim von einem 27-jährigen aus Fürstenfeldbruck angegriffen. Auch dieser Tatverdächtige, ein in FFB gemeldeter Rumäne,  konnte im Rahmen einer Sofortfahndung festgenommen werden.
Nach vier Überfällen auf Frauen zwei Täter festgenommen, zwei flüchtig
Berufsbild Sanitätsoffizier der Luftwaffe

Berufsbild Sanitätsoffizier der Luftwaffe

Fürstenfeldbruck – Vor zahlreichen Gästen haben am 14. August 2014 65 Sanitätsoffizieranwärter (SanOA’s) der Luftwaffe im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck ihren feierlichen Eid abgelegt. Sie absolvieren seit dem 01. Juli 2014 an der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) ihre allgemeine Grundausbildung (AGA).
Berufsbild Sanitätsoffizier der Luftwaffe
Drei unbekannte Jugendliche attackierten Triebfahrzeugführer

Drei unbekannte Jugendliche attackierten Triebfahrzeugführer

Fürstenfeldbruck, Eichenau - Freitagfrüh (15. August), gegen 00:35 Uhr, haben drei unbekannte männliche Jugendliche den Triebfahrzeugführer einer S-Bahn zu schlagen versucht, der gerade in den Haltepunkt Eichenau eingefahren war. Die Bundespolizei ermittelt und sucht Zeugen.
Drei unbekannte Jugendliche attackierten Triebfahrzeugführer
Feuerwehr im Brucker Fliegerhorst soll bis Ende 2015 aufgelöst werden

Feuerwehr im Brucker Fliegerhorst soll bis Ende 2015 aufgelöst werden

Fürstenfeldbruck – Die Feuerwehr im Brucker Fliegerhorst soll nach Aussage des Presse- und Informationszentrums der Bundeswehr in Bonn bis Mitte/Ende des Jahres 2015 aufgelöst werden. Das würde bedeuten, dass ab diesem Zeitpunkt für den Feuerschutz auf dem militärischen Flugplatz mit seinen über 200 Gebäuden die Freiwillige Feuerwehr der Großen Kreisstadt zuständig sein würde.
Feuerwehr im Brucker Fliegerhorst soll bis Ende 2015 aufgelöst werden
Schwerverletzter geborgen –  Unter Kombi eingeklemmt

Schwerverletzter geborgen –  Unter Kombi eingeklemmt

Fürstenfeldbruck –  Aus dem Kombi geschleudert und von seinem Fahrzeug "begraben" wurde ein 28-jähriger Mann am Freitag, 15. August 2014 am Münchner Berg auf der B 2 in Richtung Fürstenfeldbruck. Der Fahrer war aus unerfindlichen Gründen nach rechts ins Bankett geraten, hatte das Lenkrad nach links gerissen, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geriet und sich überschlug.
Schwerverletzter geborgen –  Unter Kombi eingeklemmt
"USA als zweite Heimat" für die junge "Botschafterin Deutschlands" Marie

"USA als zweite Heimat" für die junge "Botschafterin Deutschlands" Marie

Fürstenfeldbruck – Nach ihrer Rückkehr aus Dexter/Michigan traf sich die Schülerin Marie Meindl mit der Bundestagsabgeordneten Gerda Hasselfeldt, um über ihre Erfahrungen als „Botschafterin Deutschlands“ zu berichten. Hasselfeldt ermöglichte Marie einen knapp einjährigen USA-Aufenthalt über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages.
"USA als zweite Heimat" für die junge "Botschafterin Deutschlands" Marie
Vom Baden im Eichenauer See wird nach Laboruntersuchung vorübergehend abgeraten

Vom Baden im Eichenauer See wird nach Laboruntersuchung vorübergehend abgeraten

Eichenau – Bei der letzten Untersuchung der Badegewässer am 11.08.2014 wurde dem Landratsamt vom untersuchenden Labor vorab für den Eichenauer See eine deutliche Überschreitung der akzeptablen Werte für zwei Bakterienarten, nämlich Escherichia coli und Enterokokken mitgeteilt. Das bedeutet: Wegen einer offensichtlichen Verunreinigung rät das Landratsamt vorsorglich vom Baden ab. Die Ergebnisse der übrigen Seen liegen noch nicht vor.
Vom Baden im Eichenauer See wird nach Laboruntersuchung vorübergehend abgeraten
Kirche im Visier der Rechtsradikalen? Fremdenfeindliche Aufkleber

Kirche im Visier der Rechtsradikalen? Fremdenfeindliche Aufkleber

Grafrath – Drei Wochen nach den Filmveranstaltungen “Bunt statt Braun”, mit denen die Evangelische Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck Flagge gegen fremdenfeindliche und nationalsozialistische Bewegungen zeigte, wurden in Grafrath Aufkleber einer rechtsradikalen Gruppierung geklebt. “Dass ausgerechnet einer unserer Schaukästen verunstaltet wurde, in dem wir für die “Aktionswoche gegen Rechtsradikalismus” warben – die Schaukästen rundum am S-Bahnhof aber nicht beklebt wurden - lässt uns vermuten, dass da jemand gezielt die evangelische Kirche im Visier hat” meint Pfarrer Christian Dittmar.
Kirche im Visier der Rechtsradikalen? Fremdenfeindliche Aufkleber
Stafford-Mischling aus illegalem Tiertransport für immer im Brucker Tierheim

Stafford-Mischling aus illegalem Tiertransport für immer im Brucker Tierheim

Fürstenfeldbruck – Bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn hat die bayerische Polizei wieder einmal einen illegalen Hundetransport gestoppt. Diesmal entdeckten die Beamten 78 Hundewelpen, die auf engstem Raum zusammengepfercht im Kofferraum lagen. „Das Problem besteht schon länger“, bestätigt Inge Maier vom Brucker Tierheim „Oase für Viecherl“ die illegalen Tiertransporte von Hundewelpen.
Stafford-Mischling aus illegalem Tiertransport für immer im Brucker Tierheim
Fan–Schlägerei in Grafrath nach dem Regionalliga Bayern Lokalderby

Fan–Schlägerei in Grafrath nach dem Regionalliga Bayern Lokalderby

München/Grafrath - Nach dem Regionalliga Bayern Lokalderby hat die Bundespolizei am späten Dienstagabend (12. August) am Bahnhof Grafrath drei tatverdächtige Fans des FC Bayern München II festgenommen, nachdem es im Zug zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war. Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn informierte die Bundespolizei gegen 23:45 Uhr über eine andauernde Schlägerei im Zug ALX 84158.
Fan–Schlägerei in Grafrath nach dem Regionalliga Bayern Lokalderby
Die erste "Weiße Nacht" in Germering

Die erste "Weiße Nacht" in Germering

Germering – Das Germeringer Stadtmarketing mit Lena Eberl  hofft auf gutes Wetter: Denn am 23. August, ab 17 Uhr soll der Aufbau für die erste "Weiße Nacht" in der Otto-Wagner-Straße beginnen. Mit weißer Tischdekoration und weißer Bekleidung.  Jeder Besucher bringt zu dieser kostenfreien Tafel im Freien Stühle, Tische und natürlich Getränke und Essen selbst mit.
Die erste "Weiße Nacht" in Germering
Einbrecher gestellt: Anerkennung für zwei couragierte Mammendorfer

Einbrecher gestellt: Anerkennung für zwei couragierte Mammendorfer

Mammendorf - Am Mittwoch, den 30.Juli stellten Harald Tauber und Andreas Koch einen Wohnungseinbrecher in Mammendorf auf frischer Tat. Tauber, der an diesem Tag zufällig frei hatte beobachtete den Mann, als dieser aus dem Nachbargrundstück kletterte und sich davon machte. Schnell war Tauber klar, dass er einen Einbrecher beobachtet hatte und nahm sofort die Verfolgung auf. Mit ihm nahm Andreas Koch, ein Polizeibeamter, der gerade dienstfrei hatte, die Verfolgung auf. Die Stiftung "Bürger - Polizei" belohnte jetzt diesen couragierten Einsatz.
Einbrecher gestellt: Anerkennung für zwei couragierte Mammendorfer
Hilfe, die vom Himmel kommt – Christliche Missionsflieger

Hilfe, die vom Himmel kommt – Christliche Missionsflieger

Fürstenfeldbruck – "Wer hat schon einmal von dem internationalen humanitären Flugdienst MAF gehört?" fragte der 2. Vorsitzende des Christlichen Piloten-Verbandes und MAF-Beauftragter (Mission Aviation Fellowship), Armin Krämer bei der jüngsten Veranstaltung des Freundeskreis der Luftwaffe, Sektion München im Fliegerhorst. Die Frage wurde im Verlauf des Vortrages bei einem Interview live via Skype mit dem 37-jährigen Missionspiloten Stefan Hageneier während seines Einsatzes in  Juba, der Hauptstadt des Südsudans, beantwortet.
Hilfe, die vom Himmel kommt – Christliche Missionsflieger
Donum Vitae berät auch bei unerfülltem Kinderwunsch

Donum Vitae berät auch bei unerfülltem Kinderwunsch

Fürstenfeldbruck - Bei einem Pressegespräch der staatlich anerkannten Schwangerenberatungsstelle DONUM VITAE Fürstenfeldbruck, gaben die Leiterin der Beratungsstelle Sylvia Pohl zusammen mit der örtlichen Bevollmächtigten Dr. Maria Leitenstern-Gulden einen Rückblick auf das vergangene Beratungsjahr 2013 und stellten die neuen Angebote vor. Neu seit 2014 ist die Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch.
Donum Vitae berät auch bei unerfülltem Kinderwunsch
Ehrung für 30 Jahre Engagement im Kreistag

Ehrung für 30 Jahre Engagement im Kreistag

Landkreis – In der Sitzung des Kreistages am 24.07.2014 ehrte Landrat Karmasin  Kreisrat Dr. Hans-Joachim Lutz,  Kreisrat Dr. Martin Runge,  Kreisrat Ulrich Schmetz und  Kreisrat Prof. Klaus Wollenberg für ihr jeweiliges 30-jähriges Jubiläum im Kreistag. Verbunden mit dem Dank für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Kreistag erhielten die Geehrten jeweils eine Silbermünze.
Ehrung für 30 Jahre Engagement im Kreistag
Bezahlbarer Wohnraum: Stadt Puchheim erwirbt GBW-Objekt

Bezahlbarer Wohnraum: Stadt Puchheim erwirbt GBW-Objekt

Puchheim – Die Stadt Puchheim kauft eine Anlage mit 15 Wohnungen in der Sprengerinstraße in Puchheim bei München von der GBW Gruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die notarielle Beurkundung fand am 03.07.2014 statt.
Bezahlbarer Wohnraum: Stadt Puchheim erwirbt GBW-Objekt
Bei der Jagd auf Verkehrssünder Marihuanapflanzen auf dem Balkon entdeckt

Bei der Jagd auf Verkehrssünder Marihuanapflanzen auf dem Balkon entdeckt

Gröbenzell/Puchheim  – Das Auge des Gesetzes ist überall – sogar während einer Geschwindigkeitskontrolle: So kam den Polizeibeamten, die am 5. August vormittags Verkehrssünder bei einer Geschwindigkeitskontrolle  in Puchheim überwachen wollten, ein Balkon mit Marihuanapflanzen äußerst verdächtig vor. Als sie die Örtlichkeit näher inspizieren wollten, herrschte plötzlich hektische Betriebsamkeit.
Bei der Jagd auf Verkehrssünder Marihuanapflanzen auf dem Balkon entdeckt
Bruckerin Johanna Zirchner für Bestnote von Steuerberaterkammer geehrt

Bruckerin Johanna Zirchner für Bestnote von Steuerberaterkammer geehrt

Fürstenfeldbruck/München – Für den Abschluss ihrer Ausbildung zu Steuerfachangestellten mit der Note „sehr gut“ hat die Steuerberaterkammer München Johanna Zirchner von der Berufsschule in Fürstenfeldbruck geehrt. In Niederbayern, Oberbayern und Schwaben, dem Zuständigkeitsbereich der Kammer, glückte nur 30 Absolventen der Abschluss mit der Bestnote. Die Ehrung fand in der Städtischen Berufsschule für Steuern in München statt.
Bruckerin Johanna Zirchner für Bestnote von Steuerberaterkammer geehrt
XXL-Kids: Maisacher Stephan Bertsch für regionales Engagement ausgezeichnet

XXL-Kids: Maisacher Stephan Bertsch für regionales Engagement ausgezeichnet

Im Rahmen der BR-Radltour hat die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die das Event als einer der Hauptsponsoren unterstützt, Stephan Bertsch für sein regionales Engagement mit dem Titel „vbw champ“ Oberbayern ausgezeichnet.
XXL-Kids: Maisacher Stephan Bertsch für regionales Engagement ausgezeichnet
1200 BR-Radler erreichten trocken ihr Etappenziel Maisach

1200 BR-Radler erreichten trocken ihr Etappenziel Maisach

Maisach – Hunderte von schaulustigen Maisachern und Landkreisbürgern boten am 3. August den 1200 Radlern der 25. BR-Radltour bei der Ankunft in der Maisacher Hauptstraße einen begeisternden Empfang. Nach 99 Tages-Kilometern erreichte der Radlertross überpünktlich und vor allem trocken das zweite Etappenziel.
1200 BR-Radler erreichten trocken ihr Etappenziel Maisach
Vier herrenlose Hasen verbrachten eine Nacht auf der Polizei-Wache

Vier herrenlose Hasen verbrachten eine Nacht auf der Polizei-Wache

Fürstenfeldbruck – Ungewöhnliche "Übernachtungs-Gäste" beherbergte die Brucker Polizei am Sonntag, 3. 8.: Eine Hundebesitzerin hatte vier herrenlose Hasen im Grünstreifen neben der Dianastraße eingefangen. Von der Wache aus kamen die Langohren am nächsten Tag ins Tierheim, wo sie der Besitzer abholen kann.
Vier herrenlose Hasen verbrachten eine Nacht auf der Polizei-Wache
Spendenlauf und Schulranzen für syrisches Flüchtlingslager in Atmeh

Spendenlauf und Schulranzen für syrisches Flüchtlingslager in Atmeh

Olching/Esting – Über Syrien und Syrische Flüchtlingskinder wissen die Kinder der Grundschule Esting  viele Details: Die Tochter ihrer Lehrerin Anita Müller, Dr. Miriam Müller, ist Medizinerin und mit ihrem Arzt-Kollegen, dem Sohn des Begründers der "Barada Syrienhilfe e.V." für das  Flüchtlingslager Atmeh in Nordsyrien unweit der türkischen Grenze aktiv. Am 29. 7. wurde an Dr. Müller erneut ein Spendenscheck über 1400 Euro überreicht - zugunsten der Schule im Flüchtlingslager.  Das Geld stammt wieder aus dem Spendenlauf.  Für die syrischen Flüchtlingskinder spendeten die Estinger Viertklässler auch  29  Schulranzen.
Spendenlauf und Schulranzen für syrisches Flüchtlingslager in Atmeh
Schulbücher weg und Bogenschießen üben

Schulbücher weg und Bogenschießen üben

Puchheim – In der letzten Schulwoche hieß es für die 5.- 9. Klassen der Realschule Puchheim: Schulbücher weg und Sportschuhe anziehen. 18 Schüler und Schülerinnen besuchten die Bogenschützen des FC Puchheim. Nach einer geschichtlichen und physikalischen Theoriestunde, die Trainer Robert Stampfl mit viel Witz und Lockerheit aufbereitete, ging es an die Praxis.
Schulbücher weg und Bogenschießen üben
Multitalent Landwirt: Handwerker,Computerspezialist, Umweltexperte

Multitalent Landwirt: Handwerker,Computerspezialist, Umweltexperte

Fürstenfeldbruck – Die Freisprechungsfeier der Landwirtinnen/Landwirte und Hauswirtschafterinnen - Abschlussprüfung im Beruf Landwirt/in und Hauswirtschaft  –  Freisprechungsfeier 2014  – fand  statt am 31.07.2014. Freigesprochen wurden in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, Prüfungsausschussmitglieder, Eltern und Lebensgefährten,  33 Landwirte/innen   und 7 Hauswirtschafterinnen, die in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech ausgebildet wurden.
Multitalent Landwirt: Handwerker,Computerspezialist, Umweltexperte