Im Wert von über 2.000 Euro

Diebische Paketzusteller unterschlagen Mobiltelefone

+
Zwei Paketzusteller haben Smartphones für sich behalten.

Olching – Zwei in Fürstenfeldbruck wohnhafte Paketzusteller (19 und 21) haben im Zeitraum von Ende April bis Mitte Mai diesen Jahres mehrere hochwertige Mobiltelefone aus ihren auszuliefernden Paketen abgezweigt und für sich selbst behalten.

Aufgefallen sind ihre Handlungen nachdem sich mehrere Kunden bei dem in Olching ansässigen Dienstleistungsunternehmen beschwert haben, dass Lieferungen sie nicht erreicht haben. Dabei wurde festgestellt, dass die betreffenden Lieferungen systemseitig jedoch als zugestellt hinterlegt waren. In diesem System wird auch vermerkt, durch wen die Zustellung erfolgte, da jeder Paketzusteller seine eigene Kennung besitzt. Um die eigene Tatbeteiligung zu verschleiern, wechselten die beiden Beschuldigten für diejenigen Lieferungen, die sie abzweigten, auf die Kennung eines anderen Paketzustellers, der jedoch in einem anderen Bundesland für das Unternehmen tätig ist. Da systemseitig genauso vermerkt war, mit welchen Zustellfahrzeugen die verschollenen Pakete ausgeliefert worden sein sollten, konnten die beiden Beschuldigten bereits unternehmensseitig ermittelt werden. Bei Durchsuchungen konnten bei den Beschuldigten mehrere hochwertige Mobiltelefone sichergestellt werden.

Teil der Handy bereits in Spanien

Ein Teil der Beute wurde jedoch bereits in die spanische Heimat zu Verwandten eines Zustellers verschickt, wie dieser in seinem Geständnis einräumte. Die beiden erwartet eine Anzeige wegen Unterschlagung und Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses. Der Wert der unterschlagenen Mobiltelefone liegt bei über 2.000 Euro.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Brucker Schlachthof sieht sich während Pandemie gut aufgestellt
Brucker Schlachthof sieht sich während Pandemie gut aufgestellt
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Tragischer Tod in Tirol
Tragischer Tod in Tirol

Kommentare