Ausstellung bis zum 5. April 

Mehr Zeit mit Papa

+
Dietmar König, Brigitte Maier und Nadine Karl (rechts) betrachten die eingesandten Werke auf der Galarie im Landratsamt.

Fürstenfeldbruck – Spiel, Spaß und mehr Zeit mit den Kinder verbringen. Den ganzen Mai veranstaltet das Jugendamt in Kooperation mit Partnern aus dem Landkreis Projekte, um die Bindung zwischen Kindern und ihren Vätern zu stärken.

Der kleine Jack ist ein Technikfreak. Er steht auf alle Alltagsgegenstände wie Steckdose, Lichtschalter, Türgriffe, Schlüssel, einfach alles was spannend ist, aber eben auch gefährlich. Zu seiner eigenen Sicherheit darf er mit diesen aber nicht spielen. Das brachte Vater Nicolas Reis auf eine Idee. Mit Unterstützung seiner Frau verschraubte er an einer Holzkiste vielfältige Alltagsgegenstände vom Telefon bis zum Schlüsselbund – Sohn Jack dabei immer im Arm. Jetzt kann er damit spielen ohne, dass er sich verletzt. Das Projekt dokumentierte Reis und wird nun zusammen mit anderen Plakaten im Rahmen der Ausstellung „Väter in Aktion“ bis zum 29. Mai im Landratsamt ausgestellt. 

Zeit mit dem Vater ist für Kinder wichtig

Männer in der heutigen Zeit in den Alltag einzubinden sei wichtig, sagt Dietmar König, Leiter vom Amt für Jugend und Familie und vierfacher Vater. Dabei muss es aber nicht gleich eine selbstgebastelte Schatztruhe für Kinder sein. Auch König sah sich mit dem Spagat zwischen Beruf, verbunden mit hoher Belastung, und Kindern konfrontiert. Wie sich der Beruf auf Kinder auswirken kann, zeigt eindrucksvoll das Projekt eines Jungen, der sich wünschen würde, dass sein Vater nicht die ganze Zeit am Laptop arbeitet und stattdessen mit ihm und seinem Bruder spielt. „Wichtig ist, dass wir die Väter erreichen. Es gibt einfach immer noch zu wenig Angebote, die für Väter passend sind“, erklärt König. Deshalb möchte das Jugendamt im Aktionszeitraum den Vätern abwechslungsreiche Anreize geben, was sie mit ihren Lieben unternehmen können. König braucht diese Hilfestellungen nicht mehr, er hat bereits eine Tätigkeit, die er zusammen mit seinen Töchtern und Söhnen unternehmen kann: „Wir kochen gerne zusammen.“ 

Kinder äußern ihre Wünsche nicht und Väter hören nicht zu

Mit dem eigenen Vater kochen, davon träumt auch ein Mädchen, dessen Plakat, etwas unscheinbar, auf der Rückseite am Ende der Galerie hängt. Dass sich die Wünsche stark unterscheiden, zeigt eine Neunjährige, die sich zusammen mit ihrem Papa im Bett beim „Faulenzen“ zeichnete. „Für Kinder ist es wichtig mit ihrem Papa Zeit zu verbringen, denen ist wurscht, was dann dabei gemacht wird“, erklärt Nadine Karl vom Jugendamt. „Ein großes Problem ist, dass die Kinder ihre Wünsche nicht äußern oder die Väter sie nicht hören“, erklärt König. Aus diesem Grund soll „Väter in Aktion“ die Papas „aktivieren“ Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. 

Der Flyer ist im Landratsamt erhältlich oder unter www.lra-ffb.de abrufbar und enthält Informationen zu Veranstaltungen im gesamten Landkreis.

Felix Hamann

Auch interessant

Meistgelesen

Wettstreit um Polizeigebäude
Wettstreit um Polizeigebäude
Hausaufgaben für Puchheim
Hausaufgaben für Puchheim
Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?

Kommentare