Anleitung durch Ehrenamtliche –  20 Senioren zwischen 60 und 80 sitzen zum Teil erstmals vor ihren Laptops

Neuland: Computertreff für Senioren im Bürgerpavillon

+
Der Senioren-Computertreff im Bürgerpavillon wird sehr gut angenommen

Fürstenfeldbruck – "Neuland": Knapp 20 Senioren zwischen 60 und 80 Jahren sitzen vor ihren Laptops. Die einen versuchen, sich mit den Grundfunktionen eines Computers vertraut zu machen, die anderen wollen sich gezielt Kenntnisse über Internetnutzung, Emails oder Bildbearbeitungsprogramme aneignen.  

Die Rede ist vom offenen "Senioren-Computertreff", der vierzehntägig jeweils donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr im Bürgerpavillon in der Heimstättenstraße 24 stattfindet. Initiator Michel Theil vom Seniorenbeirat Fürstenfeldbruck, hat in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein FFB e.V., dessen Vorsitzende Monika Leber ist, den Senioren-Computertreff ins Leben gerufen.

Inspiriert von Grafrath, wo der Senioren Computertreff bereits sehr erfolgreich läuft, startete das Treffen am 8. Mai erstamls im Bürgerpavillon der Kreisstadt. Fachkundige, ehrenamtliche Helfer beantworten den Seniorinnen und Senioren ihre Fragen rund um PC-Nutzung und Internet, geben praktische Tipps und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. "Beim ersten Treff waren 34 Leute da, die Helfer nicht mitgezählt. Deswegen gibt es jetzt jeweils zwei Gruppen im wöchentlichen Wechsel", erzählt Michel Theil. "Wir haben nicht mit so viel Zuspruch gerechnet", fügt er hinzu. Die Interessen und Themenbereiche der Damen und Herren liegen dabei sehr weit auseinander. 

Irmgard zum Beispiel besitzt zwar schon recht gute PC-Kenntnisse, möchte aber noch viel dazu lernen. "Ich weiß nicht, wie ich mit eigenen Fotos Weichnachts- oder Einladungskarten gestalten kann", sagt sie. "Außerdem muss ich ein Programm installieren, mit dem ich CDs brennen kann". Christel hat noch einige Lücken auf dem PC-Sektor und macht sich gerade mit email- Anhängen vertraut. Alle Teilnehmer freuen sich aber über die individuelle Hilfe, die sie von den ehrenamtlichen Computerspezialisten bekommen. "Probleme, die mir am Herzen liegen, werden gelöst", so Irmgard. "Und es kostet nichts". 

Michel Theil ist von der Einrichtung begeistert: "Es ist schön, dass es diese Plattform gibt und dass die Senioren hier ihre Erfahrungen austauschen können. Ich wünsche mir, dass die Teilnehmer fit fürs Internet werden und sie sich auch später mittels emails verabreden können".

Für den Senioren-Computertreff werden noch laufend ehrenamtliche Helfer mit guten Computerkentnissen gesucht. Anmeldungen unter Michel Theil, Telefon: 08141-526207!

Nicole Burk 

 

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare