In einem Geschäft in Fürstenfeldbruck

Polizei stellt zwei weibliche Ladendiebe in der Innenstadt

+
In den mitgeführten Taschen befanden sich diverse Bekleidungs- und Schmuckstücke. 

Bereits seit mehreren Wochen trieben zwei Ladendiebinnen in der Brucker Innenstadt ihr Unwesen. Immer wieder tauchten die beiden jungen Frauen bevorzugt in Modegeschäften auf und verschwanden genauso schnell wieder. Hinterher fehlten regelmäßig Bekleidungsstücke. Am 18. April bekam die Brucker Polizei aus einem Modegeschäft den Hinweis, dass die beiden Verdächtigen soeben wieder im Geschäft wären.

Fürstenfeldbruck -  Eine Zivilstreife konnte die beiden kurz darauf festnehmen, als sie gerade ein anderes Geschäft verlassen wollten. In den mitgeführten Taschen befanden sich diverse Bekleidungs- und Schmuckstücke, für die die beiden Damen keinerlei Kaufbelege vorweisen konnten. Die 19- und 31- jährigen Osteuropäerinnen wurden auf der Wache mittels Dolmetscher vernommen, wollten aber keinerlei Auskunft über den Erwerb der Kleidung und es Schmuckes machen. 

Wohnung wurden durchsucht

Auf Antrag durchsuchten dann die Beamten noch die Wohnung der beiden, auch hier fanden sich reichlich Schmuck und Kleidung ungeklärter Herkunft. Die Beamten der Brucker Inspektion versuchen nun in den Innenstadtgeschäften die Gegenstände möglichen Diebstählen zuzuordnen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Frauen wieder entlassen.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Öffentlicher Gerichtstermin zum Schlachthof-Skandal
Öffentlicher Gerichtstermin zum Schlachthof-Skandal
Brucker Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt überzeugt mit "Qualität vor Quantität"
Brucker Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt überzeugt mit "Qualität vor Quantität"

Kommentare