Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Asyl in Alling

Asyl in Alling

Alling – „Asyl in Alling - Wir müssen handeln und wir wollen helfen“. Mit diesem Aufruf lud Allings Bürgermeister Frederik Röder die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu einer Informations-Veranstaltung über „Asyl im Gemeindegebiet Alling“ am 28. Oktober ein. Die Resonanz war überwältigend. Die Bestuhlung im Saal des Bürgerhauses reichte für die ca. 250 Besucher nicht aus.
Asyl in Alling
Pflegeeltern aus Leidenschaft

Pflegeeltern aus Leidenschaft

Adelshofen - In gemütlicher Runde sitzt Familie Hudec am Eßzimmertisch beisammen. Die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich: Vater Richard, Mama Siegi, die 17–jährige Tochter Ronja und die 11–jährige Pflegetochter Astrid tauschen sich über die Erlebnisse des Tages aus, hören einander zu. Zwischendurch munteres Gelächter. Eine normale, glückliche Familie. Vor kurzem waren sie noch zu fünft: "Wir hatten von Mai bis September ein 9–jähriges Mädchen als Bereitschaftspflegekind bei uns", erzählt Siegi Hudec. "Bei der Bereitschaftspflege ist es so, dass man innerhalb kürzester Zeit einen Anruf bekommt, ob man ein Kind aufnehmen will. Danach geht alles sehr schnell".
Pflegeeltern aus Leidenschaft
Lach' a bissl'! - woan' a bissl...

Lach' a bissl'! - woan' a bissl...

Fürstenfeldbruck – Lesung im Rahmen des Literarischen Frühstücks der Stadtbibliothek Fürstenfeldbruck am 10. 11., 10 Uhr:  Die Mutter von Christiane Vidacovich wählte den Freitod, sie selbst entschied sich für das Leben. Die Münchnerin erzählt von ihrer Kindheit, in der sie wie ein überflüssiges Möbelstück hin- und hergeschoben wurde. Entstanden ist eine bewegende Lebensgeschichte sowie ein eindrucksvolles Dokument der Nachkriegszeit in München.
Lach' a bissl'! - woan' a bissl...
Alle Parteien in FFB ziehen jetzt beim Asyl an einem Strang

Alle Parteien in FFB ziehen jetzt beim Asyl an einem Strang

Fürstenfeldbruck – „Wir können doch nicht die ganze Welt aufnehmen!“ Wo immer es um Asylsuchende geht, fallen solche Sätze. Sätze, die auf absolute Ahnungslosigkeit und oft auf rassistische Vorurteile gründen. Aber was entgegnen, wenn der Nachbar so daherredet? Auf Initialinitiative des Brucker SPD-Vorsitzenden Svenja Bille hin haben sich unlängst Vertreter aller im Rathaus der Großen Kreisstadt vertretenen Parteien von CSU, SPD, Grünen, ÖDP, FDP, Piraten, FW und der BBV getroffen, um einen überparteilichen Aktionskreis zu gründen.
Alle Parteien in FFB ziehen jetzt beim Asyl an einem Strang
Allinger Schüler erlebten Live-Call mit Astronaut Alexander Gerst auf der ISS

Allinger Schüler erlebten Live-Call mit Astronaut Alexander Gerst auf der ISS

Alling – Höhepunkt im Schulalltag der Klasse 4b der Grundschule Alling: Ein 20-Minuten-Telefonat mit dem deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst auf der ISS bei einem Besuch des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums beim DLR in Oberpfaffenhofen. Die NASA ist wieder in den Schlagzeilen, nachdem eine Rakete mit dem privaten US-Raumfrachter "Cygnus" jetzt kurz nach dem Start im Bundesstaat Virginia explodiert ist. Warum die millionenschwere unbemannte Nachschub-Fracht in Flammen aufging, wird jetzt untersucht.  Eine russische Sojus-Trägerrakete mit Nachschub hob inzwischen erfolgreich ab, meldeten die Nachrichtenagenturen.
Allinger Schüler erlebten Live-Call mit Astronaut Alexander Gerst auf der ISS
Zusammenstoß bei Überholvorgang

Zusammenstoß bei Überholvorgang

Moorenweis – Bei dem Zusammenstoß eines Motoradfahrers mit einem Klein-Lkw  am Dienstagvormittag, 28. 10. auf der Kreisstraße zwischen Moorenweis und Türkenfeld verletzte sich der 33–jährige Kradfahrer schwer.
Zusammenstoß bei Überholvorgang
10 Jahre PC-Stammtisch für Senioren

10 Jahre PC-Stammtisch für Senioren

Eichenau – Regelmäßig freitags treffen sich etwa 35 Senioren in Eichenau  zum fachkundigen Austausch über neue  IT- Entwicklungen.   Am 24. Oktober fand im Pfarrsaal der Schutzengelkirche die Jubiläumsfeier des PC-Stammtisches der Senioren-Begegnungsstätte des Kranken- und Altenpflegevereins Eichenau statt. Rund 80 Gäste  begrüßte Gabriele Hein, Leiterin der Begegnungsstätte zu der Feier, an der auch Bürgermeister Hubert Jung teilnahm.
10 Jahre PC-Stammtisch für Senioren
Kritisch gegenüber TTIP und CETA: Eichenauer SPD-Mitglieder

Kritisch gegenüber TTIP und CETA: Eichenauer SPD-Mitglieder

Eichenau – Am 21.10. veranstaltete die Eichenauer SPD einen Diskussionsabend zu den geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen. Das Thema stieß auf große Resonanz, über 80 Gäste versammelten sich in der Aula der Dering-Schule. Als Referenten kamen Dr. Fritz Glunk, Gründungsherausgeber des Magazins Gazette und Dr. Erdal Yalcin vom ifo Zentrum für Außenwirtschaft.
Kritisch gegenüber TTIP und CETA: Eichenauer SPD-Mitglieder
Bocklet empfing  stellv. Staatssekretär aus Ungarn

Bocklet empfing  stellv. Staatssekretär aus Ungarn

Gröbenzell/München – Zu einem ausführlichen Gedankenaustausch empfing 1. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet den stellvertretenden Staatssekretär Kristóf Altusz aus dem ungarischen Außenministerium. Bocklet bat den Gast aus Ungarn um Informationen über die aktuelle Situation in dem EU-Mitgliedstaat.
Bocklet empfing  stellv. Staatssekretär aus Ungarn
50 000 Euro Sachschaden durch Küchenbrand

50 000 Euro Sachschaden durch Küchenbrand

Fürstenfeldbruck – Der Alptraum einer jeden Hausfrau ist es, einen Topf auf dem Herd zu vergessen. In Fürstenfeldbruck ist dieses Missgeschick einer Frau am 24. Oktober passiert. Fazit: 50 000 Euro Sachschaden.
50 000 Euro Sachschaden durch Küchenbrand
B 471: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

B 471: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Schöngeising - Zwei Schwerverletzte wurden nach einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei BMW auf der B 471 am Donnerstagnachmittag, 23. 10. mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser transportiert.  Der  entgegenkommende 25-jährige  BMW-Fahrer aus Egenhofen, mit dem die 38-jährige Olchinger Unfallverursacherin kollidierte, wurde durch den Aufprall in seinem Auto eingeklemmt.
B 471: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß
Deutsches Handwerk wird international:  Junge Meister aus Afghanistan bis Vietnam

Deutsches Handwerk wird international:  Junge Meister aus Afghanistan bis Vietnam

Landkreis FFB/München – Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 332 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung. Die jungen Frauen und Männer feierten im Festsaal der Handwerkskammer den Sieg im Finale ihrer Berufsausbildung – die bestandene Meisterprüfung. Von 366 zur Prüfung angetretenen Handwerkerinnen und Handwerkern, die im vergangenen Schuljahr an den Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof die Schulbank gedrückt hatten, bestanden 332 die diesjährige Meisterprüfung. Dies entspricht einer Erfolgsquote von 91 %.
Deutsches Handwerk wird international:  Junge Meister aus Afghanistan bis Vietnam
Sichere Logistik-Routen abseits von Kriegspfaden?

Sichere Logistik-Routen abseits von Kriegspfaden?

Maisach – Sichere Handelswege vor dem Hintergrund neuer Krisenherde in Syrien/Irak finden: Vor dieser Herausforderung stehen deutsche Logistik-Unternehmen wie der Maisacher Geschäftsmann Thomas Paar, der mit seiner Groupage Service Speditions GmbH mit mehrsprachigen, ausländischen Frachtführern seit Jahren diese sensiblen Regionen bedient. In der aufstrebenden Wirtschafts-Oase Erbil in der Autonomen Region Kurdistan hat Paar eine Dependance mit Lager angesiedelt. Doch diese als sicher eingestufte Oase für ausländische Firmen und Zufluchtsort für mittlerweile 850 000 Flüchtlinge in der Region Kurdistan-Irak ist finanziell kollabiert. Millionen von Staatsbediensteten erhalten keine Gehälter mehr ausbezahlt, seitdem die irakische Regierung in Bagdad das Budget für die Kurdenmetropole auf Eis gelegt hat. Das Maisacher Unternehmen will nun seine Aktivitäten zusammen mit einer libanesischen Partnerfirma vorwiegend in die südirakische Hafenstadt Basra verlagern.
Sichere Logistik-Routen abseits von Kriegspfaden?
Jeden Sonntag zwei »Halbe«

Jeden Sonntag zwei »Halbe«

Fürstenfeldbruck – So lange halten heutzutage die meisten Ehen nicht mehr: Treu geblieben sind sich hingegen seit nun schon über 48 Jahren die „Sex’ er Runde“, ein Brucker Stammtisch, der sich Sonntag für Sonntag pünktlich um 10 Uhr im Pucher Hof zu einem Frühschoppen trifft. Am 12. Oktober feierten die Stammtischler ihr 2.500 Jubiläum.
Jeden Sonntag zwei »Halbe«
»Vollendung des Tulpenfelds«

»Vollendung des Tulpenfelds«

Fürstenfeldbruck – Mit einer kleinen Feierstunde weihte die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule (FOS/ BOS) Fürstenfeldbruck am 17. Oktober ihren neuen Erweiterungsbau ein. Der dreigeschossige Anbau beherbergt 17 Klassen, zwei Lehrmittelräume, einen Kunst-Lehrsaal, einen zusätzlichen Pausenbereich mit Außenfläche sowie eine Schülerbibliothek und einen SMV- und Mehrzweckraum. Die Baukosten be- trugen insgesamt 6,5 Millionen Euro.
»Vollendung des Tulpenfelds«
Munition im Pflug

Munition im Pflug

Alling – Auf einem abgeernteten Maisfeld etwa 500 Meter östlich von Alling kam am Sonntagabend ein röhrenförmiger, metallischer Gegenstand zum Vorschein. Dieser hatte sich im Pflug eines 20-jährigen Germeringer Landwirts verhakt. Der Landwirt verständigte über Notruf die Polizei, da der Gegenstand an eine Rakete/Bombe aus dem zweiten Weltkrieg erinnerte. Die eingesetzten Beamten der Germeringer Polizei kamen zu dem selben Schluss und verständigten einen Kampfmittelräumdienst.
Munition im Pflug
Wie Oide Wiesn und Tollwood

Wie Oide Wiesn und Tollwood

Fürstenfeldbruck – Seit Jahren leiden das Frühlingsfest und das Volksfest in der Kreisstadt unter einem Rückgang der Besucherzahlen. So wurde schon unter Oberbürgermeister Sepp Kellerer im Brucker Stadtrat über eine Zusammenlegung des Frühlings- mit dem Volks- und Heimatfest mehrfach debattiert. Volksfestreferent Markus Droth (CSU) hatte seinerzeit vergeblich ein neues Konzept vorgeschlagen. Am 15. Oktober hat sich der neugewählte Stadtrat nun mehrheitlich für eine Zusammenlegung der beiden Volksfeste entschlossen. Bereits ab dem nächsten Jahr soll das Volks- und Heimatfest nur noch einmal stattfinden und zwar ab der letzten Aprilwoche mit einer Dauer von zehn Festtagen.
Wie Oide Wiesn und Tollwood
Welche Impfungen sind notwendig?

Welche Impfungen sind notwendig?

Fürstenfeldbruck – Auch wenn die Hauptferienzeit vorbei ist – Reiseziele in ferne, warme Länder sind gerade jetzt in der Herbst/Wintersaison besonders beliebt. Doch welche Impfungen gilt es für welche Reiseziele zu beachten? Dr. Thomas Krauter, Facharzt für Allgemein- und Experte für Reisemedizin in Fürstenfeldbruck, klärte über die wichtigsten Fragen zum Thema Impfempfehlungen für Fernreisen und im Allgemeinen auf.
Welche Impfungen sind notwendig?
In jüngeren Händen

In jüngeren Händen

Fürstenfeldbruck – Die Bäckerinnung des Landkreises Fürstenfeldbruck hat einen neuen Obermeister. Werner Nau aus Grunertshofen wurde in der Jahresversammlung der Bäcker am achten Oktober im Hotel Post einstimmig zum Nachfolger von Franz Höfelsauer gewählt. Stellvertreter des neuen Obermeisters ist Ulli Drexler aus Jesenwang. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch die drei Beisitzer Brigitte Schmitt (Germering), Josef Bihler (Olching) und Hugo Fritz (Eichenau). Franz Höfelsauer wurde unter dem Beifall der Mitglieder zum Ehrenobermeister gekürt.
In jüngeren Händen
Schlüssel zum Erfolg

Schlüssel zum Erfolg

Landkreis – Das IHK-Gremium Dachau-Fürstenfeldbruck hat die 497 erfolgreichen Ausbildungsabsolventen der IHK-Prüfungen aus den Land- kreisen Dachau und Fürstenfeldbruck bei einer Feierstunde im Dachauer Ludwig- Thoma-Haus geehrt. Eine besondere Leistung gelang dabei Kristine Aide aus Germering: Sie ist nicht nur beste Verkäuferin, sondern auch beste Prüfungsabsolventin in ihrem Beruf.
Schlüssel zum Erfolg
Welcher Beruf passt zu mir?

Welcher Beruf passt zu mir?

Fürstenfeldbruck – Welche Berufe passen zu mir, was sind meine Fähigkeiten und welche Voraussetzungen benötige ich? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich häufig die Schülerinnen und Schüler der Vorabgangsklassen aller Schulformen. Unter Mitwirkung des Landratsamtes Fürstenfeldbruck bietet das Institut für Talententwicklung (IfT) am 6./7. Mai 2015 die „Vocatium Fürstenfeldbruck“, eine Fachmesse für Ausbildung und Studium, im Veranstaltungsforum Fürstenfeld an.
Welcher Beruf passt zu mir?
Notquartier in Grundschule

Notquartier in Grundschule

Fürstenfeldbruck – Anfang September brachte Landrat Thomas Karmasin noch die leerstehende Grundschule am Niederbronner Weg bei der Suche des Landkreises nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten für Asylbewerber ins Gespräch. Die Stadt signalisierte Bereitschaft, wollte aber aus rechtlichen Gründen, eine Beschlagnahme des Schulgebäudes. Dass nun am 15. Oktober in einer Blitzaktion die Schule für 100 Flüchtlinge aus der völlig überfüllten Bayernkaserne in München als Notquartier hergerichtet wurde, das hatten aber weder der Landrat noch der OB auf dem Bildschirm.
Notquartier in Grundschule
Nach einem »holprigen« Start

Nach einem »holprigen« Start

Fürstenfeldbruck – Zu einer Bürger-Info-Veranstaltung über die Lage der im Fliegerhorst seit Anfang Oktober eingerichteten Dependance der Erstaufnahmeeinrichtung München für Asylbewerber luden am 13. Oktober der Landkreis und die Kreisstadt die Bevölkerung in den Sparkassensaal an der Hauptstraße ein. Dabei ging es auch darum, wie man den 180 Flüchtlingen vorrangig und rasch helfen kann.
Nach einem »holprigen« Start
Retter mit kalter Schnauze

Retter mit kalter Schnauze

Fürstenfeldbruck – Die leer stehende Grundschule am Niederbronner Weg diente kürzlich noch einmal zu Ausbildungszwecken. Doch diesmal waren es nicht Kinder, die dort Neues lernten, sondern fertig ausgebildete, einsatzfähige Rettungshunde und Vierbeiner, die das einmal werden wollen. Das große Gebäude bot den Aktiven der Rettungshundestaffel Fürstenfeldbruck e.V. ideale Ausbildungsmöglichkeiten, die sie bis in den Abend hinein nutzten.
Retter mit kalter Schnauze
86 Kilo landen im Müll

86 Kilo landen im Müll

Fürstenfeldbruck – Strategien gegen Lebensmittelverschwendung – das war das Thema der essensWert Fachtagung am 7. Oktober im Veranstaltungsforum. Anlass der Fachtagung: Jeder Deutsche wirft laut der Uni Stuttgart im Durchschnitt 86 kg verzehrbare Lebensmittel weg, von denen etwa 52 kg noch genießbar wären.
86 Kilo landen im Müll
»Was lange währt, wird endlich gut«

»Was lange währt, wird endlich gut«

Gröbenzell – „Was lange währt, wird endlich gut“, sagte der Schulleiter des Gröbenzeller Gymnasiums, Hermann Baumgartner, bei der Einweihungsfeier des lang ersehnten Verwaltungsanbaus an das Schulgebäude an der Wildmoosstraße. Ursprünglich sollte der 1,2 Millionen Euro teure, 235 Quadratmeter große Anbau eigentlich zu Pfingsten bezogen werden. Nun sind „die dringend benötigten Räume“, so die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler bei ihrem Grußwort, zumindest rechtzeitig zu Beginn des Schuljahres 2014/15 fertig geworden.
»Was lange währt, wird endlich gut«
Über Würste und Gesetze

Über Würste und Gesetze

Olching – Zum Finale der dritten FFB-Schau in Olching am vergangenen Sonntag strömten nochmals 13.000 Besucher zum Olchinger Volks- festplatz. Mit insgesamt 33.480 Besuchern an fünf Tagen verzeichnete die regionale Gewerbeschau damit auch heuer wieder annähernd so viele Besucher wie die beiden Male zuvor. „Ich habe nur positive Rückmeldungen von den Ausstellern erhalten“, freute sich Messe-Chef Josef Albert Schmid über den Erfolg der fünftägigen Regionalschau.
Über Würste und Gesetze
Frontal auf Lkw geprallt

Frontal auf Lkw geprallt

Gernlinden – Aus bisher ungeklärten Gründen ist ein 57-jähriger Maisacher heute Vormittag mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2345 auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei ist er frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen. Am Auto des Maisachers entstand Totalschaden. Der Fahrer musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum Schwabing gebracht werden.
Frontal auf Lkw geprallt
Absage für das Windrad

Absage für das Windrad

Fürstenfeldbruck – Das von den Brucker Stadtwerken geplante zweite Windrad in der Nähe von Puch darf nicht gebaut werden. Die erste Kammer des Verwaltungsgerichts (VG) München hat einen Tag nach einer Ortsbegehung und Inaugenscheinnahme in der vergangenen Woche und anschließender Verhandlung in der Landwirtschaftsschule in Puch den Genehmigungsbescheid des Landratsamtes Fürstenfeldbruck aufgehoben. Eine Begründung des Urteils werde nachgereicht, teilte die Geschäftsstelle des VG mit.
Absage für das Windrad
Kontinuität und Herzlichkeit

Kontinuität und Herzlichkeit

Fürstenfeldbruck – Die Brucker Caritas-Werkstatt in der Maisacher Straße bietet seit 40 Jahren 200 Menschen mit Behinderung Berufsbildungs- und Arbeitsplätze. Wurde in den Anfängen ursprünglich in der Werkstatt nur eine Art Beschäftigungstherapie ausgeübt, so genießt die Werkstatt längst einen hohen Stellenwert und eine große Akzeptanz bei ihren Kunden. Mit einem Festakt im großen Stadtsaal feierte die Caritas-Werkstatt am sechsten Oktober ihr 40-jähriges Bestehen im Stadtsaal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld.
Kontinuität und Herzlichkeit
Warum "Blacky" in Puchheim als Baulöwe baden ging

Warum "Blacky" in Puchheim als Baulöwe baden ging

Puchheim – Hätten Sie’s gewusst? Joachim „Blacky“ Fuchsberger scheiterte als Baulöwe in Puchheim.  Den alteingesessenen Einwohnern von Puchheim und Eichenau ist sie schon noch ein Begriff: die so genannte Fuchsberger-Siedlung an der östlichen Gemeindegrenze in Höhe Olchinger Straße, Bergstraße und Haydnweg.
Warum "Blacky" in Puchheim als Baulöwe baden ging
Eisenbahnfest des Feld- und Waldbahnmuseums FFB

Eisenbahnfest des Feld- und Waldbahnmuseums FFB

Fürstenfeldbruck – Zum Eisenbahnfest des Feld- und Waldbahnmuseums am Bahnhof in Fürstenfeldbruck, das traditionell mit dem „Tag des Bergbaus“ zugleich auch die Saison jeweils beendet, strömten auch heuer wieder viele Besucher. Der erste Vorsitzende des 32 Mitglieder zählenden Vereins, Michael Ebert und sein Vater, der Betriebsleiter des Museums, Heinz Dietmar Ebert, freuten sich mit ihren Mitgliedern über das rege Interesse.
Eisenbahnfest des Feld- und Waldbahnmuseums FFB
Aktionstag "Diabetes bewegt uns"

Aktionstag "Diabetes bewegt uns"

Fürstenfeldbruck - Am 10. Oktober findet im Rahmen der bayernweiten Initiative von 13 bis 17 Uhr "Diabetes bewegt uns" im Veranstaltungsforum Fürstenfeld statt. Der Aktionstag ist ein Projekt der Fürstenfelder Gesundheitstage und steht unter der Schirmherrschaft von Kathrin Sonnenholzner, MdL.
Aktionstag "Diabetes bewegt uns"
Das neue Wahrzeichen: Drei Rotorblätter

Das neue Wahrzeichen: Drei Rotorblätter

Mammendorf – Seit dem ersten Oktober hat der Landkreis Fürstenfeldbruck ein neues Wahrzeichen. Nachdem an diesem Mittwoch gegen Mittag das letzte der drei Rotorblätter an die Gondel montiert war, hat sich die Landkreis-Bevölkerung ein Bild von dem „neuen Wahrzeichen“ machen können, denn nun hat es seine vollständige Gestalt angenommen.
Das neue Wahrzeichen: Drei Rotorblätter
Neuer Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreisklinikum FFB

Neuer Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreisklinikum FFB

Fürstenfeldbruck - Die Abteilung für Allgemein und Viszeralchirurgie ist seit 1. Juli mit Dr. med. Fritz Spelsberg als Chefarzt neu besetzt: Der 49–jährige Familienvater dreier Söhne (1, 7 und 9 Jahre) arbeitete zuletzt als Oberarzt an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik am Klinikum der LMU München Großhadern.
Neuer Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreisklinikum FFB
"Die verbotene Stadt"  Wünsdorf – Wo Weltbewegendes entschieden wurde

"Die verbotene Stadt"  Wünsdorf – Wo Weltbewegendes entschieden wurde

Fürstenfeldbruck – Am dritten Oktober feierte Deutschland heuer zum 24. Mal den Tag der Deutschen Einheit. Im Rahmen des Zwei-plus-Vier-Vertrages, der den Weg zur deutschen Wiedervereinigung ebnete, wurde damals auch der Abzug der sowjetischen Truppen aus der ehemaligen DDR innerhalb eines Zeitraums von vier Jahren vereinbart. Dabei handelte es sich in der Militärgeschichte um eine der größten Truppenverlegungen zu Friedenszeiten. Auf Einladung des Freundeskreises der Luftwaffe berichtete am Vorabend des Tags der Einheit mit Oberstleutnant (OTL) a. D. Jürgen Rößler ein Zeitzeuge im Saal des Offizierkasinos im Brucker Fliegerhorst über seine Arbeit und Erlebnisse aus dieser Zeit jüngster deutscher Geschichte.
"Die verbotene Stadt"  Wünsdorf – Wo Weltbewegendes entschieden wurde
Attraktion war der Überflug der "Tante JU"

Attraktion war der Überflug der "Tante JU"

Jesenwang – Es knattert, pfeift und zischt gewaltig am dritten Oktober auf dem Flugplatz in Jesenwang - Fahrzeuge aus Großmutters Zeiten begeistern nach wie vor die Massen. Zum 17. Mal veranstaltete der Verein Pro-Luftfahrt am „Tag der Einheit“ das legändere Oldtimer-Treffen, das rund 10 000 Besucher anzog. Die Attraktion war der Überflug der "Tante JU".
Attraktion war der Überflug der "Tante JU"
Kulturverein Fürstenfeld präsentiert "Junge Stars" im Stadtsaal

Kulturverein Fürstenfeld präsentiert "Junge Stars" im Stadtsaal

Fürstenfeldbruck – In der Reihe „Junge Stars in Fürstenfeld - in dieser vom Kulturverein Fürstenfeld geförderten Reihe - präsentieren sich beim Abschlusskonzert am Sonntag, 12.10.2014, 19 Uhr im Stadtsaal dieses Mal gleich drei „Junge Stars“: die 19–jährige Pianistin Jieni Wan, der erst 15–jährige Pianist Jonas Aumiller und die 19–jährige Musical-Sängerin Sophie Mefan.
Kulturverein Fürstenfeld präsentiert "Junge Stars" im Stadtsaal
Viscardi-Schüler gewinnen im Münchner Varieté GOP

Viscardi-Schüler gewinnen im Münchner Varieté GOP

Fürstenfeldbruck – Zehn Schülerinnen und Schüler des Viscardi-Gymnasiums haben am 29. September beim 3. Bayerischen Kinder- und Jugend-Varieté Festival im Münchener Varieté GOP einen ersten Preis gewonnen. Zur Musik von „Latein“ der Wise Guys haben die Balljongleure mit einer überzeugenden Aufführung voller Kreativität und Können das Publikum und die Jury begeistert.
Viscardi-Schüler gewinnen im Münchner Varieté GOP
Stadtrat FFB beschließt Kauf des Lichtspielhauses

Stadtrat FFB beschließt Kauf des Lichtspielhauses

Fürstenfeldbruck – Die Entscheidung ist gefallen: Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat am 30. September 2014 beschlossen, das seit Mai 2013 leerstehende und unter Denkmalschutz stehende Lichtspielhaus an der Maisacher Straße zu erwerben. Das letzte Kino in der Innenstadt will die Stadt für 1,04 Millionen Euro kaufen. Die Eigentümerin ist bereit, das Grundstück und das denkmalgeschützte Kino zu veräußern.
Stadtrat FFB beschließt Kauf des Lichtspielhauses
Die FFB-Schau geht in Olching in die dritte Runde

Die FFB-Schau geht in Olching in die dritte Runde

Olching – Die FFB-Schau geht in die dritte Runde. Nach 2010 und 2012 eröffnet die regionale Gewerbeschau am Mittwoch, 8. Oktober, zum dritten Mal seine Pforten auf dem Ausstellungsgelände am Olchinger Volksfestplatz. Auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern präsentieren an fünf Tagen bis zum Sonntag 12. Oktober, 265 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und bieten Informationen an.
Die FFB-Schau geht in Olching in die dritte Runde
Sonderausstellung: Die Kunst des Scherenschnitts

Sonderausstellung: Die Kunst des Scherenschnitts

Grafrath/Schondorf – Aus USA, der Schweiz und Österreich melden sich Hochschulen bei der ehemaligen Lehrerin Christel Hiltmann aus Grafrath  wegen der Kunst des Scherenschnitts. Die 1. Vorsitzende des "Gestalt Archiv Hans Herrmann e.V."  das über 50 000 Originalblätter und 10 000 Dias verfügt, lädt am 4. Oktober zur Vernissage für eine Sonderausstellung "Der Schnitt mit der Schere - Scherenschnitte aus Schule und Kunst" in das Vereinsgebäude nach Schondorf ein. Die Ausstellung dauert bis zum 31. Januar 2015 und ist samstags, sowie nach Vereinbarung zu besichtigen.
Sonderausstellung: Die Kunst des Scherenschnitts
Gegenbesuch der kanadischen Gäste in FFB

Gegenbesuch der kanadischen Gäste in FFB

Fürstenfeldbruck – Im Rahmen eines linguistisch-kulturellen Austausches zwischen Schülerinnen und Schülern des Graf-Rasso-Gymnasiums und der Royal West Academy aus Montreal, Kanada, besuchten die deutschen  Schüler mit Lehrerin Katja Fößmeier und der Begleitlehrerin Christine Harke im vergangenen Jahr bereits Toronto, Montreal, Ottawa, la Ville de Québec und sogar ein historisches Indianerdorf. Nun fand nun der Rückbesuch der kanadischen Gäste in Fürstenfeldbruck statt.
Gegenbesuch der kanadischen Gäste in FFB