Großbrand in Alling

Vier Millionen Euro Schaden nach Lagerhallen-Brand

Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
1 von 15
Eine Lagerhalle im Edelfeldweg in Alling geriet in der Nacht vom Sonntag, 8. Mai, in Brand.
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
2 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
3 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
4 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
5 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
6 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
7 von 15
Alling Großbrand Landwirtschaftlichesanwesen Halle Edelfeldweg 08.05.2016 ca. 22Uhr30
8 von 15

Alling - Eine Lagerhalle, in der verschiedene Mieter landwirtschaftliche Geräte sowie Oldtimer gelagert hatten, geriet in der Nacht von Sonntag auf Montag (8. und 9. Mai) in Brand. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund vier Millionen Euro.

Aus noch unbekannter Ursache geriet eine Lagerhalle in Alling in der Nacht am Sonntag, 8. Mai, in Vollbrand. Der Alarm bei der Polizei ging gegen 22.28 Uhr ein. Die in der Halle gelagerten landwirtschaftlichen Fahrzeuge sowie Oldtimer eines älteren Mieters, konnten nicht gerettet werden und wurden so Opfer der Flammen. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen waren die Flammen bereits meterhoch. Das etwa 70 Meter lange Gebäude brannte weitgehend aus. Den Feuerwehren gelang es jedoch ein Übergreifen der Flammen auf mehrere naheliegende Gebäude zu verhindern. Die Löscharbeiten dauerten während der ganzen Nacht an, erst in den Morgenstunden war das Feuer, bis auf kleinere Glutnester, gelöscht.

Der Gesamtschaden belaufe sich auf rund vier Millionen Euro. "Allein die Oldtimer waren rund 750.000 Euro wert", sagt Andreas Ruch, Stellvertretender Inspektionsleiter der Polizei Germering, auf Anfrage. Personen wurden nicht verletzt.

Es waren Feuerwehren aus Alling, Biburg, Germering, Eichenau, Fürstenfeldbruck, Holzhausen und Gilching mit rund 100 Einsatzkräften sowie zwei Streifen der Polizei im Einsatz.

Noch in der vergangenen Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck mit den Ermittlungen am Brandort begonnen. Inzwischen haben auch die Brandermittler der Kripo ihre Untersuchungen begonnen, jedoch kann derzeit die Brandstelle nicht betreten werden. In Teilen der abgebrannten Halle besteht noch Einsturzgefahr, so dass diese vorerst von den Brandfahndern nicht untersucht werden können. Aussagen zur Brandursache sind aus diesem Grund noch nicht möglich. Anhaltspunkte für eine mutwillige Brandlegung bestehen bisher nicht.

redkb 

Auch interessant

Meistgelesen

Surfen im Linienbus
Surfen im Linienbus
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Soziales Netzwerk in Germering
Soziales Netzwerk in Germering
Neues Zuhause für Familie Uruqi
Neues Zuhause für Familie Uruqi

Kommentare