Gaudi und Bier fünf Tage lang

Mammendorfer Volksfest mit zwei Schlägen eröffnet

1 von 47
2 von 47
3 von 47
4 von 47
5 von 47
6 von 47
7 von 47
8 von 47

Mit zwei kräftigen Schlägen eröffnete Bürgermeister Josef Heckl (BGM) am vergangenen Freitagabend das 39. Mammendorfer Volksfest. Bei herrlichem Frühlingswetter zogen die Vereine nach einem Standkonzert auf dem Feuerwehr-Vorplatz durch das Dorf in das Festzelt an der Ahornstraße ein. Am Sonntag, 2. Juni, endet das diesjährige Volksfest.

Mammendorf - Neben dem Mammendorfer Rathauschef und Volksfestreferent Manfred Heimerl ließ es sich auch Seine königliche Hoheit Luitpold Prinz von Bayern nicht nehmen, allen Besuchern „viel Spaß und eine Riesengaudi“ zu wünschen. Neben dem Bundestagsabgeordneten Michael Schrodi aus Olching und den beiden Landtagsabgeordneten Benjamin Miskowitsch (CSU) aus Mammendorf sowie Hans Friedl (FW) aus Alling freute sich Heimerl, auch zahlreiche Bürgermeister und Volksfestreferenten aus den benachbarten Landkreis-Gemeinden zu begrüßen. 

Bulldog-Oldtimer-Treffen und Kabarettabend

Als Repräsentanten der Schlossbrauerei Kaltenberg nahmen am Einzug auch Geschäftsführer Oliver Lentz und Gebietsverkaufsleiter Richard Sturm und last but not least Festwirt Jochen Mörz teil. Nachdem mit dem Bulldog-Oldtimer-Treffen sowie dem Kabarettabend zwei herausragende Höhepunkte des Mammendorfer Volksfestes vorüber sind, bietet das Volksfest aber auch noch in den verbleibenden fünf Tagen zahlreiche attraktive Veranstaltungen, die einen Besuch lohnenswert machen. So stehen am Mittwoch zum einen die Kinder im Mittelpunkt sowie die Betriebe und Vereine.

Mittwoch stehen die Kinder und Vereine im Mittelpunkt

 Ab 14 Uhr lockt der Kinder- und Jugendnachmittag bis 18 Uhr mit verbilligten Preisen auf allen Fahrgeschäften. Der Kasperl kommt ins Festzelt (15.30 Uhr) und Hüpfburg, Luftballons sowie Kinderschminken sorgen zusätzlich für Unterhaltung der Kids. Ab 19 Uhr heizt die Band „Manyana“ ganz nach dem Motto „Happy Music for happy People“ ein. Am „Vatertag“ treffen sich die Mitglieder des „1. König Ludwig Weißbier Fanclubs“ traditionell zu ihrer Jahreshauptversammlung und von 10 Uhr bis 12 Uhr bietet Festwirt Mörz den beliebten und in Mammendorf einmaligen „Weiwurst-Wahnsinn“ an; Zwei Weißwürst, eine Brezn und eine halbe Bier für 8,80 Euro. 

Weitere Veranstaltungen im Zelt

Mit Blasmusik der Kapelle „De kloa Blasmusi“ klingt der Vatertag im Festzelt aus. Neben dem täglichen Mittagstisch ab 11.30 Uhr bis 15 Uhr rockt am Freitagabend ab 19 Uhr die Band „Rock Station“ das Zelt. Am Samstag gehört das Festzelt zunächst den Kartlern. Ab 13.30 Uhr „Großes Schafkopfturnier“ und ab 19 Uhr sorgt die Showband „Apollo“ für Stimmung. Nach dem großen Erfolg des E-Mobilitätstags vor zwei Jahren erfährt die Veranstaltung heuer eine Neuauflage. Initiator des „2. E-Mobilitätstag“ ist Umweltreferent Thomas Holzmüller. Noch einmal am Vormittag im Festzelt der „Weißwurst-Wahnsinn“, zu dem die Maisacher Blaskapelle aufspielt und mit Blasmusik der Blaskapelle Mammendorf klingt das 39. Mammendorfer Volksfest am Sonntagabend hoffentlich friedlich aus. 

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

WIESER zum Thema Spüle
WIESER zum Thema Spüle
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten

Kommentare