Sonderkontrollen der Germeringer Polizei

Tuner erneut gestoppt

+
Gleich drei Fahrzeugen hat die Germeringer Polizei bei speziellen Kontrollen die Fahrerlaubnis entzogen.

Wie vorab angekündigt führten Germeringer Polizeibeamte bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen an einem Wochenende spezielle Kontrollen von sogenannten „stark individualisierten“ Fahrzeugen durch.

Germering – Denn vor allem in den Abendstunden an den Wochenenden kamen in letzter Zeit die Hinweise von Anwohnern sowohl in Germering als auch in Gilching, dass sich Fahrer von offensichtlich auffrisierten Autos im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei „austoben“. Oft seien diese Fahrzeuge auch mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Riskantes Überholmanöver: Bußgeld für Motorradfahrer

Doch als erstes schritten die Zivilbeamten am vergangenen Freitag um 19.15 Uhr gegen zwei äußerst riskant auftretende Motorradfahrer in Gilching ein, die im Kreuzungsbereich Landsberger Str./Starnberger Weg noch mehrere Pkw (darunter auch den Streifenwagen) links überholten, kurz nachdem die Ampel auf Grün umgeschaltet hatte und die Motorradfahrer die Verkehrssituation im Kreuzungsbereich mit den bereits vom Gegenverkehr einfahrenden Linksabbiegern gar nicht einsehen konnten.

Die beiden aus München stammenden 25 und 19 Jahre alten Motorradfahrer wurden anschließend umgehend gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. An ihren beiden Maschinen, einer Kawasaki Ninja ZX 6 und einer Honda CBR 600 konnten zwar keine verbotenen Umbauten festgestellt werden, dennoch wurden beide wegen ihrer gefährdenden Fahrweise mit jeweils 100 Euro Bußgeld verwarnt.

Fensterscheiben mit dunkler Tönungsfolie abgeklebt

Als nächstes zogen die Kollegen wiederum in Gilching den 18-jährigen Fahrer eines Mercedes der C-Klasse aus dem Verkehr, der alle Fensterscheiben mit einer dunkelschwarzen Tönungsfolie beklebt hatte. Dem aus Weßling stammenden Mann wurde nur noch die Heimfahrt mit heruntergelassenen Fenstern gestattet, für jede weitere Fahrt wurde dem Fahrzeug die Betriebserlaubnis entzogen.

Dauerblinklicht und Tieferlegung: Entzug der Betriebserlaubnis 

In Laufe des Abends wurden noch einem Audi S3 in Gilching und einem Audi A4 Avant in Germering die Betriebserlaubnis entzogen, weil sie jeweils mit US-Style Codierung (Dauerblinklicht) unterwegs waren. Die sonstigen Umbauten an den beiden „individualisierten“ Fahrzeugen, sowohl die Tieferlegung als auch die jeweils breiteren Felgen-und Reifenkombinationen waren in den Zulassungsbescheinigungen jeweils ordnungsgemäß eingetragen.

Die aus Fürstenfeldbruck und München stammenden 23-jährigen und 39-jährigen Fahrer wurden ebenso wie der 18-jährige junge Mann aus Weßling mit jeweils 90 Euro Bußgeld für das Erlöschen der Betriebserlaubnis ihrer Fahrzeuge verwarnt.

Polizeiinspektion

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Beiräte fordern mehr Gehör
Beiräte fordern mehr Gehör
Neue Wege mit Schulhund und Yoga
Neue Wege mit Schulhund und Yoga
Streit um Radwege
Streit um Radwege

Kommentare