"Weiterer Klärungsbedarf"

Stadtrat verschiebt Abstimmung über Sparkassen-Fusion

+
Die Sparkasse Fürstenfeldbruck verschiebt die Abstimmung zur Fusion auf den 9. Juni.

Fürstenfeldbruck – Entgegen den ursprünglichen Planungen wurde die Abstimmung des Fürstenfeldbrucker Stadtrats über die Sparkassenfusion Mittwoch letzter Woche von der Tagesordnung genommen.

Oberbürgermeister Erich Raff (CSU) begründete die Absetzung „mit weiterem Klärungsbedarf“. Es seien neue Aspekte aufgetreten, die es zu berücksichtigen gelte. Die nicht unumstrittene Fusion der Sparkassen Fürstenfeldbruck, Dachau und Landsberg-Dießen zu einer Amper-Lech-Sparkasse muss von den öffentlichen Trägern, das heißt Stadt und Landkreis der jeweiligen Institute, beschlossen werden. Bisher haben lediglich der Brucker sowie der Dachauer Kreistag dafür gestimmt. Die Abstimmung des Dachauer Stadtrats wurde ebenso wie die in Bruck kurzfristig verschoben. 

Es wird mit einem knappen Ergebnis gerechnet

Wie Raff während eines informellen Pressegespräches einen Tag später bekannt gab, soll die Abstimmung in Bruck voraussichtlich auf einer Stadtratssondersitzung am 7. Juni erfolgen. Da mit einem knappen Ergebnis gerechnet wird – Brucks Zweiter Bürgermeister Christian Götz (BBV) geht davon aus, „dass es um ein oder zwei Stimmen Unterschied gehen wird“ – muss ein Termin gefunden werden, an dem alle Stimmberechtigten teilnehmen können. Peter Fischer

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Banküberfall in München – Festnahme eines Tatverdächtigen aus dem Landkreis
Banküberfall in München – Festnahme eines Tatverdächtigen aus dem Landkreis
Lego-Roboter mit Orientierungsschwächen
Lego-Roboter mit Orientierungsschwächen

Kommentare