Ressortarchiv: Fürstenfeldbruck

Patient geht auf Polizisten los

Patient geht auf Polizisten los

Nach einem telefonischen Hilferuf aus der psychiatrischen Klinik KBO in Fürstenfeldbruck, setzten sich am 6. April gleich zwei Streifen dorthin in Bewegung.
Patient geht auf Polizisten los
Tödlicher Badeunfall am Emmeringer See

Tödlicher Badeunfall am Emmeringer See

Ein 28-jähriger Mann aus Tansania kam vergangenen Sonntagnachmittag, 7. April, bei einem Badeunfall am Emmeringer See im Landkreis Fürstenfeldbruck ums Leben.
Tödlicher Badeunfall am Emmeringer See
Fürstenfeldbrucker Stadtrat ist sich einig: Das Volksfestbier schmeckt

Fürstenfeldbrucker Stadtrat ist sich einig: Das Volksfestbier schmeckt

Mit zwei gezielten Schlägen und ohne einen Tropfen zu verspritzen schaffte es Oberbürgermeister Erich Raff (CSU) das 30-Liter-Fass König Ludwig Hell anzustechen und eröffnete damit offiziell die jährliche Bierprobe für das diesjährige Brucker Volksfest, das vom 26. April bis zum 5. Mai auf dem Volksfestplatz der Kreisstadt über die Bühne geht.
Fürstenfeldbrucker Stadtrat ist sich einig: Das Volksfestbier schmeckt
Gericht: Geld aus Ebay-Verkäufen in Bitcoins umgewandelt

Gericht: Geld aus Ebay-Verkäufen in Bitcoins umgewandelt

Ein 43-Jähriger musste sich am 28. März wegen leichtfertiger Geldwäsche vor dem Amtsgericht in Fürstenfeldbruck verantworten. Der Mann soll laut Staatsanwaltschaft in zehn Fällen Geld aus unterschlagener Ware beim Online-Marktplatz Ebay für eine Scheinfirma in Bitcoins umgewandelt haben. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 7.216 Euro. Besonders pikant – der Angeklagte wurde bereits 2016 verurteilt und ist noch auf Bewährung.
Gericht: Geld aus Ebay-Verkäufen in Bitcoins umgewandelt
Kreisstadt entscheidet sich für Wohnungsbau-Gesellschaft

Kreisstadt entscheidet sich für Wohnungsbau-Gesellschaft

Stadt Fürstenfeldbruck entscheidet sich für Wohnungsbaugesellschaft vertagt jedoch Entscheidung zum Gesellschaftsvertrag
Kreisstadt entscheidet sich für Wohnungsbau-Gesellschaft
Mehrheit für Rathauserweiterung am jetzigen Standort

Mehrheit für Rathauserweiterung am jetzigen Standort

Der Haupt- und Finanzausschuss der Kreisstadt hält an seinen Überlegungen für mehr Raum für die Beschäftigen im Brucker Rathaus am bestehenden Standort fest.
Mehrheit für Rathauserweiterung am jetzigen Standort
Projektidee für kommunale Entwicklungshilfe in Afrika

Projektidee für kommunale Entwicklungshilfe in Afrika

Bildung ist eine zentrale Schlüsselressource. Bildung zu fördern, heißt Armut zu verringern und Perspektiven vor Ort zu schaffen. Die Initiative ,,1000 Schulen für unsere Welt“ unter der Schirmherrschaft von Entwicklungsminister Gerd Müller, setzt sich mit den kommunalen Spitzenverbänden für dieses Ziel ein.
Projektidee für kommunale Entwicklungshilfe in Afrika
Stadtbibliothek im Umbruch

Stadtbibliothek im Umbruch

Bibliotheksleiterin Diana Rupprecht präsentiert im Kultur- und Werkausschuss den Jahresbericht 2018 und stellt aktuelle Projekte sowie konzeptionelle Neuerungen vor. Schwerpunkt im laufenden Jahr ist neben der räumlichen Umgestaltung des Eingangsbereiches vor allem die Umstellung auf das elektronische Ausleihsystem RFID.
Stadtbibliothek im Umbruch
Attraktive Stadt Olching!

Attraktive Stadt Olching!

Olching – Bürgerbeteiligung und Bürgernähe gehören in vielen Städten und städtischen Institutionen zu den primären Zielen einer professionellen Kommunalpolitik.
Attraktive Stadt Olching!
Große Freude an kleinen Flitzern

Große Freude an kleinen Flitzern

Konzentrierte Blicke verfolgen zwei Miniaturautos, die eilig über die zweispurige Carrera Rennbahn flitzen. Die jeweiligen Fahrer haben sich unmittelbar vor der Bühne, auf der die Bahn aufgebaut wurde, platziert und tippen vorsichtig ihre Handregler an, mithilfe derer sie ihre Wägen durch die engen Kurven lotsen können.
Große Freude an kleinen Flitzern
BR-Sendung "Jetzt red i": Kirche muss sich erneuern

BR-Sendung "Jetzt red i": Kirche muss sich erneuern

So viel war am Ende zumindest sicher: Die Liste der Probleme innerhalb der katholischen Kirche ist nicht nur lang und der Institution bekannt – es wird wohl auch noch einige Zeit vergehen, bis Veränderungen eintreten. Besonders die Problematik, dass Frauen immer noch nicht gleichgestellt sind, stieß bei vielen Anwesenden der BR-Bürgersendung „Jetzt red i“ in der Marthabräuhalle am 27. März auf Unverständnis – nicht nur bei den Zuschauern. Hier diskutierten Weihbischof Wolfgang Bischof vom Erzbistum München und Freising und Thomas Andonie, Bundesvorsitzender vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zusammen mit Bürgern über Zölibat, Sexualmoral, die Rolle der Frau und die Aufarbeitung der Missbrauchsvorwürfe.
BR-Sendung "Jetzt red i": Kirche muss sich erneuern
Schatzkiste voller "Goldtaler"

Schatzkiste voller "Goldtaler"

Einige Bürger hatten den Braten wohl bereits gerochen und trotzdem wagten sich ein paar wenige – vermutlich eher aus Interesse, nicht weil sie an einen historischen Fund glaubten – am 1. April zum Alten Friedhof, um zu sehen, welch archäologisch wertvoller Schatz, hier laut der Stadt bei Bauarbeiten entdeckt wurde. Das „Expertenteam“, bestehend aus Bürgermeister Andreas Magg, Bauamtsleiter Markus Brunnhuber und Fachbereitsleiter Tiefbau Peter Eisele, holte mit Schaufel und Spitzhacke eine etwa 20 Zentimeter große, rötliche Holzkiste aus der Grube – und öffnete sie.
Schatzkiste voller "Goldtaler"
Hier wird beim Blitzmarathon fotografiert

Hier wird beim Blitzmarathon fotografiert

Der Blitzmarathon startet am Mittwoch, 3. April, und dauert dann 24 Stunden.
Hier wird beim Blitzmarathon fotografiert
Abschuss grundsätzlich rechtens

Abschuss grundsätzlich rechtens

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Mammendorfer Bürgerhaus, als die Kreisgruppe Fürstenfeldbruck im Bayerischen Jagdverband (BJV) zur Info-Veranstaltung „Mensch und Hund im Wald“ einlud. Gut 250 Jäger, Jagdbesitzer und private Hundebesitzer waren erschienen, um sich von Verhaltensforscher Udo Ganslosser und Rechtsanwalt Peter Greeske über den richtigen Umgang mit dem Hund in der Natur sowie über die jagdlichen Ge- und Verbote informieren zu lassen.
Abschuss grundsätzlich rechtens