Es gibt Videoaufzeichnungen vom Täter

Dieses Fahrrad wurde am Brucker Bahnhof gestohlen

+
Das Fahrrad stand auf der Seite der Sparkasse an einem Schild und war abgesperrt.

In der Nacht vom 3. auf den 4. Mai wurde direkt am Beginn der Fußgängerbrücke im Stockmeierweg in Fürstenfeldbruck ein Fahrrad entwendet. Das Fahrrad stand auf der Seite der Sparkasse an einem Schild und war abgesperrt.

Die Auswertung einer vor Ort vorhandenen Videoüberwachung ergab, dass ein junger Mann, etwa 17 bis 23 Jahre alt, ohne Bart/Brille, kurze braune oder dunkelblonde, gestylte Haare, bekleidet in Tracht (kurze, dunkle Lederhose, dunkle Kniestrümpfe, dunkle Haferlschuhe, weißes Hemd, dunkle, unauffällige Jacke), auf das Fahrrad zeigte und es dann kurzerhand mitnahm. Der Täter war in einer Gruppe von drei jungen Männern (Täter inklusive) und zwei jungen Frauen unterwegs, die den Diebstahl alle beobachteten. 

Täter auf Video "zweifelsfrei identifizierbar"

Ein junger Mann aus der Gruppe war mit einem grauen Kapuzensweatshirt bekleidet, einer trug eine Schirmmütze falsch herum. Alle fünf waren in Tracht unterwegs, beide Mädels trugen Dirndl. Der Täter ging mit dem Fahrrad über die Fußgängerbrücke in Richtung S-Bahnhof Fürstenfeldbruck. Sein Gesicht ist auf der Videoüberwachung gut zu erkennen und er dürfte von Bekannten zweifelsfrei identifiziert werden können. 

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 08141 612-0. Insbesondere werden die vier Zeugen aus der Gruppe des Täters gebeten, sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben

Kommentare