Deutsch-Französischer Sorgerechtsstreit eskalierte - Unter Einsatz von Pfefferspray entrissen unbekannte Männer Eichenauer Vater das 17monatige Kind

Zu einem internationalen Drama scheint sich eine Sorgerechtsstreitigkeit um die Betreuung eines gemeinsamen 17monatigen Jungen auszuwachsen: Am Dienstag, 17. August ging der von seiner französischen Partnerin getrennt lebende 54jährige Eichenauer mit seinem 17monatigen Jungen spazieren, als ihm unbekannte Männer auflauerten. Unter Einsatz von Pfefferspray nahm die Gruppe anschließend das Kind gewaltsam an sich und flüchtete in einem dunklen Pkw mit ausländischem Kennzeichen. Der 54jährige Vater erlitt leichte Verletzungen.

Bei Vater und Mutter des Kindes handelt es sich um einen 54-jährigen Deutschen aus Eichenau und eine 38-jährige Französin, die mittlerweile wieder in Frankreich wohnt. Die Eltern leben seit Dezember 2009 getrennt. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach der Mutter und dem Kind verliefen bislang ergebnislos. Die Staatsanwaltschaft München II ist in die Ermittlungen eingebunden. Da nach momentanem Ermittlungsstand davon auszugehen ist, dass zum Tatzeitpunkt beide Elternteile das Sorgerecht über das gemeinsame Kind inne hatten wird dementsprechend geprüft ob neben der gefährlichen Körperverletztung auch noch eine strafbare Handlung gegen die persönliche Freiheit vorliegt.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare