Ausstellung im Landratsamt

"Wovon lebt Frau im Alter?"

+
Sie wollen geringfügig beschäftigte Frauen wieder zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ermutigen: (von links) Michael Schankweil, Annemarie Fischer, Stephanie Breitscheidel und Maria Vogl.

Fast 10.500 Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck sind ausschließ- lich geringfügig beschäftigt. Knapp zwei Drittel dieser Mini-Jobber sind Frauen. Doch diese Form der Beschäftigung birgt Gefahren für die Altersvorsorge. Darauf weist nun die Wanderausstellung „Minijob – Wovon lebt Frau im Alter?“ im Landratsamt hin.

Fürstenfeldbruck - „Wenn man viele Jahre nur geringfügig beschäftigt ist, hat das Folgen für die Rente“, sagt Maria Vogl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit. Die Rente der Frauen in Deutschland liege im Durchschnitt unter 700 Euro im Monat. „Das heißt, dass man im Alter immer abhängig ist – sei es von einer Grundsicherung oder von anderen Menschen.“ Gerade Frauen sind wegen der Familienplanung besonders betroffen. Viele geben ihren Beruf auf und widmen sich ausschließlich der Kindererziehung. „Das ist natürlich absolut nichts Schlechtes“, betont Vogl. Aber es hat Folgen. 

"Ein Mann ist keine Altersvorsorge"

Es werden keine Beiträge in die Altersvorsorge bezahlt. Und wenn dann aus irgendeinem Grund keine Gelder vom Lebenspartner fließen, stehen Frauen im Alter oft finanziell im Regen. „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“, steht deshalb auch auf Bierdeckeln, die am Rande der Ausstellung ausliegen. Je länger die Kinderpause dauert, desto schwerer wird der Wiedereinstieg. „Einmal erworbene Qualifikationen verfallen“, sagt Michael Schankweiler, Geschäftsführer der auch für den Brucker Landkreis zuständigen Arbeitsagentur Weilheim. Dazu kommt laut Vogl: „Je besser qualifiziert die Arbeitnehmer sind, desto mehr erwartet der Arbeitgeber, dass man vollumfänglich zur Verfügung steht.“ Soll heißen: Teilzeitanstellungen sind nicht gerne gesehen. Davon kann auch Stephanie Breitscheidel ein Lied singen. Sie ist Wiedereinstiegsberaterin bei der Brucker Arbeitsagentur. Bei einer früheren Arbeitsstelle war ihr nach einer Mutterschaftspause der Wiedereinstieg in Teilzeit nicht möglich, wie sie berichtet. Für Schankweiler ist es deshalb auch wichtig, dass die Arbeitgeber flexiblere Modelle anbieten. 

Chancen auf Wiedereinstieg so gut wie nie

„Die Bereitschaft dazu wird zwar größer, aber es ist immer noch Luft nach oben“, sagt er. Dabei schlummert in den geringfügig beschäftigten Frauen ein großes Potenzial, wie Vogl betont. „Es herrscht ein Fachkräftemangel“, sagt sie. Viele der über 6.000 geringfügig beschäftigten Frauen im Landkreis Fürstenfeldbruck seien hoch qualifiziert. „Der Fachkräftemangel kommt diesen Frauen beim Wiedereinstieg entgegen“, sagt auch Annemarie Fischer, Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamtes Fürstenfeldbruck. Auf der einen Seite also offene Stellen für Fachkräfte, auf der anderen hoch qualifizierte Frauen in Minijobs. „Die Chancen für einen Wiedereinstieg sind aktuell so gut wie nie“, sagt Schankweiler. Mit ihrer Ausstellung im Landratsamt, die noch bis 24. April zu sehen ist, will die Agentur für Arbeit diese Chance deutlich machen und Frauen auffordern, etwas für ihre Altersvorsorge zu tun. 

Wer mehr zum Thema Altersvorsorge wissen will, kann außerdem am Workshop „Was Sie schon immer über Altersvorsroge wissen wollten“ am 27. April ab 10 Uhr in der Arbeitsagentur an der Oskar-von-Miller-Straße 4F teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung per E-Mail an Weilheim.BCA@ arbeitsagentur.de ist erforderlich. 

Andreas Daschner

Auch interessant

Meistgelesen

Herbstmarkt, Künstlerdult und Unterhaltung für Groß und Klein
Herbstmarkt, Künstlerdult und Unterhaltung für Groß und Klein
Kostüme, Krapfen und Konfetti
Kostüme, Krapfen und Konfetti
Erstes Prinzenpaar im Landkreis vorgestellt: Marion III. und Markus III. von der Faschingsgilde Olching
Erstes Prinzenpaar im Landkreis vorgestellt: Marion III. und Markus III. von der Faschingsgilde Olching
Alles was FRAU braucht. Fitness und Wellness für Ladies in Olching
Alles was FRAU braucht. Fitness und Wellness für Ladies in Olching

Kommentare