Autofahrer rammt in Germering ein Haus und begeht zu Fuß Unfallflucht

Auto rammt Haus - über 100.000 Euro Schaden

+
Der Audi A4 wurde von einem 31-jährigen Mann aus Markt Indersdorf gesteuert.

Germering - Riesenaufregung gab es Sonntagnacht am Kreisverkehr an der Planegger Straße in Germering, als ein zunächst unbekannter Fahrer eines Audi A4 im Kreisverkehr in Richtung Norden gegen 0.30 Uhr rechts von der Fahrbahn abkam und gerade aus auf das Grundstück zweier dortiger Reihenhausbesitzer weiterfuhr, wie Germerings Polizei-Vize Andreas Ruch mitteilt.

Während er bei einem Hausbesitzer nur dessen Zaun, die Gartenhütte und diverse Gegenstände im Garten beschädigte, fuhr er beim zweiten Hausbesitzer in die Hausfassade, wo der Wagen auf der Terrasse zum Stehen kam. Der Aufprall war so heftig, dass dieses Haus massiv durch Risse in der Hauswand beschädigt wurde. Glücklicherweise wurde durch den ungebetenen Gast um kurz nach Mitternacht niemand von den Hausbewohnern verletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich hier auf etwa 100.000 Euro, der Schaden im Garten des zweiten Geschädigten auf rund 15.000 Euro belaufen. Als die Polizei am Unfallort eintraf, fand sie den Unfallwagen mit Totalschaden auf der Terrasse mit eingeschaltetem Warnblinklicht vor, auch der Zündschüssel steckte noch. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur, er war offensichtlich zu Fuß von der Unfallstelle in unbekannte Richtung geflüchtet. Sein Pkw wurde sichergestellt und musste mit Hilfe eines Krans abgeschleppt werden. 

Fahrer mit knapp 1 Promille gestellt

Eine Nachschau bei der in Markt Indersdorf wohnhaften 30-jährigen Halterin des Audis noch in der Nacht führte zu der Aussage, dass deren Mann nach einem Streit alkoholisiert mit ihrem Wagen losgefahren sei. Der Verdacht gegen den 31-jährigen Mann bestätigte sich Montagfrüh gegen 5.50 Uhr, als er sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck stellte und seine Fahrereigenschaft einräumte. Ein durchgeführter Alkoholtest Montagfrüh ergab einen Wert von knapp 1 Promille.

pi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert
Bürgerinitiative spricht sich für eingezäunten Hundeplatz in Puchheim aus
Bürgerinitiative spricht sich für eingezäunten Hundeplatz in Puchheim aus

Kommentare