Boulebahn - Französisches Nationalspiel hält Einzug in Mammendorf

Von

KREISBOTE, Mammendorf - Die seit 2006 bestehende Gemeindepartnerschaft zwischen Brem in Frankreich und Mammendorf trägt auch zum Kulturaustausch bei. Jeder Frankreichreisende hat sie in unserem Nachbarland bestimmt schon gesehen, Boulebahnen und Spieler, die mit Eisenkugeln versuchen ihr Spielgerät in der Nähe einer kleinen Kugel zu platzieren, welche das Ziel darstellt. Bekannter ist diese Geschicklichkeitssportart bei uns unter dem Namen „Boccia“ während in Frankreich dafür häufig der Begriff „Pétanque“ verwendet wird. Gespielt wird auf fest gestampften Sandplätzen, die häufig von Bäumen eingesäumt werden, die im Sommer Schatten für die Spieler spenden. Auf Initiative des Fördervereins Brem sur Mer wurde Anfang letzen Jahres nach einem geeigneten Standort für eine Boulebahn in Mammendorf gesucht. Relativ schnell war man sich mit Bürgermeister Hans Thurner einig, dass der ideale Standort am neuen Bürgerhaus zu finden ist. Der ehemalige Tennisplatz auf der Südseite des Neubaus lieferte mit einer dicken Schicht aus Lavagestein den passenden Untergrund. So musste lediglich noch eine Lage aus Sand aufgebracht werden. Die Anlage wurde sehr harmonisch in das Außenanlagenkonzept des neuen Bürgerhauses integriert. Von der großen Sonnenterrasse gelangt man über ein paar Stufen auf das Spielfeld, wo neu gepflanzte Platanen in einigen Jahren Schutz vor der Sommersonne bieten werden. Die Eröffnung der neuen Bahn wird am Samstag, 12. Juni 2010 ab 16.00 Uhr sein Der Förderverein Brem sur Mer wird für jeden Besucher einen Aperitif bereit halten. Der Wirt des Bürgerhauses wird kleine französische Schmankerl, wie Flammkuchen oder Quiche Lorraine zubereiten. Eingeladen zur Eröffnung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Selbstverständlich kann dabei auch die neue Bahn getestet werden. Boulekugeln wird der Förderverein zur Verfügung stellen und allen Interessierten auch eine kurze Einweisung in die Regeln des Spiels geben. Falls es am Samstag 12.06.2010 regnen sollte, wird die Eröffnung auf Sonntag, den 13. Juni verschoben (Beginn bleibt 16.00 Uhr). Auf der Homepage des Freundeskreises unter www.freundeskreis-brem.de können sich alle Interessierten bei zweifelhaftem Wetter kurzfristig informieren ob die Veranstaltung stattfindet.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare