Ausgebüxte Tiere

Zwei Pferden schmeckte das Gras am Straßenrand besser

+
Die beiden sötrrischen Tiere bewegten sich keinen Meter zurück auf die Weide, das Gras neben der Kreisstraße war einfach besser.

Zwei ausgebüxte Pferde hielten am 19. Dezember die Polizei auf Trab.

Moorenweis - Mitgeteilt wurden die beiden imposanten Tiere von einem Mitarbeiter der Straßenmeisterei, der bis zum Eintreffen der Streife die Fahrbahn kurz nach Moorenweis Richtung Türkenfeld absicherte. Dabei half auch noch ein zufällig hinzukommender Tierarzt. Schnell wurde auch die dazugehörige Koppel und der beschädigte Zaun festgestellt. 

Gras am Straßenrand besser

Obwohl sie sich von der eintreffenden Streife anfassen und streicheln ließen, bewegten sich die störrischen Tiere keinen Meter dorthin. Das Gras am Straßenrand war einfach zu lecker. Da sie immer wieder auf die Fahrbahn der Kreisstraße liefen, sicherten die Beamten die Fahrbahn ab und ließen den Verkehr nur langsam vorbeifließen. 

Halter aus Geltendorf meldete sich

Nachdem bei mehreren Pferdehöfen in der Umgebung telefonisch angefragt wurde, sprach sich der Vorfall offensichtlich in der Pferdehalterszene herum, so dass sich der Eigentümer aus Geltendorf meldete und sich schließlich um seine Ausreißer kümmerte. Zuvor konnten sie von einer rührigen Pferdekennerin noch mit Zaumzeug eingefangen werden.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet

Kommentare