1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Corona im Landkreis FFB: Zahl der Todesfälle bei 227 - Inzidenz bei 243,18

Erstellt:

Von: Maximilian Geiger, Miriam Kohr

Kommentare

Der Corona Ticker des Kreisbote FFB gibt täglich Updates über die Situation im Landkreis.
Der Corona Ticker des Kreisbote FFB gibt täglich Updates über die Situation im Landkreis. © PantherMedia / lamianuovasupermail@gmail.com

Landkreis Fürstenfeldbruck – Hier gibt es aktuelle Zahlen aus dem Gesundheitsamt Fürstenfeldbruck: Neuinfektionen, Inzidenz oder auch die Zahl der Corona-Patienten im Klinikum. Der Ticker wird jeden Montag aktualisiert.

+++ Update 31. Mai

Am Dienstag, 31. Mai, liegt die 7-Tage-Inzidenz laut Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamt bei 243,18 pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Todesfälle mit Covid-19 Befund ist mittlerweile auf 227 angestiegen. Im Klinikum FFB werden tagesaktuell sieben Corona-Patienten behandelt, keiner davon wird beatmet. Geboostert sind derzeit 55,04 Prozent der Landkreis-Bürger.

+++ Update 26. April

Am Dienstag, 26. April, liegt die 7-Tage-Inzidenz laut Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamt bei 897,73 pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Todesfälle mit Covid-19 Befund ist mittlerweile auf 226 angestiegen. Im Klinikum FFB werden tagesaktuell 19 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet. Geboostert sind derzeit 54,63 Prozent der Landkreis-Bürger, dies sind 0,08 Prozent mehr als vor einer Woche.

+++ Update 19. April

Über die Osterfeiertage kamen 1.039 Neuinfektionen hinzu. Am Dienstag, 19. April, liegt die 7-Tage-Inzidenz laut Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamt bei 813,18 pro 100.000 Einwohner. Vor einer Woche lag diese bei 982,27. Die Zahl der Todesfälle mit Covid-19 Befund blieb mit 225 unverändert. Im Klinikum FFB werden tagesaktuell 18 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Geboostert sind derzeit 54,55 % der Landkreis-Bürger, dies sind 0,1 Prozent mehr als vor einer Woche.

+++ Update 14. April

Hinweis zur Quarantäne für enge Kontaktpersonen
Seit dem 13.04.2022 entfällt die Quarantäne für enge Kontaktpersonen vollständig. Enge Kontaktpersonen müssen damit nicht mehr in Quarantäne. Enge Kontaktpersonen werden somit nicht mehr vom Kontaktermittlungsteam des Landratsamtes Fürstenfeldbruck aktiv ermittelt und müssen sich auch nicht mehr bei diesem melden.
Kontaktpersonen wird nichtsdestotrotz empfohlen, eigenverantwortlich Kontakte zu reduzieren, wenn möglich im Homeoffice zu arbeiten, die allgemeinen Hygieneregeln AHA + L gewissenhaft einzuhalten und auf Krankheitssymptome zu achten. Empfohlen wird auch, sich freiwillig fünf Tage lang selbst zu testen.
Für Personen, die sich am 12. April als enge Kontaktpersonen oder Verdachtspersonen in Quarantäne befunden haben, ist die Quarantänepflicht am 13. April zu Ende gegangen. Hiervon betroffene Bürger können sich beim Kontaktermittlungsteam melden, sollten sie die Übermittlung eines Bestätigungsschreibens über die Dauer der Quarantäne wünschen. Das Kontaktermittlungsteam kann aus organisatorischen Gründen nicht aktiv auf die Betroffen zukommen.
Das Kontaktermittlungsteam ist telefonisch unter 08141 / 519-6707 erreichbar. Alternativ kann die Anfrage auch über das Kontaktformular „Meldung von Corona-Infizierten und Kontaktpersonen“ gestellt werden, das über die Adresse https://forms.lra-ffb.de/frontend-server/form/provide/1976/ abrufbar ist.

+++ Update 12. April

Öffnungszeiten Impfzentrum Fürstenfeldbruck an den Osterfeiertagen

Nach der regulären Öffnung am Gründonnerstag, 14. April, von 8 bis 15 Uhr sowie für Impfungen von Kindern von fünf bis elfJahren von 15.30 bis 19.30 Uhr wird das Impfzentrum am Karfreitag, 15.04.22, geschlossen bleiben.
Am Ostersamstag, 16. April, finden Impfungen von 9 bis 21 Uhr statt.
Am Ostersonntag, 17. April, werden ausschließlich bereits geplante mobile Aktionen in Einrichtungen durchgeführt. Das Impfzentrum in der Industriestraße ist an diesem Tag nicht besetzt und auch am Ostermontag, 18. April, bleibt das Impfzentrum geschlossen. Bitte beachten Sie, dass die nächsten Impfungen dann erst wieder am Mittwoch, 20. April, mit Aufnahme des Regelbetriebs nach Ostern angeboten werden.

Öffnungszeiten der Testzentren des Landratsamtes an den Osterfeiertagen

Testzentrum Fürstenfeldbruck:
Ostersamstag, 16.04.2022: 8 bis 14 Uhr
Karfreitag, 15.04.2022, Ostersonntag, 17.04.2022, und Ostermontag, 18.04.2022, ist das Testzentrum Fürstenfeldbruck geschlossen;

Testzentrum Germering:
Karfreitag, 15.04.2022: 9 bis 17 Uhr
Ostersamstag, 16.04.2022: 8 bis 14 Uhr
Ostersonntag, 17.04.2022: 9 bis 17 Uhr
Ostermontag, 18.04.2022: 9 bis 17 Uhr

+++ Update 11. April

Über das Wochenende kamen 477 Neuinfektionen hinzu. Derzeit ist die Gesamtzahl der registrierten Infizierten 66.061. Dies sind 1.764 mehr als vor einer Woche. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 801,82 pro 100.000 Einwohner. Vor einer Woche lag die Inzidenz noch bei 1.565,91 und ist damit seit langem wieder unter einem Wert von 1.000. 24 positive Fälle werden derzeit im Krankenhaus behandelt, drei der Corona-Patienten müssen beatmet werden. Die Zahl der Todesfälle liegt nun bei 225, es sind also vergangene Woche zwei Landkreisbürger mit positivem Covid-19-Befund gestorben, eine 94-jährige Frau und ein 62-jähriger Mann. Laut aktuellem Impfstatus sind im Landkreis 54,45 % der Bürger geboostert.

Hinweise zum Impfzentren

Für die Bayerischen Testzentren Fürstenfeldbruck und Germering wechselte zum Freitag, 8. April, der Laborbetreiber für die Auswertung der PCR-Testungen. Aufgrund dieses Wechsels steht vorübergehend die bislang bekannte Online-Registrierungsmöglichkeit nicht zur Verfügung. Die Registrierung erfolgt bei den Testzentren manuell mit einem Formular oder elektronisch. Inhaber von Smartphones (mit mobiler Internetverbindung) können sich vor Ort mit Hilfe ihrer Geräte registrieren. „Wir sind bemüht, baldmöglichst Abhilfe zu schaffen und bitten insoweit um Verständnis“, so das Landratsamt

+++ Update 4. April

725 Neuinfektionen meldet das LRA über das Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 1.565,91 pro 100.000 Einwohner. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis lautet demnach 64.297. Zudem wurde der 223. Todesfall, ein 62-Jähriger, bestätigt. Im Klinikum werden am heutigen Montag 31 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet.

Hinweise zu Testzentren

In den Testzentren in Fürstenfeldbruck und Germering ist die zeitlichen Trennung von Personen mit Symptomen von asymptomatischen aufgehoben worden. Ab sofort können Personen mit Symptomen jederzeit die Testzentren während der Öffnungszeiten aufsuchen.
Die Öffnungszeiten lauten:
Fürstenfeldbruck: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 140 Uhr.
Germering: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 14 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 9 bis 17 Uhr.
Die Änderung dient der Optimierung der Abläufe, da derzeit überwiegend bestätigende PCR-Testungen nach vorangegangenem positiven Selbsttest durchgeführt werden.

+++ Update 31. März

Hinweis: Aufgrund der weitreichenden Lockerungen, die ab Sonntag. 3. April in Kraft treten, und den neuen Regelungen, die mehr und mehr unabhängig von der Inzidenz und Krankenhaus-Belegung sind, werden wir das Update ab 4. April nur noch montags aktualisieren.

554 Neuinfektionen sowie eine 7-Tage-Inzidenz  für den Landkreis von 1.881,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Donnerstag. Insgesamt wurden seit Pandemie-Beginn 63.126  Corona-Fälle registriert. im Klinikum werden derzeit 27 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet.

+++ Update 30. März

926 Neuinfektionen und eine Gesamtzahl der bisher Infizierten von 62.572 meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 2.280,91 pro 100.000 Einwohner. Insgesamt gelten aktuell 88 Bewohner eines Pflegeheimes, die in elf verschiedenen Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Des weiteren gelten 74 Beschäftigte von zwölf Einrichtungen als positiv getestet. Zudem wurde der 222. Todesfall, ein 92-jähriger Mann, gemeldet. Im Klinikum werden aktuell 34 Corona-Patienten, einer davon beatmet, behandelt.

Hinweis zum Dienstbetrieb im Landratsamt

Ab Montag, 4. April, können Besucher das Landratsamt und seine Außenstellen wieder ohne 3-G-Nachweis und ohne vorherige Terminvereinbarung aufsuchen. Davon ausgenommen sind die Referate 44 Ausländerwesen und 45 Asylwesen. Aufgrund des derzeitigen Andrangs müssen Kunden dieser Referate einen Termin vereinbaren. Innerhalb der Gebäude des Landratsamts gilt weiter die Pflicht, eine FFP-2-Maske zu tragen.

+++ Update 29. März

694 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 2.487,73 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 61.646 Corona-Fälle sind es damit bisher insgesamt. Im Klinikum FFB werden aktuell 40 Corona-Patienten behandelt, also neun mehr als am Vortag.

+++ Update 28. März

1.464 Neuinfizierte sowie eine Inzidenz von 2.325,91 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. Die Zahl der bisher registrierten Corona-Infizierten beträgt nun 60.952 im Landkreis. Unter den Neuinfizierten sind unter anderem zwei Bewohner einer Asylunterkunft in Germering. Außerdem wurde der 221. Todesfall mit Covid-19-Befund registriert. Beim neuen Todesfall handelt es sich um eine 86-jährige Frau. Im Klinikum werden derzeit 31 Corona-Patienten behandelt. Als geboostert gelten derzeit  54,08 % der Landkreisbewohner. Erstgeimpft sind laut Landratsamt etwa 64,73  Prozent.

+++ Update 25. März

501 Neuinfizierte und eine Inzidenz von 2.173,64 pro 100.000 Einwohner meldet das Landratsamt heute. 59.488 lautet nun die Zahl der Gesamt-Infizierten bisher. In einem Seniorenheim wurden im Zuge einer Reihentestung 26 Bewohner positiv getestet. In einem weiteren Seniorenheim, das bereits von einem größeren Ausbruchsgeschehen betroffen ist, wurden ebenfalls im Zuge einer Reihentestung weitere acht Bewohner positiv getestet. Außerdem wurde ein Bewohner einer Asylunterkunft in Germering positiv getestet worden. Zudem wurde der 220. Todesfall mit Covid-19-Befund gemeldet, eine 88-jährige Frau. Im Klinikum FFB werden aktuell 36 Corona-Patienten behandelt. Ein Update zum Impfstatus folgt wieder am Montag.

+++ Update 24. März

1.433 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt 2.360 pro 100.000 Einwohner. Die Gesamtzahl der bisher registrierten Corona-Fälle im Landkreis sind 58.987. Im Klinikum FFB werden tagesaktuell 36 Corona-Patienten behandelt. Derzeit gelten 85 Bewohner, die in neun Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten 55 Beschäftigte von zwölf Einrichtungen als positiv getestet. Im Vergleich zur Meldung aus der Vorwoche ist nun bei den Heimen mit einem größeren Ausbruchsgeschehen noch ein weiteres hinzugekommen. Dort gelten aktuell 14 Bewohner sowie vier Mitarbeiter als positiv getestet.

+++ Update 23. März

1.381 Neuinfizierte und eine Inzidenz von 2.156,82 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch. 57.554  Corona-Fälle sind damit bisher registriert worden. Zudem meldet das Landratsamt zwei neue Todesfälle mit Covid-19-Befund, zwei Männer im Alter von je 72 und 79 Jahren. Damit sind im Landkreis bisher 219 Personen mit positiven Corona-Befund verstorben. im Klinikum werden aktuell 37 Corona-Patienten behandelt.

+++ Update 22. März

438 Neuinfizierte und eine Inzidenz von 1.960 pro 100.000 Einwohner meldet das Landratsamt heute. 56.173 Corona-Fälle sind bisher registriert worden. Zudem meldet das Gesundheitsamt den 217. Todesfall mit Covid-19 Befund im Landkreis - es handelt sich um einen 86-järhrgen Mann. Im Klinikum FFB werden derzeit 41 Corona-Patienten behandelt, beatmet werden muss derzeit keiner.

+++ Update 21. März

1.029 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am heutigen Montag nach dem Wochenende. Damit gibt es im Landkreis bisher 55.735 registrierte Corona-Fälle seit Pandemie-Beginn. Die Inzidenz nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamtes beträgt 1.942,73 pro 100.000 Einwohner. In einer Asylunterkunft in Germering wurde ein Einwohner positiv getestet. Zudem wurde der 216. Todesfall, ein 93-järhgier Mann aus dem Landkreis, registriert. Im Klinikum FFB werden derzeit 37 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet. Als geboostert gelten derzeit 53,82 Prozent der Landkreis-Bevölkerung.
Die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Bayern wurde bis zum 2. April verlängert, gleichzeitig gibt es aber auch Änderungen, die teilweise bereits gelten. Seit heute, den 21. März, fällt in Grund- und Förderschulen die Maskenpflicht am Platz weg. Eine Woche später soll diese Regelung auch in den 5. und 6. Klassen, wo es ebenfalls PCR-Pooltests gibt, umgesetzt werden. Auch neu: In Kitas entfällt die Verpflichtung zu festen Gruppen. Ebenfalls abgeschafft wurden alle Kapazitäts- und Personenobergrenzen bei allen Veranstaltungen sowie Kunst und Kultur. In der Gastronomie darf wieder laute Musik gespielt und getanzt werden, Volksfeste und Jahrmärkte dürfen stattfinden. Die bislang bestehenden Kontaktbeschränkungen entfallen, Feiern auf öffentlichen Plätzen sind wieder erlaubt. Wie es konkret ab dem 2. April weitergeht, ist noch unklar.

+++ Update 18. März

54.706 registrierte Corona-Fälle gibt es bisher im Landkreis FFB, das sind 911 Neuinfektionen mehr zum Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 2.159,1 pro 100.000 Einwohner. Zwei weitere Bewohner einer Asyl-Unterkunft in Maisach sind positiv getestet worden. Im Klinikum FFB werden tagesaktuell 32 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden.

+++ Update 17. März

986 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 2.015,91 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. 53.795 Corona-Fälle wurden bisher registriert. In einem Pflegeheim, das in der gestrigen Übersicht noch nicht erfasst war, ist es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen gekommen. Dort gelten aktuell 16 Bewohner und elf Mitarbeiter als positiv getestet. In einem anderen Heim wurden im Zuge einer Reihentestung weitere Personen positiv getestet. Aktuell gelten zwölf Bewohner und vier Mitarbeiter als positiv getestet. Im Klinikum FFB werden derzeit 33 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet. Das Klinikum gab heute in einer ausführlichen Pressemeldung bekannt, dass das Besuchsverbot wegen der starken Auslastung und vielen Personal-Ausfällen weiterhin gelten müsse.
Impfungen: Weil die Impfzahlen aus den Arztpraxen ab sofort nur noch einmal wöchentlich gemeldet werden, erfolgt die Aktualisierung und Meldung des Impffortschritts künftig nur noch am Montag.

+++ Update 16. März

52.809 Personen haben sich bisher im Landkreis Fürstenfeldbruck mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 948 Neuinfektionen gegenüber dem Vortag, 15. März. Die Inzidenz liegt damit heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts bei 1.857,27 pro 100.000 Einwohner. Derzeit gelten 42 Bewohner, die in sechs Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten 38 Beschäftigte von elf Einrichtungen als positiv getestet. Ein Heim davon ist neuerdings von einem größeren Ausbruchsgeschehen betroffen (15 Bewohner und neun Mitarbeiter).

+++ Update 15. März

400 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.781,82 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. Die Gesamtzahl der bisher registrierten beläuft sich aktuell auf 51.861 Personen. Im Klinikum FFB werden heute 32 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck hat heute geschlossen, weshalb keine aktuellen Zahlen zum Impffortschritt vorliegen.

+++ 14. März

1.505 Neuinfizierte sind laut Landratsamt über das Wochenende hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 1.891,82 pro 100.000 Einwohner. 51.461  Corona-Fälle insgesamt wurden bisher registriert. Im Klinikum FFB werden aktuell 25 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Ein Bewohner einer Asylunterkunft in Olching wurde positiv getestet. Als geboostert gelten derzeit  53,53 % der Landkreis-Bürger.

+++ Update 11. März

596 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.713,63 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 49.956 Corona-Infizierte wurden seit Pandemie-Beginn registriert. Es kam ein neuer Todesfall hinzu - eine 90-jährige Frau. Sie starb bereits im Februar, ihr Tod wurde aber erst jetzt dem Gesundheitsamt gemeldet. Damit wurden bisher 215 Todesfälle mit Covid-19-Befund registriert. Im Klinikum werden aktuell 20 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten derzeit etwa 53,44 Prozent der Landkreis-Bürger.

+++ Update 10. März

637 Neuinfektionen sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 1.651,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt FFB am heutigen Donnerstag. 49.360 Corona-Infektionen wurden bisher registriert. Außerdem wurde der 214. Todesfall mit Covid-19-Befund gemeldet, bei der toten handelt es sich um eine 98-jährige Frau. In einem bereits betroffenen Seniorenheim sind im Zuge einer Reihentestung weitere Fälle hinzugekommen. Aktuell gelten 16 Bewohner und sieben Mitarbeiter als positiv getestet. Im Klinikum FFB werden heute 18 Corona-Patienten behandelt, zwei davon müssen beatmet werden. Als geboostert gelten derzeit 53,39 % der Landkreis-Bevölkerung. Erstgeimpft sind 64,59 %.

+++ Update 9. März

782 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.634,55 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 48.723 Corona-Infizierte wurden seit Pandemie-Beginn registriert. Es kam ein neuer Todesfall hinzu - ein 84-jähriger Mann. Damit wurden bisher 213. Todesfälle mit Covid-19-Befund registriert. Im Klinikum werden aktuell 20 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet. Zwei Bewohner einer Asyl-Unterkunft in Germering sind positiv getestet worden. Als geboostert gelten derzeit etwa 53,32 % der Landkreis-Bürger.

Das Landratsamt meldet außerdem, dass ab sofort Impfungen ohne Termin möglich sind, mehr dazu im Artikel HIER. Außerdem gibt es hier auch Informationen zu Impfungen für Geflüchtete aus der Ukraine.

+++ Update 8. März

712 Neuinfizierte meldet das örtliche Gesundheitsamt sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 1.421,8 pro 100.000 Einwohner. Das Landratsamt meldet außerdem: Derzeit gelten 24 Bewohner, die in sieben Senioren- und Pflege-Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten 29 Beschäftigte von neun Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum werden 20 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck hat heute geschlossen, weshalb keine aktuellen Zahlen zum Impffortschritt vorliegen.

+++ Update 7. März

1.043 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.286,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt über das Wochenende. 47.229 Corona-Infizierte wurden seit Pandemie-Beginn registriert. Im Klinikum werden aktuell 21 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet.

+++ Update 4. März

459 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.353,64  pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 46.186 Corona-Infizierte wurden seit Pandemie-Beginn registriert. Es kamen zwei neue Todesfälle hinzu - zwei Männer (86 und 96 Jahre alt). Damit wurden bisher 212. Todesfälle mit Covid-19-Befund registriert. Im Klinikum werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten derzeit etwa 53,94 % der Landkreis-Bürger.

+++ Update 3. März

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 1.280,45 pro 100.000 Einwohner. „Bei der gestrigen Meldung der Infizierten-Zahl hat sich ein Fehler eingeschlichen“, meldet das Landratsamt. Korrekte Fallzahl am 02.03.2022: 45.127; somit gibt es ein Plus von gestern auf heute von 600 Fällen. Ein Bewohner einer Asylunterkunft in Olching ist positiv getestet worden. Aktuell gelten insgesamt 105 Bewohner von acht Senioren- und Pflegeheimen als positiv getestet. Des Weiteren gelten insgesamt 55 Beschäftigte von elf Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum FFB werden derzeit 20 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Aktuell gelten im Landkreis etwa 53,37 Prozent als geboostert.

+++ Update 2. März

728 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.097,72 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 45.399 Corona-Infizierte wurden seit Pandemie-Beginn registriert. In einer Asylunterkunft in Germering sowie einer Asylunterkunft in Alling ist jeweils eine Bewohnerin bzw. ein Bewohner positiv getestet worden. Es kam ein 210. Todesfall mit Covid-19-Befund hinzu, dabei handelt es sich um eine 87-jährige Frau. Im Klinikum werden aktuell 19 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als begoostert gelten derzeit etwa 53,24 % der Landkreis-Bürger.

Neuer Impfstoff

Hinweis: Der neue Impfstoff Nuvaxovid (kurz Novavax) ist heute im Impfzentrum angeboten. Erste Termine mit Personen, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, sind ebenfalls für heute bereits vorgesehen. Die Impfung mit Novavax ist nach der derzeitigen Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege im Impfzentrum Fürstenfeldbruck voraussichtlich bis zur KW 12 nur für Beschäftigte im Gesundheitswesen (im Rahmen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht) möglich.

+++ Update 28. Februar

1.191 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.304,54 pro 100.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt nach dem Wochenende. 44.399  Corona-Infizierte gab es im Landkreis bisher. Ein Bewohner einer Asylunterkunft-Einrichtung in Puchheim ist positiv getestet worden. im Klinikum FFB werden derzeit 22 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Es sind zudem zwei weitere Todesfälle, zwei Frauen (80 und 83 Jahre) gemeldet worden. So wurden bisher 209 Todesfälle mit Covid-19-Befund im Landkreis registriert. Als geboostert gelten derzeit 52,95 % der Landkreisbürger.

+++ Update 25. Februar

298 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.335,91 pro 100.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt vor dem Wochenende. Die Gesamtzahl der bisher Infizierten beträgt damit 43.208.  Im Klinikum werden aktuell 25 Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. Zu Impfungen liegen heute keine aktuellen Zahlen vor.

+++ Update 24. Februar

198 Neuinfektionen (42.910 Corona-Fälle insgesamt) meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 1.388,18 pro 100.000 Einwohner. Aktuell gelten insgesamt 105 Bewohner von acht Senioren- und Pflegeheimen als positiv getestet. Desweiteren gelten insgesamt 55 Beschäftigte von elf Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum werden heute 25 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten derzeit etwa 52,71 Prozent.

+++ Update 23. Februar

584 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.545,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch. 42.712  Corona-Fälle wurden bisher insgesamt registriert. In drei Senioren-Einrichtungen ist es zu größeren Ausbruchsgeschehen gekommen. In einem Heim sind 22 Bewohner und neun Beschäftigte positiv getestet worden, in einer weiteren Einrichtung sind 13 Bewohner und vier Mitarbeiter positiv getestet worden, in einem dritten Heim sind 17 Bewohner und fünf Beschäftigte positiv getestet worden.  Im Klinikum werden aktuell 22 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Zudem wurde ein weiterer, der 207. Todesfall mit Covid-19-Befund vermeldet, dabei handelt es sich um einen 92-jährigen Mann. Aktuell gelten etwa 52,60 Prozent der Landkreisbürger als geboostert.

+++ Update 22. Februar

599 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.592,27 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Dienstag. 42.128 Corona-Fälle wurden bisher insgesamt registriert. In einer Einrichtung, in der es bereits zu einem größeren Ausbruchsgeschehen gekommen ist, wurden weitere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv getestet. Insgesamt gelten dort derzeit 36 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 13 Beschäftigte als positiv getestet. Im Klinikum werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. Aktuelle Zahlen zum Impfstatus liegen heute wegen des geschlossenem Impfzentrums nicht vor.

+++ Update 21. Februar

1.260 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.590,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. 41.529 Corona-Fälle wurden bisher insgesamt registriert. In einer Asylunterkunft in Fürstenfeldbruck und in einer Einrichtung in Olching ist jeweils ein Bewohner positiv getestet worden. Im Klinikum werden aktuell 22 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten derzeit 52,47 % der Landkreisbürger.

Impfzentrum: Kein negativer Test mehr erforderlich

Personen, die sich im Impfzentrum Fürstenfeldbruck impfen lassen möchten, müssen künftig keinen negativen Corona-Test vor dem Betreten vorweisen. Diese Regelung gilt ab Mittwoch, 23. Februar 2022.

+++ Update 18. Februar

413 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.475 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. Insgesamt wurden bisher 40.269 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Die Zahl der Todesfälle mit Covid-19-Befund, die ihren Wohnsitz im Landkreis FFB haben, ist bei 206 geblieben. Im Klinikum FFB werden aktuell 19 positive Fälle behandelt, zwei davon müssen beatmet werden.

+++ Update 17. Februar

544 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.552,27 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Insgesamt wurden bisher 39.856 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Im Klinikum werden derzeit 14 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten im Landkreis derzeit etwa 52,17 Prozent der Bürger.
Hinweis: Die Änderungen der neuen Testverordnung des Bundes werden auch in den Teststationen des Landratsamtes Fürstenfeldbruck umgesetzt, insbesondere besteht kein Anspruch mehr auf kostenfreie PCR-Tests nach Risiko-Hinweis der Corona-Warn-App. Unbeschadet davon kann ein kostenfreier Schnelltest in den Teststationen durchgeführt und bei positivem Ergebnis durch einen bestätigenden PCR-Test überprüft werden.
Das Landratsamt macht zudem drauf aufmerksam, dass jedes positive Testergebnis, sowohl nach einem PCR- als auch nach einem Antigen-Schnelltest oder -Eigentest verpflichtet, sich umgehend in Isolation zu begeben. 

+++ Update 16. Februar

687 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1674,1 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Insgesamt wurden bisher 39.312 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Zudem wurde ein neuer Todesfall mit Covid-19-Befund gemeldet. Zuletzt verstorben ist eine Frau im Alter von 93 Jahren. Hierbei handelt es sich um eine Nachmeldung von Januar. Die Zahl der Todesfälle liegt nun bei 206. Im Klinikum werden derzeit 14 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten im Landkreis derzeit etwa 52,06 Prozent der Bürger.

Neue positive Fälle in den Asylunterkünften im Landkreis
In einer bereits betroffenen Asylunterkunft in Mittelstetten ist eine weitere Bewohnerinnen bzw. ein weiterer Bewohner positiv getestet worden. In einer ebenfalls bereits betroffenen Asylunterkunft in Landsberied wurden sechs weitere Bewohnerinnen bzw. Bewohner positiv getestet.

Übersicht Infektionsgeschehen in Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis
Insgesamt gelten derzeit 31 Bewohnerinnen und Bewohner, die in 6 verschiedenen Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten derzeit 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 10 verschiedenen Einrichtungen als positiv getestet.

+++ Update 15. Februar

595 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1.646,82 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Insgesamt wurden bisher 38.625 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Zudem wurde ein neuer Todesfall mit Covid-19-Befund gemeldet. Zuletzt verstorben ist ein Mann im Alter von 80 Jahren. Die Zahl der Todesfälle liegt nun bei 205. Im Klinikum werden derzeit 17 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten im Landkreis derzeit etwa 51,90 Prozent der Bürger.

In einer bereits betroffenen Asylunterkunft in Mittelstetten sind 3 weitere Bewohnerinnen bzw. Bewohner positiv getestet worden. In einer Asylunterkunft in Landsberied wurde ein 1 Bewohner / Bewohnerin positiv getestet.

Hinweis Öffnungszeiten Impfzentrum
Derzeit muss das Impfzentrum auf die sinkende Nachfrage reagieren. Daher bleibt es an den Dienstagen, 15. und 22. Februar, komplett geschlossen. Auch die Hotline ist nicht besetzt.

+++ Update 14. Februar

Bisher Infizierten sich 38.030 Menschen mit Wohnsitz im Landkreis FFB mit Corona, das entspricht 1.006 mehr gegenüber dem 11. Februar. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 1.727,73 pro 100.000 Einwohner.

In einer Asylunterkunft in Mittelstetten sind zwei Bewohner positiv getestet worden. 204 Todesfälle mit Covid-19-Befund gab es bisher im Landkreis. Zuletzt verstorben sind zwei Frauen im Alter von 99 und 83 Jahren.

Klinikum FFB: Positive Fälle tagesaktuell gibt es 21, davon wird einer beatmet.

+++ Update 11. Februar

583 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 2.135,0 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Insgesamt wurden bisher 37.024 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Zudem wurden zwei neue Todesfälle mit Covid-19-Befund gemeldet. Zuletzt verstorben sind zwei Frauen im Alter von 80 und 89 Jahren. Die Zahl der Todesfälle liegt nun bei 202. Im Klinikum werden derzeit 19 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten im Landkreis derzeit etwa 51,58 Prozent der Bürger.

Positive Fälle in den Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis Fürstenfeldbruck
Nachtrag zum Überblick über das Infektionsgeschehen in den Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis Fürstenfeldbruck vom 9. Februar: In einer Einrichtung hat sich das Ausbruchsgeschehen deutlich erweitert. Aktuell gelten dort 25 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 15 Beschäftigte als positiv getestet.

Neue positive Fälle in den Asylunterkünften im Landkreis
In zwei Asylunterkünften in Germering sind insgesamt 3 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet worden. Zudem ist eine Bewohnerin bzw. ein Bewohner einer Einrichtung in Fürstenfeldbruck positiv getestet worden.

+++ Update 10. Februar

812 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 2.930,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Wegen vielen Nachmeldungen von Fällen ist die Inzidenz weiterhin hoch. Laut Landratsamt wird dies sich am Freitag/Samstag beruhigen. Insgesamt wurden bisher 36.441 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Im Klinikum werden derzeit 16 Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten im Landkreis derzeit etwa 51,39 % der Bürger.

+++ Update 9. Februar

627 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 4.021,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Wegen vielen Nachmeldungen von Fällen ist die Inzidenz weiterhin so hoch. Laut Landratsamt wird dies sich am Freitag/Samstag beruhigen. Insgesamt wurden bisher 35.629 Corona-Infizierte im Landkreis registriert. Insgesamt gelten derzeit 58 Seniorenheim-Bewohner, die in sieben verschiedenen Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten derzeit 51 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von elf verschiedenen Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum werden derzeit 17 Patienten mit positivem Corona-Befund behandelt. Als geboostert gelten derzeit etwa 51,14 Prozent der Landkreisbürger.

+++ Update 8. Februar

773 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 4.212,73 meldet das Gesundheitsamt heute, wobei es darauf hinweist: „Noch immer macht sich in der Inzidenzberechnung das technisch bedingte Phänomen der Nachmeldungen bemerkbar. Es wird erwartet, dass die Inzidenz sinkt, sobald die Nachmeldungstage aus der 7-Tage-Inzidenz herausfallen, also ca. kommenden Freitag/Samstag.“ Die Zahl der Gesamt-Infizierten im Landkreis seit Pandemie-Beginn beträgt nun 35.002. Im Klinikum werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt. Als geboostert gelten derzeit 50,58 % der Landkreis-Bürger. Das Landratsamt weist zudem auf folgendes hin: „Wir empfehlen für die Testung von Kleinkindern und vor allem Säuglingen die niedergelassenen Kinderärzte sowie die umliegenden Kinderkliniken aufzusuchen.“

+++ Update 7. Februar

1.902 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 3.965,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt über das Wochenende. Laut Robert-Koch-Institut liegt die Inzidenz sogar bei 4083,8. Deutschlandweit hat der Landkreis Fürstenfeldbruck somit die höchste Inzidenz. 34.229 Corona-Infektionen sind bisher bekannt geworden im Landkreis. Im Klinikum FFB werden derzeit 19 Corona-Patienten behandelt, beatmet werden muss aktuell davon kein Patient. Als geboostert gelten derzeit 50,41 Prozent der Landkreisbürger.

Neue positive Fälle in den Asylunterkünften im Landkreis: Eine Bewohnerin/Bewohner einer Asylunterkunft in Germering sowie eine Bewohnerin/Bewohner einer Asylunterkunft in Puchheim sind positiv getestet worden.

Änderung bei der Berichterstattung von Corona-Fällen in Schulen und Kindertageseinrichtungen

Die Übersicht über Corona-Fälle an Schulen und Kindertagesstätten im Corona-Update entfällt ab sofort, da die Kontaktpersonenermittlung bei Corona-Fällen an Schulen und Kitas in Folge des Strategiewechsels des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege in Abstimmung mit den zuständigen Ministerien nicht mehr durchgeführt wird. Die Schulleitung kann – unter bestimmten Bedingungen – Distanzunterricht anordnen.  Der Träger einer Kitaeinrichtung kann – unter bestimmten Bedingungen – Gruppen schließen. Zudem kann das Gesundheitsamt zusätzlich Quarantäneentscheidungen treffen. Infolgedessen führt das örtliche Gesundheitsamt keine Statistik mehr über die einzelnen Fälle im Schul- oder Kitazusammenhang und damit verbundene Quarantänemaßnahmen.

Um die Sicherheit der Kinder und Schüler zu gewährleisten, vollziehen Schulen und Kitas neben den allgemeinen Hygienemaßnahmen bei Infektionsfällen ein intensiviertes Testregime.

Sofern sich in einer Schulklasse Infektionen gravierend häufen, ordnet die Schulleitung insgesamt fünf Wochentage Distanzunterricht für die ganze Klasse an. Das örtliche Gesundheitsamt kann zudem ergänzend alle Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse als enge Kontaktpersonen einstufen, sodass diese grundsätzlich nach der Allgemeinverfügung Isolation in Quarantäne sind; es bedarf dann keiner Einzelanordnung mehr durch das Gesundheitsamt. Die Schule informiert die Betroffenen über die Entscheidung des Gesundheitsamtes.

Häufen sich Infektionsfälle in Gruppen von Kindertageseinrichtungen, kann der Träger die betroffene Gruppe für die nächsten fünf Wochentage schließen. Die Entscheidung trifft der Träger bzw. die Einrichtungsleitung. Das Gesundheitsamt wird umgehend vom Träger oder der Einrichtungsleitung über die Häufung informiert. Das Gesundheitsamt kann daraufhin alle Kinder der betroffenen Gruppe als enge Kontaktpersonen einstufen. Das bedeutet dann, dass die Kinder sich ggf. zusätzlich zur Gruppenschließung in Quarantäne begeben müssten. Nach Rückkehr aus der Gruppenschließung sollten alle Kinder, auch geimpfte und genesene, einen Testnachweis vorlegen.

+++ Update 4. Februar

2.333 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 3.677,27 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 32.327   Corona-Infektionen sind bisher bekannt geworden im Landkreis.   Im Klinikum FFB werden 18 Corona-Patienten behandelt, beatmet werden muss aktuell davon kein Patient. Etwa 50 % der Landkreisbürger gelten als beboostert.
Hinweis: Bei den mobilen Impfaktionen haben sich folgende Änderungen ergeben: Die Aktion in Alling am 13. Februar findet nun im Bürgerhaus, Hoflacher Str. 5, statt. Bei den mobilen Impfaktionen in Puchheim / Stadtteilzentrum Planie, Adenauerstr. 18, am 18.02. und 18.03. können nun auch Kinder ab fünf Jahren geimpft werden.

+++ Update 3. Februar

3.212 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 2.923,64 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt wobei es darauf hinweist: Aufgrund eines hohen Nachmeldungsstaus in der Meldesoftware handelt sich es sich bei der heutigen Fall- und Inzidenzzahl um unbereinigte Angabe. Auf Landratsamtsebene kann derzeit nicht differenziert werden, was Neumeldungen von heute oder Neumeldungen der letzten Tage sind. Wir warten ab, was das RKI als Neumeldungen registriert und als Inzidenz berechnet.“
In zwölf Kindertages-Einrichtungen sind insgesamt 14 Personen - Kinder oder Mitarbeiter - positiv getestet worden. In einer Asylunterkunft in Fürstenfeldbruck ist eine Bewohnerinnen bzw. ein Bewohner positiv getestet worden. In einer weiteren Asylunterkunft in Gröbenzell ist ebenfalls eine Bewohnerinnen bzw. ein Bewohner positiv getestet worden. In einem Seniorenheim ist es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen gekommen. Aktuell gelten dort 23 Bewohner und 15 Mitarbeiter als positiv getestet. Insgesamt gelten somit derzeit 57 Bewohner, die in fünf verschiedenen Einrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zudem gelten derzeit 51 Mitarbeiter von zehn verschiedenen Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum werden aktuell 19 Corona-Infizierte behandelt. Als geboostert gelten 49,77 % der Landkreisbürger.

Wartezeiten in Testzentren

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Lage kann es bei den staatlichen Testzentren des Landratsamtes in Fürstenfeldbruck, Zenettistr. und Germering, Kreschensteiner Straße insbesondere in den Zeiträumen, die für symptomatische Personen vorbehalten sind, zu längeren Wartezeiten kommen. Eine personelle Aufstockung ist aufgrund der räumlichen Verhältnisse nicht mehr möglich. Wir bitten alle Wartenden um Verständnis und Geduld. Die Laborauswertung und Ergebnisübermittlung der Tests hingegen erfolgt mittlerweile wieder schneller, da das Landratsamt zusätzliche Überstellungen der Testkits an das auswertende Labor veranlasst hat, das seinerseits die Kapazitäten erhöhen konnte.

+++ Update 2. Februar

1.048 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 1556,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 26.782 Corona-Infektionen sind bisher bekannt geworden im Landkreis. An zwei Grundschulen sind insgesamt fünf Kinder positiv getestet worden. An zwei weiterführenden Schulen sind insgesamt drei Schüler positiv getestet worden. In 20 Kindertages-Einrichtungen sind insgesamt 23 Personen - Kinder oder Mitarbeiter - positiv getestet worden.  Im Klinikum FFB werden 21 Corona-Patienten behandelt, beatmet werden muss aktuell davon kein Patient.  49,51 % der Landkreisbürger gelten als beboostert.

+++ Update 1. Februar

229 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt Dachau sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 1.257,27 pro 100.000 Einwohner. 25.734 Corona-Infizierte hat das Landratsamt FFB insgesamt registriert bisher. An sechs Grundschulen sind insgesamt 18 Kinder positiv getestet worden. An vier weiterführenden Schulen sind insgesamt elf Schüler positiv getestet worden. In 18 Kindertages-Einrichtungen sind insgesamt 24 Personen - Kinder oder Mitarbeiter - positiv getestet worden. In einer Asylunterkunft in Maisach sind sieben Bewohner positiv getestet worden. Zudem wurden drei neue Todesfälle mit Covid-19-Befund gemeldet, beim 198., 199. und 200. Todesfall handelt es sich um zwei Frauen (77 und 87 Jahren) und einen Mann, 87 Jahre. Im Klinikum FFB werden aktuell 22 Corona-Patienten behandelt, einer davon beatmet.

+++ Update 31. Januar

1.268 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt heute nach dem Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun auch im Landkreis über 1.000, diese ist 1.242,27 pro 100.000 Einwohner. Ach acht Grundschulen sind 17 Kinder positiv, an zwölf weiterführenden Schulen sind 31 Schüler sowie ein Mitarbeiter positiv getestet worden. In 18 Kindertages-Einrichtungen sind 29 Kinder oder Mitarbeiter positiv und in einer Asylunterkunft in FFB wurden zwei Bewohner positiv getestet. Außerdem gibt es in einem Seniorenheim ein größeres Ausbruchsgeschehen, dort gelten derzeit 20 Bewohner und 13 Mitarbeiter als positiv. Im Klinikum sind nun 25 Corona-Patienten, einer davon muss beatmet werden. Als geboostert gelten nun etwa 49,05 % der Landkreis-Bürger.

+++ Update 28. Januar

675 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt heute vor dem Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des Gesundheitsamts 952,27 pro 100.000 Einwohner. 24.237  Corona-Fälle wurden bisher insgesamt registriert. An sechs Grundschulen sind insgesamt 13 Kinder positiv getestet worden. An acht weiterführenden Schulen sind ebenfalls 13 Schüler positiv getestet worden.  In acht Kindertages-Einrichtungen sind insgesamt neun Personen - Kinder oder Mitarbeiter - positiv getestet worden. Im Klinikum werden nun 20 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten aktuell etwa 48,41 % der Landkreisbürger.

+++ Update 27. Januar

204 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 713,18 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am 27. Januar. Damit sind es nun 23.562 Corona-Fälle insgesamt, die bisher registriert wurden. An acht Grundschulen sind insgesamt elf Kinder positiv getestet worden. An acht weiterführenden Schulen und Schulen für Kinder mit besonderem Förderungsbedarf sind insgesamt 19 Schüler positiv getestet worden. In acht Kindertages-Einrichtungen sind insgesamt 27 Personen - Kinder oder Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter - positiv getestet worden.  Derzeit gelten 15 Bewohner, die in fünf verschiedenen Senioreneinrichtungen untergebracht sind, als positiv getestet. Zu dem gelten derzeit 20 Mitarbeiter von acht verschiedenen Einrichtungen als positiv getestet. Im Klinikum werden nun 19 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten heute etwa 47,98 Prozent der Landkreisbürger.

+++ Update 26. Januar

390 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 720 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 23.358 Corona-Infektionen sind bisher bekannt geworden im Landkreis. An acht Grundschulen sind insgesamt zwölf Kinder positiv getestet worden. An neun weiterführenden Schulen sind insgesamt 18 Schüler positiv getestet worden. In zehn Kindertages-Einrichtungen wurden jeweils eine Person, ein Kind oder Mitarbeiter neu positiv getestet. In einer Asylunterkunft in Maisach ist ein Bewohner positiv getestet worden. Dabei handelt es sich nicht um einen Folgefall zum am 25.01.22 gemeldeten Fall. Dieser betrifft eine andere Asylunterkunft in Maisach. Im Klinikum FFB werden weiterhin 17 Corona-Patienten behandelt, beatmet werden davon zwei.  47,38 % der Landkreisbürger gelten als beboostert.

+++ Update 25. Januar

196 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 802,73 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 22.968 Corona-Infektionen sind bisher bekannt geworden im Landkreis. An 6 Grundschulen sind insgesamt acht Kinder positiv getestet worden. An neun weiterführenden Schulen sind insgesamt zehn Schüler positiv getestet worden. In neun Kindertages-Einrichtungen wurden jeweils eine Person, ein Kind oder Mitarbeiter positiv getestet. Außerdem wurde ein Asylbewerber in Maisach positiv getestet. Im Klinikum werden weiter 17 Corona-Patienten behandelt und zwei davon beatmet. Als geboostert gelten im Landkreis nun etwa 47,05 %.

+++ Update 24. Januar

Nach dem Wochenende meldet das Gesundheitsamt 630 Neuinfektionen sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 918,64 pro 100.000 Einwohner. Unter den Neuinfektionen sind 16 Kinder aus Kindertageseinrichtungen sowie sieben Asylbeweber. „Das Infektionsgeschehen an den Schulen steigt seit einiger Zeit stark an, d.h. es kommen immer mehr einzelne Fälle dazu. Derzeit hinkt deren vollständige Erfassung dem Geschehen hinterher, sodass keine verlässlichen Zahlen etwa dazu geliefert werden können, wie viele Klassen neu in Quarantäne geschickt werden“, gibt das Landratsamt an. Mit Stand 24. Januar, 14 Uhr, wurden an neun Grundschulen insgesamt 15 Kinder positiv getestet. An 15 weiterführenden Schulen und Schulen für Kinder mit besonderem Förderungsbedarf wurden insgesamt 24 Schüler positiv getestet.  Im Klinikum werden derzeit 17 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Zudem ist ein 197. Todesfall hinzugekommen, verstorben ist ein 66-jähriger Mann. Im Landkreis gelten derzeit 46,66 % als geboostert.

+++ Update 21. Januar

149 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 931,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt vor dem Wochenende. 22.142 Corona-Fälle sind bisher bekannt geworden. An insgesamt 15 Schulen wurde in jeweils einer Klasse eine einzelner Schüler positiv getestet. An zwei weiteren Schulen trat jeweils ein positiver Corona-Fall in zwei verschiedenen Klassen auf. In zwei Kindergärten wurde jeweils ein Kind positiv getestet. In einer weiteren Einrichtung wurde ein Mitarbeiter positiv getestet. In einer Asylunterkunft in Fürstenfeldbruck wurde ein Bewohner positiv getestet. Im Klinikum werden zehn Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. Nun gelten etwa 45,49 Prozent der Landkreisbüger als geboostert.

+++ Update 20. Januar

219 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 957,73 pro 100.000 Einwohner. 12.993 Corona-Fälle sind im Landkreis bisher registriert worden. Im Klinikum werden neun Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Als geboostert gelten derzeit etwa  44,90 % der Landkreisbürger.

+++ Update 19. Januar

572 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 995,91 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. Damit beträgt die Zahl der Corona-Fälle bisher 21.774. Unter den Neuinfizierten sind vier Grundschüler, a18 Schüler, acht Kindergartenkindern. Insgesamt sind im Landkreis aktuell sechs Senioren-Einrichtungen von Corona-Fällen betroffen. 34 Bewohner gelten als positiv getestet sowie 28 Mitarbeiter. Im Klinikum werden derzeit elf Corona-Patienten behandelt, drei werden beatmet. Es gelten derzeit etwa 43,88 % der Landkreisbürger als geboostert.
Hinweis vom Landratsamt: Im Impfzentrum sowie bei den mobilen Aktionen sind frei Impftermine verfügbar. Vor Ort besteht freie Impfstoffwahl nach ärztl. Aufklärung. Auch der Impfstoff von Biontech/Pfizer steht Bürgerinnen und Bürgern über 30 Jahren zur Verfügung.

+++ Update 18. Januar

451 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 820 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. Unter den Neuinfizierten sind drei Reiserückkehrer, sowie fünf Grund-Schüler, sieben Schüler, drei Kindergartenkinder und ein Bewohner einer Asylunterkunft. Weil die Omikron-Variante nun die vorherrschende Variante in Deutschland ist, werden Omikron-Fälle ab heute nicht mehr gesondert angegeben. Im Klinikum FFB werden neun Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. Als geboostert gelten aktuell etwa 43,65 Prozent der Landkreisbürger.
Hinweis: Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck hat die Erreichbarkeit der telefonischen Hotline (08141 519-7100) angepasst (Änderungen rot markiert):
Montag 12 bis 19 Uhr
Dienstag 7 bis 14 Uhr
Mittwoch 10 bis 22 Uhr             
Donnerstag 08 bis 15 Uhr und 15.30 bis 19 Uhr
Freitag 10 bis 22 Uhr
Samstag 9 bis 21 Uhr
Sonntag 9 bis 16 Uhr.             

+++ Update 17. Januar

658 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt am Montag nach dem Wochenende. Die Gesamtzahl der bisher registrierten Corona-Fälle beträgt demnach 20.751. Omikron-Fälle wurden bisher insgesamt 758 im Landkreis bestätigt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 695,91 pro 100.000 Einwohner. An insgesamt 13 Schulen wurde in jeweils einer Klasse eine einzelne Schülerin bzw. ein einzelner Schüler positiv getestet. An fünf weiteren Schulen trat jeweils ein positiver Corona-Fall in zwei verschiedenen Klassen auf. In drei Kindergärten wurde jeweils ein Mitarbeiter positiv getestet. In fünf weiteren Kindergärten wurde ein Kind positiv getestet. In einem Hort wurde eine Mitarbeiterin positiv getestet. In einer bereits betroffenen Asylunterkunft in Fürstenfeldbruck gelten derzeit insgesamt 27 Bewohner als positiv getestet. In einer weiteren, ebenfalls schon von Corona-Fällen betroffenen Unterkunft in Puchheim gelten derzeit zehn Bewohner als positiv getestet. Die Zahl der Todesfälle ist weiterhin 196. Im Klinikum FFB werden zwölf Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. 43,28 % der Landkreisbürger gelten aktuell als geboostert.
Hinweis: Ab heute müssen alle Besucher (auch vollständig geimpfte und genesene) vor Betreten des Impfzentrums einen negativen Corona-Test vorweisen.  Weitere Infos dazu HIER!

+++ Update 14. Januar

207 Neuinfektion und eine Gesamtzahl von 20.093 Corona-Fällen im Landkreis meldet das Gesundheitsamt. Unter den neuen Fällen waren vier Reiserückkehrer. Neue Fälle gibt es an neun Schulen im Landkreis, einem Hort, vier Senioren- und Pflegeeinrichtungen und in einer Asylunterkunft in Fürstenfeldbruck. Zudem wurden bisher 681 Omikron-Fälle registriert. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 560,61 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum sind elf Corona-Patienten, zwei davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis bei etwa 64,49 Prozent, als geboostert gelten etwa 41,98 Prozent.

+++ Update 13. Januar

303 Neuinfektion und eine Gesamtzahl von 19.886 Corona-Fällen im Landkreis meldet das Gesundheitsamt. Unter den neuen Fällen war ein Reiserückkehrer. Neue Fälle gibt es an sechs Schulen im Landkreis, einer Kita und in einer Asylunterkunft in Puchheim. Zudem wurden bisher 635 Omikron-Fälle registriert. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 507,27 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum sind 13 Corona-Patienten, zwei davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis bei etwa 64,31 Prozent, als geboostert gelten etwa 41,35 Prozent.

+++ Update 12. Januar

185 Neuinfektion und eine Gesamtzahl an Corona-Fällen im Landkreis von 19.583 meldet das Gesundheitsamt. Unter den neuen Fällen sind sechs Reiserückkehrer. Neue Fälle gibt es außerdem in einer Schule, drei Kitas und vier Asylunterkünften. Zudem wurden bisher 558 Omikron-Fälle registriert. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 423,64 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum sind 13 Corona-Patienten, zwei davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis bei etwa  64,15 %, als geboostert gelten etwa 40,47 %.

+++ Update 11. Januar

178 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 420,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Dienstag. Darunter sind sieben Reiserückkehrer. An drei Schulen ist in jeweils einer Klasse ein einzelner Schüler positiv getestet worden. 196 Todesfälle mit Covid-19-Befund sind nun bekannt, zuletzt verstorben ist eine 79-jährige Frau. Im Klinikum sind elf Corona-Patienten, drei davon werden beatmet. Geboostert sind laut aktuellem Stand etwa  40,08 % der Landkreisbürger.

Neue Quarantäneregeln für enge Kontaktpersonen von infizierten Personen mit Verdacht auf oder bestätigter Infektion mit Omikron-Variante 

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat zum 08. Januar 2022 die Quarantänedauer bei bestimmten engen Kontaktpersonen angepasst. Diese Quarantäne-Regeln gelten auch für geimpfte und genesene Kontaktpersonen.
Personen, die als enge Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen mit Verdacht auf oder bestätigter Omikron-Infektion eingestuft werden, unterliegen einer 10-tägigen Quarantänepflicht. Es besteht die Möglichkeit, sich ab Tag 7 freitesten zu können. Es gilt damit die gleiche Quarantänedauer wie bei anderen Varianten des Corona-Virus.
Die Allgemeinverfügung des Landratsamts Fürstenfeldbruck zur Quarantäne von engen Kontaktpersonen der Indexfälle mit begründetem Verdacht mit der besorgniserregenden Variante B 1.1.529 Omikron vom 20.12.2021 wurde deshalb aufgehoben.
Die Testung zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne kann mittels eines PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests erfolgen. Der PCR-Test oder der Antigen-Schnelltest ist jeweils durch eine medizinische Fachkraft oder eine vergleichbare, hierfür geschulte Person durchzuführen. Das vorzeitige Ende der Quarantäne wird weiterhin erst wirksam mit der Übermittlung des negativen Testergebnisses an das Landratsamt Fürstenfeldbruck.
Der Wortlaut der Allgemeinverfügung ist nachzulesen im Amtsblatt Nr. 01 vom 10.01.2022 unter https://www.lra-ffb.de/amt-service/veroeffentlichungen/amtsblaetter .

+++ Update 10. Januar

361 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 388,18 pro 100.000 Einwohner. 19.220 Corona-Fälle wurden im Landkreis bisher registriert, darunter 431 Omikron-Fälle. Im Klinikum FFB liegen derzeit zwölf Corona-Patienten, drei davon werden beatmet. Als geboostert gelten nun 39,35 Prozent der Landkreisbürger.

+++ Update 7. Januar

208 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt nach dem Feiertag. Darunter sind zehn Reiserückkehrer, ein Mitarbeiter einer Kita. Omikron-Fälle sind nun 369 bekannt. In einer Senioren-Einrichtung ist es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen gekommen. Dort gelten aktuell 16 Bewohner und fünf Mitarbeiter als positiv getestet. Dabei wurde auch die Omikron-Variante nachgewiesen. Insgesamt sind bisher 18.859  Corona-Fälle im Landkreis FFB bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 284,5 pro 100.000 Einwohner. Zudem meldet das Gesundheitsamt den 195. Todesfall mit Covid-19-Berfund, dabei handelt es sich um eine 67-jährige Landkreisbürgerin. Im Klinikum FFB werden nun neun Corona-Patienten behandelt, drei davon werden beatmet. Für heutigen Freitag, 7.01.22, liegen zum derzeitigen Stand noch keine aktuellen Daten zum Impffortschritt vor.
Hinweis: Weil die Corona-Fallzahlen im Landkreis derzeit wieder deutlich steigen (in den letzten fünf Tagen durchschnittlich knapp 100 gemeldete Fälle pro Tag), macht das Landratsamt folgende Erinnerung: „Alle engen Kontaktpersonen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind werden gebeten, sich umgehend beim Kontaktermittlungsteam des Gesundheitsamtes Fürstenfeldbruck (CTT) – bevorzugt per E-Mail an Kontakt-CTT@lra-ffb.bayern.de oder alternativ per Telefon unter 08141 519-6707 – zu melden.“

+++ Update 5. Januar

178 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 250 pro 100.000 Einwohner. Insgesamt gibt es 18.651 registrierte Corona-Fälle. Mittlerweile wurden 303 Omikron-Varianten gezählt. Unter den Neuinfizierten gibt es sieben Reiserückkehrer. Im Klinikum FFB werden zehn Corona-Patienten behandelt, vier davon werden beatmet. Als geboostert gelten aktuell etwa 37,14 % der Landkreisbürger.

+++ Update 4. Januar

107 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 202,27 pro 100.000 Einwohner. 18.473 Corona-Fälle wurden im Landkreis bisher registriert, darunter 266 Omikron-Fälle. Im Klinikum FFB liegen derzeit neun Corona-Patienten, drei davon werden beatmet. Als geboostert gelten nun 36,67 % der Landkreisbürger.

+++ Update 3. Januar

206 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt über die Neujahrs-Feiertage. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 186,36 pro 100.000 Einwohner. 18.366 Corona-Fälle wurden im Landkreis bisher registriert, darunter 230 Omikron-Fälle. Zudem gibt es nun 194 Todesfälle mit Covid-19-Befund, zuletzt verstorben sind zwei Männer, 88 und 85 Jahre alt. Im Klinikum FFB liegen derzeit neun Corona-Patienten, vier davon werden beatmet. Als geboostert gelten nun  36,34 % der Landkreisbürger.

+++ Update 30. Update

59 Neuinfektionen sowie eine 7-Tage-Inzienz von 160,45 pro 100.000 Einwohner meldet das Landratsamt im letzten Update in diesem Jahr. Es wurden nun insgesamt 18.160 Corona-Fälle insgesamt registriert, 126 davon sind Omikron-Fälle. Im Klinikum FFB werden weiterhin neun Corona-Patienten behandelt, jedoch werden nun vier davon beatmet. Im Landkreis sind aktuell etwa 35,60 % der Bevölkerung geboostert. Die Zweitimpfquote liegt etwa bei 63,22 %.

+++ Update 29. Dezember

73 Neuinfektionen, eine 7-Tage-Inzidenz von 152,72 pro 100.000 Einwohner sowie insgesamt 18.101 registrierte Corona-Fälle meldet das Gesundheitsamt. Die Anzahl der Omikron-Fälle liegt nun bei 104, also neun mehr als gestern. Im Klinikum werden neun Corona-Patienten behandelt, nun müssen zwei davon beatmet werden.  Geboostert sind nun etwa 34,87 % der Landkreisbürger. Zweitgeimpft sind 63,12 %.

+++ Update 28. Dezember

72 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 149,54 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Insgesamt wurden bisher 18.028  Corona-Fälle im Landkreis registriert. Mittlerweile sind 95 Omikron-Fälle im Landkreis bekannt. In Eichenau, Grundschule Starzelbachschule, gibt es eine positive getestete Mitarbeiterin, damit müssen zwei Klassen in Quarantäne. An einer Schule ist in einer Klasse ein einzelnes Schulkind positiv getestet worden. Derzeit gilt keine Bewohnerin bzw. Bewohner einer Einrichtung als positiv getestet. Eine Mitarbeiterin eines Heims gilt jedoch als positiv getestet. Im Klinikum FFB werden derzeit acht Corona-Patienten behandelt, einer davon muss beatmet werden. 34,60 % der Landkreisbürger sind mittlerweile geboostert.

+++ Update 27. Dezember

149 Neuinfizierte gegenüber dem 23. Dezember meldet das Gesundheitsamt nach den Feiertagen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut örtlichem Gesundheitsamt nun 150,45 pro 100.000 Einwohner. Es wurden seit dem Auftreten der ersten Omikron-Variante etwa 80 Omikron-Fälle im Landkreis registriert. „Künftig werden wir täglich die Anzahl der Verdachtsfälle mit einer Infektion mit der Omikron-Variante veröffentlichen“, teilt das Landratsamt mit. An insgesamt fünf Schulen ist in einer Klasse jeweils ein Schüler positiv getestet worden. In einer Asylunterkunft in Germering wurden acht Bewohner positiv getestet. Es kam zudem zum 192. Todesfall mit Covid-19-Befund, dabei handelt es sich um einen 81-jährigen Mann. Daten zum Impffortschritt liegen derzeit noch nicht vor, diese werden voraussichtlich morgen aktualisiert.

Termine für nächsten mobilen Impfaktionen

Grafrath, 27. Dezember, 13 bis 18 Uhr, Freiwillige Feuerwehr, Hauptstr. 62, ohne Terminvereinbarung.
Fürstenfeldbruck, 28. Dezember, Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck, nur für Kinder von fünf bis elf Jahren, mit Terminvereinbarung über telefon. Hotline.
Germering, 29. Dezember, 14 bis 19 Uhr, Stadthalle Germering (Forum), mit Online-Terminvereinbarung über das Impfportal. Bitte beachten: Zum Betreten der Stadthalle ist ein negativer Antigen-Schnelltest erforderlich. Weitere Termine unter https://www.lra-ffb.de/impfzentrum-fuerstenfeldbruck#c36173.

+++ Update 23. Dezember

42 Neuinfizierte sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 156,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am Tag vor Heilig Abend. An einer Schule sind in zwei verschiedenen Klassen jeweils ein einzelner Schüler positiv getestet worden, an einer weiteren Schule in einer Klasse ein einzelner Schüler. Es gibt zwei weitere Todesfälle mit Covid-19-Berfund: Zuletzt verstorben sind eine 85-Jährige Frau und ein 77-jähriger Mann. Damit gibt es nun insgesamt 191 Todesfälle. Im Klinikum FFB werden aktuell 19 Corona-Patienten behandelt, vier davon müssen beatmet werden. „Die neuesten Zahlen liegen leider zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vor“, so das Landratsamt.

+++ Update 22. Dezember

66 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 168,18 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch. Unter den Neuinfizierten ist eine Mitarbeiterin einer Kita sowie fünf Schüler von vier unterschiedlichen Schulen. In Seniorenheimen gelten derzeit zwei Bewohner als positiv, in einem anderen Heim eine Mitarbeiterin. Die Zahl der Todesfälle ist unverändert bei 189. Im Klinikum werden 22 Corona-Patienten behandelt, drei davon müssen beatmet werden. 62,76 % der Landkreisbürger sind zweitgeimpft, 32,17 % sind geboostert.

+++ Update 21. Dezember

74 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 164,1 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 17.699 Corona-Fälle sind bisher bekannt geworden. An insgesamt sechs Schulen ist in jeweils einer Klasse ein Schüler positiv getestet worden.  Insgesamt sind fünf Kinder, die vier verschiedene Einrichtungen besucht haben, positiv getestet worden. Im Klinikum werden 24 Corona-Fälle behandelt, zwei Patienten müssen beatmet werden. „Die neuesten Zahlen zum Impffortschritt liegen leider heute noch nicht vor“, teilt das Landratsamt mit.

+++ Update 20. Dezember

110 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 173,84 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. 17.625 Corona-Fälle sind bisher insgesamt bekannt geworden. Derzeit gibt es im Landkreis zwei positive Fälle mit begründetem Verdacht einer Infektion mit der Omikron-Variante. An insgesamt vier Schulen ist in fünf verschiedenen Klassen jeweils ein Schüler positiv getestet worden. Insgesamt sind vier Kinder, die drei verschiedenen Kindertagesstätten besuchen, positiv getestet worden. Im Klinikum FFB werden aktuell 24 Corona-Fälle behandelt, drei Patienten davon müssen beatmet werden. Die Zweitimpfquote im Landkreisliegt derzeit bei 62,57 %, geboostert sind etwa 30,24 %.

+++ Update 17. Dezember

52 Neuinfizierte und damit eine Gesamtzahl von 1.7515 Corona-Fälle im Landkreis, meldet das Gesundheitsamt heute. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 182,27 pro 100.000 Einwohner. An insgesamt sieben Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Ein Kinderhaus und ein Hort sind von einem neuen positiven Fall betroffen. Dort wurde jeweils ein Kind positiv getestet. Derzeit gelten in fünf Seniorenheimen insgesamt acht Bewohner und drei Mitarbeiter als positiv.  Im Klinikum werden derzeit 25 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Neue Impfzahlen liegen derzeit noch nicht vor.
Aus gegebenen Anlass weißt das Landratsamt auf folgendes hin: „Die 3G-Regelung im Impfzentrum gilt auch für Kinder. Dementsprechend müssen auch Kinder einen negativen Schnelltest vorweisen können.“.

+++ Update 16. Dezember

125 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, genauso eine 7-Tage-Inzidenz von 190,45 pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der bisher registrierten Corona-Fälle im Landkreis liegt somit bei 17.463. An insgesamt neun Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Eine Kita ist von einem neuen positiven Fall betroffen. Dort wurde ein Kind positiv getestet. Im Ankerzentrum FFB wurde ein Bewohner positiv getestet. Im Klinikum FFB werden 25 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis derzeit bei 62,26 %. Geboostert sind laut Landratsamt 26,51 % der Landkreisbürger.

+++ Update 15. Dezember

„Aufgrund von Softwareproblemen kann heute keine valide Inzidenz- und Fallzahl übermittelt werden“, teilt das Landratsamt heute mit. Da infizierte Personen grundsätzlich nicht mehr telefonisch vom Gesundheitsamt benachrichtigt werden und ihr Impfstatus somit nicht bekannt ist, ist die Zahl der Impfdurchbrüche (symptomatischer Personen) nicht mehr aussagekräftig. Im Update wird deshalb ab sofort auf die Nennung der Impfdurchbrüche verzichtet. An insgesamt vier Schulen ist jeweils eine Schülerin bzw. ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Drei Kinderbetreuungs-Einrichtungen sind von neuen positiven Fällen betroffen. Dort wurde jeweils ein Kind positiv getestet. Ein 89-jähriger Landkreisbürger ist zuletzt verstorben und ist der 189. Todesfall mit Covid-19-Befund. Im Klinikum FFB sind aktuell 24 Corona-Patienten, fünf davon werden beatmet. Geboostert sind nun 25,23 %.

+++ Update 14. Dezember

95 Neuinfektionen, darunter zwei symptomatische Impfdurchbrüche, und eine 7-Tage-Inzidenz von 255,91 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. An insgesamt sieben Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden (in einer Schule davon jeweils ein Fall in zwei verschiedenen Klassen) . Fünf Kinderbetreuungs-Einrichtungen sind von neuen positiven Fällen betroffen. Dort wurde jeweils ein Kind positiv getestet. Im Klinikum werden derzeit 24 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfqute liegt derzeit bei 62,06 %, geboostert sind nun 24,37 %.

Update 13. Dezember

129 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt nach dem dritten Adventswochenende. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt laut örtlichem Gesundheitsamt 260 pro 100.000 Einwohner. An insgesamt vier Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Zwei Kinderbetreuungseinrichtungen sind von neuen positiven Fällen betroffen. Dort wurden ein Kind bzw. ein Mitarbeiter positiv getestet. Im Ankerzentrum FFB wurde ein Bewohner positiv getestet. Zudem gab es zwei weitere Todesfälle, damit liegt die Zahl derzeit bei 188. Zuletzt verstorben sind zwei Frauen, 79 und 99 Jahre alt. Im Klinikum FFB werden 26 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt laut LRA bei 62,00 %. Geboostert sind 23,45 %.

+++ Update 10. Dezember

70 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 324,10 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt vor dem Wochenende. 17.114  Corona-Fälle wurden bisher insgesamt bekannt. An insgesamt vier Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Fünf Kinderbetreuungs-Einrichtungen sind von neuen positiven Fällen betroffen. In zweien wurde jeweils ein Kind positiv getestet, in drei weiteren wurde jeweils ein Mitarbeiter positiv getestet. Derzeit gelten außerdem in vier Seniorenheimen insgesamt 18 Bewohner als positiv. In fünf Einrichtungen gelten derzeit neun Mitarbeiter als positiv. Positive Fälle im Klinikum FFB tagesaktuell: 28, davon beatmet tagesaktuell: fünf. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt bei 61,82 %, geboostert sind etwa  21,13 %.

+++ Update 9. Dezember

86 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, darunter sind vier symptomatische Impfdurchbrüche. An insgesamt elf Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. In einer Einrichtungen wurde ein Kind positiv getestet.  17.044 Corona-Fälle sind im Landkreis bisher bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 324,55 pro 100.000 Einwohner.  Im Klinikum FFB werden derzeit 25 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt bei 61,74 %, geboostert sind im Landkreis etwa 20,17 %.

Öffnungszeiten Testzentren des Landratsamtes an Weihnachten

Die Teststationen des Landratsamtes werden auch an den kommenden Weihnachtsfeiertagen ihre Öffnungszeiten in gewohnten Umfang anbieten. Dabei hat die Teststation in Germering, Kerschensteiner Str., an allen Sonn- und Feiertagen geöffnet, in Fürstenfeldbruck, Zenettistr., am Heiligen Abend sowie an Silvester. Genaue Informationen sind auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht, www.lra-ffb.de/corona-testzentren .
Die großzügigen Öffnungszeiten, insbesondere in der Teststation in Germering, erlauben eine durchgängige Testung mit Schnelltests im Rahmen von Bürgertestungen oder für Besuche in Heimen, PCR-Verdachtstestungen, etwa bei Warnung durch die Corona-Warn App oder positiven Schnell- bzw. Selbsttests.

+++ Update 8. Dezember

183 Neuinfizierte, darunter sechs symptomatische Impfdurchbrüche, wurden heute gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 346,8 pro 100.000 Einwohner. An insgesamt acht Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. An drei weiteren Schulen wurden ebenfalls einzelne Kinder positiv getestet. Die Ermittlung der Kontaktpersonen läuft zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch. Ob es in diesen Fällen Quarantänemaßnahmen geben wird, ist noch nicht entschieden. In drei Kindertageseinrichtungen wurde jeweils ein Kind positiv getestet. In einer weiteren Einrichtung wurde ein Mitarbeiter positiv getestet. Die Ermittlung der Kontaktpersonen in diesem Fall läuft zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch. Positive Fälle im Klinikum gibt es aktuell 27, sechs der Patienten müssen beatmet werden. Die Zweitimpfquote im Landkreis FFB liegt derzeit bei 61,62 %. Außerdem sind 18,69 % der Geimpften geboostert.

+++ Update 7. Dezember

104 Neuinfizierte, darunter drei symptomatische Impfdurchbrüche, meldet das Gesundheitsamt sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 349,1 pro 100.000 Einwohner. An insgesamt 8 Schulen ist jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. An einer Schule ist außerdem ist ein Mitarbeiter positiv getestet worden. Außerdem wurde ein Bewohner einer Asylunterkunft in Maisach positiv getestet. Zudem wird ein weiterer Todesfall, der 186., gemeldet. Es handelt sich dabei um einen 82-jährigen Mann. Im Klinikum FFB werden derzeit 26 Corona-Patienten behandelt, fünf davon müssen beatmet werden. Die Zweitimpfquote liegt derzeit bei 61,55 %.

Aufruf an Corona-Infizierte und engere Kontaktpersonen

Infizierte Personen werden nach wie vor gebeten, ihre Haushaltsangehörigen und andere Personen im privaten wie auch beruflichen Umfeld, zu denen sie in den letzten zwei Tagen vor der Abnahme des positiven Tests oder Symptombeginn engen Kontakt hatten, über ihre Infektion zu informieren.
Enge Kontaktpersonen zur infizierten Personen, die weder geimpft noch genesen sind, sollten sich beim Kontaktpersonenermittlungsteam unter kontakt-CTT@lra-ffb.bayern.de melden. Sollte eine Kontaktaufnahme per E-Mail nicht möglich sein, erreichen enge Kontaktpersonen das Kontaktpersonenermittlungsteam telefonisch unter 08141 519-6707 (Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr). Wichtig bei der Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt sind die nachfolgenden Informationen:
- Vor-, Nachname und Telefonnummer des bestätigten Corona-Falles, mit welchem der Kontakt bestand, und das Geburtsdatum, falls vorhanden.
- Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer der engen Kontaktperson
- Datum des letzten Kontakts
- kurze Beschreibung des engen Kontakts
- Alle engen Kontaktpersonen, die vollständig geimpft oder genesen sind, unterliegen derzeit im Regelfall keiner Quarantänepflicht und müssen sich daher auch nicht beim Kontaktermittlungsteam des Gesundheitsamtes Fürstenfeldbruck melden.

+++ Update 6. Dezember

270 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Landkreis liegt nun bei 16.671. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 361,36 pro 100.000 Euro. Unter den Neuinfizierten gibt es ein Impfdurchbruch sowie acht Schüler und zwei Kita-Kinder. Im Klinikum werden derzeit 26 Corona-Patienten behandelt, sechs davon werden beatmet. Es gibt außerdem fünf neue Todesfälle: Verstorben sind eine Frau im Alter von 88 Jahren und vier Männer im Alter von 57 Jahren, 74 Jahren, 89 Jahren und 91 Jahren. Somit liegt die Anzahl der Todesfälle mit Covid-19-Befund bei 185. Die Zweitimpfquote beträgt heute 61,50 %.

+++ Update 3. Dezember

71 Neuinfektionen und damit 16.401 Corona-Infektionen insgesamt meldet das Gesundheitsamt. Bei vier der Neuinifizierten handelt es sich um symptomatische Impfdurchbrüche. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 407,73 pro 100.000 Einwohner.  Heute sind vier Schulen und ein Kindergarten von einem neuen Corona-Fall betroffen. Im Klinikum FFB werden derzeit 32 Corona-Patienten behandelt, sechs davon werden beatmet.

+++ Update 2. Dezember

135 Neuinfizierte und eine 7-Tage- Inzidenz von 445,91 pro 1000.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt. Unter den Neuinfizierten gibt es einen Reiserückkehrer (Türkei) und vier symptomatische Impfdurchbrüche. Heute sind sieben Schulen, zwei Kindergärten und ein Hort von einem neuen Corona-Fall betroffen (bei einer Schule davon jeweils ein Fall in drei verschiedenen Klassen). Im Klinikum werden aktuell 32 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Beim 180. Todesfall mit Covid-19-Befund handelt es sich um einen 64-jährigen Mann. Die Zweitimpfquote im Landkreis beträgt derzeit 61,22 %.

+++ Update 1. Dezember

188 Neuinfektionen, davon vier symptomatische Impfdurchbrüche, meldet das Gesundheitsamt, genauso wie eine 7-Tage-Inzidenz von 458,18 pro 100.000 Einwohner. 16.195  Corona-Fälle sind damit im Landkreis bisher bekannt geworden. Heute sind neun Schulen von einem neuen Corona-Fall betroffen (bei einer Schule davon jeweils ein Fall in zwei verschiedenen Klassen). In einer Kita wurden außerdem drei Mitarbeiter/innen positiv getestet. Zuletzt verstorben ist eine 75-jährige Landkreisbürgerin, sie ist damit der 179. Todesfall mit Covid-19-Befund im Landkreis. Im Klinikum FFB werden aktuell 29 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt derzeit bei 61,10 %.

+++ Update 30. November

131 Neuinfektionen und eine Gesamt-Infektionszahl von 16.007 meldet das Gesundheitsamt heute. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute 455,91 pro 100.000 Einwohner.  Es wurden acht Impfdurchbrüche registriert. Heute sind sieben Schulen von einem neuen Corona-Fall betroffen (bei zwei Schulen davon jeweils ein Fall in zwei verschiedenen Klassen). Zuletzt verstorben sind zwei Männer (73 und 81 Jahre). Damit gibt es nun 178 Todesfälle mit Covid-19-Befund. Im Klinikum FFB werden 28 Corona-Patienten, davon sechs beatmet, behandelt. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt derzeit bei 61,04 %.

+++ Update 29. November

372 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt nach dem Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nun 452,73 pro 100.000 Einwohner. Es liegen bei zwölf der heute neu gemeldeten Fälle Hinweise auf einen Impfdurchbruch vor. Die betroffenen Personen sind nicht coronabedingt stationär behandlungsbedürftig.  Neue Fälle in Schulen gibt es zwei. Aktuell sind neun Schulen und fünf Kitas von einem neuen Corona-Fall betroffen.  26 Bewohner sowie 15 Mitarbeiter in insgesamt sechs Einrichtungen gelten aktuell als positiv getestet. Davon sind zwei Seniorenheime von einem größeren Ausbruchsgeschehen betroffen. Zudem meldet das Gesundheitsamt den 176. Todesfall mit Covid-19-Befund, dabei handelt es sich um eine 83-jährige Frau. Im Klinikum FFB werden 27 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt bei 60,99 Prozent.

+++ Update 26. November

155 Neuinfektionen sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 453,64 pro 100.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt vor dem Wochenende. So wurden bisher 15.504  Corona-Fälle im Landkreis FFB bekannt. Es liegen bei sechs der heute neu gemeldeten Fälle Hinweise auf einen Impfdurchbruch vor. Davon ist eine Personen coronabedingt stationär behandlungsbedürftig.  Heute sind acht Schulen und sechs Kitas von einem neuen Corona-Fall betroffen. Es gab vier weitere Todesfälle mit Covid-19-Befund (vier Frauen im Alter von 77, 81, 86 und 93 Jahre), somit sind bisher 175 Todesfälle bekannt geworden. Im Klinikum FFB werden aktuell 30 Corona-Patienten behandelt, sechs davon müssen beatmet werden. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt derzeit bei 60,83 Prozent.

+++ Update 25. November

162 Neuinfektionen, davon vier symptomatische Impfdurchbrüche, meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag. Somit sind nun insgesamt 15.347 Corona-Fälle bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 466,36 pro 100.000 Einwohner. Aktuell sind insgesamt drei Schulen und vier Kitas von einem Corona-Fall betroffen. Im Klinikum werden aktuell 24 Corona-Patienten behandelt, sechs davon müssen beatmet werden. Zudem kam ein neuer Todesfall (ein Mann, 70 Jahre alt) hinzu, somit sind insgesamt im Landkreis 171 Personen mit Covid-19-Befund verstorben. Die Zweitimpfquote liegt derzeit bei 60,78 Prozent.

+++ Update 24. November

183 Neuinfektionen, davon zwei symptomatische Impfdurchbrüche und zwei Schüler, meldet das Gesundheitsamt zur Wochenmitte. Somit sind nun insgesamt 15.187 Corona-Fälle bekannt geworden. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 461,36 pro 100.000 Einwohner. Aktuell sind insgesamt zwölf Schulen und fünf Kitas von einem Corona-Fall betroffen. Im Klinikum werden aktuell 28 Corona-Patienten behandelt, sechs davon müssen beatmet werden. Zudem kamen zwei neue Todesfälle (ein Mann und eine Frau, 85 bzw. 75 Jahre alt) hinzu, somit sind insgesamt im Landkreis 170 Personen mit Covid-19-Befund verstorben. Die Zweitimpfquote liegt derzeit bei  60,67 %.

+++ Update 23. November

124 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 493,64 pro 100.000 Einwohner meldet nun das Gesundheitsamt. 15.004 Corona-Infektionen sind seit Pandemie-Beginn registriert worden. Unter den Neuinfizierten sind drei symptomatische Impfdurchbrüche und zwei Schüler einer Grundschule. Zudem kamen fünf neue Todesfälle hinzu, drei Männer und zwei Frauen im Alter von 81, 83, 90, 92 und 97 Jahren. Insgesamt gibt es damit  168 Todesfälle im Landkreis FFB. Im Klinikum werden aktuell 27 Corona-Patienten behandelt, sieben davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis laut Impfzentrum derzeit bei 60,63 %.

Hinweis: Ab morgen, Mittwoch, 24. November, kommen zehn Soldaten von der Bundeswehr als Verstärkung für das Impfzentrum Fürstenfeldbruck. Der Einsatz ist momentan bis 15. Dezember befristet. In Abhängigkeit von den Einsatzmöglichkeiten kann das Landratsamt damit vielleicht auch die Kapazität der Impfungen weiter hochfahren. Dies muss erst noch geklärt werden.

+++ Update 22. November

Nach dem Wochenende meldet das örtliche Gesundheitsamt 374 Neuinfizierte und somit insgesamt 14.880 Corona-Fälle im Landkreis seit Pandemie-Beginn. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 505,45 pro 100.000 Einwohner.  Unter den Neuinfizierten gibt es neun symptomatische Impfdurchbrüche, fünf Schüler und zwei Kinder aus Kindertagesstätten. Auch in einer Asylunterkunft in Maisach wurden zwei Bewohner und im Ankerzentrum in FFB ein Kind positiv getestet. Zudem gab es übers Wochenende vier neue Todesfälle mit Covid-19-Befund, somit sind aktuell 163 Todesfälle bekannt. Zuletzt verstorben sind vier Männer (72, 82, 83 und 93 Jahre). Im Klinikum FFB werden derzeit 28 Corona-Patienten behandelt, vier davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis derzeit  bei 60,59 %.

+++ Update 19. November

183 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 491,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. Von den Neuinfektionen sind zehn symptomatische Impfdurchbrüche sowie ein Schüler und ein Mitarbeiter einer Kindertagesstätten. Insgesamt wurden bisher 14.506 Corona-Fälle bekannt. Im Klinikum FFB werden 20 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote im Landkreis liegt derzeit bei 60,46 Prozent.

+++ Update 18. November

151 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 493,64 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt. Unter den Neuinfizierten gibt es vier symptomatische Impfdurchbrüche sowie zwei Kinder aus Kindertagesstätten. Ein Senioren- bzw. Pflegeheim ist von einem größeren Ausbruchsgeschehen betroffen. Dort gelten aktuell 28 Bewohner sowie 13 Mitarbeiter als positiv getestet. In einer Maisacher Asylunterkunft wurde zudem ein Kind positiv getestet. Es sind von gestern auf heute drei neue Todesfälle mit Covid-19-Befund hinzugekommen. Somit gibt es nun im Landkreis 159 Todesfälle in Bezug auf Corona. Zuletzt verstorben sind eine 92-jährige Frau, ein 80-jähriger Mann und eine 72-jährige Frau. Im Klinikum FFB werden nach wie vor 20 Corona-Patienten behandelt, nun werden aber fünf davon beatmet. Zahlen zum Impffortschritt liegen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vor.

+++ Update 17. November

254 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 555,45 meldet das Gesundheitsamt. 14.172 Corona-Fälle sind im Landkreis FFB bisher bekannt geworden. Unter den Neuinfizierten gibt es zwei Impfdurchbrüche, ein Schüler aus Gröbenzell sowie mehrere Schüler aus er Realschule Puchheim sowie ein Kind einer Kita. Im Klinikum FFB werden nun 20 Corona-Patienten behandelt, vier davon werden beatmet. Die Zweitimpfquote liegt im Landkreis heute bei 60,3 Prozent.

Korrektur zum Kontaktpersonenmanagement

Infizierte Personen werden gebeten, alle Personen, mit denen sie engeren Kontakt hatten, über ihren positiven Befund zu informieren. Es müssen sich aber nur diejenigen, die weder geimpft noch genesen sind, beim CTT melden. Vollständig geimpften Personen, die engen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, empfiehlt das RKI, sich selbst zu überwachen. Der Kontakt zu gefährdeten Personen sollte vermieden werden. Infizierte Personen werden grundsätzlich nicht mehr telefonisch vom Gesundheitsamt benachrichtigt. Ausnahmen werden, soweit es möglich ist, für ältere Menschen und für sehr junge Menschen, die in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen etc. sind, gemacht.

Änderung der Besuchsregelung im Klinikum Fürstenfeldbruck

Zum 16. November wurde die Besuchsregelung im Klinikum Fürstenfeldbruck dem derzeitigen Infektionsgeschehen angepasst: Es gilt nun die 2Gplus-Regel für alle Besucher ab zwölf Jahren. Das bedeutet, dass nur noch vollständig geimpfte oder genesene Personen Zutritt haben. Beim Besuch sind entsprechende Nachweise und zusätzlich ein tagesaktueller negativer Antigen-Schnelltest vorzulegen. Die Detailregelungen sind wie gewohnt auf der Homepage der Klinik unter www.klinikum-ffb.de zu finden.

+++ Update 16. November

150 Neuinfektionen und damit insgesamt 13.918 Corona-Infizierte seit Pandemie-Beginn meldet das Gesundheitsamt. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 503,18 pro 100.000 Einwohner. Unter den Neuinfizierten gibt es sieben symptomatische Impfdurchbrüche, erneut mehrere Schüler sowie ein Kind einer Kita. In zwei verschiedenen Seniorenheimen sind derzeit insgesamt 15 Bewohner sowie 13 Mitarbeiter positiv getestet worden, in einem weiteren Heim ist ein Mitarbeiter positiv.  Neue Todesfälle gibt es keine. Im Klinikum FFB werden aktuell 19 Corona-Patienten behandelt, vier davon werden beatmet. Das Impfzentrum meldet heute eine Zweitimpfquote von 60,25 Prozent im Landkreis.

Änderung des Verfahrens zur Ermittlung von Kontaktpersonen

Aufgrund des rasant ansteigenden Infektionsgeschehens ist es dem Gesundheitsamt Fürstenfeldbruck aktuell nicht mehr möglich, jede positiv getestete Person persönlich zu kontaktieren und differenziert die engeren Kontaktpersonen zu ermitteln. Das Verfahren hinsichtlich der Information der positiv Getesteten und zur Ermittlung von Kontaktpersonen muss an diese Bedingungen angepasst werden.
Das Team zur Kontaktpersonennachverfolgung ist hierbei auf die Unterstützung der Infizierten oder neu positiv getesteten Personen angewiesen:
1. Positiv getestete Personen werden ab sofort nur noch schriftlich oder elektronisch (per Brief, E-Mail oder SMS) darüber informiert, dass sie sich in häusliche Isolation begeben müssen. In der Benachrichtigung werden die Betroffenen gebeten, enge Kontaktpersonen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, über ihre Infektion zu informieren.
2. Die engeren Kontaktpersonen sollen sich, wenn sie weder geimpft noch genesen sind,  dann selbst beim Team zur Kontaktpersonennachverfolgung per Mail unter kontakt-CTT@lra-ffb.bayern.de  melden, um abzuklären, ob eine Quarantäne notwendig ist. Enge Kontaktpersonen, die vollständig geimpft oder genesen sind, unterliegen keiner Quarantänepflicht und müssen sich nicht beim Kontaktermittlungsteam des Gesundheitsamtes Fürstenfeldbruck melden.
3. Treten bei einer positiv getesteten Person Symptome auf, sollte sie den Hausarzt kontaktieren.
4. Pflegekräfte, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Ärzte/innen und medizinische Heilberufler/innen werden gebeten, sich per Mail mit Kontaktdaten inklusive Telefonnummer an ipmeldung@lra-ffb.de zu melden.

+++ Update 15. November

343 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 522,27 pro 100.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt heute nach dem Wochenende. Unter den Neuinfizierten gibt es 15 symptomatische Impfdurchbrüche, zwei Reiserückkehrer und sieben Schüler. Sechs Kindertagesstätten im Landkreis sind von neuen Fällen betroffen. In drei verschiedenen Kitas wurden jeweils ein Kind positiv getestet. An drei weiteren Kitas wurden jeweils eine Mitarbeiterin. Der Landkreis zählt mit einer 86-Jährigen außerdem seinen 156. Todesfall. Im Klinikum liegen derzeit 18 Corona-Patienten, vier davon werden beatmet. Das Impfzentrum gibt außerdem eine derzeitige Zweitimpf-Quote von 60,20 Prozent bekannt.

+++ Update 12. November

188 Neuinfizierte und eine 7-Tage-Inzidenz von 513,64 pro 100.000 Einwohner meldet das örtliche Gesundheitsamt vor dem Wochenende. Unter den Neuinfizierten sind 2 symptomatische Impfdurchbrüche, ein Reiserückkehrer aus Serbien, sieben Schüler, ein Kind aus einem Kindergarten. In einer Grundschule sowie in einer Mittagsbetreuung gibt es nun Quarantänemaßnahmen. Außerdem wurde ein weiterer Todesfall, damit der 155. Fall, gemeldet: Es handelt sich um einen 76-jährigen Mann. Im Klinikum werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt, fünf davon werden beatmet.
Impfungen (Stand Vortag):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.986
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.489
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.585
Zweitimpfungen Arztpraxen: 57.074
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 3.159
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 5.944
Hinweis vom Landratsamt: „Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es noch immer viele Bürgerinnen und Bürger, die einer Impfung aus verschiedenen Gründen kritisch gegenüberstehen. Oftmals spielt die Angst vor den Folgen eine große Rolle, manchmal sind es aber auch ganz banale Gründe wie sprachliche Barrieren. Um diese Menschen bestmöglich individuell beraten und aufklären zu können, sind im Impfzentrum Fürstenfeldbruck-Buchenau Ärztinnen und Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen und mit unterschiedlichen Kompetenzen tätig: So können etwa sechs Gynäkologinnen über Impfungen im Zusammenhang mit Schwangerschaft oder Fruchtbarkeit aufklären, drei Kinderärzte die Auswirkungen einer Impfung auf Kinder erläutern und eine afghanische Ärztin, die mehrere Sprachen spricht (u.a. arabisch und persisch), verstärkt schlecht deutsch- oder nicht deutsch-sprechende Menschen betreuen.“

+++ Update 11. November

287 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, sowie eine 7-Tage-Inzidenz von 487,27 pro 100.000 Einwohner. Insgesamt sind nun 13.237 Corona-Fälle im Landkreis bekannt geworden. Unter den Neuinfizierten gibt es drei symptomatische Impfdurchbrüche, ein Reiserückkehrer aus Österreich sowie elf Schüler sowie zwei Kinder aus Kinderbetreuungseinrichtungen. Zudem gibt es in vier verschiedenen Seniorenheimen insgesamt acht Bewohner und sechs positive Mitarbeiter. Außerdem wurde der 154. Todesfall im Landkreis gemeldet, es handelt sich um eine 89-jährige Frau. Im Klinikum werden derzeit 18 Corona-Patienten, fünf davon beatmet, behandelt.
Impfungen (Stand Vortag):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.949
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.412
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.538
Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.953
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 3.053
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 5.511

+++ Update 10. November

139 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, darunter sind acht symptomatische Impfdurchbrüche. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 416,36 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt, fünf davon beatmet. Insgesamt wurden bisher 12.950 Corona-Fälle im Landkreis bekannt.

Neue positive Fälle an den Schulen im Landkreis verbunden mit Quarantänemaßnahmen:

·        Germering, Theresen-Grundschule: 1 Schüler/in wurde positiv getestet.

·        Egenhofen, Grundschule: 1 Schüler/in wurde positiv getestet.

·        Grafrath, Grundschule: 1 Schüler/in wurde positiv getestet.

·        Oberschweinbach, Montessori-Schule: 1 Schüler/in wurde positiv getestet.

·        Puchheim, Grundschule Süd: 1 Schüler/in wurde positiv getestet.

·        Puchheim, Grundschule am Gernerplatz: 4 Schüler/innen wurde positiv getestet, Quarantäne für gesamte Klasse.

Impfungen (Stand Vortag):

Erstimpfungen Impfzentrum: 74.834

Erstimpfungen Arztpraxen: 54.314

Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.479

Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.856

Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 2.785

Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 4.909

+++ Update 9. November

192 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, darunter sind drei symptomatische Impfdurchbrüche, ein Reiserückkehrer aus Polen sowie zwei Kinder aus Kindertageseinrichtungen. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 399,55 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum werden aktuell 20 Corona-Patienten behandelt, sechs davon beatmet. Insgesamt wurden bisher 12.811 Corona-Fälle im Landkreis bekannt.
Impfungen (Stand Vortag):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.820
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.234
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.467
Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.718
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 2.706
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 4.496

Neue Regeln im Klinikum

Hinweis: Ab heute gelten im Klinikum neue, strengere Besuchsregelungen mit diesen zentralen Punkten:
Jede Patientin/jeder Patient kann pro Tag nur einen Besucher empfangen.
Generell gilt die 2G-Regel: Besucher müssen sich am Eingang ausweisen und entweder den Status vollständig geimpft“ oder den Status „genesen“ vorweisen.
Kinder unter zwölf Jahren dürfen das Haus derzeit nicht betreten. Für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren gilt ebenfalls die 2G-Regel. Sie zählen als eigenständige Besucher.
Im Haus müssen Besucher dauerhaft eine FFP2-Maske tragen.

+++ Update 8. November

324 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 323,64 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt FFB nach dem Wochenende. Unter den Neuinfektierten sind 24 symptomatische Impfdurchbrüche, drei Reiserückkehrer aus Österreich und ein Schüler. In drei Kindergärten, einem Kinderhaus und in einer Krippe wurden Kinder positiv getestet. Zudem wurde der 153. Todesfall mit Covid-19-Befund bestätigt, es handelt sich um eine 70-Jährige Frau aus de Landkreis. Im Klinikum FFB werden aktuell 18 Corona-Patienten behandelt, vier davon werden beatmet.
Impfungen (Stand Vortag):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.806
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.208
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.451
Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.670
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 2.642
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 4.231

+++ Update 5. November

119 Neuinfektionen und eine 7-Tage-Inzidenz von 221,36 pro 100.000 Einwohner meldet das Gesundheitsamt heute. 12.295  Corona-Infizierte seien seit Pandemie-Beginn registriert worden. Unter den Neuinfizierten sind acht symptomatische Impfdurchbrüche, drei Reiserückkehrer (alle Österreich) sowie zwei Kinder aus Kindertageseinrichtungen. Im Klinikum FFB werden 15 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet.
Impfungen (Stand Vortag):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.658
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.176
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.321
Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.598
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 2.213
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 4.006

+++ Update 4. November

142 Neuinfizierte meldet das Gesundheitsamt heute, darunter sind 17 symptomatische Impfdurchbrüche, zwei Reiserückkehrer, ein Schüler sowie zwei Kinder von Kinderbetreuungseinrichungen. Die Inzidenz liegt bei 193,64 pro 100.000 Einwohner. Im Klinikum FFB werden aktuell 13 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet.

+++ Update 3. November

102 Neuinfizierte, darunter ein Reiserückkehrer aus Serbien, drei Schüler und 16 symptomatische Imnpfdurchbrüche, meldet das Gesundheitsamt heute. Außerdem wurde in einem Hort sowie in zwei Kinderhäusern jeweils ein Kind positiv getestet. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts 156,82 pro 100.000 Einwohner.  Im Klinikum werden 15 Corona-Patienten behandelt, einer davon wird beatmet. Insgesamt wurden bisher 12.034 Corona-Fälle im Landkreis bekannt.
Impfungen (Stand Vortag 2.11.):
Erstimpfungen Impfzentrum: 74.469
Erstimpfungen Arztpraxen: 54.082
Zweitimpfungen Impfzentrum: 74.136
Zweitimpfungen Arztpraxen: 56.458
Auffrischungsimpfungen Impfzentrum: 1.731
Auffrischungsimpfungen Arztpraxen: 3.527

+++ Update 2. November

124 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt nach dem langen Wochenende durch Allerheiligen. Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis FFB beträgt heute 147,27 pro 100.000 Einwohner. Damit sind 11.932 Corona-Fälle im Landkreis bisher bekannt geworden. Unter den Neuinfizierten sind 28 symptomatische Impfdurchbrüche, drei Reiserückkehrer (1x Kanada, 1x Italien, 1x Ägypten) sowie sieben Schüler und eine Kindertagesstätten-Mitarbeiterin. Im Klinikum FFB werden 15 Corona-Patienten behandelt, zwei davon werden beatmet. Außerdem wurde nach Langem wieder ein Todesfall gemeldet. Bei der zuletzt verstorbenen, handelt es sich um eine 81-jährige Frau aus dem Landkreis. Sie ist der 152. Todesfall mit Covid-19-Befund im Landkreis FFB.

Updates vergangener Tage finden Sie im Alten Ticker unter folgendem LINK!

Auch interessant

Kommentare