Bibliothek veranstaltet mit Verein "Würfel & Schwert" Rollenspiel-Events

Geschichten leben statt leihen

+
Der Rollenspielklassiker: Dungeons & Dragons.

Bibliotheken sind der Hort für Geschichten und Erzählungen. Allgemein leiht man diese dort, nimmt sie mit nach Hause und erlebt sie dann beim Lesen. Doch die Stadtbibliothek in der Aumühle will Geschichten lebendig werden lassen und lädt Erzähler und Spieler zu einer besonderen Veranstaltung ein.

Fürstenfeldbruck  - Am 23. März hat das erste ‚Bruck’n’Roll‘ stattgefunden. Eine Veranstaltung, die Erzählungen in den fast 700 Jahre alten Mauern der Fürstenfeldbrucker Bücherei zum Leben erwecken ließ. Der Lieblingsmoment der Gastgeberin Linda Dietzinger: „Ich durfte ein Piratenschiff in einem postapokalyptischen Bunker kapern. Das wollte ich schon immer einmal machen.“

Viel Fantasie und ein wenige Würfelglück

Besonders gut kam der Kindertisch bei den jungen Gästen an, wo sie ihre ersten Erzählversuche meistern mussten. Stefanie Pockrandt-Gauderer vom Verein „Würfel & Schwert“ hat sich über das rege Interesse der Kinder gefreut: „Die haben mich nach einer Weile gar nicht mehr gebraucht und einen imaginären Bären erlegt.“ Doch auch für Erwachsene gab es reichlich Angebote. Ob im wilden Westen einen Indianerfluch oder auf dem Mars verräterischen Agentenintrigen überleben – kein Setting, keine Geschichte, die es beim Pen & Paper Rollenspiel nicht gibt. „Mir hat die Begeisterung der Besucher und das Engagement der Veranstalter gefallen“, erinnert sich Dietzinger, „Auch Anfänger wurden gleichermaßen herzlich aufgenommen und eingebunden.“ Beim Bruck’n’Roll konnten Würfelveteranen und Erzählneulinge gleichermaßen kreativ klotzen: Zu einer Spielrunde anmelden, an den Tisch setzen, die Rolle einer Figur übernehmen und dann mit viel Fantasie und ein wenig Würfelglück zusammen eine spannende Geschichte erzählen. 

Nächstes Zwischengeplänkel am 19. Juni

Seit 2011 richtet der Verein Würfel & Schwert, aus Germering, regelmäßig solche Rollenspiel-Tage aus. In Zukunft sollen, in Kooperation mit dem ‚Roll the Dice‘ in Puchheim und der Stadtbibliothek in der Aumühle, monatliche Spielangebote stattfinden. „Ich möchte eine lebendige Bibliothek “, sagt Dietzinger, „und es passt ja zu einer Bücherei, schließlich geht es um Geschichten.“ Ein kleines Zwischengeplänkel soll am 19. Juni unter der Woche stattfinden. Von 16 bis etwa 22 Uhr werden dort zwischen Büchern neue Geschichten in einer mystischen Atmosphäre gesponnen. Dann werden in Bruck wieder die Würfel geworfen. Informationen zur

Veranstaltung sowie weitere Termine gibt es auf der Website der Bibliothek: www.stadtbibliothek-fuerstenfeldbruck.de. 

Andreas Teodoru

Auch interessant

Meistgelesen

Eine Verbindung von Holz und Stein
Eine Verbindung von Holz und Stein
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Neue Multifunktionshalle für Fürstenfeldbruck?
Neue Multifunktionshalle für Fürstenfeldbruck?
Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper
Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper

Kommentare