Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Mundmalen am Viscardi-Gymnasium

Mundmalen am Viscardi-Gymnasium

Fürstenfeldbruck - Es wird kein Wort gesprochen im Kunstraum des Viscardi-Gymnasiums. Nur leise Hintergrundmusik ertönt aus dem kleinen CD Player. Die Jungen und Mädchen der 10. Jahrgangsstufe haben einen Pinsel im Mund, mit dem sie unterschiedliche Motive zu Papier bringen. Im Rahmen der Projekttage, kurz vor den Sommerferien, besuchte die 18-jährige Lucy Hoffmann das Viscardi Gymnasium, um dort zusammen mit den Schülern mit dem Mund zu malen.
Mundmalen am Viscardi-Gymnasium
Meisterschüler erfolgreich

Meisterschüler erfolgreich

München/Landkreis FFB - Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 321 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung. Nach einer würdigen Eröffnung der Meisterehrung durch das Musikensemble des Karlsgymnasiums München-Pasing und einer Gedenkminute für die Attentats-Opfer der letzten Woche wurden die Gäste von Schulleiter Oberstudiendirektor Georg Junior im Saal im Alten Rathaus der Landeshauptstadt München begrüßt.
Meisterschüler erfolgreich
"Eine Reise nach Afghanistan"

"Eine Reise nach Afghanistan"

Fürstenfeldbruck - Im Rahmen eines Länderprojekts der Ferdinand-von-Miller-Realschule am 25. und 26. Juli, brachten die einzelnen Klassen den Mitschülern und Eltern verschiedene Länder nahe. Darunter war auch Afghanistan und vor allem die Frage, wie Kinder und Jugendliche dort leben. Annette Erös von der ,,Kinderhilfe Afghanistan" berichtete allen Interessierten von ihren Erfahrungen und den Projekten vor Ort.
"Eine Reise nach Afghanistan"
Trauungszimmer und Bücherei

Trauungszimmer und Bücherei

Maisach – „Wir wollen ein Ortszentrum schaffen, nicht nur zur Nahversorgung, sondern auch zur Kommunikation, als zukünftigen Mittelpunkt in der Gemeinde“, sagte Bürgermeister Hans Seidl zu den zahlreichen Gästen, die sich am 28. Juli zur Grundsteinlegung des neuen Gemeindezentrums an der Riedlstraße eingefunden hatten. „Nach 40 Jahren bekommen wir wieder einen eigenen Sitzungssaal“, freute sich der Maisacher Rathauschef. Im Jahre 1976 wurde der letzte Sitzungssaal im Rathaus geschlossen und der Gemeinderat musste in die Grundschule umziehen. Momentan hält der Gemeinderat seine Sitzungen in Pfarrheim ab. Doch nicht nur einen eigenständigen Sitzungssaal erhält die Gemeinde.
Trauungszimmer und Bücherei
Das dritte Stadtfest

Das dritte Stadtfest

Puchheim - Zu Besuch in der Vergangenheit: Fünf Jahre nach Stadterhebung wurde in Puchheim das dritte Stadtfest gefeiert. Etwa 40 Vereine einschließlich Abteilungen und Puchheimer Bürger boten ein ansprechendes Rahmenprogramm. Ein besonderes Highlight bot der Spiegelhof in Puchheim-Ort.
Das dritte Stadtfest
Landkreis FFB bei Schuhplattl-WM

Landkreis FFB bei Schuhplattl-WM

Landkreis/Steingaden - Auch Teilnehmer aus dem Landkreis Bruck kamen zur Schuhplattl-WM. Bereits um 8 Uhr in der Früh war das Festzelt in Steingaden/Kreis Weilheim-Schongau bestens gefüllt.  Über 220 Einzelteilnehmer, 29 Plattlergruppen, 30 Wertungsrichter,  Dutzende Musikanten, sowie viele Zuschauer aus ganz Bayern, den USA und Brasilien waren gekommen, um bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Schuhplattln mit dabei zu sein. Allein die Delegation des Gauverband Nordamerika war mit 95 Personen angereist.
Landkreis FFB bei Schuhplattl-WM
Abschluss mit Bestnote

Abschluss mit Bestnote

Fürstenfeldbruck/München -    Sie haben die letzte Hürde auf dem Weg zum vollwertigen Steuerfachangestellten genommen – und das mit einer Bestleistung. Zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung mit der Note „sehr gut“ ehrte die Steuerberaterkammer München Katrin Meisburger und Manuela Köhler von der Berufsschule Fürstenfeldbruck. Insgesamt erzielten 38 Absolventen in Niederbayern, Oberbayern und Schwaben dieses Spitzenergebnis.
Abschluss mit Bestnote
SPD: Alle für Schrodi

SPD: Alle für Schrodi

Fürstenfeldbruck - Am Donnerstag trafen sich die Vertreter der Ortsvereine aus den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck (ohne die Stadt Germering) im Gasthof Groß in Bergkirchen. Zweck des Treffens war es, den SPD-Kandidaten für die nächste Bundestagswahl zu küren. Einziger Kandidat war Michael Schrodi.
SPD: Alle für Schrodi
Unwetter trifft den Landkreis

Unwetter trifft den Landkreis

Landkreis - Das Unwetter, das Dienstag Nachmittag des 26. Juli über den Landkreis wütete, traf besonders Puchheim und Gröbenzell. Ein Netto in Puchheim musste schließen und eine Person in Gröbenzell hatte sich verletzt.
Unwetter trifft den Landkreis
Abschlussfeier der Berufsschule

Abschlussfeier der Berufsschule

Fürstenfeldbruck – Bei der Abschlussfeier der Berufsschule Fürstenfeldbruck wurden am 26. Juli 378 Schülerinnen und Schüler aus allen 14 Berufen, die an der Schule ausgebildet werden, in der Aula des Graf-Rasso-Gymnasiums verabschiedet. 335 Absolventen beendeten die Berufsschule mit Erfolg, das sind knapp 90 Prozent. Darüber hinaus beendeten 17 Schülerinnen und Schüler die Berufsintegrationsklasse, 15 mit Erfolg, fünf haben nach nur zwei Jahren Unterricht sogar den Quali bestanden.
Abschlussfeier der Berufsschule
Pilgerstätte Kornkreis

Pilgerstätte Kornkreis

Mammendorf - Für die einen ist es ein Zeichen für Besuch aus dem All, für die anderen irdische Kunst und wieder andere bezeichnen es als Sachbeschädigung: Kornkreise. Nach Mammendorf, südlich vom See, pilgern nun Schaulustige und Alien-Fans zum Feld des Landwirtes Josef Huber.
Pilgerstätte Kornkreis
Pilgerstätte Kornkreis

Pilgerstätte Kornkreis

Mammendorf - Für die einen ist es ein Zeichen für Besuch aus dem All, für die anderen irdische Kunst und wieder andere bezeichnen es als Sachbeschädigung: Kornkreise. Nach Mammendorf, südlich vom See, pilgern nun Schaulustige und Alien-Fans zum Feld des Bauern Josef Huber.
Pilgerstätte Kornkreis
Zwei Auffahrunfälle

Zwei Auffahrunfälle

Fürstenfeldbruck - Erneut kam es auf der B 471, Anschlussstelle Neu Lindach am 26. 7. gegen 7.30 Uhr zu einem Auffahrunfall,  weil ein LKW auf die Fahrbahn einbog, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Eine junge Frau erlitt beim Aufprall auf ihren BMW schwere Kopfverletzungen und wurde mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht. Ob der Lkw-Fahrer, der weiterfuhr, den Unfall überhaupt bemerkt hat, ist noch nicht geklärt.
Zwei Auffahrunfälle
Zum Ferienstart nur Busse

Zum Ferienstart nur Busse

Puchheim – Zum Ferienstart müssen Pendler Richtung München mehr Zeit einplanen: Weil die Bahnlinie zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing ab 29. Juli für fünf Tage komplett gesperrt wird, verkehren nur Busse. Grund sind Bauarbeiten am Puchheimer Bahnhof. Auf einer Länge von 620 Metern wird das komplette Gleisbett erneuert: Schienen, Schwellen und Schotter werden ausgetauscht.
Zum Ferienstart nur Busse
Das Stadtarchiv geht neue Wege

Das Stadtarchiv geht neue Wege

Puchheim - Das Stadtarchiv Puchheim beschreitet neue Wege bei der Vermittlung von ortsgeschichtlichen Erkenntnissen. So leistete die Archivleiterin Mandy Weidner mit ihrem Vortrag über den „Umgang mit der NS-Geschichte bei der Stadt Puchheim – Beispiele aus Wirtschaft und Verwaltung“ einen wichtigen Beitrag im Rahmen eines regionalen Erfahrungsaustausches der „Wirtschaftsarchive Bayern“ am 19. Juli 2016 im MAN Truck Forum in München. Puchheims Erster Bürgermeister Norbert Seidl und Jens Tönjes als Spitzenvertreter der Stadtverwaltung wurden von Dr. Eva Moser, Leiterin des Bayerischen Wirtschaftsarchivs (BWA), herzlich zu der Konferenz willkommen geheißen.
Das Stadtarchiv geht neue Wege
Das Hochzeitsgeschenk war vor der Kirche angebunden

Das Hochzeitsgeschenk war vor der Kirche angebunden

Puchheim-Ort - Das Hochzeitsgeschenk war vor der Kirche angebunden Da staunte das Brautpaar nur noch: Nach der Trauung in der Maria Himmelfahrt-Kirche in Puchheim Ort stand vor der Kirche die Pinzgauer Kuh Hanna samt Kalb Hellena, die Brautvater Sepp Unglert den Frischvermählten als Hochzeitsgeschenk übergab. Tochter Michaela ist selbst Landwirschaftsmeisterin und arbeitet im elterlichen Bio-Betrieb mit.
Das Hochzeitsgeschenk war vor der Kirche angebunden
Märchenfilm spielt am Jexhof

Märchenfilm spielt am Jexhof

Jexhof/Schöngeising - Das tschechische Märchen "Vom Smolicek" wurde mit finanzieller Unterstützung des Kulturvereins Fürstenfeld unter Regie von Barbara Lackermeier am Jexhof verfilmt. Schüler der ersten und zweiten Jahrgangsstufe der Pestalozzischule waren zum ersten Testlauf des Films auf den Jexhof eingeladen. Zusammen mit der Drehbuchautorin und den Schauspielern wurde der Märchenfilm von den Schülern am Drehort begeistert aufgenommen.
Märchenfilm spielt am Jexhof
Die Brucker Zeitgespräche

Die Brucker Zeitgespräche

Fürstenfeldbruck - 25 Jahre Worte, Wasser, Wein und Brot Die Brucker Zeitgespräche sind eine Institution geworden Fürstenfeldbruck – Seit 25 Jahren finden im Vortragsraum der evangelischen Gnadenkirche in Fürstenfeldbruck die Zeitgespräche statt.
Die Brucker Zeitgespräche
CSU-Kreisverband im Wahlkampf-Modus

CSU-Kreisverband im Wahlkampf-Modus

Mammendorf  – Die CSU-Versammlung des Kreisverbandes Fürstenfeldbruck am 22. Juli im Mammendorfer Bürgerhaus wurde von dem Amoklauf in der bayerischen Landeshauptstadt überschattet. Kurz nach Bekanntwerden der ersten Opfer hatte Landrat Thomas Karmasin zu einer Gedenkminute aufgerufen, und nach der Vorstellung der vier Kandidaten, die sich um die Nachfolge der nicht mehr zur Wiederwahl antretenden Gerda Hasselfeldt bewerben, verzichtete die Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende der CSU-Landesgruppe auf ihren angekündigten „Bericht aus Berlin“. Rasch leerte sich der Saal im Bürgerhaus und die knapp 200 Delegierten fuhren nach Hause, um die tragischen Geschehnisse weiter zu verfolgen.
CSU-Kreisverband im Wahlkampf-Modus
Sommerempfang der Kreishandwerkerschaft

Sommerempfang der Kreishandwerkerschaft

Fürstenfeldbruck – Beim diesjährigen Sommerempfang der Kreishandwerkerschaft am 21. Juli zeichnete Kreishandwerksmeister Harald Volkwein drei Handwerksbetriebe aus der Kreisstadt und drei Unternehmen aus dem Landkreis mit dem Handwerkerpreis 2016 aus. Die Kriterien der diesjährigen Preisvergabe waren das Alter der jeweiligen Betriebe. Neben einer Urkunde erhielten die geehrten Firmen ein gestaffeltes Preisgeld in Höhe von 500, 300 und 200 Euro. Knapp 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Banken konnte Volkwein im Barocksaal der Polizeifachhochschule zum inzwischen dritten Sommerfest der Kreishandwerkerschaft begrüßen, darunter den Landtagsabgeordneten Alex Dorow (CSU), der ein Grußwort sprach, sowie die stellvertretenden Landräte Martina Drechsler (CSU) und Ulrich Schmetz (SPD).
Sommerempfang der Kreishandwerkerschaft
Achtungserfolg für Katrin Mair

Achtungserfolg für Katrin Mair

Türkenfeld/Indersdorf -  Das CSU-interne Rennen um die Nachfolge von Gerda Hasselfeldt nimmt Fahrt auf. Am vergangenen Samstag stellten sich die vier Aspiranten für die Nachfolge von Gerda Hasselfeldt der Kreis-Delegiertenversammlung der Dachauer Kreis-CSU vor: Katrin Mair (Türkenfeld), Dr. Georg von Hundt (Bergkirchen), Anton Kreitmair (Kleinberghofen) sowie Florian Schiller (Dachau). Am Vorabend hatten sich das Quartett der Fürstenfeldbrucker CSU präsentiert.
Achtungserfolg für Katrin Mair
Insider-Vortrag: Wie Kinder in Afghanistan leben

Insider-Vortrag: Wie Kinder in Afghanistan leben

Fürstenfeldbruck - Im Rahmen eines Länderprojekts, das die Ferdinand-von-Miller-Realschule Fürstenfeldbruck am Montag, den 25. Juli und Dienstag, den 26. Juli, durchführt und bei dem die einzelnen Klassen verschiedene Länder den Mitschülern und Eltern vorstellen, wird auch Afghanistan ein Thema sein, vor allem die Frage, wie Kinder und Jugendliche in Afghanistan leben. Um darüber aus erster Hand zu erfahren, wird die Lehrerin und Ehefrau des bekannten früheren Bundeswehr-Oberstarztes Dr. Reinhard Erös, Annette Erös von der „Kinderhilfe Afghanistan“ Schülern und interessierten Eltern und Gästen von ihren Erfahrungen und den Projekten der „Kinderhilfe in Afghanistan“ berichten.
Insider-Vortrag: Wie Kinder in Afghanistan leben
Floristin Shannon Rose aus Olching  erfolgreich

Floristin Shannon Rose aus Olching  erfolgreich

Olching/München – Die angehende Floristin Shannon Rose Mayr von Sabine Rubner Blumen in Olching hat die praktische Abschlussprüfung vor der IHK für München und Oberbayern am 21. Juli erfolgreich absolviert. Insgesamt traten zum Sommer-Prüfungstermin bei der IHK München 50 angehende Floristen aus ganz Oberbayern zum Abschluss ihrer dreijährigen Berufsausbildung an. Am Tag der praktischen Prüfung erstellt jeder Prüfling einen gebundenen Strauß, ein Gesteck, ein bepflanztes Gefäß sowie nach Wahl einen Hochzeits-, Tisch-, Raum- oder Trauerschmuck. Die IHK-Abschlussprüfung der Floristen fand im Neuen Blumengroßmarkt in München statt.
Floristin Shannon Rose aus Olching  erfolgreich
In die Wanne, fertig, los...

In die Wanne, fertig, los...

Mammendorf - Am Donnerstag, den 28.07.2016 ab 10 Uhr startet das Qualifikationsrennen der 2. Weltmeisterschaft im Badewannenrennen im Freibad Mammendorf. Das Gewinnerteam aus dem Freibad Mammendorf qualifiziert sich für das internationale Finale am 19.11.2016 in der Therme Sinnflut in Bad Brückenau.
In die Wanne, fertig, los...
Neuer Feuerwehr-Kommandant

Neuer Feuerwehr-Kommandant

Gröbenzell - Am Montag den 18.07.2016 trafen sich die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell zum Kommandantenwahl im Feuerwehrhaus. Zum ersten Kommandanten wurde mit 36 von 39 Stimmen Christian Weirauch gewählt. Er folgt seinem Bruder Claudius Weirauch nach, der Ende Mai diesen Jahres bekannt gegeben hatte, sein Amt nach über 16 Jahren Arbeit in der Kommandatur aus persönlichen Gründen niederzulegen.
Neuer Feuerwehr-Kommandant
"Picknick in White" abgesagt

"Picknick in White" abgesagt

Eichenau  -  Abgesagt: Picknick in White in Eichenau am Sonntag, 31.07.2016 Das für Sonntag, 31. Juli 2016 angekündigte "Picknick in White" auf der Rathauswiese in Eichenau muss aufgrund der unbeständigen Wetterlage leider abgesagt werden. Die Absage wird bereits seit heute, Freitag, 29. Juli 2016, im Rathaus-Schaukasten und auf der Eichenauer Website bekanntgegeben
"Picknick in White" abgesagt
Überfall auf eine 18-Jährige

Überfall auf eine 18-Jährige

Puchheim - Mit der letzten S-Bahn fuhr eine junge Frau  aus Puchheim am frühen Freitagmorgen, 22.7. gegen 02.15 Uhr nach Hause. Von dort aus lief sie über den Fröbelweg Richtung Kindergarten. Als sie den dortigen Spielplatz in Richtung ihrer Wohnung überqueren wollte, lauerte ihr ein bisher unbekannter Mann auf. Er riss die junge Frau von hinten nieder. Die Überfallene schrie laut um Hilfe. Zwei unbekannte Männer schrien laut zurück, sodass der Täter von ihr abließ, aber ihr in letzter Sekunde das Handy entriss.
Überfall auf eine 18-Jährige
Selbstverteidigung für Viertklässler

Selbstverteidigung für Viertklässler

Eichenau -  Donnernde Kampfschreie tönten am 20. und 21. Juli 2016 aus der Turnhalle der Josef-Dering- Grundschule in Eichenau: In zwei Gruppen nahmen die gesamten vierten Klassen am „ninjaprojekt • Prävention und Selbstverteidigung • Workshop für Kinder“ teil. Das Projekt der Kampfkunstschule Chon-Ji aus Ulm findet unter der Leitung des Inhabers Dr. Dr. Ralf K. Reinhardt in Kooperation mit der Polizei Olching bereits zum 2. Mal statt.
Selbstverteidigung für Viertklässler
Besuch im Asylbewerber-Heim

Besuch im Asylbewerber-Heim

Fürstenfeldbruck - "Gut angekommen und jetzt?" hieß das Motto von MdB Beate Walter-Rosenheimer und des Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN, Dr. Anton Hofreiter bei ihrer Abendveranstaltung "Reden wir über  Integration" im Bürgerzentrum Gernlinden am 21. 7. Vorher besuchten die beiden - Walter-Rosenheimer ist Sprecherin für Jugendpolitik und Ausbildung  - zusammen mit Regierungsvizepräsidentin Maria Els und Regierungssprecher Martin Nell mit Brucker Pressevertretern die Dependance der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Fursty.
Besuch im Asylbewerber-Heim
"Begleitendes Schwimmen"

"Begleitendes Schwimmen"

Mammendorf – Im Mammendorfer Freibad geht es in den Sommermonaten jeden Montagabend bevor das Bad schließt fröhlich zu: junge Asylbewerber aus Mammendorf und Landsberied dürfen sich in den letzten zwei Stunden im Wasser einmal so richtig austoben. „Begleitendes Schwimmen“, nennt es Roswitha Reiser, die zusammen mit weiteren sich ehrenamtlich engagierenden Helferinnen aus Mammendorf und Landsberied den jungen Flüchtlingen aus Somalia, Eritrea, Nigeria, Afghanistan, Senegal, Irak und Albanien diese zwei vergnüglichen Stunden pro Woche ermöglicht.
"Begleitendes Schwimmen"
Vom Chiemsee an den Gardasee

Vom Chiemsee an den Gardasee

Aufkirchen – Bewundernswerte sportliche Substanz bewies Egenhofens Bürgermeister Josef Nefele unlängst, als er an einer besonders fordernden Radltour quer durch die Alpen teilnahm und dabei insgesamt 3.400 Höhenmeter bewältigte. „Besonders stolz bin ich, dass ich nicht einmal absteigen mussten und nicht einmal mein Radl geschoben habe“, sagte der 67-jährige Nefele. Bei der siebentägigen Tour legte Nefele im Schnitt täglich 70 bis 110 Kilometer zurück.
Vom Chiemsee an den Gardasee
Neue Regierungspräsidentin zu Besuch bei Landrat Karmasin

Neue Regierungspräsidentin zu Besuch bei Landrat Karmasin

Fürstenfeldbruck/München -   Beim Festakt zur Verabschiedung des bisherigen und zur Amtseinführung der neuen Regierungspräsidentin Anfang Juli in der Münchner Residenz hatte Landrat Thomas Karmasin bereits die Gelegenheit, Regierungspräsidentin Brigitta Brunner im Kreise der „kommunalen Familie“ zu begrüßen. Am 19. Juli 2016 stattete die neue Regierungspräsidentin Landrat Thomas Karmasin in seinen „eigenen vier Wänden“ einen Antrittsbesuch ab und trug sich ins „Goldene Buch“ ein. Die Juristin Brigitta Brunner ist seit 1. Juli neue Regierungspräsidentin von Oberbayern.
Neue Regierungspräsidentin zu Besuch bei Landrat Karmasin
Zum Ferienbeginn Busse statt Züge

Zum Ferienbeginn Busse statt Züge

Fürstenfeldbruck/München - Zum Ferienbeginn müssen sich die Fahrgäste zwischen Geltendorf und München sowohl bei der S-Bahnlinie S4 als auch im Regional- und Fernverkehr von und in Richtung Allgäu auf erhebliche Fahrplaneinschränkungen mit Schienenersatzverkehr (SEV) einstellen. Von Freitagabend, 29. Juli, durchgehend bis Donnerstagfrüh, 4. August, ist der Streckenabschnitt Fürstenfeldbruck – Pasing für den Zugverkehr voll gesperrt. Zuvor kommt es bereits ab Samstag, 23. Juli in den Abendstunden zu Fahrplaneinschränkungen im S-Bahnverkehr.
Zum Ferienbeginn Busse statt Züge
Tödlicher Bade-Unfall

Tödlicher Bade-Unfall

Olching -  Am 19. 7. ertrank ein 14-jähriger Junge im Olchinger See. Der Münchner Schüler war anlässlich einer Geburtstagparty mit seinen Klassenkameraden zum Baden an den Olchinger See gefahren. Am späten Nachmittag ging der Junge zusammen mit anderen Partygästen ins Wasser. Danach wurde der Schüler vermisst.
Tödlicher Bade-Unfall
77-Jährige von falschem Polizisten betrogen

77-Jährige von falschem Polizisten betrogen

Gröbenzell - Das Vertrauen einer 77-Jährigen in Gröbenzell erschlich sich ein Betrüger mit einer besonders dreisten Masche: Er kontaktierte die alte Dame mehrmals als angeblicher Polizeibeamter und behauptete, es müsste angebliches Falschgeld geprüft werden. Schließlich brachte er die ahnungslose Frau dazu, dreimal Bargeld bei ihrer Bank abzuheben und jeweils einem unbekannten Abholer zu übergeben. Die Polizei warnt vor diesen Betrügern, die überregional mit dieser Masche aktiv sind.
77-Jährige von falschem Polizisten betrogen
Neuer Lions Club Präsident

Neuer Lions Club Präsident

Fürstenfeldbruck - Olaf Husmann hat die Präsidentschaft des Lions Clubs Fürstenfeldbruck im neuen Lionsjahr 2016/2017 übernommen. Im feierlichen Rahmen wurden er und sein Vorstandsteam in ihre neuen Ämter eingeführt. Neben Olaf Husmann als Präsident übernehmen Dr. Ulrike Kirchhoff als Vizepräsidentin, Erwin Zitzmann als Sekretär, Frank Opitz als Schatzmeister sowie Heinrich Strauß als Past-Präsident die Verantwortung für die Aktivitäten des Brucker Clubs.
Neuer Lions Club Präsident
Gerettet: 5-Jähriger trieb leblos im See

Gerettet: 5-Jähriger trieb leblos im See

Germering - Dramatische Szenen spielten sich am 18. 7. abends am Germeringer Badesee ab, als ein 5-jähriger Junge leblos neben dem Badesteg am Südostufer treibend, entdeckt wurde. Eine  45-jährige Bau-Ingenieurin aus Germering sprang sofort ins Wasser, barg das Kind und begann mit der Reanimation. Die Eltern, die sich  mit ihrer türkischen Großfamilie aus Neufahrn bei Freising am Germeringer See aufhielten, hatten ihren Sohn offensichtlich im Trubel aus den Augen verloren.
Gerettet: 5-Jähriger trieb leblos im See
Bocklet beim 15. Petersburger Dialog

Bocklet beim 15. Petersburger Dialog

Gröbenzell/München - Vom 13. bis 15. Juli 2016 fand in St. Petersburg der 15. Petersburger Dialog zwischen Vertretern der Zivilgesellschaften aus Deutschland und Russland statt. Zu dem Treffen kamen mit rund 300 Teilnehmern so viele wie noch nie. Das Gesprächsforum war 2001 von Bundeskanzler Schröder und Präsident Putin eingerichtet worden. Es wird heute von dem ehemaligen Kanzleramtsminister und heutigen Bahnvorstand Ronald Pofalla und von Wiktor Subkow, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Gasprom-Konzerns geleitet. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet gehört dem Petersburger Dialog für die CSU seit dem Jahr 2004 an. Bis zum Ausbruch des russisch-ukrainischen Konflikts kam der Petersburger Dialog stets parallel zu den deutsch-russischen Regierungskonsultationen zusammen. Diese sind jedoch seither ausgesetzt.
Bocklet beim 15. Petersburger Dialog
"Europa gemeinsam verteidigen"

"Europa gemeinsam verteidigen"

Fürstenfeldbruck - Zum ersten Mal durften die Jungen Freien Wähler Fürstenfeldbruck am Samstag den 16.07.2016 den Landesvorstand und die Mitglieder der JFW Bayern zum Thementag „Europa gemeinsam verteidigen“ und zur anschließenden Mitgliederversammlung im Veranstaltungsforum Fürstenfeld empfangen.
"Europa gemeinsam verteidigen"
VHS schult Asylbewerber am PC

VHS schult Asylbewerber am PC

Fürstenfeldbruck -  Am 1. Juli war es endlich soweit. Zehn IT-begeisterte Asylbewerber kamen in die Volkshochschule Fürstenfeldbruck, um an dem Kick-off der Schulung „Internet of Everything“ teilzunehmen. Diese Schulung wird von der Firma Cisco kostenlos für Geflüchtete angeboten. Dr. Gerd Reuter von den Asylhelfern Fürstenfeldbruck hatte von diesem Angebot erfahren und sich in Zusammenarbeit mit  Silvia Reinschmiedt, der Leiterin der VHS, und mit Unterstützung des Caritaszentrums Fürstenfeldbruck sehr dafür eingesetzt, die erste derartige Veranstaltung in die große Kreisstadt zu holen.
VHS schult Asylbewerber am PC
6 Tanzstudios: Made in FFB

6 Tanzstudios: Made in FFB

Fürstenfeldbruck  -  Nach Standing Ovations bei „Bavarian Summit“, dem Gipfeltreffen regionaler Jung-Choreographen, bietet „dancefirst“ am Sonntag, den 24. Juli 2016, erneut der lokalen Szene eine Plattform. Regionale Tanz-Künstler prägen die Kulturlandschaft durch ihre kontinuierliche Präsenz. In deren Studios machen Heranwachsende ihre ersten künstlerischen Erfahrungen, durch sie werden Talente entdeckt und gefördert.
6 Tanzstudios: Made in FFB
Krankenhausreif geprügelt

Krankenhausreif geprügelt

Fürstenfeldbruck -  Ein 20-Jähriger aus Mali und ein 19-jähriger somalischer Staatsangehöriger gerieten in der Nacht von Freitag, 15. 7.  auf Samstag, 16. 7.  kurz vor Mitternacht in ihrer Unterkunft am Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung warf der 19-jährige mit einem Feuerlöscher nach dem 20-Jährigen und traktierte ihn wiederholt mit den Fäusten.
Krankenhausreif geprügelt
Flagge gegen Rechtsextremismus

Flagge gegen Rechtsextremismus

Fürstenfeldbruck –  Wie der Kreisbote am Samstag, 16. 7. bereits auf Facebook berichtete, haben bis zu 100 Menschen  am Samstag auf dem Brucker Marktplatz gegen eine Kundgebung der als verfassungsfeindlich geltenden Partei „Der Dritte Weg“ demonstriert. Zu der Gegendemo hatte Willi Dräxler, der Integrationsbeauftragte der Stadt Fürstenfeldbruck, aufgerufen. Dräxler selbst hat nach eigenen Worten „zufällig von einem Informanten gesteckt bekommen, dass diese Demo stattfindet“.
Flagge gegen Rechtsextremismus
Wer bezahlt Morgen den Rettungsdienst?

Wer bezahlt Morgen den Rettungsdienst?

Fürstenfeldbruck – Demografische Veränderungen, steigende Fallzahlen und verbesserte notfallmedizinische Versorgungskonzepte in der Präklinik führen zu einer stetigen Kostensteigerung im Rettungsdienst. Wachsende Kostenkonkurrenz im Gesundheitswesen und die erwarteten Einsparungen bei öffentlichen Haushalten und Krankenkassen stellen den Rettungsdienst vor große Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Bayerische Innenministerium und das Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der LMU, das seit 1999 vom Innenminister mit der Durchführung der Trend- und Strukturanalyse des Rettungsdienstes beauftragt ist, am 15 Juli im Veranstaltungsforum Fürstenfeld erstmals das „Forum Rettungsdienst Bayern.“
Wer bezahlt Morgen den Rettungsdienst?
Segelflieger suchen Bleibe

Segelflieger suchen Bleibe

Fürstenfeldbruck - Seit über 65 Jahren besteht die Flugsportgemeinschaft Fürstenfeldbruck im Landkreis, doch damit könnte bald Schluss sein. Nach der Konversion des Fliegerhorstes in Fürstenfeldbruck, läuft nun auch der Pachtvertrag für die Werkstatt hinter der Klosterkirche zum 31. Dezember aus. Der Verein hat zirka 40 Mitglieder und will nun vermehrt mit Schulen zusammenarbeiten um so neue Mitglieder anwerben und den Verein zu retten.
Segelflieger suchen Bleibe
Marcel Huber in Fursty

Marcel Huber in Fursty

Fürstenfeldbruck - Leiter der Staatskanzlei Dr. Marcel Huber besucht die Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fursty. Im Januar 2016 übernahm Staatsminister Dr. Huber die Tätigkeit als Mentor im 113. Offizierlehrgang des Truppendienstes. Diesmal begleitete er die Offizieranwärter während einer “Kompetenzübergreifenden Prüfung auf dem Übungsplatz Neulindach“.  Nach der Begrüßung durch Oberst Markus Bestgen, Kommandeur der I. Lehrgruppe,  hielt er einen kurzen Vortrag über die Ausbildung an der OSLw.
Marcel Huber in Fursty
Domizil für 14 unbegleitete junge Flüchtlinge

Domizil für 14 unbegleitete junge Flüchtlinge

Aufkirchen -  Am  5. Juli, nach dem Ramadan, bezogen 14 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge die neue Jugendhilfeeinrichtung in Aufkirchen. In 2-Bett-Zimmern, einem zusätzlichen Aufenthaltsraum und eigener Küche leben die jungen Burschen und werden rund um die Uhr durch Betreuer und Sozialarbeiter sowie einem Sicherheitsdienst betreut. Träger der neuen Einrichtung im Landkreis Fürstenfeldbruck ist das Landschulheim Grunertshofen.
Domizil für 14 unbegleitete junge Flüchtlinge
Die Westallianz hat viele Projekte am Laufen

Die Westallianz hat viele Projekte am Laufen

Maisach/Dachau - Die Westallianz ist eine kommunale Vereinigung von sechs Gemeinden, die an den Autobahnen A8 und A99 liegen. Dazu gehören mit Karlsfeld, Bergkirchen, Sulzemoos, Odelzhausen und Pfaffenhofen an der Glonn fünf Kommunen aus dem Landkreis Dachau. Aus dem Nachbarlandkreis Fürstenfeldbruck engagiert sich Maisach in der Westallianz. Rund 50.000 Menschen leben in den Gemeinden. Jede der Kommunen betreut ein Themengebiet: Karlsfeld „Wirtschaft und Siedlungsentwicklung“, Bergkirchen die Bildung, Maisach kümmert sich um Energie, Sulzemoos um die Kultur. In Odelzhausen werden Verkehrsfragen behandelt und Pfaffenhofen leitet die Tourismus-Arbeitsgruppe.  „Die Westallianz hat viele Projekte am Laufen“ Ein Interview mit Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe, dem Vorsitzenden der Westallianz-Zweckverbands, sowie mit Dagmar Hendorfer, der Geschäftsführerin des Zweckverbands
Die Westallianz hat viele Projekte am Laufen
"Junger Held" aus Steinbach im Fernsehen

"Junger Held" aus Steinbach im Fernsehen

Moorenweis/Steinbach – In dem kleinen Moorenweiser Ortsteil Steinbach könnte schon bald ein „junger Held“ wohnen. So jedenfalls bezeichnet der Fernsehsender RTL Menschen zwischen 15 und 29 Jahren, die für ihr Engagement für junge Flüchtlinge mit dem RTL Com. mit Award ausgezeichnet werden. Der Steinbacher Philipp Berkmann ist für diesen Preis nominiert. In Steinbach selbst sind keine Asylbewerber untergebracht.
"Junger Held" aus Steinbach im Fernsehen
Keine Änderungen für Jäger und Sportschützen

Keine Änderungen für Jäger und Sportschützen

Fürstenfeldbruck -  Entwarnung: Wie Dr. Angelika Niebler, MdEP, mitteilt, sind die von Jägern und Sportschützen befürchteten Verschärfungen für den Erwerb und den Besitz von Feuerwaffen vom Tisch. Zwar sollen künftig strengere Standards in der EU gelten, für Jäger und Sportschützen aber bleibt es bei den bestehenden Regelungen, wie das deutsche Recht sie vorsieht. Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlaments verabschiedete jetzt seine Position in erster Lesung zur Revision der EU-Feuerwaffenrichtlinie.
Keine Änderungen für Jäger und Sportschützen