Olchinger Festwoche

Es werden gleich zwei Fässer angezapft

+
Sie stießen schon einmal auf das 67. Olchinger Volksfest an (von links): Braumeister Julius Langosch, Guido Amendt (beide von der Olchinger Braumanufaktur), Volksfestreferent Andreas Hörl, Bürgermeister Andreas Magg und Maisachs Brauereichef Michael Schweinberger.

Auf ein Bier gleich von zwei Brauereien können sich die Besucher des diesjährigen Olchinger Volksfestes vom 9. bis 18. Juni freuen.

Olching – Eine erste Kostprobe konnten davon am 1. Juni auf der Olchinger Rathaus-Terrasse Bürgermeister Andreas Magg, Volksfestreferent Andreas Hörl zusammen mit Michael Schweinberger von der Brauerei Maisach sowie Guido Amendt von der Olchinger Braumanufaktur und dessen Braumeister Julius Langosch genießen.

„Als Stadt versuchen wir seit Jahren, die regionale Wirtschaft und deren hochwertige und nachhaltigen Produkte zu fördern. Mit Olchinger und Maisacher Bier gelingt uns dies auch auf dem Volksfest 2017 in hervorragender Art und Weise“, freute sich Magg über die gelungene Kooperation der beiden regionalen Brauereien, die erstmals das diesjährige Volksfest bereichern werden.

Immer auf der Suche

Als nicht alltäglich bezeichnete Magg, dass die Maisacher Brauerei mit der Olchinger Biermanufaktur gemeinsam ihr Bier in einem Zelt ausschenke. Mit der Maisacher Brauerei laufe der Vertrag noch, und „die hätten eigentlich keinen zweiten Partner mit herein nehmen müssen, wenn sie das nicht gewollt hätten.“ In Olching suche man aber immer nach neuen Attraktionen für das Volksfest. „Das können neue Fahrgeschäfte sein, das kann aber auch ein neues Bier sein.“

Gemeinsam stärker

So dankte dann auch der geschäftsführende Gesellschafter der Braumanufaktur, Amendt, dem Geschäftsführer der Maisacher Brauerei, Schweinberger, der vor einem Jahr auf ihn zugekommen sei und sagte, „lass uns doch miteinander etwas machen.“ Als kleine Unternehmen sei man doch stärker, wenn man miteinander agiere. Und so wurde die Idee geboren, dankte dann Amendt auch der Stadt für die Realisierung quasi in Windeseile.

Weißbier spiegelt Seele Olchings wieder

„Wir freuen uns, mit einem Weißbier auf dem Volksfest vertreten zu sein, das wir vor sechs Wochen auf den Markt gebracht haben, und das wir momentan in großen Mengen einbrauen, um die hoffentlich große Biernachfrage befriedigen zu können“, sagte Amendt. Bei dem Weißbier handelt es sich um ein unfiltriertes, naturtrübes nicht pasteurisiertes Bier, schwärmte Amendt und lobte Braumeister Langosch, dem etwas ganz Tolles gelungen sei. „Es spiegelt so ein bisschen die Seele Olchings wieder. Es ist fruchtig, es ist prickelnd, einfach ein tolles Produkt.“ Erst vor einem Jahr sei man mit einem naturhellen Bier auf den Markt gegangen, umriss Amendt kurz die Erfolgsgeschichte der kleinen Brauerei mit Sitz auf dem Gut Graßlfing. Inzwischen gibt es das Olchinger Bier in 20 Verkaufsstellen und gleich vielen Lokalen.

Es werden zwei Fässer angezapft

Ein Miteinander mache viel mehr Spaß, als ein Gegeneinander, meinte letztlich auch der Inhaber der Maisacher Brauerei, Schweinberger. Gemeinsam könne man leichter etwas voranbringen. Ein Problem, welche Brauerei beim Anzapfen, dem offiziellen Beginn des Volksfestes, das Fass Bier stelle, wurde auch gelöst, indem man entschied, zwei Fässer aufzustellen. Und das sich dabei ergebene nächste Problem, welcher Promi neben dem Olchinger Rathauschef das zweite Fass anzapfe, wurde mit der erst Mitte Mai zur Bayerischen Bierkönigin gekürten Lena Hochstrasser aus Höhenrain ebenso schnell gelöst.

Kräftiges Märzen und fruchtiges Weißbier

Die Maisacher Brauerei habe für heuer eigens das Räuber-Kneißl-Festmärzen eingebraut, informierte Schweinberger. Er findet, dass man an einem Volksfest ein echtes Märzen ausschenken müsse, was leider selbst auf der Wiesn längst aus der Mode gekommen sei. Mit einem bernsteinfarbenen Bier mit 13,3 Prozent Stammwürze und einem Alkoholgrad von 5,6 bis 5,7 Prozent, wolle man die Tradition wieder hochhalten. „In der Kombination mit dem eher knackigen und kräftigen Märzen mit dem leichten und fruchtigen Weißbier haben die Besucher des Olchinger Volksfestes dann auch biertechnisch ein wunderbares Erlebnis.“

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Großbaustelle Buchenau
Großbaustelle Buchenau
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum
Neues Zuhause für Familie Uruqi
Neues Zuhause für Familie Uruqi
Tigerente und kleiner Bär im Jexhof
Tigerente und kleiner Bär im Jexhof

Kommentare