Meldungen von Feuerwehr und Polizei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck

+
Meldungen von Feuerwehr und Polizei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

Egal ob Einbrüche, Brände oder Verkehrsunfälle im Landkreis - in diesem Ticker werden diese und andere Delikte dokumentiert. Dieser Ticker wird täglich aktualisiert.

+++ Meldungen vom 26. Januar

Unfallflucht beim Einkaufen 

Puchheim – Ein 32jähriger Puchheimer war am Freitag, 24. Januar, zwischen 12.45 und 12.55 Uhr, im Lidl-Markt in Puchheim in der Siemensstraße einkaufen. Als er zu seinem Pkw, einem schwarzen 3er BMW, zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden fest. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer Verursachte einen Schaden an der hinteren, rechten Tür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Germering, können aber an jede andere Dienststelle weitergegeben werden.

Leichtgläubigkeit verursacht finanziellen Schaden 

Germering  - Am Samstag, 25. Januar, wurde ein 49jährigen Germeringer von einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen. Während dem Gespräch wurde dem Germeringer erklärt, dass er gewisse Sicherheitslücken auf seinem PC habe. Im weiteren Verlauf des Telefonats wurde unter anderem auch nach den Zugangsdaten des Bankkontos gefragt. Der Germeringer gab diese Informationen heraus und wurde umgehend von den Tätern um 1.100 Euro „erleichtert“. Es wird hiermit erneut darauf hingewiesen, sehr genau mit sensiblen Daten umzugehen und diese insbesondere nicht am Telefon an Dritte herauszugeben.

Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw 

Germering - Am Samstag, 25. Januar, gegen 0.05 Uhr randalierte ein 16jähriger Münchner in Germering in der Gartenstraße. Der Jugendliche brach hierbei den Pkw-Außenspiegel ab. Anschließend flüchtete der Jugendliche. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch zeitnah von der Germeringer Polizei gestellt und zur Wache verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 €. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung

Drei Unfallfluchten - Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise

Landkreis – Mehrere Fahrerfluchten verzeichnete die Polizei Olching und bittet nun in allen drei Fällen um Zeugen.

Den Gartenzaun und das Mülltonnenhäuschen eines Anwesens in der Friedenstraße in Gernlinden beschädigte ein bisher noch unbekannter Verkehrsteilnehmer im Laufe des vergangenen Freitags. Die Tatzeit dürfte zwischen 8 und 14 Uhr gewesen sein. Da an der Unfallstelle weiße Lackspuren aufgefunden werden konnten, ist davon auszugehen, dass der unbekannte Verursacher mit einem weißen Fahrzeug unterwegs war. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 2.000 Euro liegen.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Samstag in Gröbenzell. Dabei wurde ein weißer BMW vorne rechts angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug war in der Zeit zwischen 16.45 und 22.50 Uhr in der Kirchenstraße auf der linken Seite abgestellt. Als der 38-jährige Fahrzeugbesitzer zu seinem Wagen kam, stellte er den Schaden, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird, im Bereich des Nebelscheinwerfers fest. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne eine Nachricht zu hinterlassen oder zu Polizei zu verständigen.

Etwa 2.000 Euro Schaden richtete der Fahrer eines grauen SUV am Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Olchinger Stadtteil Geiselbullach an. Als der Geschädigte gegen 14.40 Uhr am Samstagnachmittag zu seinem weißen VW Golf zurückkam, sah er noch, wie sich ein Mann seinen Golf auffällig anschaute. Dann stieg er auf der Beifahrerseite eines rechts daneben geparkten Autos ein, und danach entfernte sich dieses Fahrzeug vom Parkplatz. An seinem Pkw angekommen musste der 54-jährige Olchinger dann einen frischen Unfallschaden feststellen. Der Kotflügel hinten rechts war verkratzt und eingedellt. Beim Flüchtigen soll es sich um ausländisches Kennzeichen, unter Umständen eine Zulassung in Moldawien, gehandelt haben. 

In allen drei Fällen sucht die Polizei Olching Unfallzeugen. Hinweise werden unter Telefon 08142 2930 an die Inspektion in Olching erbeten.

Radlerin prall in Auto

Olching – Unverletzt blieb eine 19jährige Radfahrerin am Freitag, 24. Januar, in der Daxerstraße in Olching. Die junge Frau kam gegen 9.20 Uhr aus der Ludwig-Thoma-Straße und bog nach rechts in die Daxerstraße ein. Als sie dann wieder nach links in Richtung S-Bahnhof abbiegen wollte, übersah sie ein entgegenkommendes Auto. Auf Höhe des dortigen Zebrastreifens kam es zum Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Pkw, einem Opel einer 84jährigen aus Fürstenfeldbruck. Die Radfahrerin wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst untersucht, es konnte keine Verletzung festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden an Rad und Auto dürfte bei etwas über 500 Euro liegen.

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Landsberied – Zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem der Unfallverursacher anschließend flüchtete, kam es in Landsberied am Samstag, 25. Januar, gegen 19 Uhr. Eine 48-jährige Frau aus Adelshofen befuhr die Babenrieder Straße ortsauswärts, als ihr ein Toyota entgegenkam. Dieser wurde von einem 85-jährigen Landsberieder gesteuert. Nach Aussage der Frau fuhr der Mann auffällig langsam und mitten auf der Straße. Daher blendete die Frau kurz auf und hubte, um den Mann auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Der Toyotafahrer aber fuhr weiter mittig auf der Straße, weshalb die Opel-Fahrerin nach rechts ausweichen musste. Trotzdem kam es aber noch zu einer Berührung der beiden Außenspiegel. Nachdem dieser bei dem Opel zu Bruch ging und der Unfallverursacher weiter fuhr, wendete die Frau, folgte dem Landsberieder und konnte ihn einholen. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Der Unfall wurde auch von einem Zeugen beobachtet, der an der Bushaltestelle stand. Bei der Unfallaufnahme war der Mann aber bereits gegangen, weshalb die Polizei den Zeugen bittet, sich bei der Inspektion in Fürstenfeldbruck zu melden.

Auffahrunfall: 4 Leichtverletzte, darunter drei Kinder

Fürstenfeldbruck – Ein Abbiegevorgang führte am Sonntag auf der B2 bei Fürstenfeldbruck zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten, davon drei Kinder. Der Unfall ereignete sich um 15 Uhr auf Höhe des Trimm-Dich-Pfades. Ein 32-jähriger Münchner bog mit seinem Fahrzeug nach links auf den Parkplatz ab und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Fürstenfeldbruckerin. Die Frau leitet eine Vollbremsung ein und kann gerade noch einen Zusammenstoß verhindern. Ein nachfolgendes Fahrzeug, ein Opel, der von einer 27-jährigen Frau aus Fürstenfeldbruck gesteuert worden ist, kann nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem Pkw hinten auf. Bei dem Unfall wurden die zwei Kinder (sechs und sieben Jahre) der 27-jährigen Frau, sowie ihr Beifahrer leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Auch in dem Fahrzeug der 37-jährigen Fürstenfeldbruck befand sich ein Kind (3), das ebenfalls leicht verletzt ins Klinikum gebracht werden musste. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro.

+++ Meldungen am 23. Januar

Unfallflucht am Landratsamt 

Der Pkw Ford einer 53-jährigen Frau aus Maisach wurde im Laufe des 22. Januar auf dem Parkplatz des Landratsamtes Fürstenfeldbruck angefahren und erheblich beschädigt. Dem Schadensbild nach zu urteilen, handelt es sich bei dem Unfallverursacher um ein größeres Fahrzeug, vermutlich ein Lkw. Dieser flüchtete jedoch vom Unfallort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern.

Vorfahrt missachtet

In den Morgenstunden des Mittwoch ereignete sich ein Verkehrsunfall, nachdem ein 46-jähriger Fürstenfeldbrucker die Vorfahrt eines Pkw missachtet hatte. Der Unfallverursacher wollte von der Zeppelinstraße in die Heimstättenstraße abbiegen. Dabei nahm er einem 45-jährigen Fürstenfeldbruck die Vorfahrt, der mit seinem Pkw Opel stadteinwärts fuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Mann dem querenden Pkw aus und fuhr gegen den Randstein. Er konnte so eine Kollision mit dem VW Golf verhindern, jedoch schnitt er sich am Bordstein die beiden linken Reifen auf. Der Wagen musste daraufhin abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro beziffert.

Spiegel angefahren 

Eine 64-jährige Frau meldete verspätet der Polizei, dass sie mit ihrem Pkw beim Vorbeifahren an einer geparkten Fahrzeugschlange vermutlich einen Pkw beschädigt hätte. Sie sei zu weit nach rechts gekommen und stieß mit ihrem rechten Außenspiegel vermutlich gegen den linken Spiegel eines geparkten Pkw. Da die Fürstenfeldbruckerin es aber eilig hatte, setzte sie ihre Fahrt fort. Sie konnte somit keine Angaben zum geparkten Pkw machen. Aufgrund der Fahrgeschwindigkeit muss davon ausgegangen werden, dass die Frau einen Schaden verursacht hat. Die Unfallörtlichkeit befand sich im östlichen Stadtgebiet von Fürstenfeldbruck. Der Geschädigte kann sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck melden. Nachdem die Unfallverursacherin den Vorfall erst am nächsten Tag meldete, erwartet sie nun eine Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

+++ Meldungen am 22. Januar

Trunkenheitsfahrt

Eine Polizeistreife des Operativen Ergänzungsdienstes Fürstenfeldbruck kontrollierte am 22. Januar gegen 18 Uhr in Maisach einen 39-jährigen Maisacher mit seinem Pkw. Da die Polizisten bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

+++ Meldungen am 20. Januar 

Ausweichmanöver führt zu Unfall

Am Montag ereignete sich gegen 16.40 Uhr in der Dachauer Straße in Emmering ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 42-jährige Frau aus Emmering fuhr mit ihrem Pkw Skoda auf der Dachauer Straße ortseinwärts. An der Einmündung zur Denkstätte nahm sie ein vor sich abbiegendes Fahrzeug zu spät wahr und wich deshalb auf die Gegenfahrbahn aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Im selben Augenblick kam der Frau jedoch einem Audi einer 49-jährigen Frau aus Fürstenfeldbruck entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich die Bruckerin wiederum aus und stieß mit ihrem Fahrzeug gegen zwei geparkte Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt. An den drei beschädigten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Eine 23-jährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 5.45 Uhr mit ihrem Pkw auf der Olchinger Straße in Richtung Neu-Esting. In einer Linkskurve kam sie auf Grund der Glätte und der nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Olchingerin zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro.

Unfall beim Abbiegen

Eine 45-jährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 17.15 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Feursstraße stadtauswärts. Eine 42jährige Augsburgerin kam ihr mit einem Pkw entgegen und bog nach links in die Daxerstraße ein. Dabei kollidierte sie mit der Fahrradfahrerin, wodurch diese stürzte. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht.

Radlerin gestürzt

Eine elfjährige Olchingerin fuhr am 20. Januar gegen 7.40 Uhr mit dem Fahrrad auf der Blumenstraße in Richtung Daxerstraße. Als sie von der Fahrbahn auf den Fußweg wechseln wollte rutschte der Vorderreifen vom Randstein ab und sie stürzte. Dabei verletzt sie sich leicht. Das Kind wurde an der Unfallstelle ihrem Vater übergeben.

Zu schnell in die Kurve gefahren

Ein 20-jähriger Olchinger fuhr am 20. Januar gegen 6.50 Uhr mit dem Pkw auf dem Gewerbering in Richtung Bergkirchen-Lus. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Dort prallte er gegen einen Stromkasten. Zur Unfallzeit lag Schneematsch auf der Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

+++ Meldungen vom 18. Januar

Junge Diebe auf Beutezug 

Gröbenzell – Ein Bürger beobachtete in der Nacht des 18. Januar eine Sachbeschädigung am Bahnhof in Gröbenzell und teilte mit, dass Glasscheiben eingeschlagen wurden. Der Mitteiler hielt die Täter bis zum Eintreffen der Streife fest. Hierbei handelte es sich um zwei Jugendliche, 15 und 13 Jahre alt, welche bereits von einer Jugendeinrichtung in München als vermisst galten. Außerdem trugen die Jugendlichen diverse Embleme mit sich, welche sie zuvor von einigen Fahrzeugen entfernt haben. Weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 08142 2930 zu melden.

Radlerin gestürzt

Puchheim – Ein 50-jähriger Puchheimer übersah am 18. Januar gegen 18 Uhr beim Abbiegen von der Lochhauser Straße in die Rainerstraße, eine 76-jährige Fußgängerin, die gerade die Rainerstraße überquerte, und erfasste sie mit seinem BMW. Die Fußgängerin wurde bei dem Anstoß verletzt und musste mit Schmerzen in den Beinen und einem Schock in ein Krankenhaus gebracht werden. Am BMW entstand im Frontbereich nur geringer Schaden.

+++ Meldungen vom 17. Januar

Messerangriff auf zwei Olchinger

Gröbenzell - Ein 31-jähriger und ein 24-jähriger Olchinger erschienen am 17. Januar auf der Polizeiinspektion Olching, um Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten. Hierbei stellte sich heraus, dass es gegen 22.30 Uhr in Gröbenzell bei der Wohnanschrift der Geschädigten zu einem Messerangriff kam, wodurch beide leicht verletzt wurden. Außerdem soll der Täter Kopfnüsse verteilt haben. Wenig später wurde der 32-jährige Täter in München aufgrund einer Sachbeschädigung aufgegriffen. Er hatte keinen festen Wohnsitz. Die Staatsanwaltschaft ordnete die vorläufige Festnahme an und der 32-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, weshalb der Mann sich nun in der JVA befindet.

+++ Meldungen vom 15. Januar

Ladendiebe zeigen Vorliebe für teure Parfüms

Germering - Zwei Berufsschüler aus München haben sich am Mittwoch, 15. Januar, gegen 17 Uhr eine Parfümerie in der Otto-Wagner-Straße in Germering ausgesucht, um sich mit hochwertigen Herrendüften kostengünstig einzudecken. Die beiden 18-jährigen Burschen, welche die Berufsschule in Fürstenfeldbruck besuchen, hatten jedoch nicht mit der Diebstahlssicherung am Eingang des Geschäftes gerechnet, die prompt akustischen Alarm auslöste, als das diebische Duo den Laden verlassen wollte. Einer ließ sich von dem Alarm jedoch wenig beeindrucken und sprintete auf der Otto-Wagner in nördlicher Richtung davon, der zweite Berufsschüler bekam jedoch aufgrund des Diebstahlalarms weiche Knie und wagte es mehr nicht die Parfümerie zu verlassen und verblieb lammfromm bei der Ladeninhaberin im Geschäft. Während die Fahndung nach dem flüchtenden Dieb zunächst nicht erfolgreich war, zeigte sich der zurückgebliebene Dieb nach dem Eintreffen der Germeringer Polizei voll geständig. Er gab zu zwei Herrendüfte der Marken Yves Saint Laurent und Armani in seine Jacke eingesteckt zu haben, während sein flüchtiger Freund ein Herrenparfüm von Dior gestohlen hatte. Der Wert der wohlriechenden Tat Beute beläuft sich insgesamt auf fast 300 Euro. Der erwischte Ladendieb durfte erst nach seiner Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung die Heimfahrt nach München antreten, während seinem Komplizen dieses Procedere in München noch bevorsteht.

+++ Meldungen vom 11. Januar

Jugendliche beim Kiffen erwischt

Fürstenfeldbruck - Am Samstag Nachmittag suchten drei junge Männer aus Fürstenfeldbruck einen ruhigen und abgelegenen Platz, um es sich gemütlich zu machen. Zur Entspannung hatten die drei 20-20-Jährigen jeweils Joints dabei. Sie wählten eine Bank am südlichen Bahndamm des Fürstenfeldbrucker Bahnhofs. Mit der Polizei rechneten sie wohl am wenigsten. Doch die Beamten überprüften die gesellige Runde und stellten das Rauschgift sicher. Ein Diensthund fand dann zusätzlich noch eine geringe Menge Marihuana, das in unmittelbarer Nähe oberflächlich versteckt wurde. 

Sachbeschädigung an mehreren Pkw in Germering

Germering - Gegen 15 Uhr stellte ein Fahrzeugführer seinen Mercedes mit österreichischem Kennzeichen in der Marktstraße 17 in Germering ab. Als er am 11. Januar, gegen 10 Uhr zum Auto zurückkam, musste er feststellen, dass die linke Fahrzeugseite, vermutlich durch einen Schlüssel, verkratzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Ein weiterer Pkw, Ford Eco Sport, der in der Friedensstr. 43 in Germering abgestellt war, wurde in der Nacht vom 9. Januar auf 10. Januar durch einen bislang unbekannten Täter am oberen Holm, knapp über dem kleinen Fenster der Seitenscheibe beschädigt. Es entstand eine Delle. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht vermutlich nicht. Es werden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an Pkw geführt. Zeugen der jeweiligen Tat werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894750 zu melden.

+++ Meldungen vom 10. Januar +++

Zeugensuche: Lieferwagen fährt gegen Kleintransporter 

Germering - Gegen 15.38 Uhr konnte eine Gilchingerin beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen Lieferwagens mit „Sixt“ Beschriftung gegen den geparkten Kleintransporter eines Germeringers in der Sudetenstraße 13 in Germering fuhr. Der Fahrer des Mietfahrzeugs lieferte dort offensichtlich Pakete aus. Beim geparkten Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Der Fahrer des Mietfahrzeugs betrachtete den Schaden, der an beiden Fahrzeugen entstand, fragte die Zeugin, ob sie den Halter des abgestellten Kleintransporters kennt und sammelte Teile seines beschädigten Fahrzeugs ein. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Bei der Polizeiinspektion Germering werden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle geführt. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Kennzeichen des Mietfahrzeugs machen können oder zum Tatzeitpunkt eine Lieferung in die Sudetenstr. 13 erhalten haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Germering unter 089/894750 zu melden.

Germering - Im Zeitraum vom 9. Januar, 17.30 Uhr bis 10. Januar, 7.45 Uhr wurde ein in der Hanns-Seidel-Straße abgestellter Opel Grandland X durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Hierbei wurden Kotflügel und Stoßstange links eingedellt und die Motorhaube verzogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs entfernte sich von der Unfallstelle. Von der Polizei Germering werden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort geführt. Zeugen werden gebeten, sich unter 089/894750 zu melden.

Beinahe Unfall auf B2: Zeugensuche nach Überholvorgang eines grauen Audi A4 

Mammendorf - Auf der B2 ereignet sich gegen 5.20 Uhr kurz nach dem Ortsausgang Mammendorf beinahe ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz nach dem Kreisverkehr am Ortsausgang Richtung Fürstenfeldbruck setzte der Fahrer eines grauen Audi A4 mit Friedberger Kennzeichen zum Überholen an. Der Fahrer überholte drei Pkw, obwohl im bereits Gegenverkehr mit Lichthupe entgegen kam. Ein bislang unbekannter Autofahrer aus dem Gegenverkehr musste auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Von dem Geschehen scheinbar unbeeindruckt überholte der Audifahrer kurz darauf noch einen Lkw und setzte seine Fahrt dann auf die B 471 fort. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht Zeugen des Überholvorgangs, insbesondere den Autofahrer, der auf den Grünstreifen ausweichen musste.

14-Jährige Radlern angefahren und geflüchtet

Fürstenfeldbruck - Heute gegen 7.30 Uhr stieß ein bislang unbekannter Autofahrer mit einer 14-jährigen Radlerin zusammen und flüchtete. Das Mädchen war mit ihrem Fahrrad im Stockmeierweg unterwegs, als im Kreuzungsbereich zur Hans Sachs Straße ein Pkw gegen das Rad der Schülerin fuhr. Das Mädchen stürzte und zog sich Verletzungen an Kinn und Hand zu. Der PKW Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nun Zeugen des Unfalls.

+++ Meldungen vom 9. Januar +++

Kennzeichendiebstahl in Puchheim

Puchheim -Im Zeitraum vom 9. Januar 18 Uhr bis 11. Januar, 11.30 Uhr wurden an einem weißen Ford S-Max, der in der Benzstraße 18 in Puchheim abgestellt war, beide Kennzeichen entwendet. Die Polizei Germering ermittelt wegen Diebstahl und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 089 894750 zu melden.

Fahrerflucht vor Ampel Richtung Kloster in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck - Gegen 7.50 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Rothschwaiger Straße/Schöngeisinger Straße ereignet sich am ein Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher flüchtete. Der Fahrer eines VW musste an der Ampel Richtung Kloster anhalten, da die Lichtzeichenanlage auf Rot umschaltete. Der nachfolgende Pkw erkannte dies anscheinend zu spät und fuhr auf den VW auf. Der Wagen wurde dabei ein Stück nach vorne geschoben. Der Geschädigte wollte dann nach der Kreuzung an einer geeigneten Stelle anhalten, um den Schaden zu regeln, der Auffahrer bog aber anscheinend ab und entzog sich seinen Verpflichtungen. Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nun Zeugen des Unfalls.

Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Fürstenfeldbruck - Gegen 12.15 Uhr befuhr ein 13-Jähriger aus Fürstenfeldbruck mit seinem Fahrrad die Kirschbaumstraße in Richtung Vogelbeerenweg. Soweit bislang bekannt, geriet ein entgegenkommendes Fahrzeug auf die linke Straßenseite. Als der 13-Jährige bremste, kam er zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Er trug einen Fahrradhelm. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle. Es soll sich um einen roten Pkw mit Münchner Kennzeichen handeln. Zeugen der beiden Verkehrsunfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Fürstenfeldbruck unter 08141/612-0 zu melden.

VW Golf angefahren

Grafrath - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr zwischen 8 und 14 Uhr in Grafrath in der Kreuzstraße ein geparktes Fahrzeug an. An dem abgestellten VW Golf entstand durch den Unfall ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Der Unfallflüchtige entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

red/pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Nach Fahrplanänderung: Puchheimer Gymnasiasten erreichen nun ihren Bus rechtzeitig
Nach Fahrplanänderung: Puchheimer Gymnasiasten erreichen nun ihren Bus rechtzeitig
Ohne Genehmigung: Kleines Wäldchen in der Buchenau abgeholzt
Ohne Genehmigung: Kleines Wäldchen in der Buchenau abgeholzt

Kommentare