Mit 96 Prozent der Stimmen wählten die Mitglieder der Eichenauer CSU Dirk Flechsig zum Bürgermeister-Kandidaten 

Erster Kandidat bewirbt sich um den Bürgermeister-Posten Eichenau

+
Die CSU-Landesgruppenchefin und Bundestagswahlkreis-Abgeordnete Gerda Hasselfeldt gratuliert Dirk Flechsig zur Wahl als Bürgermeisterkandidat

Eichenau – Mit 96 Prozent der Stimmen wählten die Mitglieder der Eichenauer CSU Dirk Flechsig am 18. September zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. Die Nominierung wurde notwendig, weil im Juni 2016 in Eichenau ein neuer Bürgermeister gewählt wird und sich der 62-jährige Amtsinhaber Hubert Jung (CSU) nach 18 Jahren aus Altersgründen aus der Politik zurückzieht.

Mit zu den ersten Gratulanten zählte neben dem stellvertretenden Vizepräsidenten des Landtags, Reinhold Bocklet, der als souveräner Wahlvorstand die Wahl leitete, auch die CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt, die durch ihren früheren Wohnort Eichenau eine besondere Verbindung zum Ortsverband hat. Von den 47 zur Versammlung erschienenen Mitgliedern schenkten 45, eine Stimme war ungültig, dem langjährigen Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat das Vertrauen. Mit der offiziellen Nominierung ihres Kandidaten hat die Eichenauer CSU zugleich den Wahlkampf in der Gemeinde eröffnet.

 Die anderen Parteien und Wählergruppierungen halten sich mit der Bekanntgabe eines Kandidaten noch bedeckt. Der 44-jährige in Jena geborene selbständige EDV-Berater und gelernte Bankkaufmann mit BWL-Studium, der seit 1985 in Eichenau wohnt, war der einzige Bewerber. Mit ihm haben die Christsozialen einen erfahrenen Kommunalpolitiker ausgewählt, sagte Bürgermeister Jung, der Flechsig formell vorschlug. Zwei Jahrzehnte habe ihn Flechsig politisch begleitet, davon 13 Jahre als Fraktionsvorsitzender. Das komme nicht von ungefähr, sondern sei ein großer Vertrauensbeweis, so Jung. Flechsig habe Führungsqualität bewiesen und politische Überzeugungsarbeit geleistet.

 „Ich bitte Sie, Dirk Flechsig im Wahlkampf mit einem überzeugenden Votum zu stärken.“ Auch der Ortsvorstand habe sich intensiv mit der Kandidatur auseinandergesetzt, sagte Ortsvorsitzende   Peter Zeiler und forderte die Mitglieder auf, Flechsig mit einem starken Ergebnis den Rücken zu stärken. Zuvor hatten Bocklet und Zeiler die erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Jung gewürdigt. Er habe in den bald 18 Jahren seiner Regentschaft erfolgreich die Geschicke der Gemeinde geleitet. Die positive Entwicklung Eichenaus trage deutlich Jungs Handschrift. Diese Arbeit wolle man mit Flechsig erfolgreich fortsetzen. Dabei tue sich eine Partei leichter, wenn sie den Bürgermeister stelle. Ein Bürgermeister sei mehr als nur ein Vorsitzender des Gemeinderates und der Chef der Verwaltung. Er ist Repräsentant der Gemeinde und damit die Visitenkarte. Mit Dirk Flechsig bewirbt sich ein „alter Hase“ um den Bürgermeisterposten. Seinen Lebenslauf, seinen beruflichen Werdegang und erste Vorstellungen, was ihm als Bürgermeister am Herzen liege, fasste er zu einer ausführlichen Vorstellung zusammen. 

Am Brucker Viscardi-Gymnasium hat er das Abitur abgelegt, zuvor das Puchheimer Gymnasium besucht, war drei Jahre lang Schülersprecher, ist 1988 der Jungen Union beigetreten und zog 1996 als 25-Jähriger in den Eichenauer Gemeinderat ein, dessen CSU-Fraktionschef er seit 2002 ist. Er ist Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe in Eichenau sowie Mitglied in etlichen Eichenauer Vereinen. Er bezeichnete sich als „Teamplayer“, der Eichenau weiter voran bringen möchte. Sein Handeln richte sich danach, Mögliches möglich zu machen, wobei er die Schulden der Gemeinde abbauen will, in schlechten Zeiten aber „antizyklisch handeln und investieren will“. Er stehe nach wie vor zu dem Wahlprogramm der Kommunalwahlen vom vergangenen Jahr. Neben dem Ausbau der Kinderbetreuungsplätze und des Ganztagsunterrichts möchte er auch das Ehrenamt mehr in den Mittelpunkt rücken. 

Dieter Metzler

 

Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare