20% auf Möbel und Küchen bei Keser in Mammendorf

Möbel dein Leben auf

20% auf Möbel und Küchen bei Keser in Mammendorf

20% auf Möbel und Küchen bei Keser in Mammendorf

Versand der Wahlunterlagen Stadt Germering

Adressat auf Wahlbriefumschlag fehlt

In Germering wurden teilweise die falschen Briefwahlunterlagen verschickt.
+
In Germering wurden teilweise die falschen Briefwahlunterlagen verschickt.

Germering - Beim Versand der Briefwahlunterlagen wurden einzelnen Wahlberechtigten rote Wahlbriefumschläge zugesandt (wir berichteten), auf denen der Adressat (Stadt Germering, Wahlamt, Rathausplatz 1, 82110 Germering) nicht aufgedruckt ist. Betroffen sind einzelne Briefwahlunterlagen mit Wahlscheinen, die am 27. August, 28. August und 30. August ausgestellt und verschickt wurden. 

Die Wahlbriefe, bei denen von den Wahlberechtigten die Adresse der Stadt Germering auf dem roten Wahlbrief handschriftlich ergänzt wurde, sind bei der Stadt unproblematisch eingegangen. Auch die Wahlbriefe, die direkt im Briefkasten des Rathauses eingeworfen wurden, haben die Stadt erreicht. Wahlunterlagen, auf deren Umschlag keine Adresse angegeben ist, kämen zwar auch bei der Stadt an, es würde aber deutlich länger dauern, erklärt Renate Konrad, Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters.

„Wir bitten alle Wahlberechtigten daher dringend, vor Versendung ihres Wahlbriefs per Post zu prüfen, ob der rote Wahlbriefumschlag bereits an die Stadt Germering voradressiert ist. Sollten Sie einen nicht voradressierten roten Wahlbriefumschlag erhalten haben, ergänzen Sie bitte als Adressat die „Stadt Germering, Wahlamt, Rathausplatz 1, 82110 Germering“ handschriftlich, damit Ihr Wahlbrief rechtzeitig bei der Stadtverwaltung eingeht. Die Vorgehensweise ist mit der Kreiswahlleitung beim Landratsamt Starnberg abgestimmt“, sagt Konrad und bittet den Mehraufwand zu entschuldigen.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 39,10 - 14 Neuinfektionen und sieben Corona-Patienten
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 39,10 - 14 Neuinfektionen und sieben Corona-Patienten
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 39,10 - 14 Neuinfektionen und sieben Corona-Patienten
Eichenaus CSU kürt Peter Zeiler als ersten Bürgermeisterkandidat
Fürstenfeldbruck
Eichenaus CSU kürt Peter Zeiler als ersten Bürgermeisterkandidat
Eichenaus CSU kürt Peter Zeiler als ersten Bürgermeisterkandidat
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Maisacher SPD feierte 90jähriges Bestehen mit Rudolf Schöfberger
Maisacher SPD feierte 90jähriges Bestehen mit Rudolf Schöfberger

Kommentare