Tod in der Alz

Buchtipp mit Verlosung: Mit dem Krimi »Still ruft der See« zurück in den Sommer 1975

Das Buchcover zu Still ruft der See von Michael Wagner zeigt einen alten Fernseher und eine Lampe
+
Das Cover zum neuen Krimi von Michael Wagner.

Eine Frau verschwindet auf einem Rockkonzert in Chiemgau am Chiemsee spurlos und wird schließlich tot in der Alz aufgefunden.

War es Mord oder Selbstmord? Oder steckt ein viel größeres Geheimnis dahinter? In seinem neuen Krimi „Still ruft der See“, das Mitte Oktober erschienen ist, entführt der Autor Michael Wagner die Leser in die Tiefen der Geheimnisse einer längst versunkenen Welt.

Zum Inhalt: Hochsommer 1975: Theo Kettling will eigentlich nur seine Frührente genießen. Doch als er die Amateurband „Hill Cats“ auf ein Rockkonzert am Chiemsee begleitet, kommt alles anders als gedacht. Wieder zu Hause erzählt Theo Kettling seiner Bekannten Lieselotte Larisch von dem Ereignis. Die Hobbydetektivin ist sich sicher: Hinter diesem Todesfall steckt mehr. Gemeinsam nimmt das ungewöhnliche Ermittlerteam die Spur auf.

Zum Autor: Michael Wagner ist selbst Kind der 70er-Jahre. Er recherchierte für seinen Krimi bis ins kleinste Detail: Selbst die Busfahrpläne stimmen mit den originalen Fahrplänen der damaligen Zeit überein. Wagner hat einen starken Bezug zum Chiemsee, da er die Sommerferien seiner Kindheit in Chieming verbrachte.

Die Verlosung

Der Kreisbote verlost drei Buchexemplare von „Still ruft der See“. Wer gewinnen will, sollte ab sofort und bis Mittwoch, 25. November, unsere Hotline 0137/8226255 (50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis ggfs. abweichend, Audiotex Deutschland GmbH) anrufen und das Lösungswort „Krimi“ nennen oder hier das Online-Formular ausfüllen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Für die Anmeldung ist die Eingabe der Pflichtfelder notwendig. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare