Autoknacker-Bande in Fürstenfeldbruck aktiv – Zahl der aufgebrochenen Autos erhöhte sich auf 41

In der Nacht von Montag, 28. auf Dienstag, 29. 11. suchten Autoaufbrecher den Brucker Westen heim. Die Zahl der gemeldeten Fälle hat sich inzwischen von 21 auf 41 erhöht, wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord auf Anfrage am Mittwochabend bestätigte. Die bisher unbekannten Täter hatten es auf die Autoradios abgesehen. Die Fahrzeuge waren im Bereich der Abt-Anselm-Straße, Dallmayrstraße und Jägerstraße und in anderen Bezirken geparkt. Wie die Kripo anhand der Spuren feststellte, gingen die Täter sehr brachial zur Sache, teilweise wurden die Seitenscheiben eingeschlagen oder gar die Türen so massiv aufgehebelt, dass diese um mehrere Zentimeter verbogen wurden.

Offensichtlich hatten es die Täter auf ältere Autoradios abgesehen, da fast ausschließlich solche Geräte entwendet wurden, neuere Fahrzeuge mit festverbauten Navi-Entertainmentsystemen blieben hingegen unberührt. Der Diebstahlschaden liegt bei etwa 1.500 Euro, der angerichtete Sachschaden liegt um ein vielfaches höher. Vermutlich handelte es sich um die selben Täter, die in den vergangenen Wochen bereits im Bereich Olching und Germering zugeschlagen hatten. Die Polizei in Fürstenfeldbruck bittet um Zeugenhinweise. Von besonderem Interesse wären Personen oder Fahrzeuge, die in jener Nacht in Tatortnähe aufgefallen sind.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare