1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Schneller, praktischer, günstiger – die neuen ExpressBusse 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ExpressBus des MVV
Zackig ans Ziel – ExpressBus fahren, schnell und direkt! © LRA FFB+STA, W. Weiss, W. Wilbert

Es ist eines der größten Busprojekte seit langem: die Schaffung von Ringbuslinien rund um München. Ziel ist es, direkte ÖPNV-Verbindungen zwischen den Kreisstädten rund um die Landeshauptstadt einzurichten.
Damit entfallen für die Fahrgäste zeitraubende Umwege mit der S-Bahn über die Stammstrecke. Auch Fürstenfeldbruck ist Teil des ExpressBus-Rings. Neu geschaffen wird eine Verbindung nach Dachau – die Linie X800.

Die Strecke, die man mit dem neuen ExpressBus ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember fahren kann, beginnt am Bahnhof Buchenau und führt über die Cerveteristraße zur B471 Richtung Neulindach, Hasenheide und Fliegerhorst. Weiter geht es über den Bahnhof Esting und die Gewerbegebiete Geiselbullach und GADA (Gemeinde Bergkirchen) zum Bahnhof Dachau. Auf diese Weise entsteht eine neue Tangentialverbindung zwischen den S-Bahn-Linien S4 (Buchenau), S3 (Esting) und S2 (Dachau). Gegenüber der jetzigen Situation bedeutet das eine erhebliche Verbesserung. Bis dato müssen alle, die von einer dieser Linien zu einer anderen wechseln wollen, zunächst Richtung Münchner Innenstadt fahren, um dann in Pasing beziehungsweise Laim umzusteigen, die Umsteigezeit abzuwarten und sich wieder auf den Weg stadtauswärts zu machen. All das entfällt dank der neuen Buslinie. Die direkte Streckenführung ohne Schlenker und Schleifen sorgt zudem dafür, dass die Fahrtzeit kaum länger ist als mit dem Auto.

Gute Anbindung an 7 Tagen in der Woche

Der ExpressBus X800 verkehrt von Montag bis Samstag zwischen 4.45 Uhr und 22.45 Uhr im 20-Minuten-Takt, an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt. Da die komplette Strecke innerhalb einer einzigen MVV-Tarifzone liegt, wird die Fahrt nicht nur schneller, sondern auch günstiger als mit der S-Bahn. Die Kurzstreckenregelung gilt auf den ExpressBus-Linien für maximal zwei Haltestellen.

Die Linie X800 ist eine von sieben ihrer Art. Sie schaffen schnelle, tangentiale Querverbindungen zwischen den fünf Verbundlandkreisen München, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Dachau und Bad Tölz-Wolfratshausen. Bereits eingeführt ist die Linie X900 von Bruck (S4) über Alling und Gilching-Argelsried (S8) nach Starnberg (S6).
Sie verkehrt künftig von Montag bis Samstag von 5.00 bis 22.45 Uhr im 20-Minuten-Takt sowie an Sonn- und Feiertagen von 7.00 bis 22.45 im Stundentakt.
Finanziert werden die ExpressBusse jeweils zur Hälfte vom Freistaat und den beteiligten Landkreisen.

Fahr- und Netzpläne

Neues Fahrplanheft und Minifahrpläne mit Strecken 2022 zu allen Linien (Bus und RufTaxi) im Landkreis Fürstenfeldbruck sowie Tarifinformationen, aktuelle Netzpläne und vieles mehr kann kostenlos abgeholt werden vsl. ab der zweiten Dezemberwoche 2021 in der ÖPNV-Infothek im Eingangsbereich des Landratsamts Fürstenfeldbruck, Münchner Str. 32, 82256 Fürstenfeldbruck;
Mo. bis Do. von 8–18 Uhr und Fr. von 8–16 Uhr.

Wer noch mehr zum attraktiven Mobilitäts-Angebot im Landkreis Fürstenfeldbruck wissen möchte findet Informationen auch auf www.lra-ffb.de/mobilitaet-sicherheit/oepnv.

Auch interessant

Kommentare