Mann übersieht Radfahrerin beim Ausparken

Autofahrer fährt Mädchen auf Schulweg an

Das junge Mädchen klagte nach dem Zusammenstoß mit dem Auto über Schmerzen.
+
Das junge Mädchen klagte nach dem Zusammenstoß mit dem Auto über Schmerzen.

Germering - Die Germeringer Polizei meldet einen Schulwegunfall, der sich am Mittwoch, 12. Mai, gegen 7.20 Uhr in der Salzstraße zugetragen hat. Eine 11-jährige Schülerin ist dabei auf dem Weg in die Schule durch ein ausparkendes Auto verletzt worden ist. 

„Zu dem Unfall ist es gekommen, als ein 59-jähriger Mann mit seinem Volvo-Geländewagen aus seinem Grundstück rückwärts in den fließenden Verkehr auf die Salzstraße einfahren wollte und dabei das Mädchen auf seinem Fahrrad übersah, welches auf der Straße in Richtung Innenstadt unterwegs war“, sagt der stellvertretender Inspektionsleiter Andreas Ruch. Auf Höhe der Grundstücksausfahrt sei es dann zum Zusammenstoß gekommen, da der Autofahrer mit dem Heck in die Straße einfuhr und so die Radfahrerin mit der hinteren rechten Seite des Fahrzeugs kollidierte. Das Mädchen stürzte seitlich zu Boden und klagte im Anschluss über Schmerzen im Bauchbereich und hielt sich den rechten Arm.

Verletzungen im Krankenhaus abgeklärt

Der Autofahrer verständigte anschließend den Rettungsdienst und den Vater der verletzten Schülerin. Das Mädchen wurde im Anschluss zur weiteren Abklärung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden an dem Volvo wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare