Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. dankt

Soldaten sammelten 22 900 Euro

+
Böhme, Scheibl, Raab mit symbolischem Spendenscheck für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Fürstenfeldbruck –  Vor kurzem ehrte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in der Offiziersheimgesellschaft des Fliegerhorsts Fürstenfeldbruck  die Sammlerinnen und Sammler für das Sammlungsergebnis in Höhe von rund 29.500 Euro.

Der Vorjahresergebnis wurde dabei um rund 3.300 Euro verpasst. Allein die vierstündige Haussammlung mit 332 Soldaten vom 24. Oktober 2012 erbrachte ein Gesamtergebnis von rund 22.900 Euro. Am 01.November 2012 erzielte die traditionelle VIP Sammlung ein nahezu identisches Ergebnis wie im Vorjahr: 3.886 Euro im Vergleich zu 3.959 Euro in 2011. Durch den Verkauf von 475 Kerzen konnte in den Dienststellen des Fliegerhorstes ein zusätzlicher Erlös in Höhe von 995 Euro erzielt werden.


 Der Geschäftsführer des Volksbund-Bezirksverbandes Oberbayern, Jörg Raab, sprach von einem außerordentlichen Engagement: “Die Spendensammlung durch Soldaten der Bundeswehr bleibt ein wesentlicher Bestandteil der alljährlichen Sammlung.“ Bei der symbolischen Scheckübergabe mit Oberst i.G. Udo Böhme, Chef des Stabes Kommando 1. Luftwaffendivision, und Oberst Scheibl, stellvertretender Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe, betonte Herr Raab das auch im Vergleich mit anderen oberbayrischen Standorten der Bundeswehr „gute Sammelergebnis“ und dankte allen Teilnehmern.

Anschließend wurden bei den Einzelehrungen die Ehrenurkunden des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. von Herrn Raab an die Sammlerinnen und Sammler übergeben.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare