Zigarette vergessen – Feuer zerstörte 30qm Appartement im 3. Stock eines großen Wohnkomplexes in der Holzstraße 15 –  Mitbewohner vorsorglich evak ...

Fünf Atemschutztrupps bei Zimmerbrand in großer Wohnanlage vor Ort

+
Die Freiwilligen Feuerwehren FFB, Puch und Aich waren bei einem Zimmerbrand in einer großen Wohnanlage in der Holzstraße vor Ort.  Die Rauchentwicklung stellte ein Problem dar.

Fürstenfeldbruck – Ein Brand in einem 30qm-Appartement in der Holzstraße 15 am Abend des 18. Dezember stellte wegen der starken Rauchentwicklung ein Problem dar: Fünf Atemschutztrupps der Freiwilligen Feuerwehren Puch, Aich und Fürstenfeldbruck evakuierten zwischen 30 und 40 vorwiegend ältere Bewohner, die aus dem großen Wohnkomplex ins Freie flüchten wollten. 

Am Donnerstag, 19.12.2014 gegen 20:45 Uhr bemerkte eine Anwohnerin der Holzstraße Rauchschwaden aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus und alarmierte die Feuerwehr. Die im 3. Stock gelegene  Ein-Zimmer-Wohnung  wurde durch den Ruß völlig unbrauchbar,  obwohl zunächst nur die Couch brannte. Zwar griffen die Flammen nicht auf die übrige Wohnungseinrichtung über, jedoch wird der Schaden durch den Ruß  trotzdem auf 30 000 Euro geschätzt. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung. Erschwerend kam die starke Rauchentwicklung dazu, drei Atemschutztrupps nahmen sich der vorwiegend älteren Bewohner an, die umherirrten und den Rauchschwaden entkommen wollten,  und begleiteten sie vorsorglich aus dem Haus.  Zwei der Trupps löschten  den Brand.  Ernsthaft verletzt wurde zum Glück niemand. 

Der Brand wurde  nach Auskunft des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord  offensichtlich durch eine glimmende Zigarette ausgelöst,  die der Bewohner zurückgelassen hatte.

redkb 

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare