Ab 15. Dezember gelten die neuen Tarife

Broschüre vorgestellt – Der neue MVV-Tarif im Landkreis

+
Freude über die Broschüre „Pläne, Preise, Produkte – Der neue MVV-Tarif im Landkreis Fürstenfeldbruck mit allen Städten und Gemeinden“ (von links): Dr. Bernd Rosenbusch,  Geschäftsführung MVV, Landrat Thomas Karmasin und Herrmann Seifert, Leitung Stabstelle des ÖPNV des Landkreises Fürstenfeldbruck.

Alle Haushalte des Landkreises Fürstenfeldbruck erhalten am 7. Dezember mit dem KREISBOTE eine eigene Broschüre zum neuen MVV-Tarif ab 15. Dezember 2019. Mit diesem umfassenden Nachschlagewerk können sich die Landkreisbürger in Ruhe über das neue System mit Zonen, Ticketangeboten und Preisen informieren.

Fürstenfeldbruck - „Mir ist wichtig, dass der neue MVV-Tarif so konkret wie möglich bei jedem Einzelnen ankommt. Diese Informationskampagne ist Verpflichtung und Service für unsere täglich rd. 40.000 Fahrgäste in den Regionalbuslinien und dem RufTaxi. Sie ist gleich-zeitig auch eine Chance, alle mitzunehmen, die künftig öfter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchten“, so Landrat Thomas Karmasin. „Wer das neue einfachere und meist günstigere Tarifsystem verstanden hat, ist eher bereit dazu, klimafreundlich unterwegs zu sein und einen Bei-trag zur Verkehrswende zu leisten“, ergänzt Dr. Bernd Rosenbusch, Geschäftsführer des MVV. 

52 Seiten mit Tarifbeispielen, Ticketangeboten und mehr

Die 52 Seiten umfassende Broschüre enthält den Gesamtnetzplan mit Busliniennetz sowie Erläuterungen zum neuen Tarifsystem. Sie stellt die neuen Tarifzonen im Landkreis Fürstenfeldbruck vor und beinhaltet eine Vielzahl von Tabellen mit Tarifbeispielen zu ausgewählten Fahrtzielen und Ticketangeboten. Eine Gesamtübersicht nach Städten und Gemeinden im Landkreis hilft, schnell heraus zu finden, in welcher Tarifzone die rund 400 Haltestellen im Kreisgebiet liegen. Zusammen mit dem Gesamtnetzplan und der aktuellen Preistabelle ist das künftig einfachere Prinzip, mit Start, Ziel und den jeweiligen Tarifzonennummern das richtige Ticket und den richtigen Preis zu finden, ganz einfach zu verstehen. Die Broschüre nimmt auch diejenigen mit, die sich lieber an Karten orientieren: Herzstück ist die Darstellung der 23 Städte und Gemeinden in den jeweiligen Tarifzonen mit Erläuterungen.

Sozialticket für MVV-Verbundsraum

Der neue MVV-Tarif ab 15. Dezember bietet auch ein neues Sozialticket für den MVV-Verbundraum an. Dieses vergünstigte Ticket für Hilfeempfänger sowie Menschen, die im Bundesfreiwilligendienst engagiert sind, ist nur mit einem Landkreis-Pass erhältlich. Diesen bekommen Personen, die im Landkreis Fürstenfeldbruck leben und folgende Leistungen beziehen: Hilfe zum Lebensunterhalt beziehungsweise Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (SGB XII), Arbeitslosengeld II und Sozialgeld (SGB II) sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Auch Mitmenschen, die sich sozial oder ökologisch in einem freiwilligen Jahr engagieren, zählen zu den Bezugsberechtigten. Nur mit dem Landkreis-Pass und der darin enthaltenen Nummer kann das neue Ticket „IsarCardS“ an allen Verkaufsstellen im MVV-Verbundraum und im MVV-Regionalbus gekauft werden. Es ermöglicht Fahrten in den individuell gewählten und bezahlten Tarifzonen. Als Partner im MVV übernimmt der Verbundlandkreis Fürstenfeldbruck die Mitfinanzierung für Bezugsberechtigte. 

Landkreispass im Landratsamt erhältlich 

Der Landkreis-Pass ist ab Ende November/Anfang Dezember im Landratsamt Fürstenfeldbruck, Bürgerservice-Zentrum, Münchner Straße 32, in Fürstenfeldbruck kostenlos erhältlich (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr). Ein Antrag ist nicht erforderlich. Benötigt werden lediglich der aktuelle Leistungsbescheid oder ein Nachweis zur Dokumentation eines Engagements im Bundesfreiwilligendienst sowie ein amtlicher Lichtbildausweis, um den Landkreis-Pass gleich mitnehmen zu können. Frühester Gültigkeitsbeginn ist der 1. Januar 2020. 

Faltblatt liegt in Rathäusern und im Bürgerservice aus 

Alle wichtigen weiteren Informationen zu Bezug und Nutzung sowie Tarifbeispiele gibt es in einem Faltblatt, das kostenlos in den Rathäusern und im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamtes ausliegt oder unter lra-ffb.de/mobilitaetsicherheit/oepnv/aktuelles/ mvv-tarifreform/ heruntergeladen werden kann. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Vor Gericht: 66-Jährige bezichtigt Bürgermeister der "Kuppelei" von jungen Frauen an Flüchtlinge
Vor Gericht: 66-Jährige bezichtigt Bürgermeister der "Kuppelei" von jungen Frauen an Flüchtlinge
Weiterer Discounter-Überfall geklärt - Mutmaßlicher Mörder aus Olching überfiel weiteres Geschäft im Landkreis 
Weiterer Discounter-Überfall geklärt - Mutmaßlicher Mörder aus Olching überfiel weiteres Geschäft im Landkreis 
Germering: Unbekannter bricht in Pkw ein und entwendet Gegenstände
Germering: Unbekannter bricht in Pkw ein und entwendet Gegenstände

Kommentare