Landtags- und Bezirkstagswahl

Zwei Frauen für die AfD

+
Bei der Versammlung (von links): Versammlungsleiter Florian Jäger, Heike Themel und Edeltraud Schwarz

Bei der Aufstellungsversammlung der Alternative für Deutschland (AfD) Dachau-Fürstenfeldbruck wurde Edeltraud Schwarz, 50 Jahre, qualifizierte Ausbildungen im medizinischen Bereich aus Scheuring, zur Direktkandidatin für die Landtagswahl gewählt.

Landkreis – Edeltraud Schwarz ist eine der erste Maastricht Gegnerinnen, seit 1993 als Dänemark zum zweiten Mal über den Beitritt zu europäischen Währungsunion abstimmen musste. „Seit 25 Jahren ist Schwarz für die direkte Demokratie unterwegs und engagiert sich mit Herzblut hierfür“, so die Partei. Ihre Maxime lautet: „Es gibt kein höheres Gut, als das Recht auf freie Rede, freie Gedanken und den Willen des Bürgers in der Politik zu achten“. Schwarz möchte sich im Landtag dafür engagieren, dass die Lebensverhältnisse in Bayern verbessert werden, ihr zentrales Thema ist die innere Sicherheit, denn diese würde über die Zukunft von Bayern entscheiden. „Wir müssen das Rechtssystem herstellen, einheimische Familien mit Kindern müssen gefördert werden, die Infrastruktur signifikant verbessert werden, hierfür werde ich mich mit all meiner Kraft einbringen“, sagte sie bei der Versammlung. 

Heike Themel für den Bezirkstag

Parallel dazu wurde Heike Themel, 46 Jahre, Unternehmerin aus Moorenweis, zur Direktkandidatin für den Bezirkstag in Bayern gewählt. Heike Themel arbeite laut Partei bereits erfolgreich mit Edeltraud Schwarz zusammen. „Aus diesem Team wird ein Duett entstehen das die Verknüpfung von den Aufgaben des Bezirkes im Bereich sozialem und der Arbeit im Landtag wunderbar vereinen wird“, so die Hoffnung der AfD. Heike Themel werde sich im Bezirk besonders den sozialen Themen widmen, Pflege, Schulen, Krankenhäuser und heilpä- dagogische Betreuung sei ihr ein besonderes Anliegen. Die Maxime von Heike Themel lautet: „Missstände und Geldverschwendung im Bezirk aufdecken und erfolgreich zum Wohle der Bürger dieses Landes verändern. Engagement im Bereich der Pflege, Krankenhäuser und Schulen ist unerlässlich um unseren Kindern einen guten Weg in die Zukunft zu ebnen und unseren Großeltern und Eltern für ihr Engagement, dass diese für uns erbracht haben zu danken“. 

Schwerpunkt "Sicherheit"

„Gemeinsam werden wir als Team daran wirken, dass Bayern weiterhin das Bundesland mit der höchsten Lebensqualität und der größtmöglichen Sicherheit bleibt“, versichert Themel. Im Fokus lägen hier Kinder, Familien, Senioren aus dem Bereich Bezirk und innere Sicherheit, Infrastruktur, Wohnraum, Arbeit im Bereich Landtag. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hoch zu Ross durch die Kirche
Hoch zu Ross durch die Kirche
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.