3. Fürstenfelder Bildungsfest erfolgreich 

4000 Besucher nutzten den "Tag zum schlau werden" 

+
Das Thema "Lernen" wurde beim 3. Fürstenfelder Bildungsfest umgesetzt. 

Fürstenfeldbruck - Das 3. Fürstenfelder Bildungsfest, das am Samstag 08.06.13 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld veranstaltet wurde,  war ein großer Erfolg. Bei schönem Wetter nutzten rund 4.000 Gäste die breitgefächerten Veranstaltungsangebote rund um das Thema „Lernen“. Die angebotenen Seminare und Mitmachaktionen - diesmal unter dem Schwerpunkt „Faszination Klöster“ - erfreuten sich großer Nachfrage.

 Auch die Podiumsdiskussionen und zahlreichen Vorträge waren gut besucht. Ein zweitägiger Klostermarkt in der Tenne bot spannende Einblicke in kunsthandwerkliche Techniken.

Besonders beliebt waren die Bühnenaufführungen der Schulen und Vereine: Im Kleinen Saal präsentierten sich unter anderem die Philipp-Weiß-Grundschule, die Stadtkapelle Fürstenfeldbruck und die Ferdinand-von-Miller-Realschule. Auf der Stadtsaalbühne zeigten Schüler der Grundschule Richard Higgins, des Viscardi-Gymnasiums, des Graf-Rasso-Gymnasiums sowie der Jugendmusikverein ihr Können.

4000 Besucher kamen zum Bildungsfest ins ehemalige Kloster Fürstenfeld nach FFB. 

Auch die Aussteller des Bildungsmarktes und der Aktionsstände zeigten sich zufrieden. Allein die Angebote des Lesezeltes, das die Brucker Elternschule in Kooperation mit der Stadtbibliothek organisierte, begeisterten über 80 Kinder.

Im Rahmen des Bildungsfestes wurden auch die Sieger des von der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck organisierten Jugend-Kunstwettbewerbs „750 Jahre Koster Fürstenfeld - gestern - heute - morgen“ gezeigt.

Beim „Speed-Dating“ im Stadtsaal stellten sich rund 400 Schülerinnen und Schüler potentiellen Arbeitgebern vor.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare