Mitarbeiter in Quarantäne

Dritter Corona-Fall: Kfz-Zulassungsstelle vorerst ganz geschlossen

Kfz-Zulassungsstelle in Fürstenfeldbruck im Sommer unter blauem himmel
+
Die Kfz-Zulassungsstelle in Fürstenfeldbruck ist vorerst geschlossen, da sich mittlerweile fast alle Mitarbeiter in Quarantäne befinden.

Fürstenfeldbruck - In der Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises sind nun drei Corona-Fälle bekannt. Die meisten Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne, weshalb die Behörde vorerst geschlossen bleibt.

Die Kfz-Zulassungsstelle Hasenheide und die ebenfalls im Gebäude befindliche Fahrerlaubnisbehörde sind aufgrund von derzeit drei Corona-Fällen vorläufig bis einschließlich 27. November vollständig für den Parteiverkehr geschlossen. Der überwiegende Teil der Mitarbeiter am Kfz-Schalter wurde als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft. Ein Dienstbetrieb mit Vorgangsbearbeitung ist deshalb in der Kfz-Zulassungsstelle Hasenheide aktuell nicht möglich. Das gleiche gilt für die Online-Kfz-Zulassung. Sie steht im genannten Zeitraum ebenfalls nicht zur Verfügung beziehungsweise vor deren Abschaltung eingereichte Vorgänge können nicht weiterbearbeitet werden.

Die Fahrerlaubnisbehörde ist für dringende Anliegen unter Telefon 08141 519-836 erreichbar. Dort im Back-Office angesiedelte Vorgänge werden soweit möglich weiterbearbeitet.

Kunden können alternativ nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung auf die Dienstleistungen des Bürgerservice-Zentrums (BSZ) zurückgreifen oder auf eine der im Verbund der erweiterten Zuständigkeit angeschlossenen Zulassungsstellen ausweichen. Alle Informationen hierzu, den aktuellen Sachstand, wie auch das Service-Angebot des BSZ finden Kunden auf der Homepage des Landratsamtes Fürstenfeldbruck unter www.lra-ffb.de.

Könnte Sie auch interessieren: Die erste Meldung zur Kfz-Zulassungsstelle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare