Feuer in Gröbenzell

Wohnung nach Brand unbewohnbar

+
Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, war nach dem Brand am 6. Juli unbewohnbar. Die Familie kam bei Verwandten unter.

Zu einem Brand kam es am Donnerstag, 6. Juli, gegen 19.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Gröbenzell.

In einer Wohnung war aus derzeit unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Zwei Mädchen, die in der Wohnung waren, konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. 

Rauch unter Kontrolle gebracht

Die Feuerwehr hatte den Brand, der sich auf drei Zimmer ausgebreitet hatte mittels einem Druckluftschaumrohr und zwei Trupps unter Atemschutz rasch unter Kontrolle. Trotz des anfangs verrauchten Treppenraums konnten alle weiteren Bewohner das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehr setzte zu Eindämmung der Rauchausbreitung einen Lüfter und den mobilen Rauchverschluss ein. 

27 Einsatzkräfte zwei Stunden vor Ort

An der Einsatzstelle war die Polizei, die im Anschluss die Brandursachenermittlung aufnahm und der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Feuerwehr Gröbenzell war mit sechs Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften zwei Stunden vor Ort. 

Wohnung unbewohnbar

Der Sachschaden an der komplett durch Ruß geschwärzten und daher nicht benutzbaren Wohnung sowie der Außenfassade und dem Treppenraum beträgt nach ersten Schätzungen 100.000 Euro. Einzig die Familie der Brandwohnung konnte im Anschluss an den Einsatz nicht in die ihre Wohnung zurück, sie kam bei Verwandten unter.

Womöglich technischer Defekt

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Ersten Erkenntnissen zufolge gibt es keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung. Es muss von einem technischen Defekt ausgegangen werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.