Arzt überraschte Einbrecher - Es kam zu einem Handgemenge - Polizei nahm Einbrecher zuhause fest

Am Samstag, den 17.07.2010, in der Früh, gegen 02.00 Uhr, hörte ein zufällig anwesender 53jähriger Arzt Einbruchgeräusche in seiner Praxis und alarmierte sofort die Polizei. Zwischen den beiden kam es dann zu einem kurzen Handgemenge, wobei sich der Einbrecher losreißen und flüchten konnte, allerdings ohne Beute. Der Einbrecher wurde jedoch sehr schnell in seiner Wohnung in Gröbenzell von der Polizei festgenommen.

Bei der Flucht verlor der Einbrecher mehrere persönliche Gegenstände, anhand derer er identifiziert werden konnte. Bei dem geflüchteten Einbrecher handelte es sich um einen 22jährigen Mann aus Gröbenzell, der von der Polizei zuhause angetroffen werden konnte. Der junge Mann, gegen den schon wg. weiterer Gaststätteneinbrüche in jüngster Vergangenheit ermittelt wird, war von dem schnellen Erscheinen der Polizei so überrascht, dass er den Einbruch in die Arztpraxis unumwunden eingestand, außerdem war seine Kleidung noch von der schnellen Flucht gekennzeichnet. Des Weiteren gestand er noch einen weiteren Einbruch die selbe Arztpraxis von Anfang Juli 2010.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare