Dokumentationstelle für die Geschichte des Bundeswehrstandortes und Gedenkstätte für Opfer des Olympia-Attentats Gesprächs-Thema zwischen Hasselfe ...

Bundesminister de Maizière trägt sich ins Goldene Buch von Fürstenfeldbruck ein. v.l.n.r.: Generalmajor Löwenstein, Landtagsabgeordneter Bocklet, Oberbürgermeister Kellerer, Bundesminister de Maizière, Wahlkreisabgeordnete Hasselfeldt und Landrat Karmasin. Foto: Bundestag

Ein Gespräch über den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck führte MdB Gerda Hasselfeldt mit Bundesminister Thomas de Maizière am Rande des Tages der Deutschen Einheit in Olching. Dabei ging es auch um die beabsichtigte Einrichtung einer Dokumentationsstelle für die Geschichte des Bundeswehrstandortes und einer Gedenkstätte für die Opfer des Olympia-Attentats von 1972.

Auf Einladung des CSU-Kreisverbandes Fürstenfeldbruck und der CSU Olching hat der Bundesminister der Verteidigung, Thomas de Maizière, am 3. Oktober vor ca. 170 geladenen Gästen in Olching eine Rede zum Tag der Deutschen Einheit gehalten. Im Vorfeld war Bundesminister de Maizière in Fürstenfeld zu einem Gespräch mit der Wahlkreisabgeordneten Gerda Hasselfeldt, dem Oberbürgermeister Sepp Kellerer, Landrat Thomas Karmasin, den Landtagsabgeordneten Reinhold Bocklet und Dr. Thomas Goppel sowie Generalmajor Robert Löwenstein zusammengetroffen. Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Fürstenfeldbruck und einem Rundgang über die malerische Klosteranlage erörterte man gemeinsam die mit der Auflösung des Bundeswehrstandortes Fürstenfeldbruck verbundenen Herausforderungen. An Bundesminister de Maizière richteten die lokal Verantwortlichen, die bereits seit längerem in engem Kontakt mit der Bundeswehr und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben stehen, die Bitte, die Stadt bei der Bewältigung der administrativen Hürden im Rahmen des Möglichen zu unterstützen. Ferner erörterte der Kreis mit seinem Gast aus Berlin die Möglichkeit einer Dokumentationsstelle für die Geschichte des Bundeswehrstandortes Fürstenfeldbrucks und einer Gedenkstätte für die Opfer des Olympia-Attentats von 1972. Auch Hasselfeldt sicherte für die Vorhaben ihre volle Unterstützung zu.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare