Die Stadtkapelle FFB und der Chor der Klosterkirche spendeten nach großem Adventskonzert 

Für Bürger in Not

+
Brucks Bürgermeister Erich Raff nimmt die Spende vom Leiter der Stadtkapelle, Paul Roh, und dem Leiter des Chores der Klosterkirche, Christoph Hauser, für die Stadtstiftung „Bürger in Nor“ in Empfang

Fürstenfeldbruck – Ein großes Adventskonzert zugunsten der Stadtstiftung „Bürger in Not“ veranstalteten die Stadtkapelle Fürstenfeldbruck und der Chor der Klosterkirche am 5. Dezember in der Klosterkirche Fürstenfeld. Bei freiem Eintritt spendeten die Besucher des Benefizkonzerts 1.275 Euro.

 Am Vorabend vor Heilig Abend übergaben nun der Leiter der Stadtkapelle, Paul Roh, und der Leiter des Chores, Christoph Hauser, beim letzten Auftritt der Stadtkapelle am diesjähriges Brucker Christkindlmarkt auf dem Viehmarktplatz den symbolischen Scheck an Bürgermeister Erich Raff. In Anwesenheit zahlreicher Stadträte und der beiden Vorsitzenden der Brucker Stadtkapelle, Dieter Volkmer und Gabriele Fröhlich, sowie Alt-OB Sepp Kellerer mit Gattin Leni, die sich unter die Besucher des Christkindlmarktes gemischt hatten, bedankte sich der Stellvertreter des weiterhin im Krankenstand weilenden Brucker OB, Erich Raff für die großzügige Spende. Er freute sich, dass auch am letzten Abend des Christkindlmarktes noch einmal so viele Bürgerinnen und Bürger den Weihnachtsmarkt besuchten. „Euer Besuch zeigt uns, dass sich der Christkindlmarkt weiter großer Beliebtheit erfreut“, sagte Raff.

In Anwesenheit zahlreicher Stadträte und der beiden Vorsitzenden der Brucker Stadtkapelle, Dieter Volkmer und Gabriele Fröhlich, sowie Alt-OB Sepp Kellerer mit Gattin Leni, die sich unter die Besucher des Christkindlmarktes gemischt hatten, bedankte sich der Stellvertreter des weiterhin im Krankenstand weilenden Brucker OB, Erich Raff für die großzügige Spende.

Er freute sich, dass auch am letzten Abend des Christkindlmarktes noch einmal so viele Bürgerinnen und Bürger den Weihnachtsmarkt besuchten. „Euer Besuch zeigt uns, dass sich der Christkindlmarkt weiter großer Beliebtheit erfreut“, sagte Raff. Die gemeinnützige Stadtstiftung „Bürger in Not“, die im Jahre 2002 von Alt-OB Kellerer ins Leben gerufen wurde und sich rein aus Spenden finanziert, unterstützt schnell, unbürokratisch und individuell unschuldig in Not geratene Brucker Bürger und Familien. Der Aufruf von Bürgermeister Raff an die Besucher des Christkindlmarktes, den Spendenbetrag im Laufe des Auftritts der Stadtkapelle vielleicht noch auf die runde Summe von 1.500 Euro zusammen zu bekommen, erfüllte sich nicht ganz. Aber immerhin kamen nochmals 160 Euro dazu, so dass sich die Spendensumme auf 1435 Euro erhöhte.

Dieter Metzler

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare