Ausstellung: 23. Oktober - 1. November im Ausstellungsraum der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach mit Bildern von Hermann Böcker

Ausstellung: "Retrospektive Hermann Böcker"

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Olching - Mit zahlreichen Werken aus dem Nachlass des sogenannten „Moormalers“, verwaltet von Richard Baur, gedenkt die Stadt Olching einem Künstler, der ab den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts die damals noch urwüchsige und romantische Landschaft des Dachauer Mooses für die Nachwelt festgehalten hat. 

Hermann Böckers Kunst ist unter anderem in der Dachauer Gemäldegalerie, im Lenbachhaus München und auch im Olchinger Rathaus zu bewundern. Die Stadt Olching ist seit 1995 im Besitz einer Sammlung von rund 50 Aquarellen, die die Meisterschaft des Künstlers eindrucksvoll vor Augen führen. Im Hermann-Böcker-Saal der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM) ist die Retrospektive Hermann Böcker am richtigen Platz und vom 24./25. Oktober und 31. Okt./1. Nov. jeweils von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, dem 23. Oktober 2015 um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Gabriele Frank

Auch interessant

Meistgelesen

Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare