Mit Professor Michael Schopper, künstlerischer Leiter und Gründer der BarockNächte Frankfurt & Olching  und  Eleven-eleven im Auftrag der Stadt

Zum 8. Mal: Barocknacht in Olching

+
Zum 8. Mal wird die Barocknacht in Olching organisiert im Auftrag der Stadt Olching mit Eleven-eleven und Prof. Michael Schopper.

Olching – Die BarockNacht in Olching, diesmal unter dem Titel O R F E O mit Alter Musik der Spitzenklasse im historischen Originalklang wird veranstaltet  am Samstag, dem 20. Juni 2015 ab 18 Uhr im KOM.  Stars dieser BarockNacht sind der international berühmte Tenor Gerd Türk und die junge Sopranistin Maria Weber zusammen mit Michael Eberth und Manuel Dahme an Cembalo & Orgel im Verein mit arrivierten und jungen Musikerinnen & Musikern sowie Michael Schoppers Madrigal - Ensemble Jeunesse Vocale (Maike Forberg, Malin Eiband, Frauke Schwarz, Florian Eggers). Eleven-eleven MusikKultur e.V. organisiert das Festival im Auftrag der Stadt Olching. 

ORFEO ist und singt Gerd Türk, TENOR, Star der Barock Nacht, Professor an der Schola Cantorum Basiliensis und weltweit agierender Tenor, Spezialist für Bach-Partien und Monteverdi. Prof. Gerd Türk erhielt seine erste stimmliche und musikalische Ausbildung als Singknabe an der Kathedrale zu Limburg. Nach einem Studium der Musikerziehung, Kirchenmusik und Chorleitung in Frankfurt/Main vervollkommnete er seine gesangliche Ausbildung an der Schola Cantorum Basiliensis bei Richard Levitt und René Jacobs. Als Konzertsänger arbeitete er mit führenden Ensembleleitern der Alten Musik zusammen, wie Ton Koopman, René Jacobs, Philippe Herreweghe, Jordi Savall, Frans Brüggen u.a. Er war außerdem 10 Jahre Mitglied des Ensembles Cantus Cölln unter Konrad Junghänel und pflegt enge Kontakte zum Ensemble Gilles Binchois unter Dominique Vellard. Konzertreisen führten Gerd Türk in nahezu alle europäischen Länder und auf alle Kontinente, außerdem nahm er an Opernproduktionen in Montpellier, Innsbruck, Antwerpen, Barcelona und Madrid teil.

Die bezaubernde Euridice, & Musica & Venus singt die junge Sopranistin Maria Weber, Absolventin der Schola Cantorum Basiliensis . Die in Niederbayern geborene Sopranistin Maria Weber begann ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Alte Musik in Trossingen bei Maria Cristina Kiehr. 2009 setzte sie ihr Studium an der Schola Cantorum Basiliensis bei Evelyn Tubb fort, wo sie im Juni 2012 ihren künstlerischen Bachelor mit Auszeichnung abschloss. 2014 absolvierte sie ihren Master in Gesangspädagogik ebenfalls mit Bestnote im Hauptfach Methodik.

Die magischen Klangwelten von Monteverdis L´ORFEO Gesang und Geige, Kithara sind bei Orpheus Eines. Der größte Sänger ist in vielen Darstellungen zugleich der größte Geiger.

MAESTRI del ORCHESTRA all CEMBALO & ORGANO sind Michael Eberth & Manuel Dahme Sie spielen auf der BarockNacht als Cembalo- und Orgelsolisten und leiten das studentische Barockorchester mit Anna Zimre, Tatjana Zimre, Ai Handa, Shu Yuan Cheng, Ava de Araujo Madreira, Yuval Atlas & erfahrenen Kolleginnen: Martina Bulla, Pirmin Frisch (Zinken & Posaunen), Angelika Radowitz (Dulzian).

LAUTE & CHITARRONE Uwe Grosser Uwe Grosser hat sich unter den jungen Lautenisten der europäischen Alte-Musik-Szene in jüngster Zeit als interessanter Continuo-Lautenist in den Barockoper-Produktionen der Staatstheater München, Stuttgart und der Oper Nürnberg einen Namen gemacht. Er studierte bei Josef Hornsteiner Gitarre und Laute und absolvierte bei Prof. Dieter Kirsch sein Lautendiplom an der Musikhochschule in Würzburg. Uwe Grosser ist Mitglied mehrerer Ensembles, u.a. dem Ensemble Seven Teares unter der Leitung von Michael Schopper. 

Dass Orpheus, der größte aller Sänger ist, der genialste Virtuose, diesen Aspekt zeigt mit außergewöhnlich bewegtem & jugendlichem Programm das Ensemble Aria Variata. 

Magische Klangwelten Harfe – Cembalo – Laute – Kithara – Chitarrone – Lyra Eine Harfe mit Tasten – Harpsichord ist das englische Wort für das CEMBALO. Cembali sind also engste Verwandte von Orpheus Kithara und Lyra. Ja, als Cembali leben Leier und Kithara heute noch und dominieren vor allem die ganze Barockzeit. Nicht zu vergessen die Laute, deren runder Korpus den Schildkröten Leib der Kithara wiederholt. Michael Eberth, Manuel Dahme, Anselm Deninger, Varvara Manukyan, Cembalo & ORGEL

Die armenische Tastenvirtuosin Varvara Manukyan wurde bereits mit der Cembaloikone Wanda Landowska verglichen. Ihre exzellente Ausbildung erhielt sie als Pianistin in Moskau bei Irina Naumova, als Cembalistin bei Olga Martynova, in Meisterkursen u.a. bei David Moroney, Ton Koopman, Andreas Staier und das Meisterklassendiplom für Cembalo bei Christine Schornsheim in München.

Prof. Michael Schopper, sang schon mit 7 Jahren als Sängerknabe im Regensburger Domchor. Er war 1. Preisträger des 17. Internationalen Musikwettbewerbe der ARD, sang & reiste als Sänger weltweit. Er lehrte Gesang und historische Interpretationspraxis an der Hochschule für Musik Frankfurt und ist Statsexperte an der Schola Cantorum Basiliensis. Zahlreiche CD- und Rundfunk- Einspielungen des Sängers liegen bei allen großen Plattenlabels vor. Michael Schopper gründete den Chor der Studienstiftung des Deutschen Volkes und die Barocknächte Frankfurt & Olching.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl

Kommentare