Zwei Adventsaktionen in der Stadtbibliothek Germering

Blind Date mit einem Buch und Adventskalender des Germeringer Kunstkreises im Schaufenster

Hatten Sie schon einmal ein Blind Date mit einem Buch?
+
Hatten Sie schon einmal ein Blind Date mit einem Buch?

Germering - Die Germeringer Stadtbibliothek bietet im Dezember zwei besondere Adventsaktionen an. Zum einen findet wieder das Blind Date mit einem Buch statt und der Germeringer Kunstkreis stellt seinen Adventskalender im Schaufenster aus.

Ab Mittwoch, 1. Dezember, wird es wieder weihnachtlich in der Stadtbibliothek Germering. Wie in den vergangenen Jahren beginnt die Aktion „Blind Date mit einem Buch“. Dabei werden im Foyer der Bibliothek blickdicht verpackte und mit einer Schleife versehene Buchpäckchen präsentiert. Pro Bibliotheksausweis darf ein Päckchen ausgeliehen werden, welches es ist, verrät auch nicht das Selbstverbuchungsterminal. Erst zu Hause soll das Buch ausgepackt werden, damit die Überraschung umso größer ist.

Zur Adventszeit gehört seit 2020 auch der Kunst-Adventskalender des Germeringer Kunstkreises im Schaufenster der Stadtbibliothek. 24 verpackte Bilder werden am 1. Dezember präsentiert und jeden Tag eines ausgepackt. Die Bilder sind von 24 unterschiedlichen Künstlern, haben unterschiedliche Formate und unterschiedliche Maltechniken, sie vereint aber das diesjährige Motto „Wunschzettel“. An Heiligabend kann dann eine komplette Kunst-Ausstellung im Schaufenster der Stadtbibliothek bewundert werden.

Zutritt zur Bibliothek nur noch mit 2G

Die aktuelle 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die seit Mittwoch, 24. November, in Kraft ist, verpflichtet alle Bibliotheken in Bayern zur 2G-Eintrittsregelung. Dies bedeutet, dass nur Menschen, die gegen Covid geimpft oder von einer Covid-Erkrankung genesen sind, aktuell die Bibliothek betreten können. Diese Regelung gilt ab 12 Jahren und orientiert sich an der Altersgrenze für Covid-Impfungen. Kinder unterhalb dieser Altersgrenze dürfen weiterhin ohne ein 2G-Zertifikat in die Stadtbibliothek kommen. Testnachweise können zur Zeit nicht mehr akzeptiert werden.

Wer die Stadtbibliothek zum Entleihen von Medien nicht betreten darf oder möchte, dem bietet das Team der Bibliothek weiterhin „Call & Collect“ an. Nach einer telefonischen Bestellung der Medien während der Öffnungszeiten der Bibliothek und Vereinbarung eines Abholtermins werden die Medien verbucht und mit einem Fristzettel am Haupteingang der Stadtbibliothek überreicht. So erhalten Kunden der Bibliothek weiterhin ihre Medien und die Maßnahmen des Infektionsschutzes werden eingehalten.

Weitere Informationen zu Angebot und Service der Bibliothek und zu den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen findet man auf der Website.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3G im Impfzentrum Fürstenfeldbruck
Fürstenfeldbruck
3G im Impfzentrum Fürstenfeldbruck
3G im Impfzentrum Fürstenfeldbruck
In Germering wird der modernste Brief-Standort Deutschlands geschaffen
Fürstenfeldbruck
In Germering wird der modernste Brief-Standort Deutschlands geschaffen
In Germering wird der modernste Brief-Standort Deutschlands geschaffen
Bessere Verbindungen zwischen Bruck, dem östlichen Landkreis und München-Freiham
Fürstenfeldbruck
Bessere Verbindungen zwischen Bruck, dem östlichen Landkreis und München-Freiham
Bessere Verbindungen zwischen Bruck, dem östlichen Landkreis und München-Freiham
Türchen 3. Dezember
Fürstenfeldbruck
Türchen 3. Dezember
Türchen 3. Dezember

Kommentare