Die Abendschau des Bayerischen Fernsehens sendet live von 18 - 18.45 Uhr aus Maisach 

Am 3. 8. legt die BR-Radl-Tour einen "Boxen-Stopp" in Maisach ein 

+
v. li.: BR-Radltourchef Wolfgang Slama, örtlicher BMW-Vertreter Andreas Hagenreiner vom Autohaus Widmann & Winterholler, Bürgermeister Hans Seidl und BR-Radltour-Pressesprecherin Stephanie Rizza

Maisach - „Tagsüber radeln – abends feiern!“ So lautet seit 25 Jahren das Motto der erfolgreichen BR-Radltour. Auf der diesjährigen Jubiläumstour über 600 Kilometer von Kufstein bis Würzburg vom ersten bis achten August ist die Gemeinde Maisach am Sonntag, 3. August, das zweite Etappenziel. „Das ist eine große Ehre für uns“, freut sich Bürgermeister Hans Seidl auf das Event. Die Abendschau des Bayerischen Fernsehens sendet live von 18 Uhr bis 18.45 Uhr aus Maisach.

  Man habe sich gut vorbereitet auf die 1.200 Radler, sagte Seidl und lobte auf der Pressekonferenz am 22. Juli die vielen Maisacher Vereine als den „verlängerten Arm“ der Gemeinde. Aber auch dem BR-Organisationschef Wolfgang Slama mit seinem Team zollte Seidl großen Respekt für die logistische Meisterleistung. 

„Dazu gehört Leidenschaft und viel Herzblut“, so Seidl. Neben der Unterbringung und Beköstigung der Radler stelle vor allem die abendliche Open-Air-Veranstaltung mit zwei großen Bühnen auf dem Maisacher Volksfestplatz eine große Herausforderung dar. Zur Abendgroßveranstaltung erwarten die Organisatoren bis zu 8.000 Besucher. Sie beginnt um 18 Uhr mit dem Rahmenprogramm: Live-Band Cagey Strings, Überraschungsgäste der BR-Serie „Dahoam is dahoam“, Gewinnspiele, Aktionen etc. 

 Der Geschäftsführer des Brucker BMW-Autohauses Widmann & Winterholler, Andreas Hagenreiner, stellte den Laufradwettbewerb für Kids vor. Kinder zwischen drei und fünf Jahren (Beginn 19 Uhr) laufen mit dem von BMW zur Verfügung gestellten Laufrad eine ca. 60 Meter lange Strecke. Wer das Finalrennen gewinnt, erhält einen mitwachsendes „BMW-Kidsbike“. Zu späterer Stunde präsentiert Bayern 2 das Open Air Konzert von Albert Hammond. Die Besucher können sich auf absolute Klassiker wie „The free Electric Band“, „Down by the river“ oder „It`s never rains in Southern California“, freuen. Im Anschluss daran kann noch bis Mitternacht zu Open Air Disco-Klängen des Bayern 3-DJ`s Tom Glas getanzt werden. Der Eintritt ist selbstverständlich nicht nur für die BR-Radler frei, sondern auch für alle anderen Besucher. Bereits einige Stunden zuvor (ca. ab 16 Uhr) bereitet sich auf der Maisacher Hauptstraße das „Empfangskomitee“ mit dem bekannten Radio- und Fernsehmoderator Roman Roell auf die Ankunft des Radltrosses vor. Auch die Maisacher Blaskapelle wird für einen stimmungsvollen Empfang der Radler sorgen, versprach Seidl. Der Tross wird nicht im Ziel halten, sondern durchfahren, erläuterte Streckenchef Wolfgang Slama die Ankunft. „Wo hoffentlich Tausende die Radler mit viel Beifall empfangen.“ 

Starten werden die BR-Radler an diesem Tag morgens in Holzkirchen. Bei der Fahrt über den Mittleren Ring durch die Landeshauptstadt stoßen 10.000 Münchner Radler zu den 1.200 BR-Radlern und begleiten diese 14 Kilometer lang. Nach einer Mittagspause in der BMW-Welt erwartet die BR-Radler kurz vor dem Ziel in Maisach ein weiteres Highlight. Sie drehen eine Ehrenrunde auf dem Fursty-Flugplatzgelände, verlassen dieses über Tor sechs biegen über die Bahnhofstraße zum Zieleinlauf in die Hauptstraße ein. Untergebracht sind die Radler im Schulzentrum (Lusstraße) und in der Grundschule (Riedlstraße). Die Radltour stelle nicht nur ein sportliches Ereignis vor, sondern sie soll auch „Bayern auf den Teller bringen“, sagte Frank-Ulrich John, der Pressesprecher des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEGOHA). In Maisach haben der Wirtesprecher Harry Faul, der Partyservice Anton Saratsch und der Festzeltbetrieb Jochen Mörz die gastronomische Bewirtung übernommen. „Uns ist es wichtig, dass bei so herausragenden Veranstaltungen wie der BR-Radltour gastronomische Profis sich um das kulinarische Verwöhnen der Gäste kümmern“, so John. Ausgeschenkt wird das Bier der Privatbrauerei Sedlmayr aus Maisach. Startort ist Kufstein, stellte BR-Organisationschef Wolfgang Slama die Jubiläumstour vor. Von dort soll es zügig bis nach Holzkirchen gehen. 

Weiter führt die Reise über Maisach, Krumbach, Rain am Lech, Feuchtwangen und Neustadt a. d. Aisch bis zum Ziel in Würzburg. „Schwierig ist die Tour nicht“, sagte Slama. „die ganz großen langen Anstiege fehlen heuer.“ Der jüngste Teilnehmer ist elf, der älteste 81 Jahre alt. Am nächsten Tag startet die Tour nach gemeinsamem Frühsport „Warm-up“ und stärkendem Frühstück um 9 Uhr vom Festplatz über die Aufkirchener Straße in Richtung Krumbach.

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare