Badegäste entdeckten 76-jährigen Emmeringer in der Amper treibend 

Tödlicher Badeunfall in der Amper

+
Ein 76-jähriger ist am 5. Juli in der Amper bei Emmering ertrunken. 

Emmering -  Ein tödlicher Badeunfall hat sich am Sonntag-Nachmittag, 5. Juli, in der Amper ereignet: Dabei kam ein 76-jähriger Emmeringer ums Leben. Badegäste hatten gegen 16.30 Uhr eine leblose Person in der Amper treibend entdeckt. Sie brachten den Mann auf Höhe der Badeinsel ans Ufer.  Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen durch die Retter und des hinzugekommenen Notarztes, konnte dem Emmeringer nicht mehr geholfen werden.

Wie die Untersuchungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Fürstenfeldbruck ergaben, hatte sich der 76-Jährige etwa 1 Stunde zuvor, ca. 500 – 600 Meter Fluss aufwärts, in die Amper begeben, um zu schwimmen. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nicht vor, ob eine Obduktion angeordnet wird, stand noch nicht fest. 

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare