Artenreiche Gärten gesucht

Anmeldung zum »Tag der offenen Gärten« am 20. Juni möglich

Am „Tag der offenen Gärten“ am 20. Juni in Eichenau und Puchheim öffnen private Gärten für Besucher.
+
Am „Tag der offenen Gärten“ am 20. Juni in Eichenau und Puchheim öffnen private Gärten für Besucher.

Puchheim/Eichenau – Der eigene Garten ermöglicht es auf vielfältige Art, Insekten, Säugetieren und Vögeln Lebensraum und Nahrung zu bieten.

Um Bürgern diese Möglichkeiten näher zu bringen, organisieren die Stadt Puchheim und die Gemeinde Eichenau das gemeinsame Projekt „Mehr Arten im Garten“. Dabei werden neben individuellen Beratungsterminen für Privatgärten zusätzliche Aktionen und Vorträge angeboten.

Als nächste Aktion ist am Sonntag, 20. Juni, der „Tag der offenen Gärten“ geplant. Hier können Interessierte einen Blick in besonders artenreiche und naturnahe Puchheimer und Eichenauer Gärten werfen. Teilnehmende Gärten öffnen an diesem Tag zwischen 13 und 17 Uhr ihre Türen. Die Gärten können mit dem Fahrrad entlang einer empfohlenen Radrundtour abgefahren werden. Zugleich besteht die Möglichkeit, nur einzelne Gärten anzusehen. Die Durchführung des Aktionstages ist nur möglich, wenn engagierte Gartenbesitzer ihre Gärten für Gäste öffnen. Diese können ihren Garten ab jetzt in den Umweltämtern der beiden Kommunen anmelden: E-Mail umwelt@eichenau.de, Telefon 08141 730317 oder E-Mail umwelt@puchheim.de, Telefon 089 80098-158.

Der zweite Vortrag „Was summt und brummt im Garten“ findet voraussichtlich am Donnerstag, 15. Juli, um 18 Uhr statt. Ob dieser digital stattfinden wird, sei derzeit noch nicht abzusehen. Referentin ist Anke Simon, Diplom-Forstwirtin und Waldpädagogin.

Aktuelle Informationen zur Durchführung der Aktion „Tag der offenen Gärten“ sind zeitnah auf den jeweiligen Homepages der Stadt Puchheim und der Gemeinde Eichenau erhältlich, ebenso wie Hinweise zu den dann geltenden Corona-Regelungen.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare