Vom Gewerbegebiet zum Fliegerhorst

Testzentrum in FFB zieht in sein Winterquartier

Das Bayerische Testzentrum Fürstenfeldbruck wurde in der Hasenheide mit Zelt und Container aufgebaut.
+
Das Testzentrum in der Hasenheide in Fürstenfeldbruck bleibt nur noch bis Ende Oktober bestehen, parallel zieht es in die alte Sparkassenfliliale am Fliegerhorst. (Archivfoto)

Fürstenfeldbruck - Das Bayerische Testzentrum Fürstenfeldbruck für Coronatests zieht aufgrund des nasskalten Wetters in die ehemaligen Sparkassenfiliale am Fliegerhorst, Zenettistraße 13.

Mit der beginnenden dunklen Jahreszeit und nasskalten Witterungsbedingungen wird der Betrieb im Bayerischen Testzentrum Fürstenfeldruck für Coronatests im Gewerbegebiet Hasenheide (Am Hardtanger 5) sowohl für die Testwilligen als auch für die Mitarbeiter zunehmend unangenehmer. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck verlegt deshalb ab Montag, 19. Oktober, das Testzentrum in ein winterfestes Gebäude. Die Sparkasse Fürstenfeldbruck hat dafür die ehemalige Filiale am Fliegerhorst Fürstenfeldbruck, Zenettistraße 13, zur Verfügung gestellt.

Öffnungszeiten bleiben

Das neue Testzentrum ist wie bisher Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Parkmöglichkeiten stehen vor dem Haus und entlang der Zufahrt zum Bundeswehr-Standort in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Aktuelles Testzentrum läuft vorläufig parallel

Bis voraussichtlich Ende Oktober wird parallel dazu das bisherige Testzentrum, das im Gewerbegebiet „Am Hardtanger 5“ in Containern untergebracht ist, weiter in Betrieb sein. Personen mit Symptomen werden gebeten, nach Möglichkeit dieses Testzentrum aufzusuchen. Zudem werden dort auf Anordnung Gesundheitsamtes Kontaktpersonen und Verdachtspersonen getestet.
Aufgrund des großen Andrangs können sich in beiden Testzentren nur Bürgern mit Wohnsitz im Landkreis testen lassen.

Ausweis und Smartphone nicht vergessen

Sowohl das Testzentrum an der Zenettistraße 13 als auch das Testzentrum „Am Hardtanger“ können ohne vorherige Terminvereinbarung aufgesucht werden. Testwillige müssen ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und ein Gerät mit mobilem Internetzugang für die Online-Registrierung mitbringen, zum Beispiel ein Smartphone.

Weitere Informationen zum Testzentrum und zum Ablauf sind auf der Webseite des Landratsamts abrufbar unter www.lra-ffb.de/testzentrum.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona: Bundeswehr unterstützt Landratsamt bei der Kontaktpersonenermittlung
Corona: Bundeswehr unterstützt Landratsamt bei der Kontaktpersonenermittlung
Neue Allgemeinverfügung für FFB mit verschärften Maßnahmen für Schulen und Kitas
Neue Allgemeinverfügung für FFB mit verschärften Maßnahmen für Schulen und Kitas

Kommentare