Meldungen von Feuerwehr und Polizei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck

+
Meldungen von Feuerwehr und Polizei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

Egal ob Einbrüche, Brände oder Verkehrsunfälle im Landkreis - in diesem Ticker werden diese und andere Delikte dokumentiert. Dieser Ticker wird täglich aktualisiert.

+++ Meldungen vom 28. Mai

Unfallzeuge gesucht

Fürstenfeldbruck - Ein Rollerfahrer kam am Mittwoch, 27. Mai, gegen 16.10 Uhr in der Schöngeisinger Straße zu Sturz, nachdem ein entgegenkommendes Fahrzeug auf dessen Fahrspur kam. Der 22-jährige Rollerfahrer aus Fürstenfeldbruck fuhr stadteinwärts, als ein weißen Lieferwagen aufgrund eines am Fahrbahnrand geparkten Pkw auf die Gegenfahrbahn fuhr und auf ihn zukam. Der Rollerfahrer wich zu hastig nach rechts aus und kam dabei zu Sturz. Zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam es glücklicherweise nicht. Der Fahrer des weißen Sprinters hielt zwar an, setzte aber kurz darauf seine Fahrt stadtauswärts fort und entfernte sich vom Unfallort. Der 22-jährige blieb unverletzt, jedoch entstand an seinem Kleinkraftrad ein Schaden von 1.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben über den flüchtigen Unfallfahrer machen können, sollen sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter 08141 6120 melden.

Abbieger und Motorradfahrer kollidieren

Mammendorf - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad kam es am Mittwoch um 17.45 Uhr in der Münchner Straßen, an der Abzweigung nach Landsberied. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf der Münchner Straße stadtauswärts und wollte an der Kreuzung nach links in die Michael-Aumüller-Straße abbiegen. Ein entgegenkommender Pkw wollte seinerseits ebenfalls nach links abbiegen und hielt deshalb im Kreuzungsbereich an. Ein nachfolgender 35-jähriger Motorradfahrer aus Ried (Landkreis Aichach-Friedberg) fuhr an dem stehenden Abbieger rechts vorbei und stieß dann mit dem 56-jährigen kreuzenden VW-Fahrer aus Hattenhofen zusammen. Der Biker wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzte und kam mit Verdacht auf einen Unterarmbruch in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Radfahrerin gestürzt

Olching - Eine 47-jährige Olchingerin fuhr am 27. Mai gegen 11.10 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Heckenstraße in Richtung Pfarrer-Handwerker-Straße. Als sie mit ihrem Vorderreifen nach rechts an den Randstein geriet stürzte sie und prallte mit dem Kopf, ohne Helm, gegen den Bordstein. Sie wurde zur Abklärung ihrer Verletzung ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck gebracht.

Leitersturz

Olching - Ein 39-jähriger Karlsfelder stürzte am 27. Mai gegen 7.05 Uhr, aus sechs bis acht Meter von der Leiter auf den Boden. Der Maler war damit beschäftigt Arbeiten durchzuführen als sich die Holzkeile, mit der die Leiter stabilisiert war, lösten und er herunter fiel. Der Maler schlug mit dem Rücken auf die Erde auf und hatte Schmerzen an der Wirbelsäule. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum „Rechts der Isar“ geflogen.

+++ Meldungen vom 25. Mai

Seiten-Spiegel abgetreten

Germering – In der Kirchenstraße in Germering wurden mehrere Pkw beschädigt, dies wurde der Polizeiinspektion Germering am Samstag, 23. Mai, in den frühen Morgenstunden mitgeteilt. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass in der Nacht von Freitag auf Samstag an insgesamt sechs Pkw der linke Außenspiegel durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 1.400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germering unter Telefon 089 894157-0 zu melden.

Jaguar zerkratzt

Germering – In der Zeit von Freitag, 22. Mai, 18 Uhr, bis Samstag, 23. Mai, 11 Uhr wurde am Jaguar eines Germeringers das Dach und die Fahrertüre zerkratzt. Der Jaguar war in der Defreggerstraße in Germering auf Höhe der Hausnummer 6b abgestellt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Außerdem entwendete der bislang unbekannte Täter eine, um die Windschutzscheibe angebrachte Chromleiste im Wert von etwa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germering unter Telefon 089 894157-0 zu melden.

Heckscheibe beschädigt

Olching – Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 12 Uhr, und Samstag, 8 Uhr, wurde ein in der Neufeldstraße in Olching geparkter Pkw Suzuki beschädigt. Ein unbekannter Täter warf einen Stein gegen die Heckscheibe des Wagens, woraufhin das Glas zu Bruch ging. Der Schaden dürfte bei etwa 250,- Euro liegen. Das knapp faustgroße Korpus Delicti wurde sichergestellt und wird auf Finger- und DNA-Spuren untersucht. Weitere Hinweise auf den Täter liegen bislang nicht vor, weshalb die Polizei Olching um sachdienliche Mitteilungen bittet, Telefon 08142/2930.

Schwerverletzt nach Leitersturz

Gröbenzell – Schwere Verletzungen zog sich ein 73jähriger Gröbenzeller zu, als er am Samstag, 23. Mai, gegen 12.30 Uhr das Dach seines Wintergartens in der Gartenstraße reinigen wollte. Während der Arbeiten rutschte die aufgestellte Leiter weg und der Mann fiel etwa drei Meter in die Tiefe. Unglücklicherweise landete er mit dem Rücken auf einem hier befindlichen Schirmständer. Das Rohr des Ständers bohrte sich in den Rücken des Mannes. Er zog sich schwere Verletzungen zu, wobei hierzu noch keine näheren Erkenntnisse vorliegen. Der Verletzte wurde ins Klinikum Großhadern gebracht. Ein Fremdverschulden kann nach ersten Ermittlungen der Polizei Olching ausgeschlossen werden.

Unfall nach dem Abbiegen

Germering – Ein 21jähriger Maisacher fuhr am Samstag, 23. Mai, gegen kurz nach 17 Uhr in Olching auf der Wolfstraße. An der Einmündung zur Hauptstraße wollte er nach links in diese einbiegen. Obwohl er hier die Vorfahrt des Verkehrs auf der Hauptstraße zu gewähren hatte, begann er seinen Abbiegevorgang und stieß mit seinem Fiat gegen den Ford Focus eines 77jährigen Olchingers, der von der Hauptstraße nach links in die Wolfstraße einbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 7.000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Bußgeldbescheid. 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Gröbenzell – Beim Verlassen einer Gaststätte in der Puchheimer Straße in Gröbenzell konnte die 42jährige Halterin eines weißen VW Polo am Samstag gegen 14.25 Uhr beobachten, wie ein vorbeifahrender Lenker eines grauen Opel Omega zu weit nach rechts geriet und mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel ihres geparkten VW berührte. An diesem entstand zwar lediglich ein Kratzer in Höhe von geschätzten 100 Euro, trotzdem fuhr der Fahrer des Opel weiter, ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern. Die Geschädigte und ein weiterer Zeuge konnten sich das amtliche Kennzeichen des Flüchtigen merken und erstatteten Anzeige bei der Polizei Olching. Zeugenhinweise, insbesondere eine Beschreibung des Opel-Fahrers, nimmt die Inspektion in Olching und 08142 2930 entgegen.

Geparkten VW angefahren

Olching – Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag, 23. Mai, gegen 18.20 Uhr in der Dachauer Straße im Olchinger Ortsteil Neu-Esting. Ein Augenzeuge konnte beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen 7er BMW mit Starnberger Kennzeichen beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines geparkten schwarzen VW Golf berührte und beschädigte. Der Führer des BMW fuhr weiter in Richtung Geiselbullach, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Leider konnte der Zeuge nur ein Teilkennzeichen des Flüchtigen erkennen, weshalb eine sofortige Ermittlung des Verursachers bisher nicht möglich war. Allerdings gibt es bereits eine heiße Spur. Unabhängig davon bittet die Polizei Olching weitere Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit der Dienststelle unter 08142 2930 in Verbindung zu setzen.

+++ Meldungen vom 21. Mai

Radfahrer stürzt auf Radlerin

Emmering - Gegen 13 Uhr ereignete sich in Emmering, am Bachwörth ein Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Die beiden Radler fuhren nebeneinander, als der 64-jährige Mann mit dem Vorderrad in eine Spurrille geriet und mit seinem Fahrrad umkippte. Dabei fiel er auf die neben ihm fahrende Frau, welche dadurch ebenfalls zu Sturz kam. Während sich der Mann nur leichte Blessuren zuzog, musste die 71-jährige Radlerin mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Brucker Krankenhaus verbracht werden.

+++ Meldungen vom 20. Mai

Rennen auf Autobahn A8

Olching - Gegen 22.45 Uhr teilte ein Zeuge zwei durch ihr Fahrverhalten auffällige BMW auf der Bundesautobahn A8 Richtung Stuttgart mit. Die beiden Fahrer standen kurz vor der Anschlussstelle Dachau mit ihren Fahrzeugen nebeneinander auf dem Standstreifen und der rechten Spur und setzten anschließend ihre Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Die beiden Fahrer aus dem Landkreis Dachau konnten kurz darauf durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck im Gewerbegebiet GADA an der Anschlussstelle Dachau angetroffen und kontrolliert werden. Durch die Staatsanwaltschaft wird ein Vergehen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen geprüft.Weitere Zeugen die hierzu Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck, Telefon 089 89118-0, zu melden.

+++ Meldungen vom 10. Mai

Pkw überschlägt sich in Straßengraben in Schöngeising

Schöngeising - In der Nacht auf den 10. Mai kam ein Mann auf der B 471 mit seinem Auto von der Straße ab und überschlug sich. Der 59-jährige Fahrer aus Jetzendorf befuhr am Sonntag gegen 3.45 Uhr die Bundesstraße zwischen Grafrath und Schöngeising. Kurz vor Schöngeising verlor er vermutlich aufgrund der Straßennässe die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Sein Pkw geriet in den Straßengraben, überschlug sich und blieb anschließend auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Mann konnte sich selbständig aus seinem Ford befreien und den Rettungsdienst verständigen. Der 59-jährige kam mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Großhadern. An seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden von 5.000 Euro.

+++ Meldungen vom 9. Mai

Unfallfahrer flüchtet vor Polizei

Mammendorf - Einer Polizeistreife fiel  auf der B 2 bei Puch ein VW auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit Richtung Mammendorf fuhr. Das Fahrzeug konnte erst am Ortseingang Mammendorf eingeholt werden. Dort überfuhr der Fahrer zunächst ein Verkehrsschild am Kreisverkehr und flüchtet anschließend in die Ahornstraße. Hier stellte der 23-jährige Althegnenberger sein Fahrzeug ab und flüchtete mit seinem Beifahrer zu Fuß vor der Polizeistreife. Diese nahm zwar die Verfolgung auf, verlor die Beiden jedoch in der Dunkelheit aus den Augen. Mit dem im zurückgelassen VW aufgefundenen Geldbeutel konnte die Identität des Fahrers geklärt werden. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Wie sich herausstellte, wurde dem 23-jährigen die Fahrerlaubnis bereits dieses Jahr entzogen, was vermutlich auch der Grund seiner Flucht war. Neben dem Fahren ohne Fahrerlaubnis kommt noch ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort auf ihn zu.

Seat überschlägt sich nach Kollision mit geparktem BMW

Gröbenzell - Ein 62-jähriger Gröbenzeller befuhr die Alpenstraße in Gröbenzell. An der Kreuzung zur Mittenwalder Straße kam der Seat-Lenker aus unklarer Ursache nach rechts und kollidierte mit einem geparkten BMW. Hierdurch überschlug sich der Pkw des Gröbenzellers, der BMW wurde zudem auf den davor parkenden VW eines Anwohners geschoben. Durch eingetroffene Ersthelfer wurde der verletzte Fahrer aus dem Fahrzeug geborgen und durch den Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Zur Absicherung der Unfallstelle wurde die Feuerwehr Gröbenzell alarmiert. Der Sachschaden beträgt an allen Fahrzeugen rund 2.5000 Euro.

Kollision nach Vorlahrtsverletzung

Gröbenzell - Aufgrund einer Vorfahrtsverletzung kollidierten ebenfalls am Samstag eine 38-jährige Verkäuferin und ein 79-jähriger Rentner in Gröbenzell. Die Gröbenzellerin mißachtete die Vorfahrt des auf der Eschenrieder Straße befindlichen Kia-Fahrers. Beide Pkws blieben fahrbereit, verletzt wurde niemand. Die Hyundai-Fahrerin muß jetzt mit einem Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren rechnen. Der Sachschaden beträgt ca. 6500,- Euro.

Fahrerflucht auf Aldi-Parkplatz in Germering

Germering - Zwischen 12.20 Uhr und 13.15 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter auf dem Aldi-Parkplatz in der Industriestraße in Germering beim Ausparken die Fahrertür eines geparkten grauen VW Tiguan beschädigt und sich unerlaubt entfernt, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu informieren. Am geparkten Pkw entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall angeben können, werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089 894157-0 zu melden.

Losgelöste Radmutter verletzt Busfahrer

Alling - Ein 33-jähriger VW-Fahrer aus Puchheim befuhr gegen 15.40 Uhr die B2 in Richtung Fürstenfeldbruck. Kurz nach der Abfahrt nach Alling lösten sich aus unbekannten Gründen vier Radmuttern des linken Vorderreifens und fielen auf die Fahrbahn. Eine Radmutter wurde wieder hochgeschleudert und ist in der Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Linienbusses eingeschlagen. Der 47-Jährige Busfahrer wurde von der Radmutter getroffen und erlitt glücklicherweise lediglich kleinere Schürfwunden an der rechten Stirnhälfte. Auf eine ärztliche Behandlung hat der Busfahrer verzichtet. Am Linienbus entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

+++ Meldungen vom 8. Mai

Pkw mutwillig auf P&R Parkplatz beschädigt

Fürstenfeldbruck - Auf dem P&R Parkplatz am S-Bahnhof Fürstenfeldbruck wurde ein blauer Subaru mutwillig beschädigt. Der unbekannte Täter verursachte mit einem spitzen Gegenstand an beiden Seiten des Pkw einen tiefen Kratzer auf die gesamte Fahrzeuglänge. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Zeugen, denen am Freitag zwischen 13:00 Uhr und 22:30 Uhr verdächtige Personen auf dem Pendlerparklatz aufgefallen sind, sollen sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck, Telefon 08141 6120 melden.

Unbekannter beschädigt Motorhaube und Kühler

Germering - Eine 35-Jährige aus Germering parkte von 10.15 Uhr bis 12.35 Uhr ihren Ford Fiesta in der Domonter Straße. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie fest, dass ein unbekannter Fahrzeugführer gegen ihren Ford gefahren ist und dabei die Motorhaube sowie den Kühlergrill vorne rechts beschädigt hat. Der entstandene Schaden beläuft sich auf  rund 3.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall angeben können, werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894157-0 zu melden.

Unfallflucht in der Franz-Marc-Straße

Germering - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat zwischen 16 und 20.45 Uhr in der Franz-Marc-Straße in Puchheim einen geparkten weißen BMW M2 angefahren und dabei die linke Fahrzeugfront beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher fuhr nach dem Unfall davon, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Am geparkten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall angeben können, werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894157-0 zu melden.

Betrunkener E-Biker gestürzt

Puchheim - Ein 72-Jähriger aus Gröbenzell fuhr gegen 18 Uhr mit seinem E-Bike den Fahrradweg in der Bürgermeister-Ertl-Straße in Puchheim und ist alleinbeteiligt gestürzt. Dabei zog er sich mehrere tiefe Schürfwunden an den Armen zu und wurde anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der Verkehrsunfallaufnahme nahmen die eingesetzten Polizeibeamten beim E-Bike-Fahrer starken Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen deutlichen Wert über 1,1 Promille. Den 72-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

+++ Meldungen vom 7. Mai

Vater mit Kind vom Fahrrad gestürzt

Olching – Ein 37jähriger Olchinger fuhr mit seinem siebenjährigen Sohn am 7. Mai um 14.20 Uhr auf einem Fahrrad in der Sudetenstraße in Richtung Münchner Straße. Aus ungeklärter Ursache stürzte der 37jährige, wobei er sich schwer am Kopf verletzte. Sein Sohn zog sich nur Abschürfungen zu. Die Beiden wurden in ein Krankenhaus gebracht.

+++ Meldungen vom 6. Mai

Radler die Vorfahrt genommen

Fürstenfeldbruck - Ein 34-jähriger Autofahrer aus Fürstenfeldbruck verursachte am 6. Mai gegen 20.25 Uhr einen Unfall, als er von der Zugspitzstraße in die Rothschwaiger Straße abgebogen ist. An der Einmündung nahm der VW-Fahrer einem 46-jährigen Fahrradfahrer die Vorfahrt, der die Rothschwaiger Straße ortsauswärts befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer leicht verletzt, an seinem Fahrrad entstand ein Schaden von 300 Euro. Der Sachschaden an dem VW des Unfallverursachers beläuft sich auf 2.000 Euro.

Im Kreisverkehr aufgefahren

Fürstenfeldbruck -Ein Auffahrunfall im Kreisverkehr an der Augsburger Straße, bei dem einer der Fahrer leicht verletzt wurde, ereignete sich am 6. Mai gegen 12.35 Uhr. Ein 81-jähriger Emmeringer fuhr mit seinem Mercedes einem vorausfahrenden VW Polo eines 57-jährigen Königsbrunner auf, nachdem dieser verkehrsbedingt bis zum Stillstand im Kreisverkehr abbremsen musste. Der 57-jährige VW-Fahrer klagte im Anschluss über Nackenschmerzen. An den Fahrzeugen entstand nur ein geringer Sachschaden.

+++ Meldungen vom 30. April 

Fünf rechte Seitenspiegel beschädigt

Gröbenzell - Im Zeitraum zwischen 22 Uhr, bis 3. Mai, 10 Uhr, wurden in der Gröbenzeller Bahnhofstraße an fünf Pkw die rechten Spiegel beschädigt. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Olching bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08142 2930.

+++ Meldungen vom 30. April 

Olchingerin fährt auf Pkw auf

Olching - Eine 21-jährige Olchingerin fuhr am 30. April gegen 13.30 Uhr mit ihrem Pkw auf der Hauptstraße in Richtung Bahnhofstraße. Dabei übersah sie, dass ein vorrausfahrender 46-jähriger Olchinger, verkehrsbedingt, abbremsen musste. Sie fuhr auf diesen auf und schob ihn auf den Pkw einer 32-jährigen Olchingerin. Dabei wurden die 32-Jahrige und der 46-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro.

+++ Meldungen vom 28. April

Seitenspiegel zerbrochen - Polizei sucht Unfallbeteiligte

Fürstenfeldbruck - In der Schöngeisinger Straße ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein VW Golf kam auf die Gegenfahrbahn und touchierte mit seinem linken Außenspiegel den Spiegel eines entgegenkommenden Pkw. Nach Angaben eines unbeteiligten Zeugen gingen dabei die beiden Außenspiegel zu Bruch. Beide Unfallbeteiligten setzten aber ihre Fahrt fort. Der Zeuge zeigte den Unfall anschließend bei der PI Fürstenfeldbruck an. Nachdem sich der Anzeigenerstatter das Kennzeichen des Unfallverursachers merken konnte, wird der Geschädigte gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zu melden.

Radfahrerin (76) gestürzt

Eine 76jährige Schwabhausenerin fuhr mit ihrem Fahrrad am 27. April, gegen 15 Uhr von Zötzelhofen in Richtung Rottbach. In einer Rechtskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht an der Schulter und wurde ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck gebracht.

+++ Meldungen vom 27. April

Radfahrerin stürzt und bricht sich die Nase

Althegnenberg - Eine 76-jährige Frau kam am Sonntag, 26. April, um 15.30 Uhr mit ihrem Fahrrad in Althegnenberg zu Sturz, nachdem sie die Unterführung in der Oberdorfer Straße befuhr. Die Rentnerin war durch den schnellen Lichtwechsel irritiert und verlor die Kontrolle über ihr Fahrrad. Bei dem Sturz zog sich die Frau einen Nasenbeinbruch und einer Kopfplatzwunde zu. Sie kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik nach Haunstetten.

Zwei Radfahrer kommen sich in die Quere

Fürstenfeldbruck - Auf dem Radweg in der Augsburger Straße kam am 25. April um 13.30 Uhr ein 38-jähriger Radfahrer zu Sturz und zog sich dabei eine Knieverletzung zu. Der Mann aus Sulzemoos wollte mit seinem Pedelec einen anderen Radfahrer überholen, als dieser ohne Vorankündigung nach links zog und den Fahrweg des Geschädigten kreuzte. Beim Versuch auszuweichen stürzte der Sulzemooser. Der andere Radler setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Geschädigte kam zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Fürstenfeldbruck. Eine Beschreibung des Unfallverursachers liegt nicht vor.

Motorradfahrer verbremst sich und stürzt

Fürstenfeldbruck - Ein 58-jähriger Motorradfahrer stürzte am Freitag, 24. April, um 8 Uhr in der Fürstenfelder Straße, nachdem er sich am Fußgängerübergang auf Höhe des Veranstaltungsforum verbremste. Bei dem Sturz zog sich der Kradfahrer eine Rippenverletzung und Abschürfungen zu und kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum Fürstenfeldbruck. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro.

+++ Meldungen vom 26. April

Mann gesucht, der Tür des AEZ beschädigte

Puchheim - Am 24. April, gegen 12.35 Uhr trat eine männliche Person gegen die Stahltüren im Außenbereich des AEZ. Hierbei wurden die Türklinken der Zugangstüren verbogen. Der Täter flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Es handelt sich um einen etwa 30-jährigen , schlanken Mann, etwa zwei Meter groß, schlanke Figur, bekleidet mit schwarzer Hose dunklem, langärmligem Oberteil und leuchtend blauer Steppweste, rötlich braun verwaschener Kappe. Er trug Kopfhörer mit Ohrmuschel und führte eine blaue Stofftasche mit sich. Hinweise über den Täter werden von der PI Germering unter Telefon 089 894157-0 erbeten.

Diebstahl eines hochwertigen Pkw

Gröbenzell - Zu einem Diebstahl eines hochwertigen Pkw, Audi Avant 2.0 TDI in grau kam es im Zeitraum vom Mittwoch 22. April bis Freitag 24. April. Der Pkw stand bei einem Gröbenzeller Autohändler. Die Täter haben, um ihre Tat zu verschleiern von einem, auf dem Grundstück des Autohändlers abgestellten, zugelassenen Pkw die zwei Kennzeichenschilder entwendet und diese vermutlich an den gestohlenen Audi angebracht. Unklar ist, wie der oder die Täter an die original Fahrzeugschlüssel gekommen sind, die ja eigentlich im Firmentresor verwahrt werden sollten.

Unfallflucht mit auffälligem Fahrzeug

Maisach - Am Maisacher Getränkemarkt in der Estinger Straße kam es am Freitag, 24. April, zu einem kleinen Parkrempler. Allerdings entfernte sich der Verursacher vom Unfallort ohne sich bei der Polizei oder dem Geschädigten zu melden. Dumm nur, er hatte einen extrem auffälligen Pkw, einen Audi in neongelber Farbe. Zudem konnte von einem Zeugen ein Teilkennzeichen des Unfallflüchtigen abgelesen werden. Somit dürfte es nicht schwer sein den Übeltäter zu ermitteln, dem Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Außerdem: Zwei Lagerfeuer in Maisach mit Folgen

& Biernachschub-Holen kommt vier Männern teuer zu stehen

+++ Meldungen vom 24. April

Betrunkene prallt gegen Anhänger und Gartenmauer

Olching - Eine 53jährige Olchingerin kam am 23. April, gegen 20.20 Uhr mit ihrem Pkw auf der Roggensteiner Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie prallte zuerst gegen einen abgestellten Anhänger und dann gegen eine Steinmauer. Bei dem Unfall wurde sie leicht verletzt. Die Unfallursache war von den Beamten des Operativen Ergänzungsdienstes Fürstenfeldbruck schnell gefunden. Die Dame hatte einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro.

Radfahrerin übersieht Autofahrer

Olching - Eine 23jährige Fahrradfahrerin überquerte am 23. April, gegen 20.15 Uhr auf Höhe der Querungshilfe an der Straße „Am Vogelherd“, die Fürstenfeldbrucker Straße in Richtung Estinger Straße. Sie achtete dabei nicht auf einen 20jährigen Olchinger, der mit seinem Pkw in Richtung Stadtmitte fuhr. Dieser versuchte noch nach links auszuweichen konnte jedoch nicht verhindern, dass er die Frau mit dem Fahrzeug erfasste. Diese wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Laut Informationen der Polizei wird die Radlerin ihre Verletzungen überleben. Sie wurde ins Krankenhaus Bogenhausen gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.700 Euro.

+++ Meldungen vom 23. April

Betrunken gegen Gartenzaun gefahren

Landsberied - Eine 42-jährige Frau hat in der Nacht auf den 23. April in Landsberied alkoholisiert einen Verkehrsunfall verursacht. Die Frau kam gegen 0.10 Uhr mit ihrem Pkw in der Kirchstraße von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Gartenzaun. Bei der Unfallaufnahme wurde bei der Fahrerin ein Alkoholwert von 0,9 Promille festgestellt. Bei ihr wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Aufgrund auslaufenden Motoröl musste die Feuerwehr ausrücken. An dem VW entstand ein Schaden von 6.000 Euro. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf 500 Euro.

+++ Meldung vom 22. April

Unfallflucht ohne Führerschein

Emmering - Ein 20-jähriger Emmeringer beschädigte um 20.40 Uhr beim Ausparken in der Hauptstraße einen Suzuki und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Ein aufmerksamer Zeuge teilte dies der Polizei mit, die den Fahrzeughalter zu Hause aufsuchte. Der Unfallfahrer zeigte sich geständig und gab auch zu, keinen Führerschein zu besitzen. Nachdem in dessen Wohnung Drogen aufgefunden wurden und der Unfallfahrer augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, ist bei ihm eine Blutentnahme veranlasst worden. An dem geparkten Fahrzeug wurde ein Schaden von 800 Euro verursacht

Vorfahrt missachtet

Fürstenfeldbruck - Am Dienstag ereignete sich um 16:30 Uhr an der Kreuzung in der Theodor-Heuss-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter leicht verletz wurde. Ein 27-jähriger VW-Fahrer aus Fürstenfeldbruck befuhr die Theodor-Hauss-Straße und wollte an der Kreuzung nach links in die Konrad-Adenauer-Straße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden BMW eines 28-jährigen Fürstenfeldbruckers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der BMW-Fahrer erlitt dabei eine leichte Handverletzung, die im Krankenhaus behandelt werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro.

 Drei Verletzte nach missglücktem Überholmanöver

Landsberied - Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2054, zwischen Fürstenfeldbruck und Jesenwang, wurden am Dienstag drei Personen leicht verletzt. Ein 18-jähriger Mammendorfer fuhr gegen 13:20 Uhr in Richtung Jesenwang und beabsichtigte, zwei vor ihm fahrende Pkw´s zu überholen. Eines dieser Fahrzeuge ordnete sich im gleichen Moment auf der Linksabbiegespur ein, um nach Babenried abzubiegen. Der Unfallverursacher setzte seinen Überholvorgang trotzdem fort, so dass es mit dem Linksabbieger, einer 33-jährigen BMW-Fahrerin aus Freising, zur Kollision kam. Der 18-jährige Fahranfänger kam im Anschluss mit seinem Mercedes nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen hölzernen Zaun und kam erst nach 60 Metern in einer Wiese zum Stehen. Der Mammendorfer und dessen Beifahrer, sowie die 33-jährige BMW-Fahrerin wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro.

+++ Meldungen vom 20. April

Inline-Skater nach Sturz schwer am Kopf verletzt

Fürstenfeldbruck - Ein 24-jähriger Mann ist mit seinen Inline-Skates gestürzt und zog sich dabei eine schwere Kopfverletzung zu. Der Puchheimer war um 16.55 Uhr auf dem Radweg entlang der B 2 in Richtung Fürstenfeldbruck unterwegs, als er alleinbeteiligt stürzte. Er wurde schwer verletzt in eine Münchner Klinik gebracht.

+++ Meldungen vom 19. April

Radfahrer von rotem Kleinwagen abgedrängt - Zeugen gesucht

Maisach - Ein 56-jähriger Gröbenzeller fuhr gegen 13 Uhr mit dem Fahrrad auf der Aufkirchner Straße in Richtung Fürstenfeldbruck. Nach einer Rechtskurve, vor der Einmündung Riedlstraße, überholte ihn ein roter Kleinwagen mit zu wenig Abstand. Deshalb wich der Radfahrer nach rechts aus, geriet an den Bordstein und stürzte. Der unbekannte Pkw-Fahrer/in fuhr weiter. Der Radfahrer wurde verletzt ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck verbracht. Die Polizeiinspektion Olching bittet um Hinweise unter der 08142 2930.

Baum umgefahren und Dach beschädigt

Olching - Beim McDonalds in Geiselbullach wurde zwischen 2.15 und 8.30 Uhr ein Baum umgefahren und das Dach beschädigt. Vermutlich wurde der Schaden von einem Lkw mit Auflieger verursacht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Die Polizeiinspektion Olching bittet um Hinweise unter der 08142 2930.

+++ Meldungen vom 17. April

Verkehrsschild angefahren und geflüchtet

Adelshofen - Durch einen bislang unbekannten Autofahrer wurde am Abend ein Verkehrsschild zwischen Adelshofen und Jesenwang in der Nähe des Flugplatzes angefahren. Anhand der Spurenlage wir davon ausgegangen, dass der Fahrer des Unfallfahrzeuges nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei das Verkehrsschild beschädigte. Die Polizei Fürstenfeldbruck ist auf der Suche nach Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können.

Pkw in Germering zerkratzt

Germering -  Ein 26-jähriger Germeringer Busfahrer stellt gegen 14 Uhr seinen Skoda Roomster in Germering im Starnberger Weg auf Höhe der Hausnummer 50 ab. Als er gegen 16 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stellte er mehrere Kratzer an der Beifahrertüre sowie an der Motorhaube fest.

+++Meldungen vom 15. April 

Fünf Mal ohne Führerschein

Fürstenfeldbruck – Eine 56-jährige Schöngeisingerin ist zum wiederholten Male beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt worden. Einer Polizeistreife fiel am 9. April um 17.15 Uhr der nicht zugelassener BMW in der Industriestraße auf, als dieser stadtauswärts fuhr. Bei der Kontrolle wurde die bereits amtsbekannte Frau hinterm Steuer angetroffen. Innerhalb des letzten halben Jahres war es bereits die fünfte Fahrt, die die Frau ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, unternahm.

Pkw nimmt Radler die Vorfahrt

Fürstenfeldbruck – Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radfahrer kam es am Donnerstag gegen 19.30 Uhr auf der Von-Gravenreuth-Straße. Eine 31-jährige Pkw-Fahrerin aus Fürstenfeldbruck kam von der B 471 und wollte die Kreuzung gerade aus in die Flurstraße überqueren. Dabei übersah die Suzukifahrerin einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer, einen 40-jährigen Mann aus Jesenwang. Im Kreuzungsbereich erfasste der Pkw das Fahrrad und der Radfahrer kam zu Sturz. Hierbei zog sich der Jesenwanger leichte Verletzungen zu und wurde in die Kreisklinik gebracht. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro.

Motorradfahrer übersehen

Fürstenfeldbruck – Ein Kradfahrer kam auf der B471 am Donnerstag gegen 11.10 Uhr zur Sturz, nachdem ein abbiegender Pkw diesen übersehen hatte. Der 22-jährige Schöngeisinger fuhr mit seinem Motorrad auf der Bundesstraße Richtung Fürstenfeldbruck, als ein bisher unbekannter entgegenkommender Pkw-Fahrer nach links in die Schöngeisinger Straße abbog. Dabei muss der Mazdafahrer das Motorrad übersehen haben. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Kradfahrer stark ab und kam dabei zu Sturz. Mit leichten Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden von 4.500 Euro. Der Pkw, bei dem es sich um einen weißen Mazda Model 3 mit gelben Kennzeichen handelte, setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können, sollen sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck melden.

Vorfahrt missachtet 

Gröbenzell - Am 15. April, gegen 17.45 Uhr, fuhr ein 77-jähriger Gröbenzeller mit seinem Pkw auf der Akleistraße in Richtung Eschenrieder Straße. Als er in diese einbog missachtete er die Vorfahrt einer 32-jährigen Gröbenzellerin, die mit ihrem Pkw in Richtung Ortsmitte fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde diese leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Brand in Mehrfamilienhaus

Olching - Der Polizei wurde am 15. April gegen 14.35 Uhr mitgeteilt, daß es in der Senserstraße in einer Wohnung brennt. Vor Ort konnte die 51-jährige Bewohnerin vor der Wohnung, unverletzt, angetroffen werden. Es hatte eine Dreifachsteckdose Feuer gefangen, die dann den Teppich in Brand gesetzt hat. Diesen konnte die 51-jährige selbst löschen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro.

+++ Meldungen vom 13. April

Auf frischer Tat ertappt - Fahrradanhänger gestohlen

Germering - Ein aufmerksamer Anwohner konnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11. und 12. April, in der Glockenstraße in Germering einen 29-jährigen Puchheimer beobachten, wie dieser zu Fuß mit einem Fahrradanhänger zu den Fahrradständern in der Glockenstraße ging. Dort stellte er den mitgebrachten Fahrradanhänger ab, nahm einen anderen Fahrradanhänger mit und befestigte diesen an einem abgestellten Fahrrad. Kurz darauf konnte er von der Streife angehalten und kontrolliert werden. Der 29-Jährige gab sofort zu, den Fahrradanhänger soeben entwendet zu haben. Eine Überprüfung der Individualnummern ergab zudem, dass das benutzte Fahrrad und der zuvor abgestellte Fahrradanhänger ebenfalls von dem 29-Jährigen entwendet worden waren. Zusätzlich erwartet ihn eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Fahrradreifen zerstochen

Germering - Zwei Fahrräder wurden zwischen dem 9. April, 20 Uhr und 10. April, 12 Uhr in der Schmiedstraße in Germering beschädigt. Bei beiden Fahrrädern wurden die Reifen von einem bislang unbekannten Täter aufgestochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 089 894157-0 bei der Polizei Germering zu melden.

Sachbeschädigung am Pkw in Olching

Olching - Die Heckscheibe eines geparkten Pkw Seat wurde am Donnerstag, 9. April, zwischen 19 Uhr und 20 Uhr in der Schloßstraße in Olching von einem unbekannten Täter zerkratzt. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Olching zu melden.

Sachbeschädigung an Pkw in Gröbenzell

Ein unbekannter Täter zerkratzte am Samstag, 11. April, zwischen 17  und 17.45 Uhr die linke Seite eines Pkw Renault, der im Fasanenweg in Gröbenzell geparkt war. Der Schaden an dem Pkw beträgt etwa 400 Euro. Zeugen werden auch hier gebeten sich bei der PI Olching zu melden.

Radfahrer bei Sturz Verletzt

Maisach - Ein 30jähriger Radfahrer fuhr am Sonntag, 12. April, gegen 16.20 Uhr auf der Brucker Straße in Maisach ortsauswärts. Während der Fahrt verlor er das Gleichgewicht und blieb mit dem Lenker in einem Zaun hängen. Der Radfahrer stürzt und wurde hierbei leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Ein Sachschaden entstand nicht.

+++ Meldungen vom 9. April

Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf B2

Am Donnerstagvormittag fuhr ein 49-Jähriger Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem Pkw auf der B2 von Fürstenfeldbruck in Richtung Mammendorf. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand sah er einen vor ihm fahrenden VW Bus zu spät bremsen und wich aus diesem Grund mit seinem Pkw nach links aus. Dort kollidierte der Mann mit einem entgegenkommenden Pkw frontal. Die Fahrer beider Pkw wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Pkw mussten durch ein Abschleppunternehmen schwer beschädigt an der Unfallstelle geborgen werden.

+++ Meldungen vom 5. April

Fahrer fährt Stoßstange an und flieht

Germering - In der Stettiner Straße ereignete sich zwischen 3. April 17 Uhr bis 4. April 10 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Täter fuhr mit seinem Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. An dem Audi A3 wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Germering unter Telefon 089 894157-0 entgegen.

Radler (80) im Kreisverkehr übersehen

Puchheim - Auf der Staatsstraße 2069, zwischen Puchheim und Eichenau, im dortigen Kreisverkehr ereignete sich am 4. April um 16.05 Uhr ein Verkehrsunfall. Der 80jährige Münchner fuhr mit seinem Fahrrad aus Richtung Puchheim kommend in den Kreisverkehr und wollte weiter Richtung Eichenau. Eine 76jährige Puchheimerin, welche aus Richtung Gröbenzell in den Kreisverkehr einfuhr übersah den Radfahrer. Der 80jährige stürzte daraufhin mit seinem Fahrrad und wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Glücklicherweise konnte der Radfahrer nach kurzer ärztlicher Behandlung seine Fahrt fortsetzen. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro, am Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

+++ Meldungen vom 3. April

Betrunkener Fahrradfahrer

Olching - Der Polizeiinspektion Olching wurde am Am 2. April um 17.30 Uhr mitgeteilt, dass ein Radfahrer an einem Fischweiher beim Marienweg Spaziergänger anpöbelte. Eine Polizeistreife erteilte dem alkoholisierten 49jährigem Olchinger, der zu diesem Zeitpunkt sein Rad schob, einen Platzverweis und wies ihn ausdrücklich darauf hin das Rad lediglich zu schieben und nicht damit zu fahren. Gegen 19 Uhr kam er der Polizeistreife jedoch Rad fahrend entgegen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den 49jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Von Fahrbahn abgekommen, gegen Warnbarke kollidiert

Jesenang - Auf der Staatsstraße 2054 kam am Donnerstagabend gegen 18:10 Uhr ein VW von der Fahrbahn ab. Der 33-jährige Passatfahrer befuhr die Staatsstraße von Fürstenfeldbruck kommend in Richtung Jesenwang, als er aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend kollidierte der VW mit einer am Fahrbahnrand aufgestellten Warnbarke. An dem Pkw entstand ein Schaden von 4.000 Euro. Der VW musste abgeschleppt werden.

+++ Meldungen vom 29. März

Sachbeschädigung an Kfz

Germering - In der Parsbergstraße wurde im Laufe des Samstag, 28. März, durch einen unbekannten Täter der Heckscheibenwischer eines am Straßenrand geparkten BMW abgerissen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Polizei Germering ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet mögliche Zeugen sich unter Telefon 089 8941570 zu melden.

Leichtsinniger Radlfahrer

Puchheim - Ein 22-jähriger Eichenauer fuhr am Samstag, 28. März, nachmittags mit seinem Fahrrad durch Puchheim und nutzte hierzu seine Hände nicht zum Festhalten des Lenkers, was er dahingehend bereute, dass er ohne Fremdbeteiligung zu Sturz kam, sich dabei eine Unterarmfraktur zuzog und mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auf eine Verwarnung wird wohl verzichtet.

+++ Meldungen vom 26. März +++ 

Unfallflucht in Fürstenfeldbruck - Zeugin notiert Kennzeichen

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte am 26. März eine Unfallflucht in der Ulmenstraße in Fürstenfeldbruck geklärt werden. Die Frau beobachtet gegen 13.15 Uhr, wie eine 59-jährige Fürstenfeldbruckerin mit ihrem Opel beim Ausparken gegen einen geparkten Peugeot einer Anwohnerin stieß und dabei einen Schaden von 2.000 verursachte. Die Fahrerin muss den Anstoß bemerkt haben, denn sie stieg noch aus und begutachtet das andere Auto. Dennoch setzte sie ihre Fahrt fort und flüchtet von der Unfallstelle. Die Zeugin merkte sich das Kennzeichen und teilte den Vorfall der Polizei mit.

+++ Meldungen vom 25. März

Motorradfahrer beim Ausparken übersehen

Gröbenzell - Ein 43jähriger Gröbenzeller, in der Bahnhofstraße, übersah am Dienstag, 24. März, gegen 13.40 Uhr beim Ausparken mit seinem Pkw einen herannahenden 21jährigen Gröbenzeller mit seinem Motorrad. Er touchierte mit seinem Wagen das Motorrad wodurch der von hinten kommende 21jährige zu Sturz kam. Bei diesem verletzte er sich leicht. Es entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro.

Auffahrunfall auf der B471

Grafrath - Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstag, 24. März, gegen 15.40 Uhr auf der B 471, zwischen Inning und Grafrath. Ein 26-jähriger Dachauer nahm einen vorausfahrenden Pkw mit Anhänger zu spät wahr, der in einen Feldweg abbiegen wollte. Der Dachauer kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr dem Gespann hinten auf. Der Aufprall war so stark, dass der BMW des Dachauers abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Gesamtschaden von 13.000 Euro.

Betrunkener Radfahrer

Althegnenberg - Eeiner Polizeistreife fiel am 24. März um 2.40 Uhr in der Münchner Straße in Althegnenberg ein Radfahrer ohne Licht auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 34-jährigen Althegnenberger ein Alkoholwert von 1,72 Promille festgestellt. Der Mann gab an, dass er von einem Freund komme, wo er ein paar Bier getrunken hätte. Neben der Trunkenheit im Verkehr verstieß der Mann auch gegen die Ausgangsbeschränkung. In beiden Fällen erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

+++ Meldungen vom 22. März

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Gröbenzell - Ein 20jähriger aus Puchheim war in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem BMW auf der Karwendelstraße in Gröbenzell unterwegs. Kurz vor Mitternacht kam er an die Einmündung zur Augsburger Straße. Hier hätte er die Vorfahrt des Querverkehrs beachten müssen. Trotzdem fuhr er auf die Augsburger Straße ein und übersah hier eine vorfahrtberechtigte BMW-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei weder die 29jährige Münchnerin noch der Puchheimer verletzt wurden. Jedoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Olching wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von etwa 1,40 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zudem wurde der Führerschein des jungen Mannes sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Wodka und USB-Sticks in Geiselbullach gestohlen

Olching - Eine Flasche Wodka und zwei USB-Sticks im Gesamtwert von knapp 28 Euro klaute ein 23jähriger Arbeiter am Samstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt im Olchinger Stadtteil Geiselbullach. Der junge Mann wurde vom Ladendetektiv beobachtet. Bei der Aufnahme des Sachverhalts durch die Polizei Olching war der Olchinger geständig. Trotzdem wird er nun wegen Ladendiebstahls angezeigt.

Parkenden Pkw beschädigt und abgehauen

Gröbenzell - Ein bisher nicht bekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen in der Ludwig-Thoma-Straße in Gröbenzell abgestellten weißen VW California. Der Halter des Fahrzeugs hatte seinen Wagen am vergangenen Dienstag in einer Parkbucht parallel zur Fahrbahn abgestellt. Am folgenden Samstag musste er dann feststellen, dass der hintere Stoßfänger auf der linken Seite gebrochen und verschoben ist. Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Der Verursacher des Schadens hinterließ weder eine Nachricht am Auto, noch wurde die Polizei vom Vorfall unterrichtet. Aus diesem Grund wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Ein beschädigtes Fahrzeug konnte an der Unfallstelle festgestellt werden. Ob es sich bei diesem allerdings auch tatsächlich um den Unfallverursacher handelt, ist noch unklar. Die Polizei bittet deshalb Personen, die Hinweise auf den Vorfall geben können, sich mit der Dienststelle in Olching, Telefon 08142 2930, in Verbindung zu setzen.

+++ Meldungen vom 13. März

Einbruchsdiebstahl

Gröbenzell – In eine Wohnung in der Tannenfleckstraße wurde am 12. März zwischen 7.30 und 20.40 Uhr eingebrochen. Wie die Täter in die Wohnung gelangten muss noch ermittelt werden. Der Täter durchwühlte die Wohnung und entwendete aus einem Etui 200 Euro Bargeld. Entfernt hat er sich vermutlich über die Terrassentür. Die Polizeiinspektion Olching bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08142 2930.

+++ Meldungen vom 12. März

Jugendliche Steinewerfer 

Maisach – Eine 21-jährige Maisacherin befuhr am 11. März gegen 16.30 Uhr mit ihrem Pkw BMW die Staatsstraße 2345 auf Höhe Gernlinden. Nach dem Durchfahren einer Überführung nahm die junge Frau einen Knall war und stellte unmittelbar danach eine Riss in der Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges fest. Im Rückspiegel bemerkte die Frau zwei Personen auf der Überführung. Die PI Olching hat Ermittlungen eingeleitet um festzustellen, ob die noch unbekannten Personen Gegenstände auf die Fahrbahn beziehungsweise das Fahrzeug der Geschädigten geworfen haben und es deshalb zu dem Schaden an der Windschutzscheibe gekommen ist. Die PI Olching nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Wahlbanner besprüht

 Maisach – Mehrere aufgehängte Wahlwerbebanner einer politischen Partei wurden in der Zeit von 10. März, 19 Uhr bis 11. März, 8.20 Uhr besprüht und somit beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 360 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Olching entgegen.

+++ Meldungen vom 1. März

Graffiti Schmierereien in Olching

Olching - Ein unbekannter Täter verschmierte in der Nacht vom 29. Februar auf 1. März die Lärmschutzwand in der Hermann-Böcker-Straße 1 in Olching, direkt neben dem REWE Einkaufszentrums. Der Täter schmierte großflächig in blauer und lila Farbe den Schriftzug „187 Stay High ck“ auf die Lärmschutzwand. Bei Hinweisen wenden sich Zeugen an die Polizeiinspektion Olching, Telefon 08142 2930.

+++ Meldungen vom 29. Februar

Wohnungseinbruch während des Skiurlaubs 

Olching – Ein bislang unbekannter Täter brach im Zeitraum vom 22. Februar bis 29. Februar über die Terrassentür eines Doppelhauses einer fünfköpfigen Familie in Olching, Ortsteil Graßlfing ein. Der Täter entwendete hauptsächlich Bargeld im Wert von etwa 500 Euro. Der Täter hinterließ sein Einbruchswerkzeug welches dem LKA zur Spurentechnischenuntersuchung übergeben wurde. Bei verdächtigen Beobachtungen wenden sich Zeugen an die Polizei Olching, Telefon 08142 2930.

+++ Meldungen vom 23. Februar

Betrunken mit Auto des Bruders unterwegs

Eichenau – Ein 25-jähriger Puchheimer wurde in der Nacht auf den 23. Februar in der Beethovenstraße in Eichenau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 25-Jährige war mit dem Mercedes seines Bruders unterwegs. Bei der Kontrolle konnte eine Alkoholisierung des Fahrers festgestellt werden. Es wurde eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung durchgeführt, die eine Alkoholisierung von 0,54 Promille ergab. Den 25-Jährigen erwarten jetzt ein Bußgeld von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot.

+++ Meldungen vom 22. Februar

Angehalten und gegen Pkw geschlagen

Maisach – Ein 18-jähriger Maisacher war in der Nacht auf den 22. Februar gegen 0.30 Uhr mit seinem Opel in Maisach unterwegs, als der vor ihm fahrende BMW in der Rosenstraße plötzlich stoppte. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer stiegen aus dem BMW aus und gingen auf den Opel des Maisachers zu. Der Beifahrer des BMW schlug dann unvermittelt mit einer Taschenlampe gegen die Fahrertüre des Opel und gegen die Seitenscheibe. Dabei entstand eine Delle in der Türe und ein Sprung in der Scheibe. Die Schadenshöhe dürfte bei etwa 1.000Euro liegen. Bevor es zu weiteren Vorfällen kommen konnte, flüchtete der Opel-Fahrer mit seinem Pkw vom Tatort. Vom BMW ist lediglich das Kennzeichen bekannt, die Insassen müssen noch ermittelt werden. Polizei sucht Zeugen. 

+++ Meldungen vom 21. Februar

Pkw durch unbekannten Täter verkratzt

Eichenau – Der Audi eines 45-jährigen Eichenauers wurde im Zeitraum von 21. Februar, 18 Uhr bis 22. Februar 8.30 Uhr über die gesamte linke Fahrzeugseite und die Motorhaube mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Der Pkw war im Tatzeitraum in der Nelkenstraße in Eichenau abgestellt. Wer sachdienliche Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter machen kann, wird gebeten, sich unter 089 894157-0 bei der Polizeiinspektion Germering zu melden.

+++ Meldungen vom 15. Februar

Unfallflucht: Zwei Pkw kollidieren auf B2

Alling - Auf der B2 kam es am 15. Februar gegen 6.35 Uhr in Fahrtrichtung München zwischen Alling und Puchheim-Ort zu einer Kollision von zwei Fahrzeugen, bei welcher sich die Fahrzeuge mit den Seitenspiegeln berührten. Hierbei wurde bei einem Fahrzeug der Seitenspiegel so nach innen gedrückt, dass die Seitenscheibe zerbarst und den Fahrzeugführer leicht verletzte, so dass er vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden musste. Der Unfallgegner flüchtete mit einem etwas kleinerem Geländewagen ohne anzuhalten auf der B2 in Richtung Fürstenfeldbruck. Ein Kennzeichen ist nicht bekannt. Durch die Polizei Germering wurden Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 089 894157-0 zu melden.

+++ Meldungen vom 13. Februar

49-Jährige stürzt bei Glätte

Olching – Eine 49-jährige Olchingerin stürzte am 13. Februar gegen 8.15 Uhr mit ihrem Fahrrad vor dem Fahrradabstellplatz am S-Bahnhof in Olching. Die Ursache war eine partielle Glätte am Unfallort. Bei dem Sturz verletzte sie sich am rechten Arm und wurde ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck gebracht.

Meldungen vom 12. Februar

Wütender Bürger verkratzt Pkw

Fürstenfeldbruck – Ein unbekannter Täter beschädigte in der Nacht vom 12. Februar auf den 13. Februar einen weißen Renault Koleos massiv. Das Auto war in Fürstenfeldbruck in der Heimstättenstraße vor einer Pizzeria abgestellt. Der Täter hatte wohl eine furchtbare Wut, denn er fügte dem Fahrzeug mit einem spitzen Gegenstand rundherum Dellen und Kratzer zu. Sogar am Dach wurden Beschädigungen festgestellt. Der Geschädigte selbst hatte keine Erklärung für den Vandalismus. Jetzt hofft die Polizei auf Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben.

+++ Meldungen vom 11. Februar

Baucontainer aufgebrochen

Puchheim - Bereits am 11. Februar wurde in einer Baustelle in der Poststraße in Puchheim ein Baustellencontainer aufgebrochen. Aus diesem Container wurden ein Vermessungslaser und ein Bodenstampfer entwendet, für dessen Abtransport vermutlich ein Fahrzeug verwendet wurde. Hinweise werden von der Polizei Germering unter Telefon 089 894157-0 entgegengenommen.

+++ Meldungen vom 8. Februar

Zwei Unfälle auf der Olchinger Straße

Gröbenzell – Ein 38-jähriger rumänischer Staatsangehöriger fuhr am 8. Februar in der Olchinger Straße auf einen 31-jährigen, ebenfalls rumänischen Staatsbürger auf. Dieser wurde durch die Wucht auf den Peugeot einer 57-jährigen Neufahrnerin geschoben. An beiden Kleintransportern entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro und der Peugeot wurde leicht beschädigt, dessen Fahrerin sich leicht verletzte. Nur einen Kilometer weiter kam es, ebenfalls auf der Olchinger Straße, zu einem Verkehrsunfall, zwischen einem Linienbus und einer 24-jährigen Friseurmeisterin, welche aufgrund der tief stehenden Sonne geblendet wurde und mit ihrem Fiat den entgegenkommenden Bus touchierte. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 19.000 Euro.

Blumenkästen vor Pizzeria gestohlen

Olching – Vier Rattan-Blumenkästen mit einem Gesamtwert von rund 400 Euro wurden vor einer Pizzeria in der Senserstraße in Esting entwendet. Der Tatzeitpunkt liegt hier in der Nacht vom 9. Februar 3 Uhr bis 10 Uhr. Eine Erdspur ließ sich noch verfolgen. Die Polizei Olching nimmt Hinweise unter 08142/293-0 entgegen.

+++ Meldungen vom 7. Februar

Lkw schiebt Pkw auf A96 vor sich her

Germering – Auf der A96 bei Germering ereignete sich am 7. Februar gegen 20.30 Uhr in Fahrtrichtung München ein Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Pkw, weshalb die rechte Fahrspur vorübergehend von der Freiwilligen Feuerwehr Unterpfaffen- hofen und Germering sowie dem THW Fürstenfeldbruck gesperrt werden musste. Der 73-jährige deutsche Fahrer des Sattelzuges wollte einen auf der rechten Fahrspur befindlichen Pkw überholen, übersah beim Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen jedoch den im toten Winkel befindlichen Pkw und kollidierte mit diesem. Der Pkw wurde hierbei einige Meter vor dem Lkw hergeschoben. Die 19-jährige Pkw-Fahrerin erlitt hierbei einen Schock. Beide Fahrzeuginsassen blieben aber unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. Der Pkw der jungen Frau musste abgeschleppt werden.

+++ Meldungen 3. Februar 

Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

Fürstenfeldbruck – Ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden, ereignete sich am Freitag, 31. Februar, 22.40 Uhr in Fürstenfeldbruck. Ein 57-jähriger Münchner fuhr mit seinem Audi auf der Münchner Straße stadteinwärts und wollte an der Kreuzung mit der Oskar-von-Miller-Straße nach links in diese abbiegen. Dabei schätzte er den Abstand zu einem entgegenkommenden Renault eines 30-jährigen Germeringers falsch ein. Im Kreuzungsbereich kam es daher zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde die drei Insassen des Unfallverursachers, sowie der Fahrer des Renault mit seinem Beifahrer leicht verletzt. Alle fünf Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

+++ Meldungen vom 2. Februar

Trunkenheit im Verkehr

Am Sonntag, den 02.02.2020 gegen 09.00 Uhr, wurde ein 81-jähriger Maisacher auf Grund eines ungültigen Saisonkennzeichen einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,0 Promille. Der genaue Wert wird durch eine Blutuntersuche ermittelt. Der Führerschein wurde durch den Fahrer auf hiesiger Dienststelle sichergestellt. Ermittlungen hinsichtlich einer Trunkenheit im Verkehr wurden eingeleitet.

+++ Meldungen vom 1. Februar

Über Feld auf Anhänger

Puchheim  - Ein 77-jähriger Germeringer auf der Eichenauer Straße in Puchheim verlor am 1. Februar, gegen 9.45 Uhr aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Hierbei kam er alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und schlitterte dort über das angrenzende Feld neben der Straße. Anschließend überfuhr der Rentner mit seinem Pkw mehrere Leitpfosten bevor er letztlich durch einen Zusammenstoß mit einem sich am Straßenrand geparkten Anhänger zum Stillstand kam. Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An seinem Volvo entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro, an dem abgestellten Anhänger ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. 

Auto übersehen - Zusammenstoß mit zwei Verletzten

Germering - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Samstag, 1. Februar, in Germering an der Kreuzung Kreuzlinger Straße / Kriegerstraße . Der Fahrer eines schwarzen VW wollte hierbei die Kriegerstraße in gerader Richtung überqueren und übersah dabei den dort fahrenden weißen Renault einer 50-jährigen Germeringerin. Infolgedessen kam es zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten von einem hinzugezogenen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Beide Fahrer mussten vom anwesenden Rettungsdienst mit Verdacht auf HWS in nahegelegene Krankhäuser verbracht werden. Der 69-jährige Fahrer des VW muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Trunkenheit im Verkehr

Olching - Am frühen Samstagvormittag, gegen 09.00 Uhr, wurde ein 33-jähriger Germeringer im Bereich Olching einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnte beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden, woraufhin beim Fahrzeugführer 1,6 Promille festgestellt wurden. Der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel wurden durch die Beamten sichergestellt. Den Fahrzeugführer erwarten nun Ermittlungen hinsichtlich Trunkenheit im Verkehr.

+++ Meldungen vom 31. Januar

Gasgeruch in Fürstenfeldbruck-West

Fürstenfeldbruck - Auf einer Baustelle in Fürstenfeldbruck-West wurde am 31. Januar im Zuge von Baggerarbeiten eine Gasleitung beschädigt, wodurch Gas austrat. Das Gas konnte jedoch schnell abgedreht und die Leitung wieder verschlossen werden. Vor Ort im Einsatz waren die Polizei Fürstenfeldbruck, die Feuerwehr Fürstenfeldbruck und ein Verantwortlicher der Gasversorgung. Eine Gesundheitsgefährdung oder Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.

Gegen geparktes Auto gefahren - Unfallflucht

Eichenau - Ein bislang unbekannter Täter fuhr zwischen dem 31. Januar, 18 Uhr, bis 1. Februar, 11 Uhr, in der Beethovenstraße in Eichenau gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford. Hierbei wurde an dem Fahrzeug eines 52-jährigen Eichenauers der linke Außenspiegel abgerissen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Germering unter Telefon 089 894157-0 zu melden.

Wohnhauseinbruch in Maisach

Maisach - Am frühen Freitagabend, zwischen 17.15 und 20.25 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenmittelhaus in der Mühlfeldstraße in Maisach ein. Zu diesem Zweck wurde rückwärtig im Garten die Terrassentüre aufgehebelt. Im Gebäude wurden in Abwesenheit der Hausbewohner in den Räumen die Schränke und Behältnisse nach Wertsachen durchsucht. Nach Sachlage wurde lediglich aus einem Keramiksparschwein das Hartgeld im Wert von ca. 100 Euro (Euromünzen und kroatische Kuna) entwendet. Der verursachte Sachschaden ist auch nicht höher. Der Tatort wurde nach Sachlage auf dem Wege des Betretens verlassen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Olching über verdächtige Wahrnehmungen werden an die Polizeiinspektion Olching erbeten.

Verkehrskontrollen in Maisach

Maisach - Am Wochenende zwischen Freitag, den 31. Januar, und der Nacht auf Sonntag, 2. Februar, wurden durch Polizeistreifen des Operativen Ergänzungsdienstes Fürstenfeldbruck im Bereich Maisach mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt. Bei Kontrollen einer 56-jährigen Olchingerin und eines 45-jährigen Fahrzeugführers aus Landsberied konnten Alkoholwerte über 0,5 Promille festgestellt werden. Beiden Beteiligten wurde die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug untersagt. Die Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen.

+++ Meldungen vom 26. Januar

Unfallflucht beim Einkaufen 

Puchheim – Ein 32jähriger Puchheimer war am Freitag, 24. Januar, zwischen 12.45 und 12.55 Uhr, im Lidl-Markt in Puchheim in der Siemensstraße einkaufen. Als er zu seinem Pkw, einem schwarzen 3er BMW, zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden fest. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer Verursachte einen Schaden an der hinteren, rechten Tür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Germering, können aber an jede andere Dienststelle weitergegeben werden.

Leichtgläubigkeit verursacht finanziellen Schaden 

Germering  - Am Samstag, 25. Januar, wurde ein 49jährigen Germeringer von einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen. Während dem Gespräch wurde dem Germeringer erklärt, dass er gewisse Sicherheitslücken auf seinem PC habe. Im weiteren Verlauf des Telefonats wurde unter anderem auch nach den Zugangsdaten des Bankkontos gefragt. Der Germeringer gab diese Informationen heraus und wurde umgehend von den Tätern um 1.100 Euro „erleichtert“. Es wird hiermit erneut darauf hingewiesen, sehr genau mit sensiblen Daten umzugehen und diese insbesondere nicht am Telefon an Dritte herauszugeben.

Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw 

Germering - Am Samstag, 25. Januar, gegen 0.05 Uhr randalierte ein 16jähriger Münchner in Germering in der Gartenstraße. Der Jugendliche brach hierbei den Pkw-Außenspiegel ab. Anschließend flüchtete der Jugendliche. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch zeitnah von der Germeringer Polizei gestellt und zur Wache verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 €. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung

Drei Unfallfluchten - Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise

Landkreis – Mehrere Fahrerfluchten verzeichnete die Polizei Olching und bittet nun in allen drei Fällen um Zeugen.

Den Gartenzaun und das Mülltonnenhäuschen eines Anwesens in der Friedenstraße in Gernlinden beschädigte ein bisher noch unbekannter Verkehrsteilnehmer im Laufe des vergangenen Freitags. Die Tatzeit dürfte zwischen 8 und 14 Uhr gewesen sein. Da an der Unfallstelle weiße Lackspuren aufgefunden werden konnten, ist davon auszugehen, dass der unbekannte Verursacher mit einem weißen Fahrzeug unterwegs war. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 2.000 Euro liegen.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Samstag in Gröbenzell. Dabei wurde ein weißer BMW vorne rechts angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug war in der Zeit zwischen 16.45 und 22.50 Uhr in der Kirchenstraße auf der linken Seite abgestellt. Als der 38-jährige Fahrzeugbesitzer zu seinem Wagen kam, stellte er den Schaden, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird, im Bereich des Nebelscheinwerfers fest. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne eine Nachricht zu hinterlassen oder zu Polizei zu verständigen.

Etwa 2.000 Euro Schaden richtete der Fahrer eines grauen SUV am Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Olchinger Stadtteil Geiselbullach an. Als der Geschädigte gegen 14.40 Uhr am Samstagnachmittag zu seinem weißen VW Golf zurückkam, sah er noch, wie sich ein Mann seinen Golf auffällig anschaute. Dann stieg er auf der Beifahrerseite eines rechts daneben geparkten Autos ein, und danach entfernte sich dieses Fahrzeug vom Parkplatz. An seinem Pkw angekommen musste der 54-jährige Olchinger dann einen frischen Unfallschaden feststellen. Der Kotflügel hinten rechts war verkratzt und eingedellt. Beim Flüchtigen soll es sich um ausländisches Kennzeichen, unter Umständen eine Zulassung in Moldawien, gehandelt haben. 

In allen drei Fällen sucht die Polizei Olching Unfallzeugen. Hinweise werden unter Telefon 08142 2930 an die Inspektion in Olching erbeten.

Radlerin prall in Auto

Olching – Unverletzt blieb eine 19jährige Radfahrerin am Freitag, 24. Januar, in der Daxerstraße in Olching. Die junge Frau kam gegen 9.20 Uhr aus der Ludwig-Thoma-Straße und bog nach rechts in die Daxerstraße ein. Als sie dann wieder nach links in Richtung S-Bahnhof abbiegen wollte, übersah sie ein entgegenkommendes Auto. Auf Höhe des dortigen Zebrastreifens kam es zum Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Pkw, einem Opel einer 84jährigen aus Fürstenfeldbruck. Die Radfahrerin wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst untersucht, es konnte keine Verletzung festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden an Rad und Auto dürfte bei etwas über 500 Euro liegen.

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Landsberied – Zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem der Unfallverursacher anschließend flüchtete, kam es in Landsberied am Samstag, 25. Januar, gegen 19 Uhr. Eine 48-jährige Frau aus Adelshofen befuhr die Babenrieder Straße ortsauswärts, als ihr ein Toyota entgegenkam. Dieser wurde von einem 85-jährigen Landsberieder gesteuert. Nach Aussage der Frau fuhr der Mann auffällig langsam und mitten auf der Straße. Daher blendete die Frau kurz auf und hubte, um den Mann auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Der Toyotafahrer aber fuhr weiter mittig auf der Straße, weshalb die Opel-Fahrerin nach rechts ausweichen musste. Trotzdem kam es aber noch zu einer Berührung der beiden Außenspiegel. Nachdem dieser bei dem Opel zu Bruch ging und der Unfallverursacher weiter fuhr, wendete die Frau, folgte dem Landsberieder und konnte ihn einholen. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Der Unfall wurde auch von einem Zeugen beobachtet, der an der Bushaltestelle stand. Bei der Unfallaufnahme war der Mann aber bereits gegangen, weshalb die Polizei den Zeugen bittet, sich bei der Inspektion in Fürstenfeldbruck zu melden.

Auffahrunfall: 4 Leichtverletzte, darunter drei Kinder

Fürstenfeldbruck – Ein Abbiegevorgang führte am Sonntag auf der B2 bei Fürstenfeldbruck zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten, davon drei Kinder. Der Unfall ereignete sich um 15 Uhr auf Höhe des Trimm-Dich-Pfades. Ein 32-jähriger Münchner bog mit seinem Fahrzeug nach links auf den Parkplatz ab und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Fürstenfeldbruckerin. Die Frau leitet eine Vollbremsung ein und kann gerade noch einen Zusammenstoß verhindern. Ein nachfolgendes Fahrzeug, ein Opel, der von einer 27-jährigen Frau aus Fürstenfeldbruck gesteuert worden ist, kann nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem Pkw hinten auf. Bei dem Unfall wurden die zwei Kinder (sechs und sieben Jahre) der 27-jährigen Frau, sowie ihr Beifahrer leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Auch in dem Fahrzeug der 37-jährigen Fürstenfeldbruck befand sich ein Kind (3), das ebenfalls leicht verletzt ins Klinikum gebracht werden musste. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro.

+++ Meldungen am 23. Januar

Unfallflucht am Landratsamt 

Der Pkw Ford einer 53-jährigen Frau aus Maisach wurde im Laufe des 22. Januar auf dem Parkplatz des Landratsamtes Fürstenfeldbruck angefahren und erheblich beschädigt. Dem Schadensbild nach zu urteilen, handelt es sich bei dem Unfallverursacher um ein größeres Fahrzeug, vermutlich ein Lkw. Dieser flüchtete jedoch vom Unfallort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern.

Vorfahrt missachtet

In den Morgenstunden des Mittwoch ereignete sich ein Verkehrsunfall, nachdem ein 46-jähriger Fürstenfeldbrucker die Vorfahrt eines Pkw missachtet hatte. Der Unfallverursacher wollte von der Zeppelinstraße in die Heimstättenstraße abbiegen. Dabei nahm er einem 45-jährigen Fürstenfeldbruck die Vorfahrt, der mit seinem Pkw Opel stadteinwärts fuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Mann dem querenden Pkw aus und fuhr gegen den Randstein. Er konnte so eine Kollision mit dem VW Golf verhindern, jedoch schnitt er sich am Bordstein die beiden linken Reifen auf. Der Wagen musste daraufhin abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro beziffert.

Spiegel angefahren 

Eine 64-jährige Frau meldete verspätet der Polizei, dass sie mit ihrem Pkw beim Vorbeifahren an einer geparkten Fahrzeugschlange vermutlich einen Pkw beschädigt hätte. Sie sei zu weit nach rechts gekommen und stieß mit ihrem rechten Außenspiegel vermutlich gegen den linken Spiegel eines geparkten Pkw. Da die Fürstenfeldbruckerin es aber eilig hatte, setzte sie ihre Fahrt fort. Sie konnte somit keine Angaben zum geparkten Pkw machen. Aufgrund der Fahrgeschwindigkeit muss davon ausgegangen werden, dass die Frau einen Schaden verursacht hat. Die Unfallörtlichkeit befand sich im östlichen Stadtgebiet von Fürstenfeldbruck. Der Geschädigte kann sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck melden. Nachdem die Unfallverursacherin den Vorfall erst am nächsten Tag meldete, erwartet sie nun eine Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

+++ Meldungen am 22. Januar

Trunkenheitsfahrt

Eine Polizeistreife des Operativen Ergänzungsdienstes Fürstenfeldbruck kontrollierte am 22. Januar gegen 18 Uhr in Maisach einen 39-jährigen Maisacher mit seinem Pkw. Da die Polizisten bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

+++ Meldungen am 20. Januar 

Ausweichmanöver führt zu Unfall

Am Montag ereignete sich gegen 16.40 Uhr in der Dachauer Straße in Emmering ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 42-jährige Frau aus Emmering fuhr mit ihrem Pkw Skoda auf der Dachauer Straße ortseinwärts. An der Einmündung zur Denkstätte nahm sie ein vor sich abbiegendes Fahrzeug zu spät wahr und wich deshalb auf die Gegenfahrbahn aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Im selben Augenblick kam der Frau jedoch einem Audi einer 49-jährigen Frau aus Fürstenfeldbruck entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich die Bruckerin wiederum aus und stieß mit ihrem Fahrzeug gegen zwei geparkte Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt. An den drei beschädigten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Eine 23-jährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 5.45 Uhr mit ihrem Pkw auf der Olchinger Straße in Richtung Neu-Esting. In einer Linkskurve kam sie auf Grund der Glätte und der nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Olchingerin zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro.

Unfall beim Abbiegen

Eine 45-jährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 17.15 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Feursstraße stadtauswärts. Eine 42jährige Augsburgerin kam ihr mit einem Pkw entgegen und bog nach links in die Daxerstraße ein. Dabei kollidierte sie mit der Fahrradfahrerin, wodurch diese stürzte. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht.

Radlerin gestürzt

Eine elfjährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 7.40 Uhr mit dem Fahrrad auf der Blumenstraße in Richtung Daxerstraße. Als sie von der Fahrbahn auf den Fußweg wechseln wollte rutschte der Vorderreifen vom Randstein ab und sie stürzte. Dabei verletzt sie sich leicht. Das Kind wurde an der Unfallstelle ihrem Vater übergeben.

Zu schnell in die Kurve gefahren

Ein 20-jähriger Olchinger fuhr am 20. Januar gegen 6.50 Uhr mit dem Pkw auf dem Gewerbering in Richtung Bergkirchen-Lus. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Dort prallte er gegen einen Stromkasten. Zur Unfallzeit lag Schneematsch auf der Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

+++ Meldungen vom 18. Januar

Junge Diebe auf Beutezug 

Gröbenzell – Ein Bürger beobachtete in der Nacht des 18. Januar eine Sachbeschädigung am Bahnhof in Gröbenzell und teilte mit, dass Glasscheiben eingeschlagen wurden. Der Mitteiler hielt die Täter bis zum Eintreffen der Streife fest. Hierbei handelte es sich um zwei Jugendliche, 15 und 13 Jahre alt, welche bereits von einer Jugendeinrichtung in München als vermisst galten. Außerdem trugen die Jugendlichen diverse Embleme mit sich, welche sie zuvor von einigen Fahrzeugen entfernt haben. Weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 08142 2930 zu melden.

Radlerin gestürzt

Puchheim – Ein 50-jähriger Puchheimer übersah am 18. Januar gegen 18 Uhr beim Abbiegen von der Lochhauser Straße in die Rainerstraße, eine 76-jährige Fußgängerin, die gerade die Rainerstraße überquerte, und erfasste sie mit seinem BMW. Die Fußgängerin wurde bei dem Anstoß verletzt und musste mit Schmerzen in den Beinen und einem Schock in ein Krankenhaus gebracht werden. Am BMW entstand im Frontbereich nur geringer Schaden.

+++ Meldungen vom 17. Januar

Messerangriff auf zwei Olchinger

Gröbenzell - Ein 31-jähriger und ein 24-jähriger Olchinger erschienen am 17. Januar auf der Polizeiinspektion Olching, um Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten. Hierbei stellte sich heraus, dass es gegen 22.30 Uhr in Gröbenzell bei der Wohnanschrift der Geschädigten zu einem Messerangriff kam, wodurch beide leicht verletzt wurden. Außerdem soll der Täter Kopfnüsse verteilt haben. Wenig später wurde der 32-jährige Täter in München aufgrund einer Sachbeschädigung aufgegriffen. Er hatte keinen festen Wohnsitz. Die Staatsanwaltschaft ordnete die vorläufige Festnahme an und der 32-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, weshalb der Mann sich nun in der JVA befindet.

+++ Meldungen vom 15. Januar

Ladendiebe zeigen Vorliebe für teure Parfüms

Germering - Zwei Berufsschüler aus München haben sich am Mittwoch, 15. Januar, gegen 17 Uhr eine Parfümerie in der Otto-Wagner-Straße in Germering ausgesucht, um sich mit hochwertigen Herrendüften kostengünstig einzudecken. Die beiden 18-jährigen Burschen, welche die Berufsschule in Fürstenfeldbruck besuchen, hatten jedoch nicht mit der Diebstahlssicherung am Eingang des Geschäftes gerechnet, die prompt akustischen Alarm auslöste, als das diebische Duo den Laden verlassen wollte. Einer ließ sich von dem Alarm jedoch wenig beeindrucken und sprintete auf der Otto-Wagner in nördlicher Richtung davon, der zweite Berufsschüler bekam jedoch aufgrund des Diebstahlalarms weiche Knie und wagte es mehr nicht die Parfümerie zu verlassen und verblieb lammfromm bei der Ladeninhaberin im Geschäft. Während die Fahndung nach dem flüchtenden Dieb zunächst nicht erfolgreich war, zeigte sich der zurückgebliebene Dieb nach dem Eintreffen der Germeringer Polizei voll geständig. Er gab zu zwei Herrendüfte der Marken Yves Saint Laurent und Armani in seine Jacke eingesteckt zu haben, während sein flüchtiger Freund ein Herrenparfüm von Dior gestohlen hatte. Der Wert der wohlriechenden Tat Beute beläuft sich insgesamt auf fast 300 Euro. Der erwischte Ladendieb durfte erst nach seiner Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung die Heimfahrt nach München antreten, während seinem Komplizen dieses Procedere in München noch bevorsteht.

+++ Meldungen vom 11. Januar

Jugendliche beim Kiffen erwischt

Fürstenfeldbruck - Am Samstag Nachmittag suchten drei junge Männer aus Fürstenfeldbruck einen ruhigen und abgelegenen Platz, um es sich gemütlich zu machen. Zur Entspannung hatten die drei 20-20-Jährigen jeweils Joints dabei. Sie wählten eine Bank am südlichen Bahndamm des Fürstenfeldbrucker Bahnhofs. Mit der Polizei rechneten sie wohl am wenigsten. Doch die Beamten überprüften die gesellige Runde und stellten das Rauschgift sicher. Ein Diensthund fand dann zusätzlich noch eine geringe Menge Marihuana, das in unmittelbarer Nähe oberflächlich versteckt wurde. 

Sachbeschädigung an mehreren Pkw in Germering

Germering - Gegen 15 Uhr stellte ein Fahrzeugführer seinen Mercedes mit österreichischem Kennzeichen in der Marktstraße 17 in Germering ab. Als er am 11. Januar, gegen 10 Uhr zum Auto zurückkam, musste er feststellen, dass die linke Fahrzeugseite, vermutlich durch einen Schlüssel, verkratzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Ein weiterer Pkw, Ford Eco Sport, der in der Friedensstr. 43 in Germering abgestellt war, wurde in der Nacht vom 9. Januar auf 10. Januar durch einen bislang unbekannten Täter am oberen Holm, knapp über dem kleinen Fenster der Seitenscheibe beschädigt. Es entstand eine Delle. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht vermutlich nicht. Es werden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an Pkw geführt. Zeugen der jeweiligen Tat werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894750 zu melden.

+++ Meldungen vom 10. Januar +++

Zeugensuche: Lieferwagen fährt gegen Kleintransporter 

Germering - Gegen 15.38 Uhr konnte eine Gilchingerin beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen Lieferwagens mit „Sixt“ Beschriftung gegen den geparkten Kleintransporter eines Germeringers in der Sudetenstraße 13 in Germering fuhr. Der Fahrer des Mietfahrzeugs lieferte dort offensichtlich Pakete aus. Beim geparkten Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Der Fahrer des Mietfahrzeugs betrachtete den Schaden, der an beiden Fahrzeugen entstand, fragte die Zeugin, ob sie den Halter des abgestellten Kleintransporters kennt und sammelte Teile seines beschädigten Fahrzeugs ein. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Bei der Polizeiinspektion Germering werden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle geführt. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Kennzeichen des Mietfahrzeugs machen können oder zum Tatzeitpunkt eine Lieferung in die Sudetenstr. 13 erhalten haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894750 zu melden.

Germering - Im Zeitraum vom 9. Januar, 17.30 Uhr bis 10. Januar, 7.45 Uhr wurde ein in der Hanns-Seidel-Straße abgestellter Opel Grandland X durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Hierbei wurden Kotflügel und Stoßstange links eingedellt und die Motorhaube verzogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs entfernte sich von der Unfallstelle. Von der Polizei Germering werden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort geführt. Zeugen werden gebeten, sich unter 089/894750 zu melden.

Beinahe Unfall auf B2: Zeugensuche nach Überholvorgang eines grauen Audi A4 

Mammendorf - Auf der B2 ereignet sich gegen 5.20 Uhr kurz nach dem Ortsausgang Mammendorf beinahe ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz nach dem Kreisverkehr am Ortsausgang Richtung Fürstenfeldbruck setzte der Fahrer eines grauen Audi A4 mit Friedberger Kennzeichen zum Überholen an. Der Fahrer überholte drei Pkw, obwohl im bereits Gegenverkehr mit Lichthupe entgegen kam. Ein bislang unbekannter Autofahrer aus dem Gegenverkehr musste auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Von dem Geschehen scheinbar unbeeindruckt überholte der Audifahrer kurz darauf noch einen Lkw und setzte seine Fahrt dann auf die B 471 fort. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht Zeugen des Überholvorgangs, insbesondere den Autofahrer, der auf den Grünstreifen ausweichen musste.

14-Jährige Radlern angefahren und geflüchtet

Fürstenfeldbruck - Heute gegen 7.30 Uhr stieß ein bislang unbekannter Autofahrer mit einer 14-jährigen Radlerin zusammen und flüchtete. Das Mädchen war mit ihrem Fahrrad im Stockmeierweg unterwegs, als im Kreuzungsbereich zur Hans Sachs Straße ein Pkw gegen das Rad der Schülerin fuhr. Das Mädchen stürzte und zog sich Verletzungen an Kinn und Hand zu. Der PKW Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nun Zeugen des Unfalls.

+++ Meldungen vom 9. Januar +++

Kennzeichendiebstahl in Puchheim

Puchheim -Im Zeitraum vom 9. Januar 18 Uhr bis 11. Januar, 11.30 Uhr wurden an einem weißen Ford S-Max, der in der Benzstraße 18 in Puchheim abgestellt war, beide Kennzeichen entwendet. Die Polizei Germering ermittelt wegen Diebstahl und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 089 894750 zu melden.

Fahrerflucht vor Ampel Richtung Kloster in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck - Gegen 7.50 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Rothschwaiger Straße/Schöngeisinger Straße ereignet sich am ein Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher flüchtete. Der Fahrer eines VW musste an der Ampel Richtung Kloster anhalten, da die Lichtzeichenanlage auf Rot umschaltete. Der nachfolgende Pkw erkannte dies anscheinend zu spät und fuhr auf den VW auf. Der Wagen wurde dabei ein Stück nach vorne geschoben. Der Geschädigte wollte dann nach der Kreuzung an einer geeigneten Stelle anhalten, um den Schaden zu regeln, der Auffahrer bog aber anscheinend ab und entzog sich seinen Verpflichtungen. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nun Zeugen des Unfalls.

Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Fürstenfeldbruck - Gegen 12.15 Uhr befuhr ein 13-Jähriger aus Fürstenfeldbruck mit seinem Fahrrad die Kirschbaumstraße in Richtung Vogelbeerenweg. Soweit bislang bekannt, geriet ein entgegenkommendes Fahrzeug auf die linke Straßenseite. Als der 13-Jährige bremste, kam er zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Er trug einen Fahrradhelm. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle. Es soll sich um einen roten Pkw mit Münchner Kennzeichen handeln. Zeugen der beiden Verkehrsunfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Fürstenfeldbruck unter 08141/612-0 zu melden.

VW Golf angefahren

Grafrath - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr zwischen 8 und 14 Uhr in Grafrath in der Kreuzstraße ein geparktes Fahrzeug an. An dem abgestellten VW Golf entstand durch den Unfall ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Der Unfallflüchtige entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

red/pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"

Kommentare